KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#91 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-01 15:02:01

Hallo Frank,

wir sind seit Oktober in Nova Scotia. Wir hatten mit Seabridge verschifft. Weder bei der Abgabe in HH noch bei Abholung wurde irgendwas kontrolliert. Null.

Ich habe weder hier noch dort einen Zöllner gesehen. Lediglich auf äussere Beschädigungen wurde protokolliert. Und natürlich die foreign soil inspection.

Versicherungen in Kanada sind erstens von Provinz zu Provinz anders. Mal staatlich, mal privat. Und die einen wollen und die anderen halt nicht.

Die Makler bemühen sich, die einen mehr die anderen weniger. Das letzte Wort hat die Gesellschaft. Daher kann es sein, das sich euer Makler bemüht aber die Gesellschaft Probleme macht.

Aus meiner persönlichen Erfahrung wurde ich mich an die vorgaben halten. Bei mir (nicht Tourist) wollte man nur versichern wenn ich ein Auto versichere. Ich dachte na so genau wirds ned gehen. Kann ja nicht vom Flughafen direkt zum Autohändler laufen.

Aber es war absolut ernst gemeint!

Und solange man die rosa Versicherungsbescheinigung oder die 30 Tage gültige temporary liability card (zum selbst ausdrucken) nicht dabei hat, ist man nicht versichert und darf nicht fahren.

Ich hoffe für alle, die jetzt verschiffen, das sich diese blöde Unsicherheit endlich auflöst. Wird Zeit, das jetzt einer das mal erfolgreich absolviert, so das es für alle klar wird.

Gruß aus Nova Scotia
Tom

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#92 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-01 15:07:22

Noch was zum Meldewesen: wie du schreibst gibts kein Meldegesetz. Deswegen fragen die nach Stromrechnung, Telefonrechnung etc, aus denen man sieht, das man dort wohnt.

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 475
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#93 Beitrag von Bernhard_h » 2018-04-01 16:20:22

momentan ist wohl Schmitti in der besten Position das Rätsel zu lösen,

zum Wohnsitz, man muss ja selber schriftlich bestätigen das man einen Wohnsitz in den USA hat, wieweit das nachgeprüft werden kann oder wird weiss ich nicht. Ist aber für mich ein zu grosses Risiko die bei Versicherungsabschluss nicht direkt alles ehrlich zu klären bzw. unklare oder unwahre Angaben zu machen. Deshalb gehts für uns wohl in Richtung Seabridge Versicherung, ich kann das von hier aus nicht eindeutig klären und wenn ich es richtig sehe ist Schmitti auch noch nicht ganz im reinen (?). Scheint mir momentan etwas von der persönlichen Risikobreitschaft abzuhängen, wie es läuft zeigt ein etwaiger Schadensfall.

zu den Gasflaschen, Seabridge schreibt ja das man riskiert nicht mitgenommen zu werden wenn die das überprüfen und die Flaschen nicht leer sind, wir fahren am 15.4 und ich werde die Tanklaschen vorher noch abblasen.

Bernhard

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#94 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-01 17:12:59

Keine Ahnung ob die den Wohnsitz immer prüfen, ich musste ihn auch nachweisen, obwohl ich nicht als Tourist hier bin (mittels kanadischem Führerschein).

Ich hab den Gastank auch leer gemacht, wollte das Risiko nicht eingehen. War dann ja gleich gefüllt. Gasflaschen gibts bei größeren Walmart oder CanadianTire.

Ansonsten stimme ich Bernhard zu, mir wäre das Risiko zu groß.

Übrigens konnte ich die Versicherung mitten unterm Monat wechseln, als ich das Auto hatte.

Vielleicht wäre es eine Idee erstmal mit der teuren Seabridge Versicherung zu starten und dann zu schauen ob man später wechseln kann...

XJ-Inside
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2018-04-01 14:28:34

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#95 Beitrag von XJ-Inside » 2018-04-02 11:23:20

Ja, nur hab ich 60L im Gastank. die mal so einfach ablasen ist ja nicht ohne! :happy:

Die Adresse die ich angegeben habe, ist von Freunden in Seattle.

Eine meiner Fragen war: Wie komm ich an die rosa Bescheinigung? Wo wird die den hingeschickt? An die angegebene Adresse? Dann, wenn die Zeit reicht, könnten unsere Freunde die ins Hotel nach Halifax senden. Oder ist das eine doofe Idee?

Mal sehen ob schmidti sich noch meldet.

mfG
Frank
mfG
Frank
-----------------------------
www.unterwegs.ib-fb.de

XJ-Inside
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2018-04-01 14:28:34

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#96 Beitrag von XJ-Inside » 2018-04-02 11:30:35

@Bernhard

Noch was zur Adressenangabe, man muß da nicht die Unwahrheit sagen, denn:

Ich hab nochmal mein Antragsformular von Fernet rausgesucht.
Als Adresse, inkl. Namen hab ich die Freunde in Seattle angegeben. Nur als Fahrer1 und Fahrer2 hab ich unsere Namen angegeben.
Somit ist das korrekt, Versicherungsnehmer sind die Freunde, versichert sind wir, Email geht über uns.

Das Angebot das dann aber kam war mein Name mit der Adressen von unseren Freunden. Sollte ich das noch richtig stellen?

mfG
Frank
mfG
Frank
-----------------------------
www.unterwegs.ib-fb.de

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 475
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#97 Beitrag von Bernhard_h » 2018-04-02 12:03:47

Hallo Frank,

ja klar, mit der Adresse hatte ich mir das auch so gedacht. Ich hatte die Adresse von Bekannten in Detroit angegeben in der Annahme das die nur für die Zusendung der Originaldokumente notwendig ist. Aber als ich dann die finalen Unterlagen von Cheryl bekommen habe war ein Formular dabei auf dem ich bestätigen sollte das ich mindestens 6 Monate meinen Wohnsitz dort habe. Ich habe Cheryl mehrfach angeschrieben und gesagt das ich nicht vorhabe dort 6 Monate zu wohnen und das Formblatt nicht unterschreiben will. Daraufhin kam nur noch eine Antwort das die Regularien des Staates Michigan das so vorschreiben.

Kerine Ahnung, ist mir alles unklar und ich hoffe das vor Ort persönlich besser managen zu können. Bei den Seabridge Unterlagen steht übriges explizit "Foreign Customer" ohne US Wohnsitz.

Bernhard

XJ-Inside
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2018-04-01 14:28:34

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#98 Beitrag von XJ-Inside » 2018-04-02 12:19:00

Hallo Bernhard

jetzt wo du mir das schreibst mit "Michigan" ist mir eine alte Antwort von Cheryll eingefallen.
Ich hatte Cheryll bereits Ende letzten Jahres gefragt, das mir bekannt ist, das bei anderen Reisenden die Progressive die Versicherung im nachhinein gekündigt hat.

Dauaf antwortete Cheryll:
We do have the authority to write policies for overseas visitors. There are however, some states that will not accept a international license and for that reason we have had to turn some customers down.

Es ist wohl Staaten abhängig. Mir war damals nicht klar das US-Staaten gemeint waren.

mfG
Frank
mfG
Frank
-----------------------------
www.unterwegs.ib-fb.de

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#99 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-02 12:51:50

Wie gesagt, man bekommt erst eine temporary card, 30 Tage gültig, selbst ausdrucken.

Dann die rosa original mit der Police zugeschickt. Logischerweise an deine offizielle Wohnsitzadresse. Aber vllt kann der Makler das umleiten oder nochmal bei sich drucken und per FedEx etc senden.

Ich weiss das nur hier für Nova Scotia....

Hilfreich wäre wenn die Dame sagen würde welche diese Staaten sind...

Seapilot
süchtig
Beiträge: 979
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#100 Beitrag von Seapilot » 2018-04-03 7:09:50

Und bei Seabridge geht das alles ohne diese Verrenkungen? Das wäre mir persönlich den Mehrpreis wert.
Wenn ich das alles so lese klingt das für mich nach Stress pur.

Knut

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#101 Beitrag von mangusta » 2018-04-03 10:33:28

Das Seabridge-Komplettpaket mit Schiffs-Hin-und Rücktransport, Transport- und Kfz. Versicherung belief sich bei unserer Anfrage für einen 4 Monatsaufenthalt in Kanada / USA auf eine Summe, für die wir uns alternativ problemlos vor Ort für diese Zeit einen Allradcamper mieten können...

Gruß

Rolf

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#102 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-03 12:23:51

Ich glaube die Frage ob man billiger reisen kann als mit dem eigenen Fahrzeuge ist mehr philosophisch. Denn wenn man sich die stellt, müssten wohl viele mit dem Hobby ganz aufhören. :D

Jeder hat andere Vorstellungen. Es geht meiner Meinung nach nur darum, was ist es einem persönlich wert.

Gruß
Tom

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1310
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#103 Beitrag von Donnerlaster » 2018-04-03 14:20:35

Gestern kam das finale Angebot über Cheryl per Mail an - da ich eine Adresse in Oregon angeben konnte, gab es nicht den Passus bzgl. Nachweis des Wohnsitzes.

Heute habe ich ihr die unterschriebenen Unterlagen zugesandt und jetzt lass ich mich überraschen, ob von Progressive der Vertrag kommt.

Noch zur Info: das Angebot beläuft sich über $410 für eine reine Haftpflichtversicherung. Das ist für mich doch schon ein großer Unterschied zu den $2600,
die ich bei Seabridge, dann allerdings mit Vollkasko bei einem nach unten gemogelten Wert von 25.000 €, hätte berappen müssen. Und eine Vollkasko wollte
ich nicht, die hab ich auch nicht in D.

Da mir der Stress die Differenz wert ist, habe ich die Mühe gern auf mich genommen - wobei: wenn das schon Stress sein soll, was ist dann erst richtiger Stress? :angel:

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#104 Beitrag von schmidti » 2018-04-04 14:09:53

Eine finales pinkes Dokument habe ich nie bekommen (bisher). Nach der Kündigungsdrohung ist soweit Funkstille, außer das sie uns was zusenden wollten (vllt. das pinke Teil) und es nicht angekommen ist. Ich halte einfach die Füße still und solange da nichts kommt, fahren wir mit der ausgedruckten ID-Card, die wir immer dabei haben sollten, laut Progressive.

:rock:

Seit gestern haben wir auch wieder unseren Bremskraftverstärker am laufen, das hilft auch :angel:
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

WomIng
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2018-04-13 14:28:15

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#105 Beitrag von WomIng » 2018-04-13 14:36:38

tomtom112 hat geschrieben:
2018-04-01 15:02:01
Weder bei der Abgabe in HH noch bei Abholung wurde irgendwas kontrolliert. Null.

Ich habe weder hier noch dort einen Zöllner gesehen. Lediglich auf äussere Beschädigungen wurde protokolliert. Und natürlich die foreign soil inspection.
als wir 2012 HH->Halifax verschifft hatten genügte ein formloser Schein von HHLA für die Reinlichkeit.

Ist das nun inzwischen verschärft/formalisiert worden?
Was ist dafür nun zu tun?

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#106 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-13 14:51:49

Das ist im Grunde heute genauso - du bekommst den Zettel, daß in Hamburg gereinigt wurde.

Trotzdem wird das Fahrzeug hier auf Verschmutzung untersucht. Wenn alles passt, wars das. Du bekommst nicht mal mit, daß es hier dieser inspection unterzogen wurde.
Haben die in HH nicht richtig gereinigt, dann wird hier die Nachreinigung angeordnet und durchgeführt - auf Deine Kosten. Dann bekommst Du es auch mit :D

Es geht eigentlich darum, hier nix einzuschleppen, wenn man vorher z.B. irgendwo auf ner Farm rumgefahren ist, also Tierseuchen wie Maul-und Klauenseuche oder sowas. Nicht um die Reinlichkeit des Fahrzeugs.

Es empfiehlt sich daher vor der Verschiffung natürlich selbst alles sauber zu machen, so daß vor der Verladung nur noch der normale Dreck, der auf der Anfahrt entstanden ist, abgewaschen wird. Ich habe keine Ahnung wie ordentlich man dort arbeitet.

Gruß
Tom

Benutzeravatar
Puffi
Überholer
Beiträge: 293
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#107 Beitrag von Puffi » 2018-04-13 17:13:55

Soweit mir bekannt werden alle Fahrzeuge in den Abfahrtshäfen am gesamten Unterboden mit einer Lösung eingesprüht. Vor Jahren war es glaub ich eine Art Ameisensäurelösung. Sogar Neuwagen für den Export bekamen dies verabreicht. :angry:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2142
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#108 Beitrag von urologe » 2018-04-13 17:41:09

Donnerlaster hat geschrieben:
2018-04-03 14:20:35
.... wobei: wenn das schon Stress sein soll, was ist dann erst richtiger Stress? :angel:
willst du sicher nicht wissen :angel:
zB Unfall , und dann der Schriftverkehr mit den getürkten Versicherungen , odrrr sooo :eek:
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#109 Beitrag von schmidti » 2018-04-13 21:08:45

Zu den Versicherungen gibt's bei uns nix neues. Haben auch nur die temporäre und machen uns noch Gedanken, was wir noch machen können.

Zur Reinlichkeit. Wir haben 7 Tage in Mumbai geputzt um unser Fahrzeug wirklich rein zu haben. Denn im Worst Case geht die Container Tür wieder zu und das Fahrzeug findet man wieder im Abfahrtshafen (natürlich auf eigene Kosten). Auch eine Nachreinigung ist nicht ohne, 160 CAD die Stunde sollen hier wohl verlangt werden.

Wir haben 300 Dollar für unser Soil Examination gezahlt (mussten das an die Reederei zahlen) und sind gut durchgekommen. Ja, in Halifax können sie nachreinigen. Das ist z.b. in Vancouver nicht möglich. Da geht die container Tür gleich wieder zu.
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Seapilot
süchtig
Beiträge: 979
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#110 Beitrag von Seapilot » 2018-04-13 21:16:38

Zumindest für Australien gibt es in Bremerhaven eine Firma die vom Dept of agriculture zugelassen wurde und Fahrzeugreinigungen durchführt. Sollte es sicher auch für Canada geben,

Knut

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#111 Beitrag von tomtom112 » 2018-04-16 13:02:38

Gibt es ja auch. Unikai reinigt und bescheinigt. Halifax kontrolliert trotzdem. Wenn sauber, erledigt.

Wenn nicht, Nachreinigung kostenpflichtig.

Daher ein sauberes Fzg in HH anliefern und alles ist easy.

Und zur Versicherung:
Die temporäre Liability Card kommt per E-Mail. Meine beiden (PKW und LKW) hatten jeweils 30 Tage Gültigkeit. Das Ablaufdatum ist aufgedruckt.

Danach braucht man die Originalen. Sonst ist man nicht versichert oder kann es im besten Fall nicht nachweisen . Ich würde so nicht rum fahren....

Gruß
Tom

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#112 Beitrag von schmidti » 2018-04-17 1:04:07

Bei uns ist das Ablaufdatum, das aufgedruckt ist im Juni, das gleiche wie das Ende-Datum der Versicherung. Stoppen werden wir deswegen nicht. Sonst können wir ja gerade wieder nach Europa verschiffen und da sage ich Nein-Danke!
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1310
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#113 Beitrag von Donnerlaster » 2018-04-17 18:28:43

Heute hab ich die Versicherungsbestätigung und -karte per Mail bekommen - ein Jahr gültig.

Auf Nachfrage hat mir Cheryl bestätigt, dass die Kopie ausreichend ist, es muss nicht die originale Karte sein (hoffen wir, dass das stimmt).

Da das Original an 'meine' amerikanische Adresse geschickt wird. lass ich sie mir zu- bzw. nachsenden nach Halifax ins Motel, wo
wir auf unser Auto warten.

Kosten der Haftpflicht 410 $ zzgl. 60 $ fee .- ich bin zufrieden (und hoffe, dass es so bleibt).

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#114 Beitrag von schmidti » 2018-04-17 20:34:36

Für ein Jahr oder für 6 Monate? Meine war nur 6 Monate gültig für den gleichen Preis :o
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1310
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#115 Beitrag von Donnerlaster » 2018-04-17 21:27:38

Definitiv 1 Jahr - mit Option auf Verlängerung

Benutzeravatar
PEMA2017
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2012-09-13 9:44:31
Wohnort: Horb a.N.

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#116 Beitrag von PEMA2017 » 2018-06-05 21:23:14

Hallo Leute, wir sind jetzt auch seit 1 Woche in Nova Scotia angekommen und daher mal ein kurzes Update unsererseits.
1.) Versicherung für das RV (Magirus 110-16 Bj. 87, FM2-Container als Womo in 2016 fertiggestellt und beim Tüv eingetragen) und die beiden Mopeds (2 x 125ccm) auf dem Heckträger belaufen sich über Cheryl auf 724 $ + 200$. Ich habe wie schon früher erwähnt die Adresse meines Schulkameraden in Philadelphia angegeben. Sheryl hat mich auf paperless bei progressive umgestellt und inzwischen habe ich auch das online-Enrollment dafür auf der Progressive Seite absolviert. Daher keine Hardcopies an die angegebene Adresse. ID-Cards, 1 Jahr gültig, per email erhalten und ausgedruckt bzw. kann ich inzwischen auch online bei Progressive runterladen. Eigentlich wären es nur 500$ für das RV allerdings nur mit 100K$ Schadensbegrenzung. Ich habe auf 500K$ aufgestockt. Bei dem günstigen Preis ist mir die bessere Absicherung das wert.
Mopeds als reine Dirtbikes, also ohne Strassennutzung hätten nichts gekostet, wir wollen aber damit auch auf Strassen fahren und abgesichert sein. Die etwas Neuere gabs schon für 50$, whärend die deutlich ältere Maschine doch mit 150$ zur Buche schlägt. Geldabbuchung lief problemlos über die gedeckte DKB-Visa-Karte.
Kleines Manko: Hat sich alles bis zum letzten Tag hingezogen. Cheryl zwischendurch nicht erreichbar. Dann hat Phyllis übernommen. Dann ist 2 Wochen nichts passiert. Dann Cheryl alarmiert. Dann gings wieder weiter. Dann IT-Probleme über eine Woche. Am Flughafen hatte ich dann die ID-Karte für das RV im Reader. Die Moped-IDs kamen dann hier in Kanada im email-Reader an.
Fazit: Bis auf den zeitlichen Ablauf und sinnvollen Aktivitäten erst 4 Wochen vor Abschluss lief es eigentlich problemlos und wir haben das bekommen, was wir wollten. Verlängerung ist auch möglich, man wird aber wohl rechtzeitig vorab per email informiert.
2.) Verschiffung nach Halifax
Ich hatte hier im Forum von Interglobal Shipping (IS) in Bremen gelesen und dort angerufen. Frau Fischer hat mich am Telefon professionell beraten und auch gleich ein Angebot gesendet. Um nicht einen falschen Eindruk zu vermitteln auch Herr Sander von Seabridge war hier vorbildlich unterwegs. Wegen des deutlich unterschiedlichen Preises haben wir IS gewählt. Inzwischen ist ja alles über die Bühne und ich kann als Kurz-Fazit nur sagen, es braucht kein Wohlfühlpaket, das lief auch wie am Schnürchen über IS. Die beiden Mopeds hätten bei Seabridge Aufpreis gekostet, wieviel habe ich nicht mehr nachgefragt, da ich bei IS die Info bekommen habe, daß es keinen Aufpreis macht. Das Thema Zoll konnte ich vorher erledigen, da Frau Fischer unser RV + 2 Mopeds im System eingestellt hat und ich mit der Nummer zu unserem lokalen Zollamt bin. Der Kollege hat kurz die eingeschlagenen Fahrzeugnummern kontrolliert und mich mit 2 Stempel und 1 Unterschrift wieder entlassen. Abgabe erfolgte in Emden im Verladehafen von VW über deren Carrier das läuft. Fahrzeug in den Hafen fahren, einmal aussen rumlaufen und evtl. Schäden aufnehmen. Schlüssel abgeben und Kopie des Ausfuhrdokuments in Empfang nehmen und mit dem Taxi zum Bahnhof fahren. Als das Womo auf der Fähre war haben wir die schriftliche Bestätigung von Frau Fischer bekommen, daß verladen wurde. Ab jetzt konnte man das Schiff im Internet auf der Reise verfolgen. Ab der Südspitze von England war der Transponder zwar tot und begann erst wieder kurz vor Halifax an zu leben. Verschiffung passte mit 11 Tagen genau. Der kanadische Agent hat uns vorab schon informiert und dann auch die Rechnung zugesandt, damit wir vorab überweisen konnten. Der Hafen wollte neben der zusätzlichen Agriculture Inspection für die Mopeds auch noch 2x100C$ Hafengebühr für die Mopeds haben. Aber dies hat der Agent nach unserer Aufforderung per email für uns wegdiskutiert. In Halifax sind wir dann nach Ankunft am nächsten Tag zum Zollamt gefahren, 5 Fragen beantwortet und die Stempel mit Unterschrift bekommen. Mit dem Mietauto zu Autoport in den Hafen gefahren, das Gefährt sorgfältig kontrolliert, das Zolldokument vorgelegt, den Empfang bestätigt und zur nächsten Tanke gefahren. Das wars. Also wir können nur sagen alles sehr entspannt und ohne zusätzliche Zollkontrollen usw.. Um 10Uhr beim Zoll und um 12 Uhr das Womo in unseren Händen.
3.) Die Transportversicherung haben wir über die Ergo für 250Euro (angegebener Fahrzeugwert incl. Mopeds 34K) abgeschlossen. Beeinhaltet auch Vandalismus. IS bietet das auch an, wollte aber die Konditionen nicht vergleichen und habe mich auf die Aussage eines anderen verlassen, welcher die Ergo umfangreicher fand.
4.) Haben ein One-Way-Ticket gebucht, wurden aber am Condor-Schalter nicht dazu befragt und ebenso auch nicht bei der Einreise in Halifax. Hätten aber ein B2-Visum der USA als Argument gehabt. Wilhelm auch hier aus dem Forum, welcher im gleichen Flugzeug unterwegs war, wurde bei seinem Zubringerflug in Paderborn danach gefragt, aber mit US-Visum hatte sich das erledigt. Hatte dort noch Tools angegeben (Keilriemen, Werkzeug...). Bekamen darum eine kleine Einzeluntersuchung, aber nachdem ich die ersten beiden Stecknuesse aus dem Rucksackaussenfach gezeigt hatte, mussten wir nicht einmal mehr die Rucksäcke öffnen. Haben hinterher festgestellt daß wir nicht einmal mehr einen Stempel in den Pass bekommen haben.
5.) Haben den Mietwagen über den ADAC mit allem drum und dran gebucht. Hat 7€ mehr als der billigste Anbieter gekostet, dafür hatten wir nicht wie sonst so üblich die lästigen Diskussionen bei der Übernahmen (zusätzliche Versicherung, weitere Fahrer eintragen, anderen Rückgabeort als Flughafen usw.), sondern haben noch einen Upgrade auf einen neuen SUV von Hertz bekommen und waren nach 5 min am Schalter fertig.

Ich hoffe die Zusammenfassung hilft anderen weiter bei der Vorbereitung. LG Peter

Benutzeravatar
DerDicke
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#117 Beitrag von DerDicke » 2018-06-07 11:18:02

Hallo Peter, herzlichen Dank für die ausführliche Schilderung Eurer Erfahrungen!
Viel Spass bei Eurer Tour,
Michaela und Peter
exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Unterwegs
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#118 Beitrag von Unterwegs » 2018-06-28 1:13:03

Zum Thema Wohnsitz kann ich nur sagen, dass eine Adresse unter man die Versicherungspapiere in Empfang nimmt, unterschreibt und zurück sendet, ausreichend war. Ich hatte die Adresse eines Freundes angegeben, und das auch im Schriftverkehr mit der Versicherung bzw. der Agentin deutlich angegeben. Im Nachhinein wurde ich auf „paperless“ umgestellt. Das wars... Meine Unterlagen mit Versicherungskarte habe ich per Mail erhalten.
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023
von Halifax nach Südamerika

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1310
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#119 Beitrag von Donnerlaster » 2018-06-28 22:10:27

Unterwegs hat geschrieben:
2018-06-28 1:13:03
Zum Thema Wohnsitz kann ich nur sagen, dass eine Adresse unter man die Versicherungspapiere in Empfang nimmt, unterschreibt und zurück sendet, ausreichend war. Ich hatte die Adresse eines Freundes angegeben, und das auch im Schriftverkehr mit der Versicherung bzw. der Agentin deutlich angegeben. Im Nachhinein wurde ich auf „paperless“ umgestellt. Das wars... Meine Unterlagen mit Versicherungskarte habe ich per Mail erhalten.
Theo, das stimmt nicht ganz, bei einigen Bundesstaaten geht das nicht so. Da will die Versicherung eine Bestätigung, dass du da mindestens 30 (?) Tage im Jahr wohnst. Du hat mit deinem Bundesstaat da ebencGlück gehabt wie ich auch

Antworten