Wir fahren in den Iran ......

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 1854
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#121 Beitrag von joern » 2017-11-29 9:59:04

Generell: Visa unterwegs beantragen, wo es geht. Wo es nicht geht: Zweitpass zu Hause bei Vertrauenspersonen lagern, die ggf eine Visaagentur beauftragen. (In einigen Ländern ist allerdings das Versenden von Reisepässen offiziell verboten)
Das Leben ist kein Ponyschlecken

sico
abgefahren
Beiträge: 2632
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Wir fahren in den Iran ......

#122 Beitrag von sico » 2017-11-29 13:05:03

Leopard hat geschrieben:Die Visumsgeschichte interessiert mich auch. Also wie kann ich am besten von unterwegs ein Visum beantragen. Ab Ausstellung hat man ja nur drei Monate Zeit, die zurückgerechnet mit der geplanten Route dürfte ich gerade in Russland oder Mongolei sein.
Gruß
Das Iran-Visum kann man unterwegs so bekommen:
Bei einer Reiseagentur in Deutschland die sog Referenznummer beantragen. Dazu die notwendigen Dokumente als PDF an die Reiseagentur schicken. Dann die Rechnung der Reiseagentur per online-Überweisung begleichen.
Nach 7-10-Tagen meldet die Reiseagentur die Referenznummer.
Mit dieser Referenznummer zum Konsulat/Botschaft gehen.
Mit Nennung der Referenznummer und nochmaliger Vorlage der Dokumente (also Kopien nötig) stellt die Botschaft das Visum in 1-2 Tagen aus.

So haben wir und viele weitere Reisende es Ende 2016 in Sharja/Dubai gemacht und hat gut funktioniert.
Wichtig ist, dass die Referenznummer von einer deutschen Reiseagentur beschafft wird. Das ist der schnellste und sicherste Weg.
Freunde von uns haben diese Referenznummer versucht in Georgien zu beschaffen. Nach 6 Wochen Wartezeit kam die Nummer dann endlich.

mfg
Sico



mfg
Sico

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1700
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Wir fahren in den Iran ......

#123 Beitrag von akkuflex » 2017-11-29 13:31:23

sico hat geschrieben:
So haben wir und viele weitere Reisende es Ende 2016 in Sharja/Dubai gemacht und hat gut funktioniert.
Wichtig ist, dass die Referenznummer von einer deutschen Reiseagentur beschafft wird. Das ist der schnellste und sicherste Weg.
Freunde von uns haben diese Referenznummer versucht in Georgien zu beschaffen. Nach 6 Wochen Wartezeit kam die Nummer dann endlich.

mfg
Sico



mfg
Sico

Wir sind 2014 einfach nach Trabzon oder wie das geschrieben wird gefharen haben an der Iranischen Botschaft geklingelt und ein Visum beantragt. paar Tage Später nach dem Wochenende wars da.
Geht das nicht mehr?

Gruß

Martin

ka el
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2017-11-08 19:20:23

Re: Wir fahren in den Iran ......

#124 Beitrag von ka el » 2017-11-29 17:19:48

akkuflex hat geschrieben:

Wir sind 2014 einfach nach Trabzon oder wie das geschrieben wird gefharen haben an der Iranischen Botschaft geklingelt und ein Visum beantragt. paar Tage Später nach dem Wochenende wars da.
Also OHNE die berühmte Referenznummer ?
Vom iran. Konsulat in Trabzon habe ich das hin und wieder schon gehört :-)

Das Problem ist aber, wenn man UNBEDINGT in den Iran will, sollte man sich auf sowas nicht verlassen und sich schon zu Hause diese Nummer besorgen. Wenn man aber in seinen Reiseplänen offen ist, dann kann man so vorgehen.

Aber ein Carnet muss man nach wie vor an der iran. Grenze vorlegen, oder gibt es auch da einen "orientalischen" Weg?

sico
abgefahren
Beiträge: 2632
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Wir fahren in den Iran ......

#125 Beitrag von sico » 2017-11-29 17:56:42

Iran-Visum in Trabzon ohne Referenznummer, das hat 2016 schon nicht mehr funktioniert.
Das wichtigste am Iran-Visum ist eben die Referenznummer. Diese wird aus Teheran erteilt und ist für alle Konsulate/Botschaften, ganz egal in welchem Land, die Freigabe zur Ausstellung des Visums.

Zum Carnet de Passage:
Hier gibt es keine "orientalische" Lösung am Grenzübergang.
Das Carnet ist bei der Einreise vorzulegen.
mfg
Sico

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1283
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#126 Beitrag von Donnerlaster » 2017-11-29 18:28:34

ka el hat geschrieben:
akkuflex hat geschrieben:

Wir sind 2014 einfach nach Trabzon oder wie das geschrieben wird gefharen haben an der Iranischen Botschaft geklingelt und ein Visum beantragt. paar Tage Später nach dem Wochenende wars da.
Also OHNE die berühmte Referenznummer ?
Vom iran. Konsulat in Trabzon habe ich das hin und wieder schon gehört :-)

Das Problem ist aber, wenn man UNBEDINGT in den Iran will, sollte man sich auf sowas nicht verlassen und sich schon zu Hause diese Nummer besorgen. Wenn man aber in seinen Reiseplänen offen ist, dann kann man so vorgehen.

Aber ein Carnet muss man nach wie vor an der iran. Grenze vorlegen, oder gibt es auch da einen "orientalischen" Weg?

Ich kenn die Geschichte mit Trabzon auch nur vom Hörensagen bzw. hier aus dem Forum - und danach sollte das nicht mehr möglich sein. Wenn du mehr wissen willst,
solltest du hier mal die Suchfunktion anwerfen.

Die Ref-Nr. schon vor der Abreise zu Hause besorgen hilft auch nicht weiter, da die nicht allzulange gültig ist - ich glaube gerade einmal 20 Tage.
Am sichersten und einfachsten ist es so wie von Sico beschrieben: besorge dir die Ref.Nr unterwegs per Internet bei einem Visa-Büro in Deutschland - aber Achtung: das kann auch mal ganz schnell 3 Wochen dauern (bzw. noch ein paar Tage länger, so ist es mir in 2015 ergangen).
Und dann damit unterwegs zu einer iranischen Botschaft zwecks Visa-Beantragung - das sollte dann sehr schnell gehen.
Wir bekamen das in Taschkent innerhalb eines Tages.

Das Carnet benötigst du auf jeden Fall. Wie ich mal gelesen habe, soll es auch die Möglichkeit eines temporären Carnets, erhältlich direkt an der iranischen Grenze, geben.
Aber da würde ich mich nicht drauf verlassen (ich hatte das Thema auch nicht weiter verfolgt).

Benutzeravatar
Leopard
Überholer
Beiträge: 227
Registriert: 2013-08-24 19:35:27

Re: Wir fahren in den Iran ......

#127 Beitrag von Leopard » 2017-11-29 23:42:09

Alles klar vielen dank für die Infos.

Gibts eigentlich irgendwo nen Visa-Fred wo sowas für verschiedene Länder aufgeführt wird?
Gefunden hab ich keinen...aber man weiß ja nie ;)

Gruß

Benutzeravatar
strumfina
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2016-09-18 11:44:17

Re: Wir fahren in den Iran ......

#128 Beitrag von strumfina » 2017-11-30 7:08:22

Ich brauche kein visum für den Iran! :joke: https://sr.m.wikipedia.org/wiki/%D0%9F% ... 1%98%D0%B5 .Ich habe serbische Pass

ka el
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2017-11-08 19:20:23

Re: Wir fahren in den Iran ......

#129 Beitrag von ka el » 2017-11-30 11:03:16

Vor vielen Jahren habe ich in Delhi/Indien ein iran. Transitvisum bekommen und musste folglich das Land in nur 7 Tagen von Ost nach West durchqueren. Westliche Touristen gab es damals so gut wie keine im Land. In 7 Tagen sieht man natürlich nicht so viel. Bam z.B. habe ich nur bei Nacht gesehen, und die einzigen längeren Aufenthalte gabs in Isfahan und Teheran.

Darum möchte ich gerne nochmal dahin aber nicht um jeden Preis. Wenn das Land so hohe Hürden aufbaut (Visa, Carnet, Spritprobleme), dann kann man auch getrost mal sagen: Nein danke. Ich gebe mein Geld lieber da aus, wo ich willkommen bin.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 1854
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#130 Beitrag von joern » 2017-11-30 12:56:19

Es gibt wohl kaum ein Land, wo die ganz überwiegende Bevölkerung Touristen so willkommen heisst, wie im Iran. Man kann als Tourist problemlos vom Staat subventionierten Diesel für 13 Cent tanken. Da hast Du die Carnetgebühren beim 2. Tanken schon wieder eingespart.
Wenn ein Carnet für Dein Fzg oder ein paar Euro für den Visaservice für Dich unüberwindbare Hindernisse darstellen, solltest Du tatsächlich andere Reiseziele wählen.
Zuletzt geändert von joern am 2017-11-30 13:04:38, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 1854
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#131 Beitrag von joern » 2017-11-30 13:00:35

Wenn Du andererseits als iranischer Tourist ein Visum für Deutschland haben möchtest, dann weisst du, was "Hürden aufbauen" wirklich bedeutet.
Das iranische Grenzprozedere ist auf jeden Fall touristenfreundlicher, als die Einreise zu unseren amerikanischen Freunden.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 792
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#132 Beitrag von peter » 2017-11-30 14:41:10

strumfina hat geschrieben:Ich brauche kein visum für den Iran! :joke: https://sr.m.wikipedia.org/wiki/%D0%9F% ... 1%98%D0%B5 .Ich habe serbische Pass

Der Vorteil sei dir gegönnt.

Was mich aber wundert ist, das die serb. Botschaft so ein g'schies macht mit dem Empfehlungsschreiben für den Pakistantransit? Ich dachte die wären ein bisschen robuster.

Gruß Peter
http://www.facebook.com/SolitaireCamper
http://solitaire-camper.de/4x4/orient.html

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben." A. von Humboldt

ka el
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2017-11-08 19:20:23

Re: Wir fahren in den Iran ......

#133 Beitrag von ka el » 2017-11-30 14:44:49

joern hat geschrieben:zu unseren amerikanischen Freunden.
Von Alaska bis Feuerland gehts meistens ohne Visa und ohne Carnet.

Aber vermutlich verstehst Du unter "Amerika" nur die USA. Da ist es in der Tat nicht mehr ganz so einfach, wobei der Iran auch eine gewisse Rolle spielt.

Benutzeravatar
folfov70
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2009-01-03 22:15:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#134 Beitrag von folfov70 » 2017-11-30 14:55:33

VorschauVerfasst: 2017-11-30 13:44:35     Betreff des Beitrags: Re: Wir fahren in den Iran ......

Hallo ka el,


falls Visa und Carnet schon eine hohe Hürde darstellen, sollte man wirklich mit Tui nach Mallorca fliegen. 
Die Menschen im Iran sind super freundlich und man ist mehr als herzlich willkommen.
Auch Sprit ist kein Problem und auch noch billig bei ca. 12 Cent pro Liter.i

MfG aus Kerman/Iran
Doro/Jupp

:spiel:
 
www monster-worldtour.de

ka el
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2017-11-08 19:20:23

Re: Wir fahren in den Iran ......

#135 Beitrag von ka el » 2017-11-30 15:19:49

Passend zum Thema: Heute 17:10 Uhr, ARTE, "Abenteuer Seidenstraße Iran", und morgen und nächste Woche weitere Folgen.

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 792
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#136 Beitrag von peter » 2017-11-30 15:40:07

Zum Thema Iranvisum & Referenznummer.

Die Referenznummer ist unbedingt nötig.
Sie wird beim iranischen Außenministerium beantragt.
Die Gültigkeit der Ref.nummer ist recht kurz. Glaube 2 Wochen.....

Seid 2017 kann man die Referenznummer selber über die verlinkte Homepage der iranischen Konsulate online beantragen. Kosten 0€
Bei uns war nach 3 Tagen die Referenznummer im Emailbriefkasten.

Mit der Nummer kann man an jedem iranischen Konsulat sein Visum beantragen.
Man hat max 90 Tage Zeit einzureisen. Ab dann läuft die Visadauer.
Verlängerung im Land war bei uns sehr wohlwollend und schnell.

Ein Carnet ist natürlich Obligatorisch. Und auch keine Hexerei.

Heute für 0,0625€/ Liter getankt......... :joke:

Gruss, Peter mit einem Druckluftproblem
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 32&t=78331
http://www.facebook.com/SolitaireCamper
http://solitaire-camper.de/4x4/orient.html

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben." A. von Humboldt

ka el
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2017-11-08 19:20:23

Re: Wir fahren in den Iran ......

#137 Beitrag von ka el » 2017-11-30 17:39:06

Danke !
Die Reise (Türkei, Georgien, Armenien, Russland und evtl. Iran) wird frühestens im März 2018 beginnen. Da ist also noch viel Zeit zum Einholen von Infos :-)

1017a_verliebt
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2016-07-21 12:28:14

Re: Wir fahren in den Iran ......

#138 Beitrag von 1017a_verliebt » 2017-12-01 14:45:34

Hallo an alle die gerade im Iran sind....
Wir sind seit Ca. 1W im Iran. Wir sind aus Turk gekommen und waren im Mashhad. Gerade sind wir auf dem Weg nach Yast.
Gestern wollten wir südlich von Mashhad bei Roban in der Pampa stehen... Am Abend bekamen wir Besuch von 3 schwer bewaffneten Polizisten. Wir würden mit dem Hinweis, dass es gefährlich ist zu einem großen Rastplatz gebracht. Heute morgen kam nochmal einer der Polizisten und hat nach uns gesehen. Wir haben uns dann länger über die Situation unterhalten.... Da der Polizei unsere Sicherheit sehr am Herzen liegt, sollten wir doch auf der Strecke bis Tabas nachts immer vor Rasthöfen stehen... Im Osten Irans treiben sich unfreundliche Gestalten aus Syrien rum, die aus Afganistan kommen....
Heute Mittag sind wir nach Fayse Abad am unweit der Straße gestanden... Wir sind keine Minute gestanden kam schon der erste Polizeiwagen.... Und nach 10min der 2. Immer mit dem Hinweis es sei gefährlich. Not much but dangerous war die Aussage....
Leute die wir in Mashhad kennen gelernt haben, haben wir auch danach gefragt.... Auch die haben uns das bestätigt....
Es soll aber von Yast in den Süden vorbei sein, da die Zentraliran ist....

Zudem haben wir erfahren, das zeitgleich mit dem schweren Erdbeben im Iran ein Erdbeben im Kernan war... Dieses soll auch sehr schwer gewesen sein... Daher sollte man dieses Gebiet auch meiden....

Ist zufällig jemand noch in der Gegend von Yast???

Gruß Mulze

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1283
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#139 Beitrag von Donnerlaster » 2017-12-01 15:04:49

1017a_verliebt hat geschrieben:
Heute Mittag sind wir nach Fayse Abad am unweit der Straße gestanden... Wir sind keine Minute gestanden kam schon der erste Polizeiwagen.... Und nach 10min der 2. Immer mit dem Hinweis es sei gefährlich. Not much but dangerous war die Aussage....
Das die Übernachtungen gefährlich sein sollen, erzählen die Polizisten gerne (nicht nur im Iran). So ging es uns 2015 u.a. auch, als wir zwecks Ausreise
am nächsten Tag direkt an der armenischen Grenze zwischen ca. 20 iranischen LKW übernachten wollten.

Nach einer kleinen Diskussion und viel Telefoniererei der Polizisten durften wir dann doch stehen bleiben, wenn es unser ausdrücklicher Wunsch wäre.
Auf meine Frage: was ist denn mit den iranischen LKW, kam als Antwort: das sind Iraner, ihr dagegen Gäste des Landes und sollt deshalb keiner Gefahr
ausgesetzt sein.
Nachdem dann akzeptiert wurde, dass wir bleiben wollten, kam von mir der Hinweis: wenn es hier so gefährlich sein soll, dann könnt ihr doch heute nacht
hier hin und wieder zur Kontrolle vorbei kommen. Antwort: nein, das tun wir nicht, denn soooo gefährlich ist es dann doch nicht.

Fazit: diese Aussagen der Polizei würde ich nicht immer ganz ernst nehmen. Allerdings: im Osten, von Mashad Richtung Bandar Abas sollen angeblich
diverse Schmuggler unterwegs sein - wir hatten keine getroffen und auch nie (ich betone NIE) jemals irgendwelche Problem während unserer Übernachtungen.

1017a_verliebt
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2016-07-21 12:28:14

Re: Wir fahren in den Iran ......

#140 Beitrag von 1017a_verliebt » 2017-12-01 15:11:57

Wir sind da im Normalfall auch nicht so zimperlich.... Aber unser Bekannter aus Mashhad der kein Polizist ist hat es bestätigt.... Ab Tabas werden wir dann auch wieder draußen stehen.... Und das hier in der Gegend irgendwas im Busch ist merkt man irgendwie an der Polizeipräsenz.....

Benutzeravatar
folfov70
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2009-01-03 22:15:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#141 Beitrag von folfov70 » 2017-12-01 15:40:38

Hallo Mulze,

wir stehen gerade mit 2 anderen Overlandern im Hotel Akhavan in Kerman. Heute morgen hat es unsere Autos zwar geschaukelt, aber hier in Kerman sind ansonsten keine Auswirkungen des Erdbebens zu spüren. Das Epizentrum lag ca. 55 Kilometer von hier in den Bergen.
Was die Polizei im Allgemeinen betrifft, haben weder die beiden anderen noch wir bisher solche Erfahrungen gemacht wie ihr. Wir fühlen uns im Iran sehr sicher.

Viele Grüße
Doro/Jupp

http://www.monster-worldtour.de

vw322
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2009-02-01 13:27:30
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#142 Beitrag von vw322 » 2017-12-01 17:00:37

Hallo,
Wir werden in den nächsten Tagen den Iran Richtung Oman verlassen. Die Gastfreundschaft ist überwältigend und meistens fühlten wir uns sicher, jedoch will ich auch auf einen etwas unangenehmen Vorfall hinweisen, da wir immer von den berichten lesen, wie es sicher es im Iran ist.
Wir sind bei kermanshah auf dem Parkplatz vor einem Nationalpark in der Nacht ausgeraubt worden. So etwas kann natürlich überall passieren und die Hilfsbereitschaft im Anschluss war enorm, falls jedoch jemand mal bei dem Klettergebiet übernachten will, so Rate ich dazu, einfach die Ranger in 100m Entfernung zu fragen, ob man sich zu ihnen hinter die Schranke stellen darf, so wie wir nach dem Vorfall.
Viele Grüße aus Bandar Abbas, Valentin

1017a_verliebt
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2016-07-21 12:28:14

Re: Wir fahren in den Iran ......

#143 Beitrag von 1017a_verliebt » 2017-12-01 19:05:25

Krass wart ihr im Auto zu der zeit??? Mit was für einem Gefährt seit ihr unterwegs???
In Mashhad im Park hat man bei uns auch probiert ob die Tür im Faherhaus offen ist... Meine Frau und unser Sohn waren zu der Zeit in der Kabine und haben es bemerk... Die sind dann weg gefahren und haben sich in Sichtweite hingestellt.... Wir waren an dem Abend eingeladen und meine Frau ist zur Sicherheit im LKW geblieben....

vw322
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2009-02-01 13:27:30
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#144 Beitrag von vw322 » 2017-12-02 6:00:16

Ja wir waren im Auto, aber der Typ hatte eine Pistole. Wir sind in einem 310 4x4 unterwegs, unsere Reise kannst du auf dem Blog in meinem Anhang verfolgen.

vw322
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2009-02-01 13:27:30
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Iran ......

#145 Beitrag von vw322 » 2017-12-02 6:01:27

Ja wir waren im Auto, aber der Typ hatte eine Pistole. Wir sind in einem 310 4x4 unterwegs, unsere Reise kannst du auf dem Blog in meinem Anhang verfolgen.

ka el
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2017-11-08 19:20:23

Re: Wir fahren in den Iran ......

#146 Beitrag von ka el » 2017-12-02 10:21:14

Die alten Fahrensleute hier erinnern sich vielleicht noch an den Film "Auf Achse nach Kathmandu" von Bruno Schneider aus dem Jahre 1985. Das Filmteam ist damals von pakistanischen Banditen überfallen und beschossen worden.
Westliche "Reichtümer" üben auch in dieser Weltgegend immer noch eine gewisse Faszination aus.

SyncroBus

Re: Wir fahren in den Iran ......

#147 Beitrag von SyncroBus » 2018-01-02 9:52:42

Ist aktuell jemand im Land unterwegs und hat etwas von den Demos und Aufständen gesehen ?

sico
abgefahren
Beiträge: 2632
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Wir fahren in den Iran ......

#148 Beitrag von sico » 2018-01-02 13:05:41

Wir hatten Ende 2016 schon den Eindruck, dass es politisch ziemlich gärt im Iran.
Sehr viele Leute aus der Generation von 20-35 Jahren zeigten relativ deutlich, wie unzufrieden sie mit der Obrigkeit sind und stellten uns die Frage:
How can i come to Germany?

Die spannende Frage wird sein, ob unter diesen Umständen weiterhin Visa für individual reisende Touristen ausgestellt werden.
Falls nein, dann sitzen alle in VAE und Oman Reisenden quasi in der Falle, solange die Durchreise durch Saudi Arabien noch nicht funktioniert.
Dann muß von Sharja oder Muscat aus verschifft werden.
mfg
Sico

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 1989
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wir fahren in den Iran ......

#149 Beitrag von advi » 2018-01-02 13:08:31

Ich Frage mich zur Zeit was das bessere Fahrzeug ist....
Buschtaxi in Profiversion mit Klappdach
Oder Lkw.....

Beides hat Vor- und

Hauptnachteil Buschtaxi sehe ich im Klappdach, wegen Kälte und vor allem Lärm. Schlafen in der Stadt oder Rasthöfen geht damit garnicht....
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 623
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wir fahren in den Iran ......

#150 Beitrag von mangusta » 2018-01-02 14:08:01

Hallo Frank,

auch wenn es vielleicht nicht in dieses Iran Thema passt:

Die Frage, ob es nicht doch noch etwas geben könnte, mit dem man auf langen Strecken bei akzeptablem Wohnkomfort, unbeschwerter, leichter und kompakter als mit Unimog oder Lkw unterwegs sein könnte, beschäftigt mich auch ständig - und ich wäre an Deinen Erfahrungen - vielleicht eben in einem anderen Thema sehr interessiert.

http://stefanforster.com/photography/co ... edition-v1


Gruß

Rolf

Antworten