Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 920
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#61 Beitrag von Walöter » 2018-04-14 9:07:40

Hallo Forum,

gibt es weitere Erfahrungen mit der Air Head? Das Design und die Größe gefallen mir besser als bei der NH. Sonst alles in etwa gleich?

Walter
Auffi, huift ja nix!

MiBaTec
Überholer
Beiträge: 227
Registriert: 2014-01-30 18:20:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#62 Beitrag von MiBaTec » 2018-04-14 10:44:14

Hallo liebe Foristen,
welche Kapazität hat der Behälter fürs Flüssige und kann normales Toilettenpapier benutzt werden?
Ich bin recht skeptisch ob das Rührwerk nach einiger Zeit der Benutzung und Füllung des Feststoffbehälters noch gedreht werden kann.

LG Michael

Benutzeravatar
Stadtmaus
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2015-04-27 13:09:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#63 Beitrag von Stadtmaus » 2018-04-14 10:56:06

Guten Morgen Allerseits,

der Urinbehälter fasst 8,3 l und reicht bei uns mit 2 Personen etwa 3 Tage. Wir benutzen normales 3-lagiges Papier und handhaben es so, dass das “schlimmer verschmutzte “ Papier in die Toilette kommt und das nur feuchte in einen extra Eimer, von unseren Kunden packen aber viele alles Papier mit rein.

Ein Anzeichen dafür, dass die Toilette demnächst mal geleert werden sollte ist, wenn sich die Kurbel schwerer drehen lässt. Das hat aber nichts mit dem Papier zu tun, sondern nur mit dem Füllstand. Dann ist der Behälter aber noch nicht bis oben hin voll, d.h. man kann auch noch etwas mit der Entleerung warten. Dadurch, dass der Inhalt immer trocken ist und regelmäßig bewegt wird, ist die Kurbelei selbst für Kinder kein Problem.

VG Harriet

Benutzeravatar
avenon
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2009-06-12 8:34:13
Wohnort: Rhein Main Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#64 Beitrag von avenon » 2018-04-14 11:27:27

Walöter hat geschrieben:
2018-04-14 9:07:40
Hallo Forum,

gibt es weitere Erfahrungen mit der Air Head? Das Design und die Größe gefallen mir besser als bei der NH. Sonst alles in etwa gleich?

Walter
Ich hab die Air Head erst gestern eingebaut, also auch noch nicht benutzt, es gibt schon kleine Unterschiede.
Wir sind jetzt mal ein paar Tage weg - ich werde berichten.
Gruß
Peter


Da steckenbleiben wo andere gar nicht hinkommen!

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3656
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#65 Beitrag von Lassie » 2018-04-14 12:32:08

Hallo zusammen,

welcher Einsatz für Trenntoiletten ist denn für einen Selbstbau empfehlenswert?
Privy von Separett?
Wildkick?
Oder Selbstbau aus umgebauten Schüsseln, Trichtern, etc ?

Würde gerne einen Prototypen als 'Proof of concept' bauen und dann ein wenig testen..

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 5969
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#66 Beitrag von OliverM » 2018-04-14 13:14:50

Lassie hat geschrieben:
2018-04-14 12:32:08

Viele Grüße
Jürgen
Moin Jürgen,
in diesem Fall würde ich die Variante mit umgebauten Trichtern und Schüssel bevorzugen.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
willem
Selbstlenker
Beiträge: 171
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#67 Beitrag von willem » 2018-04-14 17:00:37

Lassie hat geschrieben:
2018-04-14 12:32:08
Welcher Einsatz für Trenntoiletten ist denn für einen Selbstbau empfehlenswert?
Privy von Separett?
Wildkick?
Oder Selbstbau aus umgebauten Schüsseln, Trichtern, etc ?
Wir haben das Selbstbauteil von "freerangedesign", war so um die €30 inklusive Versand. Für solches Geld lohnt ein bastelhaushalttrichterlosung nicht.

Viel mehr darf ein einfaches Plastikteil doch auch nicht Kosten. Separett fällt damit sofort aus (Wildkick kenn ich nicht). Ich glaube, die verkaufen die Selbstbau Versionen deswegen so teuer, das Kunden schneller entscheiden für ein "wenig" Mehrgeld eine komplette Lösung zu kaufen.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19083
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#68 Beitrag von Ulf H » 2018-04-15 9:40:57

... Separett Pivy geht wunderbar für Selbstbau ... kostet etwa 100 € und ist mir jeden Cent wert ... beim selber bauen des Trenntrichters muss man erstens die Anatomie passend trefen und zweitens dichtes und reinigungsfreundliches Material und Konstruktion hinbekommen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Lotti989
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2016-07-17 18:32:14

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#69 Beitrag von Lotti989 » 2018-04-15 10:32:53

Der normale Kildwick Trenneinsatz kostet 85 GBP. Ich hab noch ein Billigplastikteil von Freerangedesigns rumfliegen nicht gebraucht, gegen Porto zu verschenken. Da gibt es einen erheblichen Unterschied zu Kildwick.

Gruß Birgit

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3656
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#70 Beitrag von Lassie » 2018-04-15 21:41:37

Servus Birgit

du hast PN :cool:

Viele GRüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Lotti989
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2016-07-17 18:32:14

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#71 Beitrag von Lotti989 » 2018-04-15 21:58:15

Lotti989 hat geschrieben:
2018-04-15 10:32:53
Ich hab noch ein Billigplastikteil von Freerangedesigns rumfliegen nicht gebraucht, gegen Porto zu verschenken. Da gibt es einen erheblichen Unterschied zu Kildwick.
Und weg isses ...

Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 920
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#72 Beitrag von Walöter » 2018-04-16 17:26:48

Nochmal Hallo,

wie ist die NH im Vergleich mit einer Zerhackertoilette?

Nachteile der Zerhackertoilette aus meiner Sicht: Hoher Wasserverbrauch, zusätzlicher Fäkalientank nötig (der im Winterbetrieb einfriert?). Dadurch auch noch erheblich größerer Einbauaufwand. Hohes Gewicht. Wie ist das mit der Entsorgung, die Brühe muss ich ja auch wieder entsorgen oder?

Vorteil Zerhackertoilette: Klo wie daheim

Preise Zerhackertoiletten weiß ich nicht, stehe da erst am Anfang. Ich will mich nur nicht nachher ärgern die falsche Wahl getroffen zu haben. Im Moment tendiere ich sehr zur NH

Eins ist klar: Die blöde Chemie Cassetten Toilette nervt abartig, trotz Ersatzcontainer, mir stinkt's!

Was meint ihr?

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
Oscar
Überholer
Beiträge: 273
Registriert: 2014-09-07 9:13:46
Wohnort: 87779 Trunkelsberg

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#73 Beitrag von Oscar » 2018-04-17 19:58:13

Hallo Walter
Ich habe vor drei Jahren so nen zerhackerteil eingebaut war nicht so teuer bei svb gibt’s immer so ein einfaches Teil mit keramikschüssel das kostet einen Bruchteil von cassette oder anderen gängigen Teilen. Ich habe einen 150l Tank innenliegend verbaut (wegen Winter). Ausleeren geht via 11/2 Zoll Edelstahlrohr und Kugelhahn ebenfalls innenliegend(draußen ist nur ein kurzes Stück Rohr auf das ich einen Schlauch stecke zum Ablassen. Funktioniert einwandfrei wenn man einen Bodeneinlass findet... Ansonsten nehme ich einen 20l Kanister und Fülle da rein und kann des Zeug dann dorthin tragen wo es halt hin soll. Denn entlüftungsschlauch vom Tank habe ich unter den lkw gelegt dass funzt auch und stinkt nicht auch ohne Chemie! Bis dahin ganz gut leider ist die Kapazität von 150l bei einer vierköpfigen Familie etwas knapp bemessen... ich hatte mit längeren Intervallen gerechnet!Außerdem hatte ich im letzten Urlaub das Problem das meine Kids es etwas gut gemeint hatten mitm Klopapier und der Zerhacker mal kurz geklemmt hatte... war gleich gelöst hätte allerdings ärgerlich werden können wenn der zerhacker ausgefallen wäre!
Wir sind mittlerweile soweit und werden uns, wenn der zerhacker mal den Geist aufgibt, eine trenntoilette anschaffen bzw einbauen. Aus meiner Sicht viele vorteile und einfacher zu handeln wenn mal was kaputt geht. Auch die Entsorgung gestaltet sich, so glaube ich, einfacher. Weil einfach mal so 150l Schwarzwasser in die Botanik zu hauen ist irgendwie auch nicht so der Hit...
Grüße Uwe
Du kannst die Leute um dich herum nicht ändern. Aber du kannst ändern, wer um dich herum ist!

Benutzeravatar
jan der boese
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2017-11-19 11:01:17

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#74 Beitrag von jan der boese » 2018-04-17 21:48:26

ich war letzes jahr mit jemanden unterwegs der so ein zerhackerteil in seinem setra s6 drin hatte. das roch im klo/bad trotzdem nicht lecker.
wir waren 4 mann im bus. der s6 ist um 1, 5 m länger als original. wenn jemand nachts aufs klo musste war die ganze mannschaft wach vom zerhacker.
was heisst da wie zu hause? zu hause hab ich so ein drecksding nicht. zu hause habe ich auch ein trennklo :rock:

Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 920
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trenntoilette von Nature's Head

#75 Beitrag von Walöter » 2018-04-17 22:53:28

Hallo Uwe und Jan,

@ Uwe: Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! Das hilft mir schon mal viel weiter -> Zerhacker ist gehexelt
@ Jan: Du bestätigst ja auch nochmals alles (negative) über die Zerhackertoilette, auch wenn du nur "Miterlebender" warst.

Auch nachdem wir uns gestern nochmals darüber unterhalten hatten sprach alles für eine Komposttoilette und gegen ein Zerhackersystem: Ressourcenverbauch von Wasser und Energie, Umweltbelastung, Einbauaufwand, Anfälligkeit, Wintertauglichkeit.
Es wird also die NH!

Vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps und Erfahrungen! Auch die Hinweise von Harriet empfand ich jetzt nicht als "Eigenwerbeveranstaltung" sondern als nützlich Info. Natürlich wird sie das Produkt dass sie vertreibt nicht schlechter darstellen als Konkurrenzprodukte, aber sie hat ja von Anfang gesagt wer sie ist. Ich fand auch Harriets Input professionell und sehr hilfreich für mich.

Walter
der sich jetzt schon aufs Scheissen freut
Auffi, huift ja nix!

Antworten