seit 33 Jahren auf Achse

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 144
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#631 Beitrag von friesengold » 2020-09-28 12:59:53

....aber als reisenden Handwerker kannst Du Dich bei den Dorfsheriffs jetzt nicht mehr ausgeben. Aber die kennen Dich ja sowieso :-)
Hast Du eigentlich auch noch einen festen Wohnsitz mit Meldeadresse und allem Pipapo ? Oder lebst Du ausschließlich in dem Womo ?

Ich selbst kann mir sowas für ein paar Monate im Jahr vorstellen, und ich praktiziere das auch. Aber wirklich durchgehend 12 Monate und das Jahr für Jahr stelle ich mir doch eher mühsam vor.

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#632 Beitrag von jonson » 2020-10-14 12:14:59

13174. Tag frei unterwegs....München.. Feinstes Industrie Camping....Manchmal muss das ja auch sein...

Die ersten Wochen im Liner waren doch ziemlich Arbeitsintensiv. Soviel Technik und niemand hat jemals danach gesehen... :motz: ...

Die Wassertanks... Verbaut. Kaum ein hinkommen möglich... Was für eine Arbeit die sauber zu bekommen. Alle Wasserleitungen werden gespült. Dabei fällt die Wasserpumpe auf.. Von Original her ..?.. mit mächtig Pfusch eingebaut ist die total lose und schlackert nur so rum... Also ausbauen.. Aha.. Wasseranschlüsse haben schon Haar Risse.. Also neu...
Pumpenvorfilter.... Du glaubst es kaum, das da noch Wasser durch geht..

Schwarzwassertank... Okay... Ein Scheiss Thema.. Erstmal hatte ich eine riesen Sauerrei.. Die Toilettenspülung saugt die Toilette nicht mehr ab... Wenigstens gleich einen neuen Häcksler zur Hand..... Einbau wird eine riesen Sauerei... :eek: .... Sülen....?? Nix geht.
Also habe ich auch noch gleich eine Verstopfung im Schwarzwasser Rohr zum Tank hin... Ach ja lecker... Zumindest jetzt ist alles vom Siff befreit...

Die vom Vorbesitzer eingebaute Verkabelung.... Ohje.. Ohje..Da war ein Fachmann am Werke.. Wenigstens sind alle hunderte Meter von Kabel hinter den Verkleidungen eingebaut und MAN kann den Karren komplett zerlegen um da dran zu kommen...( Der Menschliche Arm ist eine totale Fehlentwicklung! Da fehlen mehrere Gelenke im Unter und Oberarm )..

Knirsch.. Pfeif . Jaul... Die SAT Schüssel dreht nicht mehr... Kruzifix... Es schüttel was das Zeug hält.. Also rauf aufs Dach und alles auseinanderbauen... Was eine Arbeit.. Das Regenwasser läuft mir sonst wohin.. Gott sei dank hat es nur 6 Grad... Es könnte ja auch Schneien...... Der Dichtungsring der Drehscheibe hat sich ins Getriebe gefressen..
Jetzt kenne ich jedenfalls jede Schraube und jedes Zahnrad von der SAT Schüssel beim Namen..

Noch schnell ein Motorölwechsel und die Filter tauschen.. An Ventile einstellen ist nicht zu denken. Keine Serviceklappe verbaut.. ( war bestimmt ein paar Euro billiger und wer braucht schon eine Service Klappe.. ? Das macht bei dem Kaufpreis unglaublich was aus.....)

Im Dreckwetter dann den MAN noch abschmieren.. Wenigstens bin ich jetzt voller Siff...Zum Waschbecken hin ist alles mit weißem Leder und Teppichboden ausgelegt... Ein Liner ist halt auch feiner....Drum ists auch meiner, aber das braucht keiner...Jetzt ist die Frau sauer, aber der Liner hat frisches ÖL und Fett... Überall!

Langsam geht mir die Arbeit aus und der Wetterbericht spricht was von Schneefallgrenze absinkend.... Ich bin Urlaubsreif... Die Fahrt der Sonne hinterher kann losgehen..
Dateianhänge
München Industrie Camping.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
Jac0b
Kampfschrauber
Beiträge: 514
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#633 Beitrag von Jac0b » 2020-10-14 12:24:05

:joke: cool, dreckig machen kannst du dich also immer noch. Glück gehabt. Aber sagmal, was heißt das, keine Wartungsklappe zu den Ventilen? Gar nicht zum Motor? Was wenn mal bissl mehr sein muss als Riemen wechseln? Motor nach unten raus, inklusive der Vorderachse die im Weg ist?

Gute Tour in Süden! Wo gehts hin? Spanien,Portugal oder wieder Maroc?
Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
Konstrukteur
süchtig
Beiträge: 682
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#634 Beitrag von Konstrukteur » 2020-10-14 13:42:46

Hallo,

klingt so, als wenn Jonson das Auto nicht lange haben wird. :D
Glücklich klingt irgendwie anders.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4112
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#635 Beitrag von Lassie » 2020-10-14 14:38:25

klingt so, als wenn Jonson das Auto nicht lange haben wird. :D
Glücklich klingt irgendwie anders.
Jepp,

hört sich für mich auch so an, als ob so eine motorisierte Luxus-Couch doch nicht so recht als Trucker-Domizil taugt.
Bin gespannt wann es wieder Bodenfreiheit, Allrad und Achsverschränkung gibt. :ninja:

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Georg_FR
Überholer
Beiträge: 223
Registriert: 2007-01-26 12:40:22
Wohnort: bei Freiburg

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#636 Beitrag von Georg_FR » 2020-10-15 14:56:59

Hallo Jonson,
ja so ist das mit Komfort und Bequemlichkeit....wenn Du jetzt alles durch hast, kannst Du ja die nächsten Wartungen auf schöneres Wetter legen.
Ich denke der gewonnene Komfort ist auch nicht zu verachten. Du hast halt einen extremen Umstieg von minimal Technik auf die Luxusklasse hinter Dir.
Dafür kannst Du bequem einstellen welche Temperatur Du morgens zum Aufstehen haben möchtest. Vorher musste halt der Ofen angeschmissen werden.
In den Vario und in den Unsinn werden auch noch ein paar Annehmlichkeiten Einzug halten müssen, damit das Ehefrauenkonform ist :totlach:
Der Vario ist jetzt erst mal komplett nackt der Anhänger bleibt zumindest dieses Jahr noch unverändert, der hat ja seinen Test mit mir allein als Bewohner bestanden.
Ist zwar manchmal etwas rudimentär, aber funktioniert und ist robust :rock:
Viel Spass weiterhin mit dem Liner....und nicht zuviel Ölflecken aufs Leder machen. :spiel:
Gruß Georg
Reich ist, wer weiß, daß er genug hat ! (Laotse)

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#637 Beitrag von jonson » 2020-10-22 9:06:45

18.10.2020..
Die Winterreise ist gestartet... Allerdings ist derzeit wirklich schönes Oktoberwetter und da komme ich nun mal nicht weit. Nahe der Autobahn mache ich bei Mindelheim Feierabend für heute... Abends wird es schon ganz schön frisch aber ein kleines Lagerfeuer wärmt ..
Dateianhänge
13181 Mindelheim.jpg
13181 Mindelheim 1.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5333
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#638 Beitrag von Garfield » 2020-10-22 11:41:27

jonson hat geschrieben:
2020-10-22 9:06:45
18.10.2020..
Die Winterreise ist gestartet... Allerdings ist derzeit wirklich schönes Oktoberwetter und da komme ich nun mal nicht weit. Nahe der Autobahn mache ich bei Mindelheim Feierabend für heute... Abends wird es schon ganz schön frisch aber ein kleines Lagerfeuer wärmt ..
Vielleicht bekommst Du heut Besuch :hug:
Gr. Garfield

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2048
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#639 Beitrag von Joe » 2020-10-22 14:51:58

Hi,

Feuertonne passt! Aber wann kommt der Holzofen mit Schornstein??? :angel: :totlach:

Wollen wir eine Forenwette machen wie lange der Nobelhobel bleibt? Vorschlag: 2€ für ein Datum, Wer am nächsten dran ist bekommt den Pott.
Tipp:
Joe 1. März 2021
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#640 Beitrag von SvenS » 2020-10-22 17:23:54

Kann man den Liner eigentlich höher legen? :)
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#641 Beitrag von ud68 » 2020-10-22 20:45:48

ähm - Augenmaß - wenn er liegt, ist er flacher - nicht höher - sieht man doch
:joke:

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4112
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#642 Beitrag von Lassie » 2020-10-22 21:27:16

Ui,

Forenwette, da mach ich mit:

Tipp:
#1 - Joe 1. März 2021
#2 - Lassie, 14.April 2021 (den Winter in Andalusien hält die Karre wohl aus, den 2. Schnee kurz vor Ostern im Altmühltal in D nicht mehr :cool: )

Und wer macht sonst noch mit?!

LG Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#643 Beitrag von jonson » 2020-10-23 7:49:32

@ SvenS.... Ja den Karren kann MAN höherlegen...Aber nur an der Hinterachse...Luftfederung... Knöpfchen drücken und der Arsch geht ca 15 cm hoch..Sooo schlecht ist die Bodenfreiheit gar nicht wie alle immer denken...Und mit der Diffsperre und den neuen Winterreifen wird der schon weit kommen....

Forumswette.... Natürlich wird das nicht das letzte Fahrzeug bleiben.... Es gibt ja auch noch grössere auf Actros Basis und das wäre doch sicherlich auch nicht schlecht. Bloss gibts da noch wenig gebrauchte..Aber falls uns ein Centurion 1200 mit Euro 6 in den Weg springt, würden wir wohl tauschen... Der Liner ist schon bisschen klein.. Auch wenn MAN sonst eigentlich immer die grösste Karre hat, wie hier am Hymer Museum..
Dateianhänge
13182 Hymer Museum.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2879
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#644 Beitrag von advi » 2020-10-23 9:52:52

jonson hat geschrieben:
2020-10-23 7:49:32
Aber falls uns ein Centurion 1200 mit Euro 6 in den Weg springt, würden wir wohl tauschen... Der Liner ist schon bisschen klein.. Auch wenn MAN sonst eigentlich immer die grösste Karre hat, wie hier am Hymer Museum..
Cooles Teil, endlich zweites Fahrzeug dabei ...... Aber ne Heki als Dachluke :) kostet ja NUR 800.000 plus :) Da kann man keine Dachluke aus Glas erwarten :)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
Crossi
abgefahren
Beiträge: 1256
Registriert: 2011-11-14 17:26:56
Wohnort: 88524 Ahlen
Kontaktdaten:

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#645 Beitrag von Crossi » 2020-10-23 13:15:38

Hi Jonson

das wär doch eher was für dich

eine Koffer vom Unsinn drauf gespackst

mit ein paar Bretter Möbel rein gezimmert

und los gehts

Platzproblem ist dann auch gelöst :rock: :spiel: :rock:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 49f86818ff
ich bin kaputt aber du bist nen Totalschaden !!!

KlausU
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#646 Beitrag von KlausU » 2020-10-23 13:30:08

advi hat geschrieben:
2020-10-23 9:52:52
Cooles Teil, endlich zweites Fahrzeug dabei ...... Aber ne Heki als Dachluke :) kostet ja NUR 800.000 plus :) Da kann man keine Dachluke aus Glas erwarten :)
Sind die Fenster nicht auch Kunststoff? Dann passt es doch wieder. :D
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2879
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#647 Beitrag von advi » 2020-10-23 13:33:38

KlausU hat geschrieben:
2020-10-23 13:30:08

Sind die Fenster nicht auch Kunststoff? Dann passt es doch wieder. :D
Max 26 to Zulassung, da gehen so schwere Fenster natürlich gar nicht😁
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

KlausU
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#648 Beitrag von KlausU » 2020-10-23 13:39:41

Oder sind die auf Jonson`s Sonderwunsch eingebaut worden weil er die aus dem Unsinn gewöhnt ist? :D
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#649 Beitrag von jonson » 2020-10-27 14:06:47

20.10.2010.. Unterwegs auf kleinen Strassen durch die schwäbische Alb... Am Segelfluggelände Hayingen mache ich heute mal etwas längere Pause. Dort ist sehr schön zum Wandern..
Dateianhänge
13183 Hayingen.jpg
13183 Hayingen 3.jpg
13183 Hayingen 2.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#650 Beitrag von jonson » 2020-10-27 14:11:38

21.10.2020.
Die Reise geht so langsam weiter Richtung Spanien.. Doch erstmal muss der Schwarzwald bezwungen werden..Im Bregtal geht es bergan Richtung Bregquelle... Abends finde ich einen schönen Stellplatz in Vöhrenbach... Der "normale" Womo Stellplatz ist zu klein für den Liner, aber direkt nebenan beim Tennisclub ist ein bisschen mehr Platz für diese Nacht.
Dateianhänge
13184 Vöhrenbach.jpg
13184 Vöhrenbach 2.jpg
13184 Bregtal.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#651 Beitrag von jonson » 2020-10-27 14:23:40

23.10.2020... Ich habe den Schwarzwald hinter mir gelassen und Christine im Freiburg abgeholt.. Bei regnerischem Wetter geht es südlich von Freiburg auf den Batzenberg... Wiedersehen mit meinem ehemaligem Gespann.. Jetzt kann die Winterreise so richtig beginnen... Ist ja eh schon übel mit dem Wetter hier..
Dateianhänge
13186 Batzenberg.jpg
13185 Hochschwarzwald.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#652 Beitrag von jonson » 2020-10-29 10:08:45

​Sa 24.10.2020. Es geht frühmorgens los... Wegen der Corona Problematik machen wir erstmal einen Mega Grosseinkauf für die nächsten paar Wochen..Da wir ja meistens immer fernab aller Massen in der Natur stehen füllen wir jetzt mal die Vorräte für 4 Wochen... Dann geht es über die Grenze nach Frankreich.. Keine Kontrolle.. Mautfrei fahren wir auf Nationalstrasse über Belfort , Besancon, Dole, Chalon,Digoin zum Stellplatz nach Molinet.. Hier ist fast voll, aber nur französische Camper. Alle grüssen halten aber Abstand.. No Problem. Die nächtliche Ausgangssperre in Frankreich beschert eine absulut ruhige Nacht. Kein Fahrzeug ist zu hören.


So 25.10.2020.


Weiter geht es über vichy nach Cleremont Ferrand.. Dort beginnt die kostenfreie Autobahn A 75 gen Süden..Wir machen noch ein paar Kilometer und vor allem Höhenmeter bis Aumont Aubrac.. Dort gibt es einen schönen Womostellplatz mit Ausblick. Abends wird es schon recht frisch. Wir sind ja auf über 1000 Meter.. An der Frischwasser quelle neben dem Stellplatz wird " vollgetankt"..

Auch hier halten die anwesenden Camper den Abstand vorbildlich ein..Die nächtliche Ausgangssperre in einem Ort ist irgentwie unglaublich... Totenstille.
Dateianhänge
13188 Aumont AUbrac.jpg
13187 Zentralmassiv.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#653 Beitrag von jonson » 2020-10-29 10:17:34

​26.10.2020.. Die Anzeichen für einen Lockdown in Frankreich verdichten sich... Also schnell weiter auf der A 75 Richtung Bezier. Die Brücke von Milau umfahren wir durch den Ort. Das dauert ca 15 Minuten länger als über die Brücke und spart einen Menge Maut. In Milau gits dann auch noch einen vollen Dieseltank. Jetzt langt es bis Spanien. Feierabend ist heute am Canal du Midi... Wir können am Kanal entlangwandern und den letzten Miet Hausbooten in Colombier beim Anlegen zusehen.. Alle halten sich hier an die Corona Auflagen und tragen im öffentlichen Raum Masken und halten Abstand..
Dateianhänge
13189 Südfrankreich.jpg
13189 Hausboot.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#654 Beitrag von jonson » 2020-10-29 10:24:11

27.10.2020... Wir haben das schöne Wetter eingeholt... Der Lockdown wird erst nächste Woche in Frankreich erwartet.. Also geht es heute etwas ruhiger zu.. WIr fahren nur ein paar Kilometer weiter Richtung Perpignan. Dort ab ein paar Kilometer nach Westen und getreu unserem Motto auf den kleinsten Strassen unterwegs, geht es zum Stausee de L Agly. Gespannfahrer sollten hier wissen was sie tun. Mit dem solo Liner gehts gerade so ganz gut auf einspuriger Strasse hoch zur Staumauer.. Kein Mensch weit und breit.. Perfekt.
Dateianhänge
13190 Stausee de l Agly.jpg
13190 Ein schönes Plätzchen.jpg
13190 Ausblick.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#655 Beitrag von jonson » 2020-10-31 8:34:05

28.10.2020.

Es geht über schmalste Bergstrassen Richtung Le Perthus weiter.. Im Grenzort ist viel Einkaufsverkehr.. Nichts wie durch. An der spanischen Grenze keine Kontrolle..
Wir sind in Spanien..

Einige Kilometer weiter geht es wieder in die Berge auf einen kleinen Platz an einem Stausee... Etwas schwierig über einspurige Schotterwege zu erreichen..
Dateianhänge
13191 Stausee.jpg
13191 Stausee 2.jpg
13191 Spanien.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#656 Beitrag von jonson » 2020-10-31 8:47:03

29.10.2020...

Das Tagebuch vermeldet 13192.Tag frei unterwegs.. Kilometerstand 1.368.728... Noch scheint die spanische Sonne.... Aber das wird im Laufe des Tages anders werden.
Zumindest wird dieser Tag in meine Reisegeschichte eingehen...

Bis 16 Uhr ist die Welt noch in Ordnung.. Dann kommt eine Agenturmeldung das die innerspanischen Grenzen zwischen den einzelnen Provinzen geschlossen werden.. Naja.. Christine soll ja mit der Lufthansa in ein paar Wochen wieder heimfliegen.. Das war es dann wohl. Da uns das zu unsicher ist, beschliessen wir vor der Grenzschliessung heute noch nach Frankreich zurück zu fahren... Dann bummeln wir halt durch Frankreich... Egal.. Im Grenzort Le Perthus ist die Hölle los.. Tausende Menschen stehen überall in Schlangen vor den Geschäften.. Verkehrschaos gigantischen Ausmasses... In Schrittgeschwindigkeit geht es innerhalb einer Stunde die zwei Kilometer durch den Ort.. An der Grenze wieder keine Kontrollen.
Dateianhänge
13192 Le Perthus 2.jpg
13192 Le Perthus 1.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#657 Beitrag von jonson » 2020-10-31 8:58:00

29.10.2020. 19 Uhr... Wir sind gemütlich auf einem schönen Platz in Frankreich angekommen.. In den Nachrichten kommt die Meldung Frankreich macht ab 24 Uhr alles dicht.. Totaler Lockdown.. Reisen und auch übernachten in Campingfahrzeugen wird verboten.. Na Toll.

Nichts mit bummeln.. Naja. Die Überwinterungsreise 2020 auf 2021 im ersten Versuch ist damit gescheitert... Wir müssen raus aus Frankreich... Also Gang rein und los Richtung Deutschland.

An der ersten Autobahn Zahlstelle ist das Chaos perfekt. Auf der Gegenfahrbahn Richtung Spanien stehen tausende Fahrzeuge die Frankreich noch schnell verlassen wollen.. Der Rückstau zieht sich über etliche Kilometer hin. Bei uns ist nichts los ...... Und es geht weiter... Bis um Mitternach im Rohnetal kurz vor Lyon die Vernuft siegt... Mir jetzt egal .. Ich mache eine Schlafpause an der Rhone...
Da wir sowieso die letzten 6 Tage mit keinem Menschen Kontakt hatten , haben wir die perfekte Selbst isolation... Da soll mal einer was sagen...
Dateianhänge
13192 Rhonetal.jpg
13192 LKW Stau.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#658 Beitrag von jonson » 2020-10-31 9:06:36

30.10.2020...

Fahrtag im lockdown in Frankreich... Auf der Autobahn ist wenig Betrieb. Trucks wie immer.. Keine Campingfahrzeuge zu sehen.. Nur wenige PKWs... Um 16 Uhr sind wir wieder an der Grenze zu Deutschland. Keine Kontrollen. Nichts..

Das war meine kürzeste Überwinterung überhaupt..

Naja. Deutschland wird ja wohl auch spannend... Da ich im Fahrzeug wohne, kann jetzt auch hier ein lockdown kommen.. Ich werde weiterhin mit dem Liner unterwegs sein.. Es geht ja auch nicht anders.. Wir werden sehen.... Erstmal die nächsten Tage auf einsamen Plätzen... Blos keine Leute treffen.. Und dann ?
Griechenland? Nordkap? Oder in Deutschland bummeln...

Ungewisse Tage ziehen am Horizont herauf... Wir haben heute jedenfalls Ausblick auf den Schwarzwald...
Dateianhänge
13193 Rheintal.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2879
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#659 Beitrag von advi » 2020-10-31 19:37:29

Wir waren gestern am Kloster Andechs, ab Montag ist Übernachtung dort verboten.
Von daher solltest Du vielleicht nicht nach Bayern.;)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
Konstrukteur
süchtig
Beiträge: 682
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: seit 33 Jahren auf Achse

#660 Beitrag von Konstrukteur » 2020-11-01 1:19:14

Hallo,
spannend wird es ab Montag auf jeden Fall.
Die ersten Bundesländer haben verfügt, dass Touristen ab Montag abreisen müssen. (Bayern....)
Als was zählt ihr da dann?
Touristen seid ihr nicht oder doch? Nomaden? Aber wohin dann?
Wegbeamen geht nicht.
Das wird interessant, denke ich.
Und wieso wundert mich das nicht, der "Lockdown light" ab Montag ist noch nicht in Kraft, da wird schon über eine Verlängerung spekuliert.
Bis Weihnachten wird es auf jeden Fall interessant bleiben.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Antworten