Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
steph
süchtig
Beiträge: 726
Registriert: 2006-10-04 8:25:22
Wohnort: 87437 Kempten

Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#1 Beitrag von steph » 2017-07-26 18:05:37

Hallo Zusammen,

wenn es wahr ist und unser Dicker seinen Totalschaden hinter sich hat möchten wir eventuell Richtung Norddeutschland.

Wie sind da Eure Erfahrungen bezüglich Wildem Stehen, Meernahen Plätzen und ähnlichem?

Viele Grüße

Stephan
...Felgen mit Riss machen keinen Spass....

Wanderduene
LKW-Fotografierer
Beiträge: 102
Registriert: 2017-05-26 10:18:18
Wohnort: Pfungstadt

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#2 Beitrag von Wanderduene » 2017-07-27 8:43:09

Hallo Stephan,

sollte es um die Zeit jetzt gehen, vergiss es. Das macht nur Stress, das gibt nur Stress. Reisen hätte für mich so keinen Sinn. Zwar kenne ich mich nur an der Ostsee aus aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein paar 100Km weiter südlich/westlich anders aussehen soll.

Gruß
Matthias

lumpi
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2013-08-05 14:11:00

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#3 Beitrag von lumpi » 2017-07-27 10:12:17

Leider wahr.

Wildes und möglichst ungestörtes Stehen in Sichtweite zum Wasser ist mittlerweile bis auf gaaanz wenige Ausnahmen durch ausdrückliche Verbote, flächendeckende Parkraumbewirtschaftung bzw allg Kontrolldruck fast völlig ausgeschlossen.
Das kenne ich va für die östl Ostsee/Rügen/Usedom.
Wenn Du die paar Stecknadeln im Heuhaufen tatsächlich suchen willst, mache einen großen Bogen um die Seebäder und weiche besser auf die weniger besuchten Bodden- und Haffstrände aus.

2 konkrete Tipps für den Notfall nur per PN.

(edit: kl Nachtrag)
Zuletzt geändert von lumpi am 2017-07-27 10:52:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3226
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#4 Beitrag von Tomduly » 2017-07-27 10:48:56

Moin!

Jep, in der Ferienzeit ist an Nord- und Ostsee und der McSeenplatte alles ziemlich voll. Das war schon vor 10 Jahren so. Und durch den Wegfall von immer mehr Mittelmeer-Urlaubsregionen für Pauschalurlauber steigt der Druck auch auf die Region Nordsee/Ostsee weiter an. Ohne Stellplatzbuchung im Voraus läuft selbst auf Usedom nichts mehr. Was kurzfristig meist geht, ist Zelt und PKW, da findet man noch Nischen auf den CPs. Freies Stehen mit dem Laster gerade in der Hochsaison halte ich für schwierig. Es sei denn, man hangelt sich zwischen Fernfahrern eingezwängt die Parkplätze an der B105 entlang, aber Urlaub ist was anderes.

Grüsse

Tom

Wanderduene
LKW-Fotografierer
Beiträge: 102
Registriert: 2017-05-26 10:18:18
Wohnort: Pfungstadt

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#5 Beitrag von Wanderduene » 2017-07-27 11:18:54

Wenn ich in den Ferien hoch gefahren bin habe ich immer einen Landwirt angesprochen. Selbstverständlich ist das man seine Ausscheidungen und/oder Müll nicht hinterlässt und ebenso selbstverständlich ist, dass man dem netten Landwirt ein paar € gibt. Allerdings ist das für mich wesentlich angenehmer als auf einem CP oder ähnlichem. Lieber habe ich am Morgen eine Herde Kühe neben mir als eine Herde Weißware.

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 560
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#6 Beitrag von seppr » 2017-07-27 13:22:45

Ich habe auch das Ziel Ostsee, angefangen bei Flensburg bis Kiel oder Rostock, dann ein Sprung nach Prerow/Darß.

Aber ich fahre Anfang Oktober und vermute, dass zu dieser Zeit die Situation deutlich entspannter ist.

Ist es um diese Zeit so wie in Sardinien, dass man fast überall stehen kann und sich keine Polizei um einen schert?
Das wäre zumindest undeutsch.

Sepp

Wanderduene
LKW-Fotografierer
Beiträge: 102
Registriert: 2017-05-26 10:18:18
Wohnort: Pfungstadt

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#7 Beitrag von Wanderduene » 2017-07-27 14:04:47

Hallo,

im Oktober stand ich im Raum Eckernförde entspannt und völlig alleine quasi direkt am Strand. Hat keinen gejuckt.

Gruß
Matthias

lumpi
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2013-08-05 14:11:00

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#8 Beitrag von lumpi » 2017-07-27 14:58:30

Sorry, aber von der Nummer mit dem "netten Landwirt" würde ich mir nicht zuviel versprechen.
Der Entfremdungsgrad in der Landwirtschaft im Osten war schon zu LPG-Zeiten hoch und ist heute in Zeiten anonymer Riesen-Agrargesellschaften fast flächendeckend.
Die Wahrscheinlichkeit also vor Ort auf eine entscheidungsbefugte und -freudige Person zu treffen dürfte gegen Null gehen.
(Die Wahrscheinlichkeit hingegen auf jemanden zu treffen der Deine Euros annimmt kann im Einzelfall natürlich durchaus etwas höher sein...)

Nelson
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Rostock

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#9 Beitrag von Nelson » 2017-07-27 15:31:41

lumpi hat geschrieben:Sorry, aber von der Nummer mit dem "netten Landwirt" würde ich mir nicht zuviel versprechen.
Der Entfremdungsgrad in der Landwirtschaft im Osten war schon zu LPG-Zeiten hoch und ist heute in Zeiten anonymer Riesen-Agrargesellschaften fast flächendeckend.
Die Wahrscheinlichkeit also vor Ort auf eine entscheidungsbefugte und -freudige Person zu treffen dürfte gegen Null gehen.
Moin,

ob man jemanden nett findet kann man natürlich immer nur im Einzelfall selbst entscheiden. Und die genannten Riesen-Agrargesellschaften gibt es, das ist wahr. Die große Mehrzahl sind aber mittelständische Unternehmen, die im Vergleich in der Wirtschaft als klein zu bezeichnen sind und in vielen Fällen familiengeführt.

In der Seenplatte gibt es tolle, freie Plätze. Allerdings muss man sich dafür auskennen und manchmal damit leben, dass auch andere Leute die kennen oder, dass ein Zaun umgesetzt wurde und alles versperrt. "Der Nase nach" ist eigentlich nach wie vor das Mittel der Wahl. An vielen Ortsrändern gibt es Plätze, wo man niemanden stört. Und oft kann man auf den Wendeplätzen der Wirtschaftswege von Windkraftanlagen stehen. Manchmal geht das sogar in guter Nähe zur Ostsee.

Grüße
Nils

lumpi
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2013-08-05 14:11:00

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#10 Beitrag von lumpi » 2017-07-27 17:33:24

Nett oder nicht nett:
Tatsache ist daß gerade die Naturschutz- und Bauerwartungsflächen im Osten längst in Händen von großen Verbänden bzw Fondsgesellschaften konzentriert sind.
Da kann der TE dann vielleicht kurz mal in Panama anrufen mit seinem Anliegen oder bestenfalls beim NABU.
Wer das nicht wahrhaben will muß wohl nach Lönneberga ziehen.

Nelson
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Rostock

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#11 Beitrag von Nelson » 2017-07-27 18:23:58

Ja, teilweise sind Flächen (und bevorzugt sicher die Bauerwartungsflächen) in der Hand von Investoren. Aber die Verallgemeinerung, dass generell Land im Osten flächendeckend großen Konzernen gehöre, trifft nicht zu. Der Hinweis auf Naturschutzgebiete ist gut, denn hier nimmt die Sensibilität deutlich zu.

Wenn es um eine Übernachtung geht würde ich einfach zu allen nett sein, nicht im Weg stehen wo andere arbeiten und mir sonst nicht zu viele Gedanken machen; es gibt viele Feld- und Waldwege oder ungenutze Feldeinfahrten, wo man niemanden stört. Am besten darauf vorbereitet sein, dass 4 m breite Maschinen ohne Rangieraction vorbeikommen können (auch nachts) und schon wird sich kaum mehr einer aufregen. Und wenn nebenan jemand auf dem Acker rumtreckert kann man ja mal kurz anschnacken, Hallo sagen und fragen, ob das so passt. Ob da im Zweifelsfall eine Konzernleitung sonstwo sitzt interessiert in dem Moment niemanden.

Grüße
Nils

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 560
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#12 Beitrag von seppr » 2017-07-27 20:16:00

"Wenn es um eine Übernachtung geht würde ich einfach zu allen nett sein, nicht im Weg stehen wo andere arbeiten und mir sonst nicht zu viele Gedanken machen; "

Genau, Nils, so geht es. Nur nicht zu viele Gedanken machen. Wenn man ausgesprochen verbotene Plätze meidet kann doch nicht viel passieren. Und wenn jemand meckert, bloß nicht provozieren lassen. Mit Freundlichkeit kann man oft ein schlechtes Blatt wenden.

Sepp

lumpi
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2013-08-05 14:11:00

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#13 Beitrag von lumpi » 2017-07-27 20:45:23

Also auf solche noch so freundlichen und netten Debatten kann ich morgens um 5 gerne verzichten.

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 560
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#14 Beitrag von seppr » 2017-07-27 21:07:42

Wer Dich um 5 Uhr früh weckt ist nicht freundlich.

Aber mir ist so etwas noch nie passiert.

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 477
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#15 Beitrag von Kuriert » 2017-07-28 18:34:10

Moin, Nils hat absolut recht. Auf meinen täglichen Fahrten durch MeckPomm, auch entlang der Ostsee, entdecke ich immer wieder Stellen, wo ich mir denke "Hier mal ne Nacht frei stehen..."
Also hinfahren und gucken....

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

lumpi
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2013-08-05 14:11:00

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#16 Beitrag von lumpi » 2017-07-28 20:41:15

Na dann doch mal raus mit der Sprache, der TE wartet sicherlich schon ungeduldig auf die Insidertipps.
Allgemeine Tourismuswerbung für Euer schönes Bundesland ist sicher in der Laberfeuerrubrik besser aufgehoben.

Benutzeravatar
Schmie
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2016-01-15 13:20:13
Wohnort: da wo ich nicht sein will

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#17 Beitrag von Schmie » 2017-07-28 20:45:15

Wir sind gerade vor 4 Wochen auf Usedom gewesen und auf dem Rückweg durch die Mecklenburger Seenplatte gefahren.
Auf Usedom selbst kannst du vergessen, da was freies zu finden, zumindest für die Nacht. Parkplätze um zum Strand zu kommen
gibts es hingegen reichlich, sogar ohne Höhenbeschränkung. Ich glaube auch nicht, das sich die Situation ausserhalb der Ferienzeit bessert,
das einzige was da anders wird, sind die Preise.

In der Seenplatte wird es ETWAS besser, aber man muss schon auch sehr die Augen aufhalten. Es ist ja auch da so ziemlich jeder Wald- und
Feldweg verboten. Für uns hat es gut funktioniert, einfach in kleineren Dörfern von der Hauptstrasse abzubiegen und da wo es geht in die
Felder zu fahren, stehenbleiben natürlich nur da, wo es passt und man keinen stört.
Das kann dann so aussehen:
IMG_2394.jpg
Wobei das zugegebenermaßen schon wieder sehr weit im Inland ist.

Gruß

André
Handle nur nach derjenigen Maxime, von der du wollen kannst, dass sie allgemein gültiges Gesetz werde. - Immanuel Kant
----------
DAF Leyland T244 + Kabine FM2 (verlängert)

bernie1

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#18 Beitrag von bernie1 » 2017-07-29 16:16:46

Hier in der Strelitzer Seenplatte gibt es so viele "naturbelassene" und abseits gelegene Campingplätze mit absolut humanen Preisen, dass ich nicht verstehe, warum man sich nun unbedingt einen sumpfigen Waldweg illegalerweise entlang quälen muss, nur um das zweifelhafte Privileg zu genießen, "frei" zu stehen.

Benutzeravatar
DerDicke
LKW-Fotografierer
Beiträge: 115
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Mecklenburg. Seenplatte, Ostsee, Nordsee

#19 Beitrag von DerDicke » 2017-07-30 19:08:01

Also wir stehen hier grad in Plau am See im Vorgarten eines netten Ehepaars mit direktem Seezugang. Absolut ruhig, idyllisch mit Grillerlaubnis für 12 Euro. Was will man/frau/MAN mehr???
https://exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Antworten