Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#31 Beitrag von marylin » 2017-02-26 18:22:21

renncamel hat geschrieben:Servus,

ja, EPC Rechnung.

Bild von vorne und hinten ist auch auf der Rechnung. Die Bilder bei EPC zeigen auch nichts anderes oder mehr.

Also Glück gehabt.

Ciao, Norbert
Lad doch mal die Bilder hier drauf- wär schon interessant...

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#32 Beitrag von marylin » 2017-03-10 23:06:30

gelöscht

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#33 Beitrag von ChristianNO » 2017-03-22 15:08:21

marylin hat geschrieben: Wenn ich von Kristiansand 6 Monate quer durch Norge gondel, in Cities einfahre, kleine Strassen benutze spare ich schon einiges durch den Brikke.
3 Monate. Wenn hier schon so ein Fass aufgemacht wird, dann auch formell korrekt.

Mehr als 3 Monate Aufenthalt in Norge ist erstmal formell illegal.

Mvh

Christian

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#34 Beitrag von marylin » 2017-03-22 15:44:54

Bekomm ich dann die Maut für die zuvielgezahlten illegalen in den 3 Monaten retour?

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#35 Beitrag von ChristianNO » 2017-03-22 15:53:14

Ja.....in Form von Wasser u. Brot und gesiebter Luft :totlach:

Benutzeravatar
egn
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4838
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#36 Beitrag von egn » 2017-05-17 6:34:38

Ich habe jetzt eine EasyGo+ Box von Brobizz.

Dort kann man problemlos Wohnmobil mit mehr als 3,5 t eintragen lassen, so dass die Maut in Norwegen günstiger ist als für LKW.

Hier funktioniert die Box.
Gruß Emil

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#37 Beitrag von marylin » 2017-05-17 12:07:43

Aber halt immer plus Servicegebühr.....

Benutzeravatar
Landechse
infiziert
Beiträge: 90
Registriert: 2016-08-14 10:49:01
Wohnort: Langweid am Lech
Kontaktdaten:

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#38 Beitrag von Landechse » 2017-05-17 13:04:30

marylin hat geschrieben:So- nachdem nun Ösiland ausgestiegen ist aus dem" Mautverrechnungsverbund Skandinavien per Go BOX" hab ich mir (mit bissi nachfragen wegen fehlender Postleitzahl...) einen Mautchip bei
http://www.kongsvingervegen.no/
bestellt.
Das Mautsystem Norge ist ja (wenn man nicht den Abrechner aus Grossbritannien EPC für die Turis will) etwas vielfältig. Es gibt hunderte Mautgesellschaften für jeden Abschnitt mit unterschiedlichen Gebühren für die, die von einer anderen Gesellschaft kommen.
ABER: NUR mit Chip kann man eben den PKW Tarif berechnet bekommen, der eben auch für M1 Womos gilt (über 3,5t). Leider ist das nichtoffensichtlich, da der Chip immer nur in Verbindung mit gewerbl. Schwerfahrzeugen erscheint.... Und der Unterschied der einzelnen Mautgesellschaften erscheint danach marginal- man KÖNNTE aber unbegrenzt Brikke-Chips haben....
Jedenfalls ist mir eine Ersparnis von bis zu 90% gegenüber der "engl. EPC" Abrechnung den Aufwand wert.
Er soll per Post kommen.
Man KANN ihn aber auch angebl. an der Grenze oder den grossen Tanken beauftragen, aber dann dauert das eben ein paar Tage. und jeder wird Euch sagen "Turis werden fotografiert und per EPC abgerechnet".
Was Wunder- wer hat da oben schon WoMos über 3,5 t.
Soviel als lange Info...

Mhhhhh...kann man das auf Deutsch auch Nachlesen ?
Bekommt man den Chip auch über den ADAC?
:eek:
...you don't have to react....

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#39 Beitrag von marylin » 2017-05-17 14:40:16

Einfach bestellen-bei IRGENDEINEM norweg. Mautanbieter- völlig wurstegal man kann die Seiten auch auf engl. umstellen. Hab nix bezahlt, kommt nach 14 Tagen an.
https://bergen.csautopass.no/csn/gnt.ht ... pp:newUser

oder ähnliche. Wie ich schrieb, wird evtl. Deine PLZ nicht zu finden sein. Dann frag einfach per mail nach, dann wird die ergänzt.
Hab alles erklärt.
Was soll da der ADAC für Dich machen? Kostenlos?
Ich glaube, ´jedermann schafft das auch ohne ADAC

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#40 Beitrag von mangusta » 2017-06-10 14:14:57

Hallo,


ich würde gern auch den Chip für ein 7,5t Wohnmobil hier bestellen:

http://www.kongsvingervegen.no/

Aber ich verstehe irgendwie die Sprache nicht.

Gibt es das auch in deutsch oder englisch?


Vielen Dank

Rolf

deroliver
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2017-06-03 17:48:26

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#41 Beitrag von deroliver » 2017-06-10 14:36:32

KLick auf "ny bruker" dann kommen 2 Fahnen. Aber mit etwas Sprachfantasie ist es auch so möglich, weil nur Teile in engl., sind. Danach wirst du wahrscheinlich ne Fehlermeldung kriegen. Macht nix- Schreib ne email, mit Deiner PLZ und dann schalten die genau DEINE PLZ frei! PS Das liegt daran, daß es zu wenig deutsche Kunden gibt.

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#42 Beitrag von mangusta » 2017-06-10 15:22:48

Hallo Oliver,


vielen Dank - jetzt habe ich einen Acount mit einer ID, meinem Kennzeichen und in der Klasse M1 - aber wohl unter einer falschen Postleitzahl (es gab für ganz Deutschland nur 4 zur Auswahl und ich habe mich für die oberste entschieden - und nun - was nützt es jetzt, wenn nicht einmal die Postleitzahl stimmt? (Ich habe vor dem Ortsnamen die richtige Postleitzahl eingefügt.)

Ausserdem gabe es noch etwas mit postpaid und 0 / 20 % und ein langes Erklärungsfenster - wieder in dieser fremden Sprache - Norwegen wird wohl lustig. :) )

Ich bin dann doch wohl noch etwas überfordert.


Gruß

Rolf

deroliver
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2017-06-03 17:48:26

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#43 Beitrag von deroliver » 2017-06-10 16:23:57

Hi Rolf- weil Du halt nicht auf mich gehört hast...
ERST PLZ mitteilen, DANN bestellen. Dann funzts nämlich.
Also so GANZ ohne Sprach"begabung" kanns an den schönen, entlegenen, orten schon heftig werden. Vor allem kannst Du ja nicht die ganzen Parkplatz- und Mautzettelchen ausfüllen. Also MÜHE musst Dir geben- SONST wirds halt teuer!
Wenn die jetzt den Brikke losschicken, kommt er ja an der falschen Adresse an!!!!! Oder NIE!!!
Also jetzt schicke denen eine Mail mit deiner Account ID und berichtige Alles!
PS: Hast du denn auf englisch umgeschaltet?

1. engl. Flagge
2. Do NOT have account
3. Private Custiomer
4. name Gebrtstag, Adresse, Land, bevorzugte Sprache, email Best. email passwort Best. passwort

Also SO was musste dann noch öfter machen ;)

Benutzeravatar
matthiasbut
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2008-02-24 22:30:38

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#44 Beitrag von matthiasbut » 2017-06-11 8:33:03

Am einfachsten geht, man macht ein Mail an Visitors@vegfinans.no, mit alle Angaben und die richtige Box wird zugesandt.
Nicht ganz der offizielle Weg, aber er funktioniert.

Gruss
Matthias

deroliver
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2017-06-03 17:48:26

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#45 Beitrag von deroliver » 2017-06-11 8:44:47

Von welcher Gesellschaft bekommt man dan den Chip?
Ich verstehe nicht, was an dem Verfahren so kompliziert ist.
Gottseidank sind die Norweger ja hilfsbereit.

Benutzeravatar
matthiasbut
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2008-02-24 22:30:38

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#46 Beitrag von matthiasbut » 2017-06-11 20:44:46

Meiner ist von vegfinans.no Drammen.

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#47 Beitrag von ChristianNO » 2017-06-19 14:24:04

mangusta hat geschrieben:Hallo,


ich würde gern auch den Chip für ein 7,5t Wohnmobil hier bestellen:

http://www.kongsvingervegen.no/

Aber ich verstehe irgendwie die Sprache nicht.

Gibt es das auch in deutsch oder englisch?


Vielen Dank

Rolf

Hmmm das "German" rechts oben, gleich neben "English" ist nicht aufgefallen ???

Weiterleitung erfolgt dann auf maut.no, wo alles schön auf Deutsch erklärt ist......

Da gibts dann Links Richtung Autopass.no oder Easygo.com

Beide Seiten gibts auch in deutscher Sprache.

So ganz kann ich die Problematik nicht nachvollziehen.....

Mvh

Christian

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#48 Beitrag von mangusta » 2017-06-19 18:53:13

Hallo,


ich habe mittlerweile wiederholten, freundlichen Kontakt mit:

kundeservice@vegfinans.no

und unsere örtliche Postleitzahl (51429) soll jetzt auch auf meinen schriftlichen Antrag hin in den Verteiler aufgenommen werden - auf die Idee mir einfach so einen Chip an meine bereits mehrfach angegebene Adresse zuzusenden ist aber noch niemand gekommen.

Wieso man im digitalen Zeitalter mit einem Computerprogramm arbeitet, in dem jede Postleitzahl von 11111 - 99999 jeweils einzeln mit dem zugehörigen Namen der Stadt vom Kunden erst extra beantragt werden muß, während man sehr wohl jedes einzelne Nummernschild vollautomatisch weltweit zuordnen kann...

Allerdings ist das Wetter in Bergen und Trondheim laut Zoover immer noch grottenschlecht.


Gruß

Rolf

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#49 Beitrag von ChristianNO » 2017-06-19 21:44:43

Ist halt Standardwetter.

Da hilft nur

Bild

Flüssiges Goretex mit Selbstbräuner.

Schutzfaktor 0, 100% wasserdicht

Mvh

Christian


Sent fra min Eggbrett med Tapatalk HD

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 663
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#50 Beitrag von carsten » 2017-06-21 22:42:36

Moin,
hat jemand Erfahrung mit einem als Wohnmobil genutztem Oldtimer-LKW, der nicht als Wohnmobil zugelassen ist? Besser einen Chip bestellen oder erkennen die die private Nutzung anhand des Kamerabildes? Ich würde gerne im Sommer nach Norge, falls es nicht nur regnet.
Grüße, Carsten

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#51 Beitrag von ChristianNO » 2017-06-22 12:25:28

Moin

Das ist den Norwegern eigentlich egal.....über 3.5t ist über 3.5t.
Zwischen Womo/LKW gewerbl/ privat wird da kein Unterschied gemacht.

Die Vorbestellung eins Chips bietet die Möglichkeit einen kleinen Rabatt auf die angeschlagenen Preise zu bekommen.

Das wars.

Mvh

Christian

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#52 Beitrag von mangusta » 2017-06-22 13:07:45

Hallo Christian,


wie wäre es denn, wenn Du Dch einmal tatsächlich genau mit der Sache beschäftigen würdest, bevor Du hier möglicherweise falsche Angaben machst.

Es gibt eben sehrwohl zumindest im Antragsformular 2 Klassen:

Klasse 1: unter 3,5t und M1 (Wohnmobile ohne Gewichtsbeschränkung)

und

Klasse 2: über 3,5t


Den bereits mehrfach angeforderten Chip für Klasse 1 habe ich allerdings immer noch nicht erhalten.

(Ich wollte mir ja gern den halben Tag Sucherei ersparen, den wir 2015 für die Anschaffung des polnischen Chips verbraucht haben.)


Gruß

Rolf

tahar
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2012-04-28 14:37:07

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#53 Beitrag von tahar » 2017-06-23 8:31:34

Kommt nach 4 wochen ca.

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#54 Beitrag von ChristianNO » 2017-06-27 9:53:38

mangusta hat geschrieben:Hallo Christian,


wie wäre es denn, wenn Du Dch einmal tatsächlich genau mit der Sache beschäftigen würdest, bevor Du hier möglicherweise falsche Angaben machst.
Mag sein....nur wie hoch schätzt du das Einsparpotential während des gesamten Urlaubs ein? Meinst du, dass du 50€ schaffst oder wird es sich eher
um den Gegenwert eines 6packs Bier handeln ??

Schauen wir uns doch mal als Beispiel die Strecke Oslo - Stavanger (recht mautversäucht an)

Von Oslo bis zum erstn Bomring von Stavanger sind es für LKW insgesamt 454kr. Einsparpotential wenn als PKW tarifiert ca. 240kr.
Ist schon ne Menge, dumm nur, dass man als Toruist da gar nicht lang kommt.
Als Tourist willst du sicher lieber die Stabkirche in Heddal besichtigen.....na ja zumindest von aussen....80kr Eintritt sind dir sicher zu viel.
Also biegst du von Oslo kommend schon vor der ersten Mautbrücke in Drammen auf die E134 nach Kongsberg / Notodden ab. (schon weit vor der ersten Mautbrücke)
Ausserdem interesiert dich ja die Landschaft......also weiter der E134 folgen.
Bei Høydalsmo biegst du auf die RV45 ab, denn in Eidsborg gibts noch die kleinste Stabkirche Norwegens und dahinter den spektakulären Serpentinenabstieg nach Dalen.
Stabkirche auch wieder nur von aussen besichtigen, weil 100kr pro Person....schlicht zu teuer.

Sind wir in der Zeit schon an irgendeiner Mautbrücke vorbei? Nø, nicht einer......

Weiter im Text.....andere Seite vom Tal wieder hoch und weiter der RV45 folgen, dann RV9 Richtung Suleskartvegen, vielleicht noch nen bischen Schnee sehen.
Von dort direkt abbiegen RIchtung Lysfjord, denn du willst ja sicher zum Kjerag wandern.....

Vom Kjerag runter zum Lysefjord und dann damit grobe Richtung Preikestolen? Wahrscheinlich ist die Fähre auch zu teuer.....also wieder zurück und weiter der RV45
und Richtung Sandnes.

Hurahh....Hurrah.....kurz vor Byrkjedalstunet die erste Mautbrücke.....statt 85kr nur 48kr zahlen. Satte 37kr gespart.

Weiter Richtung E39 über Vikeså ( da der direkt Weg über die RV45 aktuell wengen Strassenarbeiten gesperrt ist), dann hinter Ålgard endlich
die nächste Mautbrücke. Nur 20kr statt 50kr zahlen. Weitere 30kr gespart.

Dann biegst du ja direkt Richtung Lauvvik ab, um die Fähre nach Oanes zu bekommen. Diese gehørt nicht zu den 9 Fähren, die man mit
Autopass/Brikk bezahlen könnte, also musste selber mit den Kassieren diskutieren, ob sie dich als Womo akzeptieren oder nicht.

Vom Preikestolen....willst weiter Landschaft sehen.......also folgt man der RV13 um grobe Richtung Hardangerfjord zu kommen
Unterwegs spektakuläre Bilder vom Latefossen kurz vor Odda machen.......bis dahin übrigens völlig mautfrei.....Einsparpotential NULL.
......du hast wirklich noch ne Chance.....die Hardangerbrücke. 150kr statt 600kr als LKW. Wirklich das grösste Einsparpotential bisher.....450kr.
weiter auf der RV13 Richtung Voss kann man noch mal 43kr sparen und 43kr zahlen statt 86kr.

....aber eigentlich willst du ja die Hardangervidda sehen und lässt beides links liegen und ab über die Hardangervidda und dann Richtung Norden und E16.

Kostenpunkt wieder nix.......Einsparpotential noch weniger.....

Dann willst du ganz sicher Richtung Jotunheimen und Strnevegen weiter.....(endlich Schotter unter den Rädern). Auch den Geirangerfjord und Trollstigen hast du im Visier.

Je nach dem wie du fährst......Mautbrücken ??? Fehlanzeige.

Du wolltest bis Trondheim hoch......kannst du übers Dovrefjell Richtung E6 machen........Mautbrücken....immer noch Fehlanzeige.....MIST.....

OK...so langsam neigt sich der Urlaub dem Ende und du willst wieder Richtung Oslo.

Hinter Trondheim nimmst du die RV3 Richtung Elverum, denn Dovrefjell warst du ja schon und nach Elverum passierst du kurz die E6 Richtung Gjøvik
und folgst weiter der RV4. bis Olso.

Kurz for Gran kannst du endlich wieder Maut sparen, denn ab 01.Juli wird da ne neue Mautbrücke zur Bezahlung der Umgehungsstrasse aktiviert.
Parallel gibts noch die alte Strasse......aber du nimmst jetzt endlich mal die Umgehungsstrasse......endlich Maut sparen. Preise hab ich noch nicht...
wird sich aber irgendwo bei 30kr für PKW bewegen also 60kr für LKW. Einsparpotential 30kr. In Summe bisher eingespart 97kr.

Aber wir schaffen die Schwelle noch 100kr noch.....Nach Oslo rein kommt ja auch noch mal ne Mautbrücke. Trondheimsveien 34kr statt 102. 68kr eingespart.

In Summe bis vom Colorline-Anleger.....satte 165kr gespart. Nach heutige Umrechnungskurs ca. € 17.39

Wie hoch ist dein Stundensatz im Job ??? Wieviele Stunden hast du jetzt mit der Klamotte zugebracht ??

Wie hoch sind die restlichen Reisekosten ??

Mvh

Christian

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 912
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#55 Beitrag von ChristianNO » 2017-06-27 10:49:46

marylin hat geschrieben: Wenn ich von Kristiansand 6 Monate quer durch Norge gondel, in Cities einfahre, kleine Strassen benutze spare ich schon einiges durch den Brikke.
Wenn du 6 Monate durch Norge gondelst und dich sonst auch mit den bürokratischen Gegebenheiten zB. Maut auseinander setzt......

......hast du dich sicherlich ordnungsgenäss bei der Polizei gemeldet, deinen Aufenthaltszeitraum angegeben und, da du dich sicherlich nicht
arbeitssuchend melden willst......entsprechende Finznaquellen für die Zeit nachgewiesen, die deinen Aufenthalt legitimieren.

Bzgl. Städte und Maut.......betroffen sind hier eigentlich nur Oslo, Stavanger/Sandnes, Bergen u. Trondheim. In den restlichen Regionen ist Maut
kaum ernsthaft anzutreffen. Die Maut in Norwegen ist projektbezogen, nicht km-bezogen.

gerade.....Benutzung kleinere Strassen.....gerade dies minimiert die Chancen auf Mautbrücken....bis auch die geschlossenen Bomringe der oben genannten
Städte, selbst bei längerem Aufenthalt enorm.

Ein Blick auf die Karte von http://autopass.no hilft da enorm.

Mvh

Christian
Zuletzt geändert von ChristianNO am 2017-06-27 11:35:53, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#56 Beitrag von mangusta » 2017-06-27 11:31:01

Ich hab ihn !!!!!

Heute morgen mit der Post (trotz 2 Postleitzahlen übereinander) richtig angekommen:

Avsender Vegfinans
E 16 Konigsvingervegen AS
Ingenior Rybergs gate 99
3027 Drammen

Bearbeitungsdauer ab der ersten Anfrage am 10.06.17 bis zum (bislang) kostenfreien Erhalt des Chips heute: 16 Tage

Wie es jetzt genau weitergeht, ist mir zwar immer noch nicht klar - eine Bankverbindung mußte ich nirgendwo angeben - aber hoffen wir mal das Beste.

(Da unsere Postleitzahl am 10.06. noch nicht angelegt war, habe ich sie einfach vor den Städtenamen geschrieben und danach eine von den vier vorgeschlagenen Postleitzahlen angeklickt - und das hat offensichtlich funktioniert.)

Jetzt bitte noch besseres Wetter

(- wo kann man das beantragen? -)

http://www.zoover.de/norwegen/hordaland/bergen/wetter

und nichts kann uns mehr aufhalten!


Gruß

Rolf

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1587
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#57 Beitrag von maxd » 2017-06-29 8:37:08

Ich finde es echt erstaunlich, wie viel Energie hier darauf verwendet wird, dem Autor eines kleinen Maut Spartipps nachzuweisen, dass die Energie, die er fürs Mautsparen einsetzt, falsch eingesetzt ist.

--max

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und

#58 Beitrag von mangusta » 2017-06-29 9:47:43

maxd hat geschrieben:Ich finde es echt erstaunlich, wie viel Energie hier darauf verwendet wird, dem Autor eines kleinen Maut Spartipps nachzuweisen, dass die Energie, die er fürs Mautsparen einsetzt, falsch eingesetzt ist.

--max
Das sehe ich ganz genauso und deswegen erstmal meinen ganz herzlichen Dank an "marylin" für den Tip.


Heute habe ich noch folgende Nachricht von "Vegfinans" bekommen:


"Es ist so, dass es nicht möglich ist alle PLZ aller Länder in das norwegische System einzupflegen.

Als Turist ist es nicht generell üblich einen Chip zu bestellen, da die meisten Urlauber die Bezahlung über EPC London bevorzugen.

Aus diesem Grund muss die PLZ manuell in das System eingepflegt werden, um den Chip zu versenden.

Ich habe gesehen, dass der Chip nun bei Ihnen eingetroffen ist und hoffe das Sie nun einen entspannten Urlaub mit vielen schönen Eindrücken hier in Norwegen haben werden."


Offensichtlich ist den Norwegern die seltene und spezielle Problematik mit den schweren M1 Wohnmobillastern überhaupt nicht bewusst, und sie wundern sich, warum sich Touristen überhaupt einen Chip besorgen.


Gruß

Rolf

tahar
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2012-04-28 14:37:07

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#59 Beitrag von tahar » 2017-07-01 16:14:16

Ich sag mal, das ist alles erst im Anrollen: Bisher hatten die wenigen Norgefahrer ÜBER 3,5t ja die GO-Box freigeschaltet. Da die Erweiterung auf Norwegen ja erst kürzlich aufgekündigt wurde, stellt sich das Problem erst nach und nach.
Und der Rest ist halt doch in der Mehrzahl Weißware unter 3,5t , die das alles nicht jucken muß.

Benutzeravatar
seismo65
Schrauber
Beiträge: 306
Registriert: 2011-10-17 10:47:53
Wohnort: Essen

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LK

#60 Beitrag von seismo65 » 2017-08-23 11:44:30

Hallo zusammen,

ich bin gerade aus Norwegen zurück und hatte vor der Tour einen Chip bestellt. Der ist aber nicht mehr angekommen!
Jetzt in meinen Account geschaut und alle Toll Stationen sind als Small Vehicel (M1) abgerechnet.
Mal um die Größenordnungen in Relation zu setzen: wir sind über 5000km in Norwegen unterwegs gewesen (überwiegend Nord-Norwegen) und zahlen über alles 269,30 NOK. Das sind gelinde gesagt Peanuts.
Genau wie Ulf sagte macht der Chip es zwar billiger aber die Maut ist nicht der Kostentreiber in Norwegen.

Viel interessanter sind da die verschiedenen Rabattkarten auch online per App. Da spart man auch mal richtig Euros. Besonders bei größeren LKWs.
Beispiel:
1. Tromskorte (ist ne App) gültig um Tromsö aber auch Vesteralen/Senja wie Gryllefjord - Andenes): Fähren minus 30% für den LKW, ebenfalls öffentliche Busse innerhalb Tromsö deutlich billiger über die App als Ticket im Bus gekauft. Achtung!!! Tickets immer erst in der App kaufen, wenn man an Bord gefahren ist! Die haben z.T. nur eine Stunde Gültigkeit.

2. Value Card von Torghatten (Fährelinien u.a. auf den Lofoten/Vesteralen aber auch an der RV17): für den LKW -40%, Personen -17%, Alleine die Überfahrt Moskenes - Bodö mal eben 120€ gespart.
Die Value Card bekommt man direkt bei den Leuten an der Fähre. Ist einmalig mit 3300 NOK aufzuladen, dann werden die Fährgebühren davon abgerechnet. Restguthaben kann man sich wieder auszahlen lassen.

Solche Sparmöglichkeiten machen sich deutlich mehr in der Reisekasse bemerkbar als die Mautgebühren.

Letzer Hinweis bzgl. tanken. I.d.R. haben wir Dieselpreise zwischen 14 und 15 NOK gesehen. Jedoch gibt es Tage und/oder Zeiten (gerne spät abends) da kostete der Diesel nur 11,07 bis 11,30 NOK. Das hatte ebenfalls einen dämpfenden Einfluss auf die Reisekasse.

In diesem Sinne viel Spaß in Norwegen.
uns hat es gut gefallen und wir kommen wieder.
Beste Grüße
seismo65
------------------------
LAF 1113 B TLF 16/25 Bj. 80

Antworten