RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 768
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#1 Beitrag von mangusta » 2014-12-01 23:07:09

Hallo,

nach Studium etlicher Reiseberichte ergibt sich für mich der Eindruck, daß eine RoRo Verschiffung (für einen Container sind wir zu hoch) nach Halifax noch mit dem wenigsten Ärger verbunden ist - im Gegensatz zur Verschiffung nach Baltimore?

Ist das auch Eure Erfahrung oder doch eher abhängig von der Reederei - Welcher?

Mit freundlichen Grüßen

Rolf

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5958
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#2 Beitrag von LutzB » 2014-12-01 23:10:38

Sollte ne PN werden.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

canoe
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2012-04-16 11:13:16
Wohnort: Rhein-Main/Western Canada
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#3 Beitrag von canoe » 2014-12-01 23:54:10

Wir haben gerade vor 2 Monaten mit Seabridge nach Baltimore verschifft. Es war vollkommen problemlos. Keinerlei Kontrolle, keinerlei Schaden am Auto. 2 Stunden, nachdem wir beim Hafenagenten in das Büro marschiert sind, waren wir schon beim Einkauf im Supermarkt.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Nummer 4
Selbstlenker
Beiträge: 151
Registriert: 2007-07-26 14:19:17
Wohnort: Hilden

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#4 Beitrag von Nummer 4 » 2014-12-02 1:43:11

Soweit wir das miterlebt haben ist die vordringliche Frage, wie lang man in Nordamerika bleiben möchte.
Wenn man per Schiff (oder besser das Fahrzeug) in die USA einreist, nehmen nach unseren Infos die dortigen Zollbehörden das sehr genau und registrieren das Fahrzeug so daß man nach einem Jahr Nordamerika verlassen muß. (d.h. Kanada, USA und Mexiko).
Will man länger in diesen Staaten bleiben, so wir wir es gemacht haben, ist es besser nach Kanada oder Mexiko zu verschiffen. Diese beiden Länder nehmen es nicht so genau (in Mexiko bekommt ein Wohnmobil sogar 10 Jahre "Aufenthaltserlaubnis"). Reist man dann über den Landweg in die USA ein, kommt man ja aus einem anderen NAFTA Staat und die Behörden interessiert es nicht.
So war es jedenfalls 2010-2012.

Viel Spaß bei der weiteren Planung

Lothar und Martina

www.crossamerika.wordpress.com

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6470
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Manaus/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#5 Beitrag von Wombi » 2014-12-03 22:26:40

Genau so sehe ich das auch ......

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Der Große Wagen
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2010-12-12 17:52:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#6 Beitrag von Der Große Wagen » 2014-12-04 17:56:35

Hallo Rolf,

Wir haben zweimal verschifft, einmal nach Baltimore, einmal nach Halifax. Beide Male waren unproblematisch. Aber siehe die Beiträge von Lothar und Martina und Wombi!
Hinzu kommt aber noch ein anderer Vorteil, der eher für Halifax spricht. In Halifax kannst du alles selbst erledigen, in Baltimore brauchst du einen Escort Service (ohne kommst du nicht in den Hafen), der natürlich Geld kostet.
Außerdem haben wir bei der Einreise auf dem Landweg in die USA ein Jahr Aufenthaltserlaubnis bekommen, das ist uns auf dem Flughafen in Baltimore nicht gelungen.
Gruß
Christine
Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren.
Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
(Samuel Johnson)

http://www.dergrossewagen.eu
http://www.dergrossewagen.de

Benutzeravatar
Axl
Schrauber
Beiträge: 394
Registriert: 2013-11-17 2:02:11

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#7 Beitrag von Axl » 2014-12-04 18:04:33

Hallo

wir verschiffen am 10.1.2014 ab HH Ankunft Halifax 23.1.2014.

hat denn noch jemand um die Unzeit sein Truck mit auf dem Schiff?

Gruß

Axl
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's: Reise, reise!

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
steffUK
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2014-08-25 16:57:04
Wohnort: UK

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#8 Beitrag von steffUK » 2014-12-04 20:47:01

Hallo
Sorry, ein wenig off topic, aber habt Ihr eigentlich alle ein B2 Visa fuer die USA oder wie macht Ihr das mit der (multi-) Einreise?
Wenn B2, dann noch die Frage wie schwer es war ein solches zu bekommen und wie lange hat es gedauert von Antrag bis Genehmigung.

Hintergrund ist das wir mit unseren Hunden reisen und die Kombination, Canada, USA, Mexico eine sehr attraktive Variante waere um mit den Vierbeinern einen anderen Kontinent zu erforschen.

Danke fuer die Info
Stef

P.S. gerne auch als PN um den thread nicht von der original Frage abzulenken.
_____________________________
whatever!
www.lola-truck.com

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20928
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#9 Beitrag von Ulf H » 2014-12-04 22:19:42

... guck mal beim Wombi, der hat soweit ich weiss das maximal grosse USA-Visum ... war aber wohl etwas Aufwand ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
steffUK
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2014-08-25 16:57:04
Wohnort: UK

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#10 Beitrag von steffUK » 2014-12-04 22:35:15

Danke Ulf, hab da was gefunden.
_____________________________
whatever!
www.lola-truck.com

Benutzeravatar
Der Große Wagen
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2010-12-12 17:52:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#11 Beitrag von Der Große Wagen » 2014-12-05 12:02:44

steffUK hat geschrieben: P.S. gerne auch als PN um den thread nicht von der original Frage abzulenken.
Hallo Stef,
schicke Dir eine PN
Gruß
Christine
Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren.
Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
(Samuel Johnson)

http://www.dergrossewagen.eu
http://www.dergrossewagen.de

Benutzeravatar
Der Große Wagen
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2010-12-12 17:52:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#12 Beitrag von Der Große Wagen » 2014-12-05 18:53:54

steffUK hat geschrieben:Wenn B2, dann noch die Frage wie schwer es war ein solches zu bekommen und wie lange hat es gedauert von Antrag bis Genehmigung.
Hallo, da mittlerweile mehrere Anfragen gekommen sind, habe ich die alte Diskussion zum Thema B2-Visum noch mal herausgekramt:

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... m&start=30

Gruß
Christine
Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren.
Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
(Samuel Johnson)

http://www.dergrossewagen.eu
http://www.dergrossewagen.de

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6470
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Manaus/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#13 Beitrag von Wombi » 2014-12-05 20:23:23

Hallo zusammen,

wir können nur jeden empfehlen ein B2 Visa wenn es irgendwie möglich ist zu bekommen.
So einige Hürden sind ja zu nehmen und Daten werden auch ganz gut gesammelt.

Aber:
Unsere Grenzübergänge dauern inzwischen ca. 3-5 min. in Alaska, exakt laut GoPro, 52 sec. :ninja:

Wir reisen rauf und runter wie es uns passt und 6 Monate gibt es wie man es braucht.

Zum Hafen,

3 min. Arbeit in der City mit Papieren und dann mit dem Bus zum Auto im Hafen .... keinen Menschen hat irgendwas interessiert.

Auto nach 3 min. in Empfang genommen, und gut war.

Immer wieder Halifax.

Gruß Wombi, aus San Francisco
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 618
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#14 Beitrag von seppr » 2014-12-05 22:39:14

Was heißt "6 Monate gibt es wie man es braucht"

Ihr seid doch schon viel länger als 6 Monate da drüben. Kriegt man da etwa bei jedem Grenzübertritt neue 6 Monate? Also unendlich?

Sepp

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6470
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Manaus/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#15 Beitrag von Wombi » 2014-12-07 6:07:46

Hallo Sepp,

unsere Abreise haben wir ziemlich genau geplant und das war bisher super.
Somit kommen wir mit 6 Monaten und den Jahreszeiten immer schön runter und rauf.

Kanada gibt immer 6 Monate.
Und bei Einreise USA bekommen wir 6 Monate USA.
Dann reisen wir wieder nach Kanada ... und so weiter.

Das Gerücht von der Ausreise über Mexico hinaus konnte uns noch kein Reisender bestätigen.

Wie es mit einem ESTA Visa aussieht weiß ich aber nicht.

Wir reisen jetzt dann das erste mal nach Mexico aus, kommen im Februar wieder, fahren nochmal hoch nach Kanada um dann wieder in die USA zu fahren.

Bisher ohne irgend welche Fragen.

Aber ich bin ja auch ein braver Bayer. :D

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

sigo
infiziert
Beiträge: 94
Registriert: 2010-08-30 22:48:26
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#16 Beitrag von sigo » 2014-12-08 6:20:26

Hi Rolf und Andere !

Das was Wombi schrieb bzw. schreibt koennen wir nur bestaetigen.

Auf jeden Fall Halifax !
Wir verschifften mit Seabridge..... problemlos !

Haben das gleiche Visa wie er ..........keine Probleme an den Grenzen.

Gruss Sigo

http://www.bummelmitpummel.de

ab. 9.12.14 in Belize

ChrKaFre
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2013-11-02 12:05:55
Wohnort: Dortmund

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#17 Beitrag von ChrKaFre » 2014-12-08 10:25:26

Moin,

beim ESTA ist es ganz wichtig zu beachten, dass es maximal 90 Tage gibt und die Gesamtmenge der Aufenthaltstage pro Jahr in den USA nicht mehr als 180 Tage sein darf.

Hier weiss ich allerdings nicht, ob die letzten 365 Tage oder das letzte Kalenderjahr betrachtet wird.

Christoph, der mit seinem E1 immer sehr glücklich war (Aufenthalt bis zum Ende der Gültigkeitsdauer, jedes mal) und jetzt wieder VisaWaiver mit ESTA machen muss.

Benutzeravatar
steffUK
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2014-08-25 16:57:04
Wohnort: UK

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#18 Beitrag von steffUK » 2014-12-08 17:20:19

Hallo wissende USA Reisenden,
Noch ne kleine Zusatzfrage: Gibt es eigentlich eine RoRo Verschiffung nach Halifax bei der man auf dem Schiff mitreisen kann? Denke da insbesondere an die Vierbeiner denen eine Seefahrt wesentlich lieber waere als ein Flug.
Liebe Gruesse
Stefan
_____________________________
whatever!
www.lola-truck.com

sigo
infiziert
Beiträge: 94
Registriert: 2010-08-30 22:48:26
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#19 Beitrag von sigo » 2014-12-08 17:33:03

Hi !

Gibt es leider nicht!

Gruss Sigo

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#20 Beitrag von Fritz1 » 2014-12-08 20:54:08

steffUK hat geschrieben:Hallo wissende USA Reisenden,
Noch ne kleine Zusatzfrage: Gibt es eigentlich eine RoRo Verschiffung nach Halifax bei der man auf dem Schiff mitreisen kann? Denke da insbesondere an die Vierbeiner denen eine Seefahrt wesentlich lieber waere als ein Flug.
Liebe Gruesse
Stefan

Das wäre Zufall und nur dann der Fall, wenn das Schiff auch "Frachtschiffsreisen" anbietet, unter dem besagten Stichwort wirst du Informationen finden und mit ganz viel Glück...



Gruß

Fritz

Benutzeravatar
steffUK
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2014-08-25 16:57:04
Wohnort: UK

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#21 Beitrag von steffUK » 2014-12-08 21:18:34

Hab jetzt gesehen das Wombi das schon mal angegangen ist:
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=36573
_____________________________
whatever!
www.lola-truck.com

Benutzeravatar
fernreisende
Schrauber
Beiträge: 314
Registriert: 2008-03-03 22:07:55
Wohnort: Da wo unser Leopold steht
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#22 Beitrag von fernreisende » 2014-12-09 9:17:36

Noch eine aktuelle Information die wir letzte Woche von Seabridge erhalten haben.

Die Mitnahme von einem Motorrad am oder im Auto ist nicht mehr möglich. Egal ob es nach Baltimore oder nach Halifax geht.
Dies hat die Reederei beschlossen. Den Hintergrund hierzu ist nicht bekannt.

Im Herbst haben wir uns extra dafür noch eine Yamaha zugelegt. :wack:
Gruß Günni


frei nach Dante
"segui il tuo corso, e lascia dir le gentil!"
"Gehe deinen Weg, und lass die Leute reden!"

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6470
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Manaus/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#23 Beitrag von Wombi » 2014-12-09 17:09:38

Noch ein Punkt der viele in Schwierigkeiten mit einem ESTA bringt.

Bei Einreise Alaska beginnen die 90 Tage ... viele verstricken sich dann zu lange in Alaska und dann reicht die Zeit nicht mehr bis runter nach Mexico.
Denn bei Rückreise nach Kanada und Wiedereinreise nach USA ( Lower 48 ) laufen die 90 Tage einfach weiter.
Einzige Lösung, die 90 Tage durch einen längeren Aufenthalt in Kanada auslaufen lassen und bei Wiedereinreise nach unten neu beantragen .... funzt.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#24 Beitrag von Fritz1 » 2014-12-09 19:17:32

fernreisende hat geschrieben:Noch eine aktuelle Information die wir letzte Woche von Seabridge erhalten haben.

Die Mitnahme von einem Motorrad am oder im Auto ist nicht mehr möglich. Egal ob es nach Baltimore oder nach Halifax geht.
Dies hat die Reederei beschlossen. Den Hintergrund hierzu ist nicht bekannt.

Im Herbst haben wir uns extra dafür noch eine Yamaha zugelegt. :wack:

Seabridge arbeitet meines Wissens nicht mehr oder nicht immer mit Wallenius Wilhelmsen zusammen, ich meine der USA-Dienst wird viel (oder komplett) mit Grimaldi ab HH abgewickelt.

Ich habe schon ohne Seabridge mit Wallenius Wilhelmsen ab Bremerhaven verschifft, Kontakt direkt mit WW in Bremerhaven für die Abwicklung. Vielleicht hilft das ja weiter.


Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 447
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#25 Beitrag von Puffi » 2014-12-10 12:26:03

Vielleicht über Hamburg Süd anfragen, die haben eine eigene Abteilung / Reisebüro für Frachtschiffreisen, Transport usw. Wir hatten Südamerika retour dort gebucht.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6470
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Manaus/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#26 Beitrag von Wombi » 2014-12-10 18:57:58

Südamerika geht deutlich mehr ...... Nordamerika garnix.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 768
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#27 Beitrag von mangusta » 2015-01-05 0:39:41

Eine Frage zum USA-Visum:

Wir haben 1987 bei unserer ersten USA Reise ein lebenslang gültiges Einreisevisum in unsere Pässe gestempelt bekommen - und diese Pässe mit diesen Visa haben wir trotz Entwertung aller anderen Seiten noch.

Sind diese Visa heute noch irgendwie von Bedeutung?


Gruß

Rolf

ChrKaFre
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2013-11-02 12:05:55
Wohnort: Dortmund

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#28 Beitrag von ChrKaFre » 2015-01-05 0:48:09

Moin,

da würde ich mit Kontakt mit dem für euch zuständigen Konsulat aufnehmen.
Was habt ihr denn für ein Visum?

Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada aber welche?

#29 Beitrag von makabrios » 2015-01-05 1:02:38

mangusta hat geschrieben:Eine Frage zum USA-Visum:

Wir haben 1987 bei unserer ersten USA Reise ein lebenslang gültiges Einreisevisum in unsere Pässe gestempelt bekommen - und diese Pässe mit diesen Visa haben wir trotz Entwertung aller anderen Seiten noch.

Sind diese Visa heute noch irgendwie von Bedeutung?


Gruß

Rolf
Hallo,
habe wohl selbiges: "Das Visum behält seine Gültigkeit über die Gültigkeit des Passes hinaus" oder so ähnlich.

Sieht so aus, als ob nach der Entsorgung der Zwillingstürme trotzdem an der Gültigkeit gedreht wurde. Selber bin ich auch an belastbaren Infos daran interessiert, zöge es allerdings vor auf dem Landweg das nächste Mal einzureisen.

Gruß
MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 768
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: RoRo Verschiffung nach USA / Kanada - US Einreisevisum?

#30 Beitrag von mangusta » 2015-01-05 11:34:33

Auf dem Visum steht:

"Nonimmigrant Visa"

"Multiple"

"Indefinitely"

"Bearer(s)"

"Nach U:S:Gesetz 22 CFR 41 222 Abschnitt (d) behält dieses Visum seine Gültigkrit über das Ablaufdatum des Reisepasses hinaus.

Das Visum darf nicht aus dem Reisepass entfernt und sollte LEBENSLÄNGLICH in Verbindung mit einem gültigen Reisepass benutzt werden."


Gruß

Rolf

Antworten