Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#91 Beitrag von ChristianNO » 2019-03-04 10:08:26

Ich hab meinen seit 8 Jahren im Auto.

Die Frage ist eher.....was du vertraglich mit der jeweiligen Mautgesellschaft ausgemacht hast, sprich was sagt der Vertrag?

Mir ist nach ein paar Jahren mein Restguthaben von der Gesellschaft aus Stavanger zurückgebucht worden, da ich da ne
längere Zeit nach Umzug nicht mehr durch die Mautbrücken durch bin. Insofern ist dann auch automatisch der Vertrag
erloschen.

Da hilft nur ein Blick in den Vertrag.

Mvh

Christian

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 745
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#92 Beitrag von mangusta » 2019-03-04 10:41:37

Hallo,


einen Vertrag mit Einzahlung und Guthaben habe ich nie gemacht - lediglich den Chip angefordert.

Wenn er 8 Jahre hält, ist ja alles in Ordnung.

Aus Österreich kannte ich etwas von 2 Jahren und man muß/sollte den Chip dann umtauschen?


Gruß

Rolf

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#93 Beitrag von ChristianNO » 2019-03-04 12:55:09

Wie gesagt......

Leichen, die über längere Zeit nicht im System der Mautbrücken auftauchen, werden irgendwann gelöscht.

Genaueres kann dir nur der entsprechende Provider sagen..........oder du guckst einfach ein bischen auf die Karte
und vermeidest die Mautbrücken, was du als Tourist ehhh meistens tuen wirst, da du nicht auf den Hauptstrecken fahren willst.

Mvh

Christian

Benutzeravatar
Womox
Überholer
Beiträge: 286
Registriert: 2015-08-14 23:35:49
Wohnort: Kassel

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#94 Beitrag von Womox » 2019-06-09 18:33:55

Hallo,
habe mich erfolgreich bei EPC registriert. Muss ich zusätzlich über Autopass ein "Agreement" machen? Da werden viele Provider angeboten - welchen nehme ich??? GoBox hatte ich verstanden, aber das System (noch) nicht..

Axel
Fülle Dein Leben nicht mit Tagen, sondern die Tage mit Leben.
Lebe Dein Leben nicht nach dem Alter, sondern so wie Du Dich fühlst.

Benutzeravatar
DerDicke
Selbstlenker
Beiträge: 150
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#95 Beitrag von DerDicke » 2019-06-09 21:04:07

Womox hat geschrieben:
2019-06-09 18:33:55
Hallo,
habe mich erfolgreich bei EPC registriert. Muss ich zusätzlich über Autopass ein "Agreement" machen? Da werden viele Provider angeboten - welchen nehme ich??? GoBox hatte ich verstanden, aber das System (noch) nicht..

Axel
Hallo Axel, wir haben bei
http://www.fjellinjen.no/
abgeschlossen. War sehr unkompliziert und die Box in 3 Tagen bei uns. Erfahrung mit der Abrechnung haben wir noch nicht, sind gerade erst auf dem Weg nach Norwegen.
Wann seid ihr dort?
Hast Du die Fährenkarte schon gesehen? Hier gibt es großzügige Rabatte, allerdings mit hoher Vorauszahlung (3500 NOK). Wird sich aber lohnen, wenn man an der Küste entlang fährt.
Viele Grüße von Michaela
https://exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Benutzeravatar
Womox
Überholer
Beiträge: 286
Registriert: 2015-08-14 23:35:49
Wohnort: Kassel

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#96 Beitrag von Womox » 2019-06-09 23:52:39

DerDicke hat geschrieben:
2019-06-09 21:04:07
Womox hat geschrieben:
2019-06-09 18:33:55
Hallo,
habe mich erfolgreich bei EPC registriert. Muss ich zusätzlich über Autopass ein "Agreement" machen? Da werden viele Provider angeboten - welchen nehme ich??? GoBox hatte ich verstanden, aber das System (noch) nicht..

Axel
Hallo Axel, wir haben bei
http://www.fjellinjen.no/
abgeschlossen. War sehr unkompliziert und die Box in 3 Tagen bei uns. Erfahrung mit der Abrechnung haben wir noch nicht, sind gerade erst auf dem Weg nach Norwegen.
Wann seid ihr dort?
Hast Du die Fährenkarte schon gesehen? Hier gibt es großzügige Rabatte, allerdings mit hoher Vorauszahlung (3500 NOK). Wird sich aber lohnen, wenn man an der Küste entlang fährt.
Viele Grüße von Michaela
Wir fahren am 7.7 von Kiel nach Göteborg, dann geht es weiter. Werden uns im Südteil hauptsächlich tummeln. Die Fährkarte kennen wir nicht - ist die erste Reise gen Norden.

Axel
Fülle Dein Leben nicht mit Tagen, sondern die Tage mit Leben.
Lebe Dein Leben nicht nach dem Alter, sondern so wie Du Dich fühlst.

Benutzeravatar
Waldkauz
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-04-11 16:55:03
Wohnort: Nuthe-Urstromtal OT Hennickendorf

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#97 Beitrag von Waldkauz » 2019-06-10 11:29:27

Hallo zusammen,

eine Registrierung über Autopass oder EPC ist nicht zwingend erforderlich (da die kamerabasierte Kennzeichenerkennung und Abrechnung darüber auch "nach Deutschland hin" funktioniert), aber empfehlenswert, damit ihr die ggf. günstigeren Eingaben bzgl. Sprit und Emissionsklasse machen könnt:
"Alle ausländischen Fahrzeuge müssen die Euro-Klasse des Fahrzeugs und den Kraftstofftyp unter www.autopass.no/ed registrieren, damit die Mautgesellschaften entsprechend der Umweltklasse die Abbuchungen korrekt vornehmen. Erfolgt keine Registrierung, wird der höchste Satz innerhalb der Tarifgruppe 1 oder 2 berechnet."
Weitere Informationen hier: https://www.autopass.no/de/zahlung-fur-besucher

Wenn ihr viel auf den Schnellstraßen/Autobahnen fahren wollt (was ich als Tourist nicht machen würde, außer ich will schnell in den Norden kommen = Strecke machen), lohnt sich eine Autopass-Anmeldung mit Transponder/Chip bei einem der unzähligen Mautgesellschaften - da ist es ziemlich egal, welche ihr wählt, denn es sind lediglich Betreiber der verschiedenen Teilstücke des Schnellstraßensystems, die aber alle zusammengeschlossen sind und auch nur das abrechnen, was an den jeweiligen Mautbrücken ausgeschildert ist. Die Registrierung hat den Vorteil, dass man durch die automatische Abbuchung 10% Rabatt erhält, was sich auf langen Autobahnstrecken lohnen kann (das war zumindest während meiner Zeit, als ich in Norwegen lebte, so). Üblicherweise wählen die Norweger die Mautgesellschaft in ihrer Gegend, was bei mir dann "Vegfinans E6 Gardermoen-Moelv AS" war.
Allgemeine Informationen zu Autopass: https://www.autopass.no/de/autopass
Erklärung zu den Tarifen, Fahrzeugklassen und möglichen Rabatten: https://www.autopass.no/de/zahlung/maut ... nd-rabatte
Einen Vertrag abschliessen und Chip bestellen: https://www.autopass.no/de/chip-bestellen

Ich war nun seit 2017 nicht mehr in Norwegen und somit ist das oben ausgeführte nicht mehr unbedingt aktuell und ohne Gewähr ;)

Ein Hinweis noch, damit der Urlaub nicht unnötig teuer wird: Bussgelder bei Geschwindigkeitsüberschreitungen, sind im Gegensatz zu Deutschland, "angemessen"!

Bei vorgeschriebenen 30 km/h zum Beispiel (innerorts auch mal schnell übersehen):
31 - 35 km/h = 82 € oder 3 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
36 - 40 km/h = 215 € oder 3 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
Und wenn ihr das Schild gänzlich übersehen habt:
51 - 55 km/h = 870 € oder 15 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
Ab 26 km/h darüber wird außerdem der Führschein eingezogen.

Für LKW gilt außerorts generell 80 km/h (für PKW auf Landstraßen auch):
81 - 85 km/h = 82 € oder 3 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
86 - 90 km/h = 215 € oder 3 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
91 - 95 km/h = 348 € oder 3 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
96 - 100 km/h = 480 € oder 5 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
101 - 105 km/h = 655 € oder 7 Tage Gefängnis, wenn man nicht bezahlen kann/möchte.
Ab 36 km/h darüber wird außerdem der Führschein eingezogen.

Die Tabellen sind nach oben offen. Auch die (dauerhafte/permanente/endgültige) Beschlagnahmung des Fahrzeugs ist möglich.
Quelle: https://www.suednorwegen.org/index.php/ ... r-norwegen

Andererseits habe ich im Norwegischen Fernsehen einmal eine Reportage gesehen, in der zwei deutsche Motorradfahrer nachts bei Tempo 100 mit 180 km/h gelasert wurden und dann nur freundlich belehrt und ermahnt wurden, weil man ihnen den Urlaub nicht vermasseln wollte...

Beste Grüße und eine gute Reise wünsche ich Euch!
Axel

Benutzeravatar
Waldkauz
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-04-11 16:55:03
Wohnort: Nuthe-Urstromtal OT Hennickendorf

Re: Maut chip Norwegen bestellt über 3,5t und "M1" statt LKW

#98 Beitrag von Waldkauz » 2019-06-10 11:41:09

Noch eine kurze Ergänzung zu den Zollregeln:

Die Seite des norwegischen Zolls ist sehr einfach und verständlich erklärend aufgebaut.
Für Touristen: https://www.toll.no/en/tourist-in-norway/

Was man an Alkohol und Tabak mitnehmen kann: https://www.toll.no/en/goods/alcohol-an ... co/quotas/
Nichtraucher erfahren den Vorteil, dass man Tabak in Alkohol "umrechnen" kann und auch harten Alkohol kann man in "niedrig-prozenteren" Alkohol umrechnen :rock:
Es gibt auch eine App für das Smartphone, in der man Alkohol- und Tabakquoten ausrechnen kann...

Für die Mitnahme von Hunden benötigt man im Gegensatz zu oft Gehörtem nur noch: Chip, EU-Heimtierausweis, gültige Tollwutimpfung (mind. 21 Tage vor Einreise) und eine Entwurmung (entweder einmalig zwischen 24 und 120 Stunden vor Einreise oder im Abstand von 28 Tagen bereits zweimal entwurmt):
https://www.mattilsynet.no/language/eng ... rway.23686

Beste Grüße
Axel

Antworten