Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2519
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

#151 Beitrag von advi » 2019-07-21 23:46:13

Lassie hat geschrieben:
2019-07-21 21:34:18
Was spricht denn gegen einen Pistencruiser in der Größe eines Sprinters, Iveco Dailys, Bremachs etc? Der GRJ schaut für mich einfach sehr kopflastig und zu sperrig für das Fahrgestell aus. Und ein Benziner auf Fernreisen - muss man mögen...

LG Jürgen
Sprinter .... umgehört, hat Fernreiseprobleme und uns hat kein Innenausbau gefallen
Bremach .... nur EIN Händler in Deutschland sieht Christina zu aggressiv aus...

Daily 4x4 war der 2. Platz, ABER unmöglich für 3,5 to und es gibt immer wieder Berichte von hohen Reparaturkosten bei Fernreisen. Außerdem Reifengrössenprobleme.

Der Toyota fährt sich sehr gut! Besser, als er aussieht.

Ich hätte das Konzept auch auf ein anderes Fahrgestell bauen lassen, wenn das Fahrgefühl beim Toyota schlecht gewesen wäre ;)

Und es ist ein Toyota ;) Weltweites Händlernetz garantiert.
Das Fahrwerk kenne ich, Federung ist super und das was ich will.
Ein Landcruiser ist wohl immer noch das Maß der Dinge, was Geländewagen angeht.
Den Unterschied zu einem Landrover kann ich zwischenzeitlich im Gelände einschätzen...

Der 4er Worldcruiser ist höher als unser jetziger, aber ein paar hundert Kilo leichter;) Gewicht ist gut verteilt, Christina meint, er fährt wie der Jetzige ;)
Auch Christina kommt gut mit ihm zurecht. Ihr gefällt er gut, mir nicht so sehr, sieht mir nicht harmonisch genug aus.
Da finde ich aber noch eine Lösung, eine Folie mit passenden Kurven wird das ändern ;)

Benziner ..... war auch nicht meine erste Wahl ;)
Habe mit vielen Händlern gesprochen, sie empfehlen momentan fast alle den GRJ. Eine gute Kombi für den Mix Weltreise und Europatauglichkeit.

Wir kaufen den letzten Euro 6C ... 6D wird wohl schwieriger mit den Filtern.
Es sind mehrere Leute mit einem GRJ von verschiedenen Händlern auf Weltreise, keine Probleme.
In vielen Ländern läuft der 4.0 Liter V6 ohne Probleme >600.000 km

Und ganz ehrlich, wir haben gefühlt 100 Autos, LKWs angeschaut in den letzten Wochen.
Keine Platzeinteilung war so gut, wie der Worldcruiser 4.

Klar ist ein 5-6 Meter Koffer was anderes... ;)

Die Kombi Stehhöhe, Schlafplatz unten, wenn laut oder nicht so offensichtlich, dass man da schläft, mit der Kombi Austelldach für Hitze ist - für uns - in der leichten Reiseklasse ziemlich ideal.

Die Starterbatterie kann, falls leer, übrigens mit der Aufbaubatterie "überbrückt" werden....

Bis auf das "komische " Aussehen ist für uns das Auto nach bald 10 Jahren 4x4 Reiseerfahrung die ideale Wahl.

Alladin wird übrigens weiter behalten ;)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2519
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

#152 Beitrag von advi » 2019-07-22 1:15:43

Ach ja, wenn es Gewichtsmässig gegangen wäre hätte ich mir als Basis auch einen Raptor mit V8 vorstellen können:)
Wäre wohl meine Basis, wenn ich was in den USA bauen würde....
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15505
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

#153 Beitrag von Wilmaaa » 2019-07-22 6:49:19

advi hat geschrieben:
2019-07-21 23:46:13
Bremach .... nur EIN Händler in Deutschland sieht Christina zu aggressiv aus...
Zu einem aggressiv aussehenden Händler geht wohl keiner gern. :joke:
Aber das hast du vermutlich nicht gemeint.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2519
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

#154 Beitrag von advi » 2019-07-22 7:50:18

Wilmaaa hat geschrieben:
2019-07-22 6:49:19
advi hat geschrieben:
2019-07-21 23:46:13
Bremach .... nur EIN Händler in Deutschland sieht Christina zu aggressiv aus...
Zu einem aggressiv aussehenden Händler geht wohl keiner gern. :joke:
Aber das hast du vermutlich nicht gemeint.
🤔😆😂

Danke

Also:
Bremach ...... sieht Christina zu aggressiv aus und es hat nur einen Händler in Deutschland:)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
romain
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2017-11-25 17:40:39

Re: Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

#155 Beitrag von romain » 2019-07-22 7:57:58

Da ist doch am 2ten Septemberwochenende in Hessen so ein bekanntes Toyota Festival bei dem immer auch Händler vor Ort sind. Mir fällt da zB spontan der Monolith von Extrem ein.
Ich werde wohl auch wieder mal dort vorbeischauen. Zwar nicht mit dem Toyota, da der zu dieser Zeit eine wellness Kur macht
TOYOTA FJ Cruiser "Grey Wolf"
MAN LE 10.220 "Nimrod"

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2519
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Wie viel Expeditionsmobil? Oder reicht Off-Road Reisemobil?

#156 Beitrag von advi » 2019-07-22 8:48:56

romain hat geschrieben:
2019-07-22 7:57:58
Mir fällt da zB spontan der Monolith von Extrem ein.
Ich werde wohl auch wieder mal dort vorbeischauen. Zwar nicht mit dem Toyota, da der zu dieser Zeit eine wellness Kur macht
Der Monolith ist ein tolles Auto!
War lange mein Favorit!
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Antworten