Mit 77 im Oldtimer um die Welt

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
egn
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4863
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#1 Beitrag von egn » 2015-04-05 8:59:15

Gruß Emil

schneemann
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2014-01-15 9:07:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#2 Beitrag von schneemann » 2015-04-05 9:16:20

Ja, Heidi Hetzer ist in der Szene schon länger bekannt. So ganz alleine ist sie zwar nicht unterwegs, aber das soll ihre Leistung keineswegs schmälern :-)

http://heidi-um-die-welt.com/

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2139
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#3 Beitrag von Die Nomaden » 2015-04-05 11:40:25

Hab schon öfter von ihr gehört gelesen , Hut ab . Ich finde das super , wenn man sich so frei machen kann und ein Globetrotter Leben führt . Mein Respekt all denen die das können .

Gruß dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
Bustreter
abgefahren
Beiträge: 3478
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#4 Beitrag von Bustreter » 2015-04-06 9:52:05

Für alle die es interessiert. Videorecorder an :
hier infos
ch.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Benutzeravatar
Sharleena
süchtig
Beiträge: 819
Registriert: 2006-10-03 10:31:15

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#5 Beitrag von Sharleena » 2015-04-06 10:22:24

Ebenfalls 77: Mit Mercedes G in 26 Jahren durch 215 Länder.

Gunther Holtorf im Interview (BR2 - 39min.)
„Wir ham heuer mal a Weltreise g’macht, aber i sag’s glei wie’s is: Da fahr ma nimmer hin.“ (Gerhard Polt)

schneemann
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2014-01-15 9:07:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#6 Beitrag von schneemann » 2015-04-06 16:51:05

Ich habe ja größten Respekt vor allen Leuten, die sich auch im Alter noch auf solche Reisen begeben. Aber die allerhöchste Bewunderung hege ich für Ted Simon, der sich im Alter von 70 Jahren auf seine zweite Weltreise gemacht hat, und zwar mit dem Motorrad !!

http://jupitalia.com/

Wüstling

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#7 Beitrag von Wüstling » 2015-04-06 18:08:26

Ich habe gerade auf NDR einen Bericht über Heidi Hetzer gesehen.
Von August 2014 bis April 2015 von Deutschland nach Neuseeland.
Ein beachtliches Tempo legt die Dame vor!
Liegt wohl an ihrem Namen: Hetzer. :joke:
Hat meinen größten Respekt, aber kann man/sie die Sache nicht etwas gemütlicher angehen?
Sie hat keine Verpflichtungen mehr zu Hause und alle Zeit der Welt, na ja bis auf das fortgesetzte Alter.

Gruß

Ralf

Konstantinos
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2015-03-09 11:55:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#8 Beitrag von Konstantinos » 2015-04-06 19:44:27

Ich halte nichts davon um die Welt zu hetzen.
Man sollte sich lieber ein Land oder eine Region aussuchen ,welche einem nahe steht, dann Sprache und Kultur kennenlernen und dort ein paar Jahre leben.
Κωνσταντίνος

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7498
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#9 Beitrag von makabrios » 2015-04-06 20:27:41

Konstantinos hat geschrieben:Ich halte nichts davon um die Welt zu hetzen.
Man sollte sich lieber ein Land oder eine Region aussuchen ,welche einem nahe steht, dann Sprache und Kultur kennenlernen und dort ein paar Jahre leben.
Hallo,

gewissermaßen, so unter uns Griechen :hug: :

"Bleibe im Lande und nähre dich redlich!" :blush:

So lasset uns denn träumen mit und von unseren Reisemobilen ,aber am besten diese bodenständig bis zur Rahmenoberkante , gleichsam immobilisiert , als Schrebergartenhäuschen möglichst bald in unserer Parzelle versenken. :unwuerdig:

Zwei Gartenzwerge vor die Tür und Plastikblumen hinters Fenster :)


Ich wünsche euch noch einen schönen Tag :)

MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Konstantinos
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2015-03-09 11:55:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#10 Beitrag von Konstantinos » 2015-04-06 23:48:22

Verstehe nicht was du damit ausdrücken willst.
Diese Frau sieht nichts von den Ländern die sie bereist. Alles dreht sich nur um Kilometerfressen und die alte Karre.
Das kann sie ja gerne tun, aber ich persönlich finde - es brächte mir nichts.
Wie gesagt, sie kann ja tun was sie will, sicherlich ausgefallener als viele andere alte Menschen.
Κωνσταντίνος

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6014
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#11 Beitrag von OliverM » 2015-04-07 0:56:17

Wüstling hat geschrieben: Hat meinen größten Respekt, aber kann man/sie die Sache nicht etwas gemütlicher angehen?
Sie hat keine Verpflichtungen mehr zu Hause und alle Zeit der Welt, na ja bis auf das fortgesetzte Alter.
Naja , aber sie hat ja nicht mehr allzu viel Zeit auf dieser Welt. :dry: Von daher kann ich schon verstehen, daß sie sich ein wenig beeilt.

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

lkw-allrad
abgefahren
Beiträge: 1162
Registriert: 2006-10-03 13:36:35

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#12 Beitrag von lkw-allrad » 2015-04-07 1:58:35

3,5 To und 180 PS das ist mal was ;-)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6014
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#13 Beitrag von OliverM » 2015-04-07 7:38:11

lkw-allrad hat geschrieben:http://www.welt.de/regionales/duesseldo ... hrrad.html
Respekt !!!!
... auch zu Herrn Stücke scheint es unterschiedliche Meinungen zu geben .

http://www.ruhrnachrichten.de/blogs/leb ... 61,2379951

Ganz besonders lustig :ninja: finde ich das Intro "Sehr geehrter Herr....." und die Endung "freundliche Grüße" . Die zwischen diesen Worten liegenden Beleidigungen und Schimpftiraden möge bitte jeder für sich selbst bewerten.

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6877
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
Kontaktdaten:

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#14 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2015-04-07 7:48:43

Hallo,
OliverM hat geschrieben:... auch zu Herrn Stücke scheint es unterschiedliche Meinungen zu geben .
die beiden werden wohl keine Freunde... :blush:

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6014
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#15 Beitrag von OliverM » 2015-04-07 8:03:40

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:Hallo,
OliverM hat geschrieben:... auch zu Herrn Stücke scheint es unterschiedliche Meinungen zu geben .
die beiden werden wohl keine Freunde... :blush:

Grüße

Marcus
Wahrscheinlich hat der eine dem andern früher mal die Freundin ausgespannt. ..... :D

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

schneemann
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2014-01-15 9:07:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#16 Beitrag von schneemann » 2015-04-07 8:45:31

Naja, ob man jemanden, der fast sein ganzes Leben auf Reisen war und nie irgendwas in eine Sozialkasse eingezahlt hat, und der jetzt im Alter auf die Hilfe der Allgemeinheit angewiesen ist, einen Schmarotzer nennen darf oder nicht, sei mal dahingestellt.

Hat man eigentlich nochmal was von Claudia Metz und Klaus Schubert gehört, den beiden Motorradfahrern, die 16 Jahre um die Welt gefahren sind und sich schließlich in Patagonien nieder gelassen haben? Deren Buch "Abgefahren" war wohl auch als eine Art Altersvorsorge gedacht, aber es darf bezweifelt werden, dass sowas funktioniert.

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 554
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#17 Beitrag von Fritz1 » 2015-04-07 9:24:19

Ich fand den Beitrag im Fernsehen nicht sehenswert bzw. nicht lohnenswert.
Die extrovertierte Dame - die ja zum Teil auch wohl von einem kleinen Fernsehteam begleitet wird - hat mir nicht gefallen und wer dann die Nullarbor-Ebene in Australien als Todeszone bezeichnet, lebt auch nicht mehr in der realen Welt.


Gruß

Fritz

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7498
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#18 Beitrag von makabrios » 2015-04-07 11:53:51

Hallo,
wenigstens verhehle ich meinen Neid nicht und gebe zu, dass ich glasige Augen kriege, wenn ich über sogenannte Aussteiger zu hören oder zu lesen bekomme. Natürlich weiß ich, dass Verdursten oder unbetäubte medizinische Eingriffe und noch vieles andere mehr nicht zu den erstrebenswerten Erlebnissen des Globetrottens gehören. Spätestens jetzt sollten diejenigen, welche gleich an ungefütterte Sozialkassen und nicht abgeschlossene Krankenversicherungen denken, innehalten und in sich gehen. Mehr noch: Sie sollen das Maul halten und bei ihren Pauschalurlauben bleiben bis ein Pflegeheim den irdischen Rest besorgt. :motz:

Auch auf Frau Hetzer bin ich neidisch. Hätte gerne ihren seitengesteuerten Reihenachtzylinder Hutsohn und würde auch gerne paar tausend Kilometer damit hetzen - eher geniesserisch cruisen. An Ersatzteilschwierigkeiten und kurze Wartungsintervalle denke ich mal nicht, auch nicht an unzeitgemäße Verzögerungswerte der Bremsen oder nicht vorhandene Servolenkung.
Ich weiß nicht, wie ich mit 77 -11 Jahre nachdem das Leben, laut dem gerade gegangenen Udo Jürgens, angefangen hat - beieinander sein sollte, aber ich weiß, dass ich (siehe weiter unten ) sogar zu 100% mit Heidi Hetzter tauschen würde :cool: Sie sicher nicht mit mir! :ninja:

Diesen Leuten und den vielen stillen , ungenannten Geniessern ist gemeinsam, dass sie einfach nur ihre Stücke vom Leben suchen und sich nicht in vorgefertigte Hamsterräder hetzen lassen wollen. Sie tun niemandem weh! Individueller Individualismus, der nicht im Hauptstrom liegt. Sowas ist schlecht besteuerbar! :angel:

Grundsätzlich zum Neid: Wenn schon, denn schon sollte dieser wirklich 100% betragen. :angel: Im ersten Anlauf tut er das auch bei mir hinsichtlich Politikern und anderen Menschen im öffentlichen Rampenlicht , bei etwas Nachdenken werde ich selber nachdenklich und möchte doch einen nennenswerten Prozentanteil sehr gerne ausklammern. :blush:

Gerade Politiker bemängeln mangende Bereitschaft anderer Menschen zu ihren angemessenen Bezügen beizutragen. Und Herrn Stücke selbiges vorzuwerfen ist schon dreist angesichts derzeit hierzulande vieler anderer Nutzniesser finanzieller Zuwendungen, die nie in die Systeme einbezahlt haben. Wenigstens hat Herr Stücke in Deutschland eine Werkzeugmacherlehre abgeschlossen, ist "Fachkraft" . Warum könnten seine Memoiren nicht auch die Kultur hier bereichern? :ninja:

Und deshalb Konstantinos:
Konstantinos hat geschrieben:
Ich halte nichts davon um die Welt zu hetzen.
Man sollte sich lieber ein Land oder eine Region aussuchen ,welche einem nahe steht, dann Sprache und Kultur kennenlernen und dort ein paar Jahre leben.
Du hast die Freiheit zu deiner Meinung, die da ist nix vom um-die-welt-hetzen zu halten :unwuerdig:
Verstehe nicht was du damit ausdrücken willst.
Damit, also mit meinem letzten Beitrag, will ich ausdrücken, dass "Man sollte..." nur gelten sollte in der Form: Man sollte anderen keine Vorschriften hinsichtlich ihrer Vorstellung vom eigenen Glück machen, solange die Leute anderen nicht weh tun oder schaden. Kurz:Leben und leben lassen! :angel:

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag

MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Konstantinos
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2015-03-09 11:55:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#19 Beitrag von Konstantinos » 2015-04-07 12:01:35

Ok, MAK ;)


''Naja , aber sie hat ja nicht mehr allzu viel Zeit auf dieser Welt. :dry: Von daher kann ich schon verstehen, daß sie sich ein wenig beeilt.

Grüße

Oliver''

Jetzt weiss ich auch, warum die Rentner an der Supermarktkasse in der Schlange immer die Ungeduldigsten sind..... :D
Κωνσταντίνος

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6014
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#20 Beitrag von OliverM » 2015-04-07 12:06:42

Konstantinos hat geschrieben:
Jetzt weiss ich auch, warum die Rentner an der Supermarktkasse in der Schlange immer die Ungeduldigsten sind..... :D
Ich sehe schon , du hast es begriffen. :D

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Wüstling

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#21 Beitrag von Wüstling » 2015-04-07 12:33:43

Hat man eigentlich nochmal was von Claudia Metz und Klaus Schubert gehört
meine einige Jahre alte letzte Info war, daß sie in Patagonien eine Finca gekauft haben und Unterkünfte für Treckingtouren anbieten.
Ob sie auch Treckingtouren veranstalten weiß ich nicht.

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5614
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#22 Beitrag von LutzB » 2015-04-07 16:01:07

Fritz1 hat geschrieben:..........und wer dann die Nullarbor-Ebene in Australien als Todeszone bezeichnet, lebt auch nicht mehr in der realen Welt.
Naja, da fährste endlos lang geradeaus, pennst beim Fahren vor Eintönigkeit ein - und peng, isset vorbei mit dir.
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19251
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#23 Beitrag von Ulf H » 2015-04-07 16:24:04

... näää, wieso denn ... iss ja kein Baum da zum dagegen fahren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#24 Beitrag von Enzo » 2015-04-07 22:48:41

Wüstling hat geschrieben:Hat man eigentlich nochmal was von Claudia Metz und Klaus Schubert gehört
Ja, sie haben ne Menge Land in Patagonien gekauft und leben mit ihren Kindern auf ihrer Finca. Wir haben sie vor 2,5 Jahren besucht und standen ne Weile bei ihnen. Ob die Einkünfte aus dem Buch ausreichend sind, keine Ahnung. Klaus hat viele Ideen, was er noch machen möchte, ich glaube zu viele. Ich hatte den Eindruck, die Umstellung von 16 Jahre Reisen mit der damit vebundenen Freiheit und auch Popularität, auf "geregelte Familienleben" gestaltet sich bis heute schwierig.
Jens

Wüstling

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#25 Beitrag von Wüstling » 2015-04-07 22:57:19

@Jens:
ich habe diese Frage aber nicht gestellt sondern schneemann!

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#26 Beitrag von Enzo » 2015-04-07 22:59:44

Eigentlich wollte ich doch auch noch etwas zur "sportlichen Dame" schreiben. Ich finde es toll, jeder soll sein Traum leben. Meiner ist es nicht, bin eher gaaaaanz langsam unterwegs, bis zum momentanen absoluten Stillstand. Aber die Frau hat mir auch 20 jahre voraus. :D
Ich hoffe nur in dem Alter nur halb so fit zu sein, sonst brauch ich noch nen Treppenlift um in die Kabine zu kommen. :D
Gruß Jens

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#27 Beitrag von Enzo » 2015-04-07 23:02:15

Hallo Ralf,
:unwuerdig: :unwuerdig:
Jens

schneemann
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2014-01-15 9:07:31

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#28 Beitrag von schneemann » 2015-04-08 7:28:58

Enzo hat geschrieben: Ja, sie haben ne Menge Land in Patagonien gekauft und leben mit ihren Kindern auf ihrer Finca.
Jens
Ja, das war auch mein letzter Stand, allerdings hat Schubert bei seinen Diavorträgen hier in D gesagt, der Staat habe ihnen das Land mehr oder weniger geschenkt, wenn ich mich recht erinnere.

Wenn ich 30 Jahre jünger wäre und einen dort brauchbaren Beruf erlernt hätte ;-) käme Argentinien für mich auch als Wohnsitz in Frage. Leider ist die wirtschaftliche Situation da unten sehr -sagen wir mal- gewöhnungsbedürftig. "Deutsche Verhältnisse" darf man dort trotz der vielen deutschen Einwanderer nicht erwarten. Metz und Schubert sind aber vielleicht gerade deshalb da geblieben :-)

Benutzeravatar
814DA
Kampfschrauber
Beiträge: 595
Registriert: 2006-10-03 13:50:44
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#29 Beitrag von 814DA » 2015-04-08 9:56:29

https://australienauszeit.wordpress.com ... nullarbor/


Moin,

ich fand den nullarbor nicht so öde.

Neben vielen Bäumen gabs Museen, Rundhauber und andere Sehenswürdigkeiten, wie den längsten

Golfplatz der Welt, natürlich auch viel Straße.

Wir haben es jedenfalls genossen, siehe Blog.

Thomas
...........und Bielefeld gibt es doch!!!!!!!!!!!!



http://www.australienauszeit.wordpress.com/

Benutzeravatar
Gerolf
Selbstlenker
Beiträge: 194
Registriert: 2014-02-16 16:12:30
Wohnort: Sangerhausen

Re: Mit 77 im Oldtimer um die Welt

#30 Beitrag von Gerolf » 2015-04-08 12:42:02

Bei Heidi, die ich noch aus ihrer aktiven Zeit als Rallyefahrerin kenne, muss man ihr früheres Leben kennen. Ein großes (Opel) Autohaus in Berlin zu besitzen und zu führen ist nicht gerade geeignet lange Reisen zu unternehmen. Die Rallyefahrerrei musste sich auch immer auf wenige Veranstaltungen im Jahr beschränken. Zum Beispiel die Tour dÉurope des ADAC Niedersachsen. Sicherlich hätte sie gerne eine Deutsche Rallyemeisterschaft bestritten, aber da ging der Beruf und die Verantwortung über viele Mitarbeiter vor.
Heidi hat wohl auch mal den Satz:
Finde etwas, das Dir Spaß macht, und verbringe Deine Leben damit, es zu tun!
gelesen und setzt jetzt ihren Lebenswunsch in die Tat um. Wer immer um Sponsorengelder für sein Hobby gerungen hat wird die Bitte eines Fernsehteams nicht abschlagen, die Reise zu kommentieren.
Also seht es mal aus der Richtung und dann kann man die Leistung der immer sehr selbständigen Frau würdigen in dem Alter sich nicht im Seniorenheim einzukaufen. Vielleicht findet Heidi ja noch Spaß am langsamen Reisen wie wir es mögen. Bisher ließ ihr Beruf das nicht zu und sie hat mit dieser Aktion eine großen Schritt für sich getan.
Also lasst sie doch Hetzten!!

Antworten