Wir fahren in den Iran ......

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
bernie1

Re: Wir fahren in den Iran ......

#31 Beitrag von bernie1 » 2017-09-02 9:13:21

Donnerlaster hat geschrieben: Ich tippe da auf den Schneemann, seines Zeichens identisch mit dem Rambaz.
Wenn man sich so verbrennt, kann man sich anschliessend auch Berni1 nennen.
Interessante Recherche, aber leider nicht vollständig :joke:

Eschwege
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2016-11-17 19:20:19

Re: Wir fahren in den Iran ......

#32 Beitrag von Eschwege » 2017-09-02 15:17:29

Jeder soll reisen wie will.
Keine Bedenken in Bezug auf die Türkei kann ich trotzdem nicht nachvollziehen.

"
Nur wenige Kilometer weiter, finden wir, ca. 5 km südlich von Gaziantep, mit Hilfe von Bauern eine weitere Burg. Sie ist in meiner Karte eingezeichnet, war aber schwierig zu finden. Eigentlich ist es nur ein Burghügel mit nur noch wenigen uralten Steinen. Da es schon spät ist bleiben wir. Am nächsten Morgen wollen wir zum Nemrut Dag (herrlicher Berg im Norden) weiter fahren.

Gerade, als wir Abendbrot machen wollen, kommt ein Polizist auf einem Moped zu uns.

Ihr könnt hier nicht schlafen, hier ist kein guter Platz, erklärt er uns.

Wir fragen, wo ist denn ein guter Platz? Im nahen Dorf, sagt uns der Mann.

Ich fahre die ca. 500 Meter ins nahe Dorf. An der Dorfbrücke finden wir einen geeigneten Platz, denken wir zumindest.



Gut eine Stunde später, es ist bereits dunkel, werden wir von schwer bewaffneten Polizisten umstellt. Das Auto wird sofort durchsucht. Wir müssen unsere Pässe abgeben. Wir werden verhaftet, müssen mit in die Polizeistation. Der Alptraum beginnt.


Die folgenden Ereignisse sind für uns, von ihrer surrealen Vielfältigkeit so immens, dass es mir momentan nicht möglich ist, all die Ereignisse im Detail zu beschreiben, denn sie würden ein Buch füllen. Auch sind bestimmte Erlebnisse für uns noch immer nicht richtig einzuordnen, noch immer nicht richtig verarbeitet. Deshalb werde ich nur stichpunktartig den Alptraum- Ablauf hier kurz mitteilen (später vielleicht mal mehr).


2 Nächte verbringt Gi in einer Zelle einer Polizeistation von Gaziantep. Mich schafft man in den 2 Nächten in ein Gefängnis außerhalb der Polizeistation. Bei Tag werden wir gemeinsam bzw. getrennt verhört. Man fotografiert uns. Fingerabdrücke werden genommen. Verdächtigt werden wir zu Beginn der Spionage. Es geht weiter mit dem Verdacht, wir hätten Verbindung zur ISIS, wollten illegal nach Syrien, wären früher schon in Syrien gewesen und mich fragt man oft, ob ich nicht in Wirklichkeit Journalist sei.

Unser Laptop und unsere 2 Mobile werden untersucht. Bei ca. 30.000 Bildern auf dem Laptop keine leichte Aufgabe für die Bildüberprüfer. Auch hat man große Probleme mit all unseren Stempeln und Visas in unseren Pässen. Der Höhepunkt ist allerdings, als man uns Bilder unterjubeln will, welche nicht von uns stammen. Da rasten wir kurz aus, verlangen, dass endlich ein deutscher Übersetzer kommt und wollen auch mit der Deutschen Botschaft in Ankara sprechen. Angeblich bekommen sie keine Verbindung mit der Botschaft. 2 deutsche Übersetzter sind dann für einige Stunden da. Allerdings sind es sehr schlechte Übersetzter. Kostet uns alles sehr viel Nerven.


Einzeln werden wir am 2. Tag vom türkischen Geheimdienst vernommen. Erstmals keimt Hoffnung auf, denn die zwei Männer erklären uns nach gut 2 Stunden Gesprächsverhör, unabhängig voneinander, sie glauben nicht, dass wir irgendwas verbrochen haben. Problem sei, dass wir genau in dieser Polizeistation sitzen und der Chef erst lernen muss, dass es auch Unschuldige gibt.

Am 3. Tag haben wir einen Termin beim Haftrichter. Vorher werden wir in einem Krankenhaus untersucht, müssen unter-schreiben, dass man uns gut behandelt hat. Mit Handschellen werden wir ins Gerichtsgebäude geführt. Wegen der Handschellen bricht für Gi eine Welt zusammen. Sie weint fürchterlich. Der Gerichtstermin wird um 4 Stunden verschoben, da wir auf einen vereidigten Dolmetscher bestehen. Man wollte die Verhandlung auf Englisch führen.

.



Wir sind nicht unbedingt happy, jedoch denken wir, in 2 bis 3 Tagen sind wir ja frei, schauen uns halt so lange die schöne Stadt an und schlafen erstmal richtig aus, denn geschlafen haben wir die letzten 3 Tage fast nichts
Am 3. Tag haben wir einen Termin beim Haftrichter. Vorher werden wir in einem Krankenhaus untersucht, müssen unter-schreiben, dass man uns gut behandelt hat. Mit Handschellen werden wir ins Gerichtsgebäude geführt. Wegen der Handschellen bricht für Gi eine Welt zusammen. Sie weint fürchterlich. Der Gerichtstermin wird um 4 Stunden verschoben, da wir auf einen vereidigten Dolmetscher bestehen. Man wollte die Verhandlung auf Englisch führen.

Die Verhandlung dauert dann keine 10 Minuten. Nur wenige Fragen werden uns gestellt. Warum wir an der Burg schlafen wollten? Auf einer Karte sollen wir den Weg mit dem Mietauto erklären. Was wir arbeiten will man wissen und ob wir ISIS Leute kennen. Draußen warten viele weitere Gefangene in Handschellen. Es erscheint uns wie Fließbandabfertigung. Der Dolmetscher ist nicht vereidigt und spricht schlecht Deutsch. Der Haftrichter ist eine Richterin. Komischerweise schaut sie uns nicht an. Das Urteil, welches uns der schlechte Übersetzer versucht zu erklären lautet: Wir wären eigentlich schon frei. Deshalb müssen wir nicht zurück ins Gefängnis. Wir kommen in ein Gästehaus des türkischen Staates. Wir können uns die Stadt anschauen. Müssen nur am Abend ins Gästehaus zurück und uns einmal täglich bei der Polizei melden. In 2 bis 3 Tagen wäre dann ein weiterer Termin. Man will in der Zwischenzeit noch einiges überprüfen. Unsere 2 Pflichtverteidiger (nur einer spricht Englisch) gratulieren uns. Während der kurzen Verhandlung hatten sie kein Wort gesprochen.



Wir sind nicht unbedingt happy, jedoch denken wir, in 2 bis 3 Tagen sind wir ja frei, schauen uns halt so lange die schöne Stadt an und schlafen erstmal richtig aus, denn geschlafen haben wir die letzten 3 Tage fast nichts

Um die 30 Minuten werden wir durch die Millionenstadt gefahren. Vor einem großen Gebäude hält das Polizeiauto. Aus den vergitterten Fenstern schauen viele Männer auf uns. Das ist kein Gästehaus, schreit Gi, das ist ein Gefängnis. Man hat uns belogen, warum auch immer? Wir werden es nie erfahren"

Weiter auf....

https://www.grenzenlosabenteuer.de/neue ... k-ende-na/



.....".....

sico
abgefahren
Beiträge: 2967
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Wir fahren in den Iran ......

#33 Beitrag von sico » 2017-09-02 15:58:48

Hallo Eschwege,
wir waren im August 2016 auch am Nemrut. Ohne jegliche Kontrolle oder andere Einschränkungen. Allerdings sind von Norden über Kayseri, Malatya, Adiyaman dorthin gefahren.
Vom Grenzgebiet nach Syrien, speziell vom grenznahen Gaziantep haben wir uns bewußt fern gehalten. In diesem Gebiet hat man als Tourist seit vielen Jahren eigentlich nichts mehr verloren. Dies gilt nicht erst seit der Flüchtlingskrise ab Sommer 2016, sondern schon viele Jahre vorher wegen der Problematik mit den Kurden.
Auch euer Mietwagen ist natürlich für die Staatsauthorität sehr verdächtig.
Ich will das Vorgehen der türkischen Behörden euch gegenüber keineswegs billigen. Aber was in Gottes Namen hat euch denn in diese hochbrisante Region getrieben?
mfg
Sico

bernie1

Re: Wir fahren in den Iran ......

#34 Beitrag von bernie1 » 2017-09-02 16:07:57

ja, diese Geschichte ist bekannt, und sie geschah, BEVOR Erdogan erst so richtig losgelegt hat. Heute liegt die Vermutung nahe, dass er Geiseln für spätere Austauschgeschäfte mit in D inhaftierten Türken sammelt.

Meine Kaukasus - Pläne liegen jedenfalls auf Eis. Der Weg durch die Ukraine und Russland ist mir zu weit und zu öde, die Schwarzmeerfähre zu ungewiss, und die Türkei ist mir zu.......na ja.....wie gesagt.

Eschwege
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2016-11-17 19:20:19

Re: Wir fahren in den Iran ......

#35 Beitrag von Eschwege » 2017-09-02 18:49:05

Hallo Sico,
vielleicht trotz Anführungszeichen missverständlich dargestellt; ich habe diesen Bericht nur reinkopiert.
Den Link habe ich hier im Forum in einem anderen Strang entdeckt.

Ich würde auch nicht diese Gegend wählen.
Trotzdem hatte das Paar dort kein Pech mit dem Islamischen Staat sondern mit den türkischen Behörden.
Eine Verwechslung mit IS lern ist auf Grund der Umstände ausgeschlossen.
Wie man sieht sind der türkische Staat und seine Organe nicht berechenbar.
Vielmehr ist man diesen Leuten völlig ausgeliefert, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#36 Beitrag von peter » 2017-09-02 19:53:34

Servus Eschwege.
(Dein Name, oder ein Ort?)

Ich habe letztes Jahr ausführlich und persönlich mit den 2 gesprochen.
War ohne jede Frage scheisse. Die beiden sind sehr erfahren und bestimmt nicht leichtsinnig.
Der einzige Fehler war wohl die Nähe zur Syrischen Grenze. Gaziantep ist eine Hochburg aller bösen Jungs in der Gegend und das Kriegsgebiet ist nur 50km entfernt.
Wir waren letztes Jahr, etwas später als die 2 an beiden Nemruts. (Es gibt 2) Wenig Touristen, aber dennoch Tagesausflügler aus Antalya.

Aber was sagt das für die Zukunft? Nichts! Du kannst aus dem Haus gehen und überfahren werden. Du besuchst die USA und wirst erschossen. Du zündest Kerzen am Christbaum an und dein Haus brennt ab.....usw.
Wir haben in Deutschland ein paar Mio Mitbürger mit türkischen Wurzeln und Familie dort. Was empfiehlst du denen? (keine wirkliche Frage an dich )

Das Leben ist ein Risiko. Und jeder wägt jeden Tag etwas ab.

Jetzt hat jede Seite sein Meinung kund getan.

Ansonnsten bitte ich darum das Thema nicht zu zerreden.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#37 Beitrag von peter » 2017-09-02 20:47:45

sico hat geschrieben:
hallo Bernie1,
deine Belehrungen in allen Ehren, aber soweit ich den Peter kenne, hat er genügend Lebenserfahrung, um die Situation in der Türkei selbst einschätzen zu können.

mfg
Sico
Danke Sico,

ich teile deine deine Einschätzung :angel:

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#38 Beitrag von peter » 2017-09-02 20:50:54

Juergen Lauer hat geschrieben:Hallo Peter,

sind vor einem Jahr die gleiche Route gefahren. Hat alles sehr gut geklappt und absolut lohnenswert. Vor allem dem Winter in UAE und Oman zu entkommen war ein weiser Entschluss. Das mit dem Fließverbesserer kann ich nur bestätigen, wir hatten keinen und unsere Dieselheizung hat gestreikt, unserm Deutz hat es nichts ausgemacht. Wir sind jetzt wieder auf dem Weg nach Deutschland und wollen im Dezember dort ankommen. Unseren Reisebericht könnt ihr im Blog majuemin.de lesen.

Viel Spaß und eine tolle Reise wünscht

Jürgen
Servus Jürgen,

Danke für deine guten Wünsche.
Meine Frau kennt eure Seite schon....tsts :cool:

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2413
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wir fahren in den Iran ......

#39 Beitrag von advi » 2017-09-02 22:28:06

akkuflex hat geschrieben:[


sehr gute frage - was ist mit Mark los? Urlaub ? Oder gegangen?

Gruß
Er lebt.... https://www.facebook.com/mark.ludwig.3720
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

bernie1

Re: Wir fahren in den Iran ......

#40 Beitrag von bernie1 » 2017-09-03 9:48:31

Bei 30.000 Fotos auf dem Laptop wird sich doch wohl das eine oder andere finden, auf dem ein verbotenes Objekt abgelichtet wurde, oder?

Bei all den Stempeln und Visa im Pass läßt sich doch wohl der eine oder das andere finden von einem verfeindeten Staat oder einem verdächtigen Grenzübergang, oder?

Wer suchet, der findet.
Und Erdogan sucht......

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5587
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#41 Beitrag von AL28 » 2017-09-03 13:35:27

Hallo
bernie1 hat geschrieben:Bei 30.000 Fotos auf dem Laptop wird sich doch wohl das eine oder andere finden, auf dem ein verbotenes Objekt abgelichtet wurde, oder?

Bei all den Stempeln und Visa im Pass läßt sich doch wohl der eine oder das andere finden von einem verfeindeten Staat oder einem verdächtigen Grenzübergang, oder?

Wer suchet, der findet.
Und Erdogan sucht......
Kannst du nicht wo anders Blöd rum labern !!!
Das ist hier für Leute die Reiseinfos suchen und keine Propaganda Seite .
Ich interessiere mich für Reiseinfos und nicht für hole Phasen . Du willst da nicht hin und willst nicht durch die Türkei . Gut , dann lass uns unser sachen machen und mach du deine .
Gruß
Oli

bernie1

Re: Wir fahren in den Iran ......

#42 Beitrag von bernie1 » 2017-09-03 13:45:23

AL28 hat geschrieben:hole Phasen
Oli
Das ist wohl was für Elektriker ;-)

Lloyd
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: Wir fahren in den Iran ......

#43 Beitrag von Lloyd » 2017-09-03 14:47:30

Hallo,

schöne Pläne habt ihr da Peter!!! Wir sind Momentan in Georgien und wollen Mitte November ebenfalls über die Türkei von hier in den Iran und diesen solange es nur möglich ist erkunden (Skis sind an Board da wir den letzen Winter im Kaukasus verbracht haben). Wie schon gesagt sind wir schon länger hier in dieser Gegend und sind zwischen der Türkei, Georgien und Armenien hin und her gefahren. Zu der Türkei kann ich nur folgendes sagen an alle die Zweifel haben: Wir wurden an jeder Grenze immer absolut freundlich behandelt. Das Volk im allgemeinen ist super nett und läd bei jeder Gelegenheit zu einem Tee ein oder erfreut sich schon nur an kleinen Wortwechseln mit Reisenden aus dem fernen Deutschland. Auch wenn im Osten die Kontrollen gewiss zugenommen haben haben wir hier noch keine negativen Erfahrungen gemacht.

Also genießt die Türkei und die Gastfreundschaft und die ganze Reise - vielleicht fährt man sich ja über den Weg!!

Beste Grüße

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 461
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Wir fahren in den Iran ......

#44 Beitrag von sri-lanka » 2017-09-03 15:42:15

Das kommt mir hier bald vor wie die Themen zu Gasüberfällen:

Diejenigen die aus eigener Erfahrung darüber berichten dass sie auf diese Art ausgeraubt wurden, denen wird direkt oder unterschwellig nahegelegt, dass sie vermutlich besoffen waren und darum nichts gehört hätten
Mir ist Egal.....

Schöne Reise wüsche ich Euch und haltet uns auf dem laufenden. Werden mit Sicherheit interessante Berichte!

Grüsse

Werner

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5587
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#45 Beitrag von AL28 » 2017-09-03 16:34:27

Hallo
sri-lanka hat geschrieben:Das kommt mir hier bald vor wie die Themen zu Gasüberfällen:

Diejenigen die aus eigener Erfahrung darüber berichten dass sie auf diese Art ausgeraubt wurden, denen wird direkt oder unterschwellig nahegelegt, dass sie vermutlich besoffen waren und darum nichts gehört hätten
Mir ist Egal.....

Schöne Reise wüsche ich Euch und haltet uns auf dem laufenden. Werden mit Sicherheit interessante Berichte!

Grüsse

Werner
Ja , das ist wie mit dehnen die Von außerirdischen entführt würden . Den glaubt auch keiner . :D
Meine Mutter macht nachts die Sicherungen raus , zum Schutz vor Elektrostrahlen . Sie schläft seitdem besser . :joke:
Das glaube ich nicht , und das ist meine Mutter . Erwarte nicht das ich den Gas Mist von Leuten glaube die ich nicht mal kenne und Sachen erzählen die so gar nicht möglich sind .
Ja , die Phasen hat die Rechtschreibkorrektur vorgeschlagen , da ich aber auch nicht die richtige Schreibweise wusste habe ich es gelassen . Ich dachte mir schon das es ein gefundenes Fressen ist . :lol:
Nun , ich denke mein Standpunkt ist geklärt .
Ich hoffe nun doch auf Reise Infos und berichte . Ohne der zur Zeit so Modischen Türkei hetze und Gas Erfahrungen . Dafür gibt es doch das Lagerfeuer .
Gruß
oli

Eschwege
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2016-11-17 19:20:19

Re: Wir fahren in den Iran ......

#46 Beitrag von Eschwege » 2017-09-04 8:24:00

Soso...Türkei Hetze, Propaganda, blödes Gelaber, Thread nicht zerreden.
Macht euren Alles -easy - Scheiss doch in einer geschlossenen whats app Gruppe, dann braucht ihr euch ja nicht über die uncoolen Spiesser ärgern.
Mir ist egal was die Regierung dort tut. War lange abzusehn.
Fahrt hin, schmeisst den 50 % Faschisten euer Geld in den Rachen, liefert euch einem unberechenbaren, feindlich gesinnten Behördenapparat aus, kommt möglichst heile wieder.
Wünsche allzeit gute Reise.

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1483
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#47 Beitrag von Sternwanderer » 2017-09-04 8:38:53

Eschwege hat geschrieben:Soso...Türkei Hetze, Propaganda, blödes Gelaber, Thread nicht zerreden.
Macht euren Alles -easy - Scheiss doch in einer geschlossenen whats app Gruppe, dann braucht ihr euch ja nicht über die uncoolen Spiesser ärgern.
Mir ist egal was die Regierung dort tut. War lange abzusehn.
Fahrt hin, schmeisst den 50 % Faschisten euer Geld in den Rachen, liefert euch einem unberechenbaren, feindlich gesinnten Behördenapparat aus, kommt möglichst heile wieder.
Wünsche allzeit gute Reise.
Noch 'nen Schneemann! :sick:
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#48 Beitrag von peter » 2017-09-04 9:27:06

An Eschwege & Bernie1 & alle Klone

die Diskussion kann man ja in die Richtung führen. Kann ja auch interssant sein.

Macht doch einen neuen Thread im Lagerfeuer auf und los gehts......
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2073
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#49 Beitrag von joern » 2017-09-04 9:49:51

Ich bin ja immer dankbar für mahnende Worte, die mir als Reisender mit auf den Weg gegeben werden.
Oft kommen sie von alten Männern, die früher, als noch alles besser war, nur mit Zahnbürste bewaffnet durch Afghanistan getrampt sind. Heutzutage, wo ja alles viel gefährlicher/kommerzialisierter/verbotener geworden ist, kann man Fernreisen mit Fahrzeugen in deren Augen ja praktisch gar nicht mehr machen. Ich glaube allerdings, dass Waldorf und Statler (die beiden Grantler vom Balkon der Muppetsshow) hier nur so bitter kommentieren, weil ihr jugendlicher Leichtsinn direkt einem Altersnörgeln gewichen ist. Weil sie merken, dass sie es einfach nicht mehr drauf haben. :joke:
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2413
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wir fahren in den Iran ......

#50 Beitrag von advi » 2017-09-04 9:51:30

Wie haltet Ihr es denn mit dem Off-Road Wüste fahren im Iran?

Ich habe jetzt gehört, das man an einigen Stellen Führer für die Wüste braucht und partiell LKW nicht so geschickt sind....

Wir haben für 2019 Iran angedacht und sind auch über die Fahrzeugwahl etwas unsicher. Buschtaxi = schnellere Anfahrt + höherer Off-Road Anteil oder LKW und gelasseneres Leben ....
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1440
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#51 Beitrag von Donnerlaster » 2017-09-04 10:37:25

Willst du in den Iran zum Geländefahren oder auch zur Besichtigung der ganzen Sehenswürdigkeiten.
Letzteres findest du zum größten Teil in den Städten und da bietet es sich an, relativ zentral auf bewachten (und kostenpflichtigen günstig)) Parkplätzen
zu stehen - so zumindest von uns vor 2 Jahren gemacht.

OK, unser Wagen ist nicht so riesig groß, da gab es keine Probleme auf den Parkplätzen. Wir waren jedenfalls froh, eine Toilette und Dusche dabei zu haben.
das haste beim Buschtaxi wohl nicht.

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2413
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wir fahren in den Iran ......

#52 Beitrag von advi » 2017-09-04 10:50:27

14989949728570.jpg
Porta Porti ist drin und Außendusche ist auch dabei.......Und ja ein Mix aus Kultur und Off-Road wäre fein.

@Donnerlaster, womit wart Ihr unterwegs?
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1440
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#53 Beitrag von Donnerlaster » 2017-09-04 11:01:34

advi hat geschrieben:
14989949728570.jpg
Porta Porti ist drin und Außendusche ist auch dabei.......Und ja ein Mix aus Kultur und Off-Road wäre fein.

@Donnerlaster, womit wart Ihr unterwegs?

Aussendusche werdet ihr in den Städten gerade im Iran nicht nutzen können.
Wir waren mit unserem kleinen G90 dort - findest du auch im Archiv auf meiner HP
Zuletzt geändert von Donnerlaster am 2017-09-04 13:55:33, insgesamt 1-mal geändert.

sico
abgefahren
Beiträge: 2967
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Wir fahren in den Iran ......

#54 Beitrag von sico » 2017-09-04 11:10:55

Aussendusche funktioniert in allen muslimischen Ländern nur für Männer.
Sobald sich eine Frau zum Duschen vorbereitet, sind die (männlichen) Gaffer rund ums Auto.

Führer in Wüstengebieten des Iran brauchten wir und alle anderen Reisenden, die wir getroffen haben, Ende 2016/Anfang 2017 grundsätzlich nicht.
Wenn allerdings die gefahrene Route zu nahe an einer Grenze verläuft, kann Polizei und/oder Militär die Weiterfahrt untersagen und anordnen, dass man sich aus dem Gebiet entfernen muß.

Natürlich kann sich die Lage bis zu eurem Reisetermin 2019 ändern. Aber dazu müßte man Hellseher sein, um das heute schon zu wissen.

mfg
Sico

Rastlos18280
Schrauber
Beiträge: 310
Registriert: 2013-10-12 23:08:10

Re: Wir fahren in den Iran ......

#55 Beitrag von Rastlos18280 » 2017-09-05 3:29:02

Hallo,

Bin gerade aus der Tuerkei zurueck, und den Kaukasus. Also die Tuerkei war der freundlichste Platz. Jeder hilft einem selbst wenn man keine Hilfe braucht und man wird ueberall dazu genoetigt Tee zu trinken! Kein Problem an den Grenzen, rein und raus, die waren nur genervt das da einer mit 'nem privaten LKW kommt der weder Bulgare noch Tuerk ist. Somit hat die Einreise ein wenig gedauert. Ansonsten sind die Leute alle super freundlich.
Allerdings kann ich mich den Vorredner nur anschliessen in dem man sich von dem Kurdengebiet und der Grenze zu Syrien besser fernhaelt. Ich habe vor ein paar Jahren in Diyarbakir gearbeitet und selbst damals war die ganze Stadt fuer uns gesperrt.
Aber, am Ende jeder so wie er will.

Oh, falls jemand zum Sumela Kloster will sollte er besser naechstes Jahr fahren, das ist momentan wegen Restaurierung geschlossen.

Schoenes Verreisen,

Rastlos

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1440
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#56 Beitrag von Donnerlaster » 2017-09-05 10:11:41

Das haben Peter und ich dir ja geschrieben: mach es einfach.

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#57 Beitrag von peter » 2017-09-05 11:09:19

Rastlos18280 hat geschrieben:Hallo,


Oh, falls jemand zum Sumela Kloster will sollte er besser naechstes Jahr fahren, das ist momentan wegen Restaurierung geschlossen.

Schoenes Verreisen,

Rastlos
Schön, das es dir gefallen hat.
Das Kloster war letzte Jahr auch schon geschlossen. Aber die Anfahrt ist trotzdem ganz schön. Unten ist nach wie vor ein Kassenhäuschen, aber der nette Wärter hat uns "eingeladen "

Gruss Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#58 Beitrag von peter » 2017-09-05 11:13:52

advi hat geschrieben:Wie haltet Ihr es denn mit dem Off-Road Wüste fahren im Iran?

Ich habe jetzt gehört, das man an einigen Stellen Führer für die Wüste braucht und partiell LKW nicht so geschickt sind....

Wir haben für 2019 Iran angedacht und sind auch über die Fahrzeugwahl etwas unsicher. Buschtaxi = schnellere Anfahrt + höherer Off-Road Anteil oder LKW und gelasseneres Leben ....
Die Qual der Wahl zu haben ist ein schöner Luxus :cool:

Ich denke, wenn du mehr wert auf sportlichen Offroad legst und wenig Zeit hast nimm den HZJ.

Für alle anderen Anwendungsfälle den Großen

Gruss Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
Albrecht Binder
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2007-08-16 17:25:22
Wohnort: Immenstaad

Re: Wir fahren in den Iran ......

#59 Beitrag von Albrecht Binder » 2017-09-15 11:54:33

Hallo VAE + Oman Reisende,

wir sind ab dem 1. Dezember ebenfalls im Oman unterwegs. Unsere Olive steht zur Zeit in den VAE und erwartet uns Mitte November. In Dubai ist großer Kundendienst angesagt, danach geht es in Richtung Oman, wo wir 2 Monate touren. Vielleicht sieht man sich.

albrecht

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 877
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#60 Beitrag von peter » 2017-09-15 13:40:00

Albrecht Binder hat geschrieben:Hallo VAE + Oman Reisende,

wir sind ab dem 1. Dezember ebenfalls im Oman unterwegs. Unsere Olive steht zur Zeit in den VAE und erwartet uns Mitte November. In Dubai ist großer Kundendienst angesagt, danach geht es in Richtung Oman, wo wir 2 Monate touren. Vielleicht sieht man sich.

albrecht
Habt dir ein Email geschrieben.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Antworten