KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#61 Beitrag von schmidti » 2017-12-28 6:16:45

Ich habe Anfragen gestellt bei:

Jens Haselhuhn - jens@lionsgroupinsurance.com
Erik morton - Vancouver - https://www.statefarm.com/agent/US/WA/V ... JSD077YXGF
Phyllis@fernet.com
Mark@Insurance4Less.net Dairyland Auto in San Diego

Bisher nur ein Angebot von lionsgroup - 1100 USD pro 6 Monate - nur Haftpflicht (OK für uns).

Das ist schon ne ziemliche Nummer - aber so sei es. :blume:
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Cheese
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2015-06-19 23:58:18

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#62 Beitrag von Cheese » 2017-12-28 9:27:42

Hallo,
hier gibt es einige Infos zum Thema:

https://panamericanainfo.com/fahrzeugve ... usa-kanada

Viele Grüße

Cheese

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#63 Beitrag von tomtom112 » 2017-12-28 15:30:03

Hallo Leute,

ich bin ja jetzt seit Oktober in Kanada - allerdings nicht als Tourist sondern mit Work permit.

Wir haben unseren Steyr mitgenommen. Allerdings ist das kein Import, wie oben jemand vorgeschlagen hat.

Importieren kann man nur, wenn man hier den Status eines Staatsbürgers (Citizen) oder mit dauerhafter Auftenthaltserlaubnis (permanent resident) hat. Alles andere ist nur vorübergehend eingeführt. Das kostet auch weder Steuer noch Zoll.

Es nützt also nichts hier eine Adresse zu haben, es kommt auf den Status an. Man wird ja bei der Einreise gefragt, zu welchem Zweck man einreist.

Sobald man hier wohnt, kann oder besser gesagt muß man ja sein Fahrzeug hier auch zulassen. Ich hatte anfangs das Problem, daß es für die Versicherungen wohl absolut ungewöhnlich ist, nur ein Wohnmobil als Hauptfahrzeug zu besitzen. Meine Anfangsprämie war unglaubliche 12.000 CAD!!!!

Ich hatte aber keine Wahl, denn ich mußte das Fahrzeug ja zugelassen aus dem Hafen bringen. Und ohne Versicherung fahren geht ja nicht. Erst nachdem ich mir eine billiges Winterauto gekauft habe, ging die Versicherung jetzt auf einen normalen Wert runter. Im Grunde zahle ich jetzt mit Vollkasko fast den gleichen Betrag wie in D bei der KRAVAG.

Eine weitere Hürde war, in die richtige Schadensfreiheitsklasse zu kommen. Ich musste 6 Jahre schadensfreie Jahre nachweisen, das ganze auf Englisch. Und versucht das mal, wenn man alle paar Jahre die Versicherung wechselt und die Frau zwar als zweiter Fahrer eingetragen ist, aber selbst eigentlich keine eigene Versicherung hat.

Mein Broker ist sehr bemüht und hängt sich extrem rein.

Ich habe ihm jetzt das Problem geschildert und er wird die nächste Tage mal klären, ob er was für Euch machen kann. Er war der einzige, der mir eine vernünfigte Prämie bieten konnte. Ich habe haufenweise Versicherungen angefragt und alle waren über 12.000 CAD..... Mal sehen ob er was zustande bringen kann.

Ich melde mich wieder, wenn ich was gehört habe.

Gruß aus dem kalten Nova Scotia (-16 Grad)
Tom

PS: Bitte auch beachten, daß es je nach Provinz andere Regeln gibt. Ich kann nur für Nova Scotia sprechen, meine Bruder lebt in Vancouver, BC - dort ist die Kfz-Versicherung wieder staatlich.

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#64 Beitrag von schmidti » 2017-12-30 8:55:07

2. angebot kam von Thum Insurance - auch das liegt bei 2735 USD im Jahr - holy moly.
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 1980
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#65 Beitrag von Joe » 2018-01-04 21:34:40

Hi,

hoffe, dass das nicht zu off-Topic ist, denn es geht hier um Einreise über Nordamerika.
Ich weiß aber von einigen, die aktuell planen oder sind - und zwar Südamerika. Wenn man dort ankommt und dort einen Versicherer findet - damit sollte man dann doch eigentlich auch nach Nordamerika kommen?
Oderrrr????
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#66 Beitrag von schmidti » 2018-01-10 8:13:27

Fernet hat zurückgeschickt - 1400 USD im Jahr, das ist mal eine andere Hausnummer!
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
klausausadlitz
abgefahren
Beiträge: 1002
Registriert: 2007-08-20 16:03:30
Wohnort: ahorntal

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#67 Beitrag von klausausadlitz » 2018-01-10 15:44:52

schmidti hat geschrieben:Fernet hat zurückgeschickt - 1400 USD im Jahr, das ist mal eine andere Hausnummer!
Wer bitte ist Fernet?

Bin auf dem Weg nach Norden, Hast Du vielleicht einen Link?
und weisst eventuell die Bedingungen?

Ich bin mit einem 35 Jahre alten 911er unterwegs.

LG Klaus
wenn der klügere immer nachgibt, wird die welt bald von den dummen beherrscht

http://klausausadlitzreiseblog.blogspot.com/

Benutzeravatar
REDFOX
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2016-11-11 10:44:42

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#68 Beitrag von REDFOX » 2018-01-10 16:00:14

Ich tippe mal auf die: https://www.fernet.com/

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2322
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#69 Beitrag von advi » 2018-01-10 19:50:22

Übrigens, einer meiner amerikanischen Freund war auf dem Pendant zu Bad Kissingen, falls sich jemand lieber gleich in den USA was kaufen will. https://www.overlandexpo.com/

Bei den Entfernungen würde es für mich persönlich Sinn machen, einen Truck zu kaufen, der auch bergauf noch 75 Meilen/h läuft, damit einen die Freightliner nicht umfahren...
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1385
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#70 Beitrag von Donnerlaster » 2018-01-10 20:52:08

schmidti hat geschrieben:Fernet hat zurückgeschickt - 1400 USD im Jahr, das ist mal eine andere Hausnummer!

Was hast du denn für ein Auto? Ist ja auch mal interesant zu wissen, wofür die dir die Summe berechnet haben.

Haben die bzgl. der Forderung, dass die Reise in der USA beginnt, auch etwas im Angebot hingewiesen?

Wie lange hat es von deiner Anfrage bis zum Angebot gedauert? Ich habe die auch zwischen den Feiertage angeschrieben,
gleich danach das Formular geschickt bekommen, ausgefüllt und noch kurz vor Jahresende zurückgeschickt - jetzt warte ich.
Allerdings nicht an Phyllis sondern an customercare@fernet.com

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#71 Beitrag von schmidti » 2018-01-11 15:32:29

Aiaiai so viele Fragen -

E-Mail Adresse: phyllis@fernet.com - einfach anfragen. Ich schreibe aber gerade mit einer Cheryl. Aber das sollte ja trotzdem passen. Dauer von Anfrage bis Angebot - ca 1,5 Wochen.

Wir haben angegeben, dass wir in Halifax starten möchten. Sie brauchten eine US-Adresse um die Dokumente zu versenden. Habe aber einen alten Ex-Kollegen, dessen Adresse ich verwenden durfte.

Es handelt sich um einen 20 Jahre alten Land Rover Defender.

Primary use of the vehicle: Pleasure
Number of years owned/leased when policy started or vehicle added: 5+ years

Bodily Injury Liability $250,000 each person/$500,000 each accident
Property Damage Liability $250,000 each accident ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Uninsured Motorist - Rejected ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Underinsured Motorist - Rejected
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Total 6 month policy premium, with paid in full discount $709.00
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1178
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#72 Beitrag von Seapilot » 2018-01-11 16:20:04

Wenn ich mich richtig entsinne waren die Probleme mit Versicherung auf LKW älter als 20 Jahre.
Einen PKW zu versichern ist sicher einfacher

Knut

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1385
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#73 Beitrag von Donnerlaster » 2018-01-11 20:59:38

schmidti hat geschrieben:Aiaiai so viele Fragen -

E-Mail Adresse: phyllis@fernet.com - einfach anfragen. Ich schreibe aber gerade mit einer Cheryl. Aber das sollte ja trotzdem passen. Dauer von Anfrage bis Angebot - ca 1,5 Wochen.

Wir haben angegeben, dass wir in Halifax starten möchten. Sie brauchten eine US-Adresse um die Dokumente zu versenden. Habe aber einen alten Ex-Kollegen, dessen Adresse ich verwenden durfte.

Es handelt sich um einen 20 Jahre alten Land Rover Defender.

Primary use of the vehicle: Pleasure
Number of years owned/leased when policy started or vehicle added: 5+ years

Bodily Injury Liability $250,000 each person/$500,000 each accident
Property Damage Liability $250,000 each accident ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Uninsured Motorist - Rejected ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Underinsured Motorist - Rejected
………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Total 6 month policy premium, with paid in full discount $709.00
Cheryl hat auf meine Anfrage auch geantwortet - insofern haben wir die gleiche Ansprechpartnerin.

Sie hat akzeptiert, dass ihr in Halifax starten wollt? Fernet hatte mal einen Makler in Hamburg sitzen, mit denen hatte ich telefoniert und die
sagten mir damals, dass Fernet auf einen Start in USA bestehen würde - ok, scheint vielleicht nicht so zu sein.

Und euer Defender ist vielleicht günstiger als unser G90 - lassen wir uns überraschen...... und wir gedulden uns noch ein paar Tage.
Als US-Adresse habe ich nur einen Campground angegeben. Lt. des Hamburger ASP wollen die eine Anschrift wissen, kommunizieren aber
nur per Mail. Insofern ist die Anschrift wohl nur nice to have.

casparmuc
LKW-Fotografierer
Beiträge: 111
Registriert: 2013-11-29 0:25:50

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#74 Beitrag von casparmuc » 2018-01-16 7:22:49

Start Halifax ist kein Problem. wir haben auch über fernet (progressive) versichert (2017/18).
amerikanische Adresse war Voraussetzung. Auch wenn alles über email und Konto bei
progessive geht, es wurde uns trotzdem Post an die Adresse gesandt.
Gruß
Rafael

Benutzeravatar
PEMA2017
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2012-09-13 9:44:31
Wohnort: Horb a.N.

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#75 Beitrag von PEMA2017 » 2018-01-27 8:16:58

Hallo zusammen,
ein kurzer Update von meiner Seite.
Habe auch bei Fernet.com angefragt und die Fragen von Cheryl Dudek beantwortet:

Every motor home must have these required facilities:
~ Cooking
~ Sleeping
~ Refrigeration
~ Bathroom Facilities (built-in and plumbed)
~ Self contained heating and/or air conditioning
~ Drinkable water supply system
~ 110-125 volt electrical power system (including solar powered systems

Each policyholder must have a valid USA address.


Habe einen alten Schulkameraden welcher in der Nähe von Philadelphia/Penns. wohnt, welcher mir seine Adresse leiht.
Daraufhin habe ich ein Angebot für meinen 9,6to Magirus 110-16 ( Baujahr 7/87 aber mit 6/2017 Anmeldung als TÜV-geprüftes Wohnmobil) über 522$/year bei Progressive bekommen. BTW mit einer Adresse in Florida hätte es schon 1100 $/year gekostet. Wenn man also verschiedene Adressen zur Verfügung hat, ist es sicher interessant nachzuhaken. Ich habe mal konservativ einen Wert von 30k$ angegeben, da muss ich mir noch überlegen ob ein höherer Wert bei diesen niedrigen Kosten sinniger ist.
Ich habe auch Halifax als Startpunkt angegeben, was aber bisher zu keinen Rückfragen geführt hat.
Das finale Angebot bekommt man erst 30 Tage vor Versicherungsstart.
In einem parallelen Thread wird ja das Thema wegen Anmeldung in Germany diskutiert. Ich gebe hier mal meine Infos weiter:
Rückfrage bei Cheryl:
A possible way in germany is to register the vehicle only for two months with a season registration and pay only tax and insurance for this two months, but the registration is valid for the whole year, but in germany you can only drive the vehicle during the registered months.
Antwort:
As long as your vehicle registration is valid, you will be allowed to drive in the US and Canada with the US insurance policy.

Ich habe bei dem Leiter meiner hiesigen KFZ-Zulassungsstelle angefragt und er hat mir bestätigt, daß das Fahrzeug mit dem Saisonkennzeichen das ganze Jahr zugelassen ist, halt in Deutschland nur in den 2 Monaten versichert und bewegt werden darf. Somit sind die Anforderung der amerikanischen Versicherung aus meiner Sicht erfüllt. Wir werden deshalb auf Saisonkennzeichen umsteigen.

Wir verschiffen Mitte Mai vorraussichtlich mit Interglobal Shipping GmbH /Bremen ab Emden, da man hier knapp 1000 Euro gegenüber Seabridge spart. Vielleicht ist bei Seabridge der Allroundservice perfekter, aber das ist mir das Geld nicht wert. Ich denke wir werden auf unserer Weltreise kompliziertere Grenzthemen haben, als bei der Einreise in Halifax.
Sowohl Frau Gaby Fischer von Interglobal als auch der Kollege Christian Sander von Seabridge waren sehr nett am Telefon, haben auch nach 2 weiteren Rückfragen noch freunlich geantwortet und die Angebote schnell versendet. Wir werden nach Ankunft detaillierter über unsere Erfahrungen berichten.
LG Peter

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 493
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#76 Beitrag von Bernhard_h » 2018-01-27 12:07:32

Peter,

danke für die sachlichen Info´s, nun lichtet sich der Nebel. Mittlerweile haben ja einige ein gutes Angebot von Fernet bekommen, scheint also was zu gehen. Mich würde nur noch interessieren wie ernst das mikt der US-Adresse ist, wir haben wie Donnlerlaster auch den ersten US-Campground angegeben (wie für den Visaantrag) in der Hoffnung das dort keine wichtige Post ankommt, werden wir aber mit Fernet wohl noch klären müssen. Irgenwie muss man ja wohl auch an die Original (Papier) Version der Police kommen.

schönes Wochenende, Bernhard

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#77 Beitrag von schmidti » 2018-03-07 17:59:22

Wir haben heute Info von Progressive bekommen. Wir sollen nachweisen, dass wir bei unserer geliehenen Adresse wohnen. Das geht nur mit Dokumenten, die man auch hat, wenn man dort wohnt.

Die Policy läuft seit dem 1. März - den Hinweis haben wir am 6. März bekommen und am 20. März werden sie uns (eventuell) kündigen, wenn wir unseren Wohnsitz nicht nachweisen können.

Großartig, oder?

Mal sehen wie es weitergeht!
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#78 Beitrag von tomtom112 » 2018-03-07 18:58:34

Hallo,

ja das ist das Problem - Broker und Versicherungsgesellschaft. Die Broker sagen schnell mal was zu, was die Versicherungsgesellschaft nicht akzeptiert.

Ich hatte einen ziemlichen Aufwand meinen Schadensfreiheitsrabatt mitzunehmen. Der Broker war sehr sehr bemüht aber die Tante bei der Versicherungsgesellschaft war mit Brief 1 nicht einverstanden, mit Brief 2 hat wieder was nicht gepasst, bei Brief 3 wieder was anderes nicht und erst dann hats geklappt. Der Broker hat sich sogar beim Management der Versicherungsgesellschaft beschwert und es hat nichts gebracht.

Ich war froh, als endlich die Policy durch war....

Wo bist Du jetzt? Canada oder USA?

Gruß
Tom

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#79 Beitrag von schmidti » 2018-03-07 19:07:30

Wir warten gerade in Halifax auf die Ankunft unseres Defenders
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#80 Beitrag von tomtom112 » 2018-03-07 19:24:34

Kommt bisserl später wegen dem Sturm, oder? Hab die letzten Tage kaum Schiffe gesehen....

Wenn Du nicht weiterkommst mit Progressiv sag mal Bescheid. Ich könnte meinen Broker fragen. Allgemeine Anfragen sind wohl zuviel für ihn, aber bei Deinem Notfall....

Du kannst jetzt zumindest aus dem Hafen raus, weil Du ja eine gültige Police hast, oder?

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1385
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#81 Beitrag von Donnerlaster » 2018-03-07 19:29:22

Hallo Schmidti, halte uns hier bitte auf dem Laufenden. Ende April trudelt unser Auto und das von Bernhard in Halifax ein - und wir haben beide auch ein Angebot von Fernet bekommen......

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#82 Beitrag von schmidti » 2018-03-07 21:46:35

Fernet schreibt, wir sollen es einfach laufen lassen erstmal. WIr sind auf jeden Fall bis zum 20. abgesichert.

Wir halten euch auf dem Laufenden, kriegen aber damit das Auto erstmal aus dem Schiff raus. Immerhin haben wir alle notwendigen Dokumente. Wir müssen nur die Foreign Soil Examination überleben :wack:

@tomtom112 bist du etwa aus Halifax? Das Schiff kommt tatsächlich deutlich später. Eigentlich war mal der 26. Februar geplant, dann der 2. März ... jetzt scheint es der 10. März zu sein.
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#83 Beitrag von tomtom112 » 2018-03-07 22:03:33

Nicht direkt in Halifax aber ich sehe eigentlich direkt auf die einfahrenden Schiffe (also wenn ich mein Blick von der Arbeit abschweift :D )
Es war die letzten Tage heftigste Brandung und riesen Wellen. Es sind die letzen Tage keinerlei Schiffe gefahren - heute hab ich das erstemal wieder einen Auto-Carrier und zwei drei Container gesehen. Am Samstag hat ein Container probiert, mußte aber aufgeben und liegt jetzt immer noch rum.....Wahnsinn.

Wir hatten bei der inspection überhaupt keinerlei Probleme und die Abholung im Hafen ging flott, niemand vom Zoll zusehen, niemand irgendwas angeschaut. Aber das Schiff war an einem Montag schon hier und ich hab erst am Freitag die Papiere bekommen....
IMG_9385.jpg

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#84 Beitrag von tomtom112 » 2018-03-08 0:19:02

PEMA2017 hat geschrieben:
2018-01-27 8:16:58

Each policyholder must have a valid USA address.
Vielleicht liegts daran? Ich denke, die meinen das schon so wie sie es schreiben.... Das "gültig" bezieht sich wohl darauf, daß das die Adresse des Versicherungsnehmers sein muß und nicht eine "gültige Adresse" an sich (also kein Briefkasten oder reine Phantasie).

Im übrigen für die Leute die in USA versichern, aber in Halifax starten: Man muß hier eine Original Versicherunsbestätigung dabei haben, nicht wie in D nur den Fahrzeugschein. Es wird bei einer Kontrolle die Versicherungsbestätigung geprüft, diese ist mitzuführen. Ich habe keine Erfahrung, wie die Mounties reagieren, wenn man die nicht mitführt. Ich hatte sie am Anfang nur als eMail ausgedruckt und mitgeführt und dachte das passt schon. Mein Broker hat mich aber extra daraufhingewiesen, daß ich das Original dabei haben muss.

Und das ist nicht nur ein schwarz/weißes Blatt, daß man mit dem Laserdrucker erstellen könnte, sondern auf einem etwas festeren Papier, farbig...

Es heißt:
It must be insured for third-party liability. You must
carry proof of insurance or other proof of financial
responsibility in the vehicle.


Vielleicht klärt ihr das nochmal mit der Versicherung...

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#85 Beitrag von schmidti » 2018-03-08 2:40:34

Ja, daran wird es wohl liegen ...

naja, ich habe eine ID Card von Progressive bekommen, die ich aber selbst ausdrucken muss. So far so long, ich werde berichten, was am Schluss passiert ist.
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1385
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#86 Beitrag von Donnerlaster » 2018-03-26 9:55:25

@ Schmidti: der 20.3. ist ja schon vorbei - wie ist denn jetzt der Stand der Dinge? Alles gut oder fährst du jetzt quasi ohne Versicherung?

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#87 Beitrag von schmidti » 2018-03-31 18:40:56

Das ist ne gute Frage - ich hab noch keine wirkliche Rückmeldung bekommen, daher gehe ich davon aus, dass ich derzeit versichert bin. :angel:
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
tomtom112
Schlammschipper
Beiträge: 432
Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Wohnort: Nova Scotia, Canada

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#88 Beitrag von tomtom112 » 2018-03-31 19:06:09

Hast den pink slip, also diese rosa Versicherungsbescheinigung bekommen bzw. Ist die temporäre Vers.Best. noch gültig?

Eines von beiden musst du haben....

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1385
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#89 Beitrag von Donnerlaster » 2018-03-31 19:08:06

Dann hoffe ich, dass sich Cheryll nach Ostern bei mir mit dem finalen Angebot meldet.
Wenn gut 500 $ für eine Haftpflicht sind mir lieber als knapp 3000$ mit Vollkasko, die ich nicht will.
Aber irgendwie kommt die gute Dame nicht in die Gänge.

Dir weiter gute Fahrt, vielleicht treffen wir uns ja noch unterwegs.
Zuletzt geändert von Donnerlaster am 2018-04-01 14:52:34, insgesamt 2-mal geändert.

XJ-Inside
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2018-04-01 14:28:34

Re: KFZ Versicherung Canada USA, Ankunft in Halifax

#90 Beitrag von XJ-Inside » 2018-04-01 14:39:53

Hallo
ich möchte mich aus gegebenem Anlass hier mal einklinken (Unser LR geht Ende April nach Halifax).

Ich bin seit Nov 2017 mit Cheryll im Gespräch und habe letzten Donnerstag die aktuelle Anfrage wegen der Versicherung an Cheryll gesandt.
Vorher gab es zwar eine Auskunft, daß sie uns die Versicherung vermitteln kann (Defender mit Wohnkabine) es aber erst 4 Wochen vorher abschließen kann. Das übliche eben.

Jetzt hoffen wir eine positive Nachricht zu erhalten, alles andere ist eben schweineteuer.

An SchmidtTi hätte ich da ein paar Fragen:
1. Wie seit ihr an die offiziellen Papiere gelangt? Wo werden die hingeschickt?
(Unsere bekannten, deren Adresse wir angegeben haben, könnten diese zwar in Empfang nehmen. Aber ob es dann noch reicht uns die Papiere nach Deutschland zu schicken weis ich nicht)

2.Was musstet bei der Einreise in Halifax vorzeigen an Papieren?

3.Welchen Nachweis will die Progressive als Wohnsitznachweis? In USA ist man nicht meldepflichtig. Sowas soll es dort ja nicht geben.

4.Was wurde den generell kontrolliert, in Hamburg als auch in Halifax. Wurden die Gasflaschen kontrolliert ob leer?

Generell:
Ich und sicher alle anderen auch, versteh dies alles nicht vollständig. Wieso kann man bei Thuminsure oder bei seabridge eine Versicherung abschließen, woanders aber nicht. Das gibt doch keinen Sinn!
Wieso will die Progressive einen Nachweis über den Wohnsitz in USA? Aus den zugesandten Daten geht doch hervor das es ein europäisches Wohnmobil ist. Das ist doch widersprüchlich. Oder filtert Fernet die Daten und Progressive bekommt nur die Hälfte mitgeteilt?

Na bis dann mal
mfG Frank

www.Unterwegs.ib-fb.de
mfG
Frank
-----------------------------
www.unterwegs.ib-fb.de

Antworten