Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5393
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#31 Beitrag von Mark86 » 2017-07-11 21:05:59

Kupplung durchtreten, um die Antriebskräfte von den Rädern zu nehmen und alles für die Seitenführungskraft (Hinterachse) und Lenkkraft (Vorderachse) frei zu machen mag helfen. Vieleicht reicht es dann, vieleicht auch nicht.
Wichtig ist beim Gegenlenken nur "WENIG" gegen zu lenken, um schnell von der Haftreibung (wenig) in die Gleitreibung (tendenziell mehr) zu kommen und dann wenn man wieder Grip hat, vorsichtig raus zu lenken. Wenn nix mehr geht, muss man den Punkt finden, wo man die Strategie ändert und statt die Fuhre um zu kippen lieber rein lenkt und versenkt, dafür aber auf allen 4 Rädern. Das natürlich in bruchteilen von Sekunden...

Ob das alles, selbst in Walter Röhrl Manier, ausreicht, weis man hinterher.
Dass es hinterher alle besser wissen und besser können, weis man zwar vorher, nützt einem aber im Hinterher nix mehr.

Grenzen lernt man nur kennen, in dem man sie Überschreitet, also, seit froh dass euch nix passiert ist :)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2092
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#32 Beitrag von landwerk » 2017-07-11 21:39:12

Danke für den Beitrag Lothar!


Ich werde in Zukunft noch deutlicher darauf achten, den Fahrbahnrand zu meiden.
Das ist mir jetzt nochmal ganz deutlich und klar geworden.


Oli

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#33 Beitrag von maxd » 2017-07-23 12:14:14

Auch danke.

Bild

Ich schaue jetzt viel misstrauischer nach rechts.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#34 Beitrag von Ulf H » 2017-07-29 15:54:38

Ulf H hat geschrieben:... klassischer Fall von "Rabatten er blöd" ... leider inzwischen ausgestorbenes dänisches Strassenschild, welches auf genau den unfallverursachenden Zustand hinweist ...

Gruss Ulf
... kann jeman das dänische Schild als Aufkleber herstellen? ... darf sich dann jeder Schrägparker im entsprechenden Winkel auf die Karre bappen ...

... gerade bei sehr schlechten Pisten ist man schnell versucht, ganz am Rand eine locharme Spur zu suchen ... nachdem ich dabei folgenlos eine leicht blöde Rabatte erwischt hatte, ziehe ich es vor mittig weiterzurumpeln ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Muli1988
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2014-12-18 18:23:48
Wohnort: Augsburger Land

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#35 Beitrag von Muli1988 » 2017-11-11 19:13:17

Hallo Miteinander,

nun ging seit unserem Unfall einige Zeit ins Land. Der TRM hat 12 Wochen von Norwegen nach Süddeutschland gebraucht. Da war unser Ersatz Führerhaus schneller organisiert und von Schleswig Holstein nach Südbayern gebracht . Vielen herzlichen Dank an aller beteiligten Forumsmitglieder die mir beim organisieren, Begutachten des Fahrerhauses und beim Transport geholfen haben. Eigentlich hatte ich nicht vor einen Umbaubericht über die Verpflanzung des Fahrerhauses zu schreiben. Nun stecke ich mental ein wenig fest und brauche die Schwarmintelligenz und ein wenig Ermutigung weiter zu machen. Ich bin gerade dabei ein IVECO Fahrerhaus (4er Club Kabine) umzupflanzen auf den Renault TRM 2000. Sollte ja eigentlich (fast) identisch sein. Ist es ja auch fast! Aber eben nicht ganz.

Den Umbaubericht schreibe ich unter der Rubrik Technik/Fahrerhaus & Fahrgestell.

Gruß von Lothar

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 524
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#36 Beitrag von brummiwomo » 2017-11-11 19:31:04

Wie hast Du denn das Fahrzeug nach Hause bekommen ?

Grüße
Carsten
Iveco 95-17
Ausbaustand: FW-Aufbau weg. Zwischenrahmen fertig.
Shelter und Fahrzeug lackiert. Neue Seitentür eingebaut, Originaltür raus und verschlossen. Nun Fenster einbauen, Durchstieg basteln, Boden innen neu aufbauen.
Details: brummiwomo . de

blechbatscher
LKW-Fotografierer
Beiträge: 125
Registriert: 2017-11-08 18:52:40
Wohnort: Bawü

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#37 Beitrag von blechbatscher » 2017-11-11 19:31:08

Hallo,
sieht fast aus wie bei Peter, der bekommt grad eine neue Hütte auf der anderen Seite von der Schwäbischen Alb. Das schlimmste ist die Elektrik...
Interessant finde ich daß wir nach Bayern müssen für eine Hütte wärend ihr gleichzeitig eine nach Bayern importiert.
Grüßle Basti

Benutzeravatar
Muli1988
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2014-12-18 18:23:48
Wohnort: Augsburger Land

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#38 Beitrag von Muli1988 » 2017-11-11 21:03:44

Hallo,

ich habe mir ja tatsächlich überlegt, ob ich meine IVECO Kabine an Peter verkaufen soll. Damals wusste ich nicht, dass es doch ein paar Herausforderungen mit dem Umbau gibt.

Mein TRM kam per ADAC nach hause. Da er aber über 3,5 Tonnen wiegt, haben sie das Recht auf fast unbestimmte Lieferzeit. Ich war nur sehr froh, dass es überhaupt geklappt hat.

Gruß
Lothar

blechbatscher
LKW-Fotografierer
Beiträge: 125
Registriert: 2017-11-08 18:52:40
Wohnort: Bawü

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#39 Beitrag von blechbatscher » 2017-11-11 21:05:25

Ich hätte den ja gefahren, Scheibe raus Motorradbrille und los gehts :rock:
Basti
https://www.oldtimerblech.com/s/cc_imag ... 1321698266
Zuletzt geändert von blechbatscher am 2017-11-11 21:13:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Muli1988
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2014-12-18 18:23:48
Wohnort: Augsburger Land

Re: Skandinavienreise nicht mal zu Hälfte geschafft

#40 Beitrag von Muli1988 » 2017-11-11 21:11:27

Hallo Basti,

das hätte ich tatsächlich auch fast gemacht. Fahrtechnisch hat noch alles funktioniert, allerdings hatter er ein elektrisches Problem mit der Verkabelung zur rechten Beleuchtung. Da war im Bereich der Deformation ein leichter Kurzschluss und er wollte nicht starten. Keine Reaktion des Anlassers.
Zuhause hab ich dann alles durchgemessen und habe den entscheidenden Stecker ausfindig gemacht der sich durch den Unfall gelöst hatte. Dann ist er sofort angesprungen und ich konnte in die Halle fahren.

Gruß von Lothar

Antworten