Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Smile
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-01-30 11:36:44
Wohnort: Ingolstadt / Bayern
Kontaktdaten:

Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#1 Beitrag von Smile » 2014-04-10 16:01:34

Servus zusammen,

Wir möchten Mitte Juni bis Anfang Juli also 3 Wochen nach Norwegen. :blume:

Für die An-Abreise Strecke Ingolstadt - Hirthals ( 1200km einfach ) habe ich 3 Tage eingeplant. Sollte die Anreise schnelle bzw. besser als gedacht erfolgen, wollen wir uns an den Stand von Dänemark stellen. Da habe ich ja hier im Forum schon einige schöne Bilder von gesehen.

Fähre hab ich schon gebucht. Wir fahren mit Fjordline. Hinreise von Hirthals nach Langesund. Heimreise von Kristiansand nach Hirthals. Im Januar gebucht. 2 Personen + 1 Hund. Hin mit der Normalen Fähre ( 4,30 Std. ) und heim mit dem Express Katamaran (2,15 Std.). Fahrzeug ist ein Iveco 110-17 AW Wohnmobil mit 7,99m Länge und 3,6m Höhe. Fährkosten alles zusammen 262€.


Ja dann zum eigentlichen Ziel ! NORWEGEN ! :blume:


Ich war noch nie dort. Ich habe keine Ahnung wie viel KM ich in Norwegen fahren will bzw. auf Grund der schlechten Straßenverhältnisse fahren kann. (schlecht einsehbare Kurven, Steilabfahrten,...) Meine Freundin und ich haben zwar beide den CE Führerschein aber es soll ja alles immer noch Urlaub sein und bleiben. Hab schon, glaub ich, alle Reiseberichte über Norwegen/Schweden hier im Forum durch gelesen. Die Lovoten sind sicher schön, aber ist mir deutlich zu weit zum fahren für die kurze Zeit. ca. 3000KM hin und zurück -> Wenn man auf der E6 Fährt. Da die E6 ja nicht gerade zum Chilligen Fahren einlädt, möchte ich sie so gut es geht meiden.


Hier nun einige Fragen die ich an die Gemeinschaft stellen möchte (können auch gern per PN beantwortet werden) :

1. Wo ist ein schöner Stellplatz am mehr in Dänemark nahe der Fähre ?

2. Wo ist ein schöner Stellplatz in Langesund nahe der Fähre ?

3. Wo sind Sehenswürdigkeiten / Natur Parks in Süd bzw. Mitte Norwegen (Preikestolen, Gletscher, Wasserfälle, etc)

4. Wo ist Norwegen von der Landschaft her am schönsten, Süden, Mitte, oder Norden ?

5. Wie funktioniert das mit der Fahrzeug Maut in Norwegen ?

6. Darf ich wenn ich in Norwegen frei stehe, ein kleines Lagerfeuer machen oder werde ich da dann gleich eingesperrt ?

7. Dauer Leinenpflicht in Dänemark/Norwegen für unseren Hund ?


Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir bei meinen Fragen weiter helfen könnt !!!!


Gruß Dennis
Immer
Lächeln & Winken !

Beule

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#2 Beitrag von Beule » 2014-04-10 17:06:17

hallo,
zu 4. würde ich sagen mitte und süden
3. wer mit offenen augen fährt sieht alles Norwegen ist fast überall schön
7. soweit ich weiß ja, hast du dich mit den einreisebestimmungen und Impfungen, Bandwurm und so auseinandergesetzt
http://www.norwegen.no/travel/zoll/pets/#.U0ay61eFGcM
6. das sogenannte Jedermansrecht kann man in anspruch nehmen, also fast überall stehn wenn man niemand belästigt oder stört,
Feuer machen ist meist ein Problem
5. http://www.autopass.no/Besucher/AutoPAS ... utstrassen


wir sind ab 12.6. für 2-4 Monate in Schweden und Norwegen fahren aber über die Öresundbrücke und halten uns min 10 tage hier auf
und dann richtung Norwegen dann entfallen manche probleme mit dem Hund

gruß Joe

Benutzeravatar
Fluchtwagen
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2011-03-29 15:31:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#3 Beitrag von Fluchtwagen » 2014-04-10 17:34:01

Hallo Dennis,
will mal ein paar Punkte durchgehen, die ich mir nach meinem Norwegen-Urlaub 2012 zur Beantwortung zutraue und die noch nicht beantwortet wurden:
1. Bin auch von Hirtshals aus mit der Fähre los (nach Kristiansand). War auf der Fähre etwas irritiert, weil mein Hund nicht aus dem Auto raus durfte, obwohl ich ein Ticket für ihn hatte - also bin ich auch im Bus geblieben. Letzte Übernachtung vor der Überfahrt war in Logstor auf einem Stellplatz. Fand es sehr schön dort (direkt am Yachthafen). Weiß aber nicht mehr genau, wie weit es nach Hirtshals ist.

3. Du hast ja schon ein paar angesprochen. Würde auf alle Fälle mindestens eine Stabkirche anschauen. Ob es unbedingt Urnes sein muss weiß ich nicht - jedenfalls ist die Straße dorthin durchaus reizvoll, weil ein wenig schmal… :ninja:

4. Wenn Du nach Nordnorwegen fahren solltest, wirst Du merken, dass der Sprit teurer ist und die Landschaften einsamer. Grundsätzlich hat aber auch der Süden viele schöne Stellen (und so viel Wasser, dass man es irgendwann nicht mehr sehen kann :totlach: )

5. Es gibt Stellen, da muss man sofort zahlen (glaube, das war Nähe Flughafen Oslo). Im Regelfall wird man aber fotografiert und erhält dann die Rechnung nach hause geschickt. Lohnt sich also nicht, nach jedem Wegstück bei der Tankstelle zu bezahlen (außer, man will nur den PKW-Tarif blechen und sich den LKW-Tarif sparen :ninja: ). Einfach durchfahren und die Beträge zuhause nach Rechnungseingang überweisen.

6. Es gibt Sichtweisen, nach denen das Jedermannsrecht nur auf Wanderer, aber nicht auf Autocamper anwendbar ist. Wenn man sich ordentlich aufführt, sollte aber einiges möglich sein.

7. Hab meinen Hund dort frei laufen lassen und vor Begegnungen mit der Zivilisation angeleint - also genauso, wie sonst auch. Kann Dir zur genauen gesetzlichen Regelung nichts sagen. Hatte nie Probleme.

Schöne Reise,
Markus

Edit zu 1.: es sind ca. 100 km nach Hirtshals.
Zuletzt geändert von Fluchtwagen am 2014-04-10 17:36:08, insgesamt 1-mal geändert.
kaufst a Glump, hast a Glump!

Bauke2010
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2014-03-17 20:15:50
Wohnort: Frederiksværk, DK

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#4 Beitrag von Bauke2010 » 2014-04-10 17:34:52

Hallo Dennis.

1 Jammerbucht, Blokhus und Løkken, dazwischen gut 10km breiter befahrbarer Sandstrand.

2 ?

3 + 4 Norwegen ist nur schön. Oslo ist eine teilweise schöne Stadt mit vielem Sehenswerten.
Bei deiner bemessenen Zeit würde ich nordwestlich das letzte Stück richtige Autobahn Richtung norden von Oslo nehmen (Lillehammer) und dann über das Oppland Richtung Trondheim fahren. Vor Trondheim musst du wieder kehrt machen (Zeit oder nur am fahren) und halt dich südwestlich, grobe Richtung Bergen. Da gibt es sehr viel.

5 Maut, Norwegen? Meines Erachtens muss du nur um Oslo zahlen. Da brauchst du Geld.

6 nix einsperren, aber alles mit bedacht

7 „Leinenpflichten“ sind von April bis Oktober an den Stränden (Hauptsaison). Aber rechts links schauen und los wenn keiner zu sehen ist. Sollte der Hund gut hören und keine Gefahr besteht er andere begrüßt immer los, nur wenn sich Leute belästigt oder in Gefahr fühlen können klagen kommen, aber keine klage wenn nicht an der Leine und gutes Benehmen da ist.

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 637
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#5 Beitrag von landyfahrer » 2014-04-10 17:38:48

Moin Dennis,
was die Standplätze und Übernachtungsmöglichkeiten angeht, hatten wir noch nie Probleme in Skandinavien.
Ich persönlich finde es um so schöner, je nördlicher - aber das ist natürlich Geschmackssache.

Mit kleinen Feuern am Lager hatten wir bisher auch noch nie Probleme.
Viele Park/Rastplätze haben schöne Grill und Feuerstellen. Im trockenen Wald sollte man das, wie überall, natürlich besser lassen.

Mit dem Hund durch Dänemark...
Je nachdem was ihr für einen Hund habt, kann ein Blick in diesen Thread hier nicht schaden - und dann eine eigene Meinung dazu bilden:
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=45374


viele Grüße
der landyfahrer

egge-fn
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2007-05-05 16:19:15
Wohnort: 88045 Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#6 Beitrag von egge-fn » 2014-04-10 17:49:10

Ich mach Feuer immer in meiner Feuerschale. Da kann man am anderen Tag die Asche
gut entsorgen.
Die schönsten Übernachtungsplätzchen sind immer durch viele schwarzen Kreise am Boden
gekennzeichnet. Ich mag das nicht und mags auch den Nachfolgenden nicht antun.
So verfahren gabs weder in Norwegen, noch auf Sardinien oder Korsika (und dort ist offenes Feuer sehr verpönt) Ärger.



Gruß Markus

hanstholm
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2007-07-01 21:33:20
Wohnort: Dortmund

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#7 Beitrag von hanstholm » 2014-04-10 18:27:39

hi dennis,

norwegen könnte sicher jeder romane der begeisterung schreiben. nur 3 anmerkungen meinerseits zu deinen fragen:
zu1.) http://campingfuehrer.adac.de/ratgeber/ ... n_2012.pdf

hatte ich zufällig mal im netz gefunden. mein wunsch an alle wäre das freie stehen in DK und wenn es noch so atrraktiv ist, insbesondere an den fantatstischen strändern, in der hauptsaison unbedingt zu vermeiden. nicht nur weil es offiziell verboten ist, aber DK eignet sich auch hervoragend zwischen herbst und frühem frühjahr auf unsere art zu bereisen. dann ist man bis auf wenige ausnahmen angewiesen frei zu stehen und je öfter die missachtung der regeln in der hauptsaison, desto noch größer die einschränkungen im allgemeinen. denn in o.g. periode sind die ordnungshüter NOCH rel. entspannt. das zu konservieren macht es m.E: wert im sommer von 1 toller nacht am strand abzusehen, der preis den alle letzlich auf dauer zu zahlen haben ist zu hoch . wäre schade. ich muss schmerzlich die entwicklung in dk-.hanstholm feststellen, die sich in den letzten 10 jahren dort ergeben hat. und wenn man ´erwischt´wird, dann kennen die dänen kein pardon, nicht einmal das vergessen einer parkscheibe auf dem p-platz ist verhandelbar. kostet 70.-euro.

zu 4.) in norwegen gibt es nicht ´nicht schön´. der einzige abschnitt der mir noch immer nicht viel gibt, im bereich der E6 ist ca. 100 KM südlich Trondheim bis ca. 250 /300 KM nördlich Trondheim.Zuviele Menschen / zu dicht besiedelt. passt nicht so recht zu Norwegen


zu6.) offenes feuer ist in norwegen zwischen 15.april & 15. september offiziell verboten in wäldern und nahe waldgebieten.hier kann es passieren das die norweger etwas pikiert gucken wenn man als touri in sichtweite von... eines macht. aber mit ein wenig fingerspitzengefühl , beachtung der wetterlage , schale und darauf achtet wie die einheimichen sich so verhalten kann man schon mal eine schale befeuern. nur wenn es wirklich richtig trocken ist, dann besser nicht

ansonsten gute karten besorgen, drin schmökern evt. unnötige KM riskieren und treiben lassen.norwegen ist noch immer ein traum .
viel spaß und schönes wetter,
stef

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#8 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-10 19:38:40

Smile hat geschrieben: 7. Dauer Leinenpflicht in Dänemark/Norwegen für unseren Hund ?
Spannend, dass die Leinenpflicht das einzig wichtige zu sein schein.

Wir wärs erstmal mit Impfungen und Wurmkur ??

Entsprechende Infos kann man sich hier zusammenklicken.

http://www.mattilsynet.no/dyr_og_dyreho ... yret_ditt/

Im Wesentlichenlichen wird dabei herauskommen, dass

I. eine Tollwutimpfung bestehen muss, die mindestens 21 Tage alt sein muss.
II. innerhalb von mindestens 24h bis maximal 120h vorher eine Wurmkur verabreicht werden muss.

Beides muss im europäischen Tierausweis vermerkt und durch einen Tierarzt bestätigt sein.

Der Hund muss eine eindeutige ID haben, die im Ausweis ebenfalls vermerkt ist.

Dann noch das Stichwort.....Listenhunde. Schweden kennt keine Listenhunde, Norwegen dagegen sehr wohl.
Dänemark hat da dann noch eine eigene Liste, die sich von der norwegischen unterscheidet. Bitte selber informieren.

Dazu gehören:
  • Pitbullterrier
  • Amerikansk staffordshire terrier
  • Fila brasilerio
  • Toso inu
  • Dogo argentino.
Dazu gehören übrigens auch Mischlinge. Im Zweifel hat der Besitzer durch eine amtlich beglaubigte Ahnentafel nachzuweisen, dass
keine der obigen Rassen mit drinsteckt.


Zwischen dem 1.April und 20. August besteht generell Leinenpflicht in Norwegen.

http://www.mattilsynet.no/dyr_og_dyreho ... tvang.5703

Mal zu den Konsequenzen.

Bei Listenhunden......direkte Ausweisung, oder ......na ja.

Verstoss gegen die Impf-/Wurmkurpflichten....
Da ist Ausweisung noch die billigste Variante.
Die Alternative ist die Quarantäne. Man rechne hier bitte mit Kosten von ca. 5000,- €

Mvh

Christian
Zuletzt geändert von ChristianNO am 2014-04-10 19:55:31, insgesamt 1-mal geändert.

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#9 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-10 19:54:02

Smile hat geschrieben:
6. Darf ich wenn ich in Norwegen frei stehe, ein kleines Lagerfeuer machen oder werde ich da dann gleich eingesperrt ?
Hier der Verweis auf das schwedische Jedermannsrecht. Das kann man als guten Leitfaden auch für Norwegen nehmen.

http://www.naturvardsverket.se/de/Var-n ... t-erlaubt/

und.......es gibt KEIN motorisiertes Jedermannsrecht

Im Klartext. An der Strasse parken und irgendwo abseits mit dem Zelt campen.....überhaupt kein Problem, aber mit dem Fahrzeug von der Strasse runter und
rein in den Wald.......GANZ BÔSE

Auch wenn es so scheint, in Südnorwegen, sagen wir bis so Höhe Trondheim oder höher ist quasi das gesamte Land in Privatbesitz oder Nationalpark.

Da einfach so in einen Weg rein und campen, kann man quasi vergessen. Da hier immer wieder und immer mehr Müllhalden hinterlassen wurden, wurden solche
Wege immer mehr mit Toren, Ketten verschlossen oder "No-Camping" Schilder aufgehängt.

Ein taktisch gut plazierter Traktor auf dem Zufahrtsweg am frühen Morgen, kann da z.B. noch der freundlichste Hinweis sein, dass man nicht erwünscht war.

Die Gefahr von der Polizei aufgebracht zu werden, ist zwar sehr gering, kann aber im Zweifel schnell mal zu einer kleinen Bonuszahlung an den norwegischen Staat von
netten 15.000 NOK (knapp 2000€) führen.

Noch ein Hinweis zu Geschwindigkeitsübertretungen. Bussgeld beginnt auf 1 km/h drüber und steigern sich sehr schnell und exponentiell.

bei 30km/h drüber gibts ausser dem Spendenbonus noch eine Urlaubsverlängerung mit intensiv Betreuung durch den norwegischen Staat von ca. 14 Tagen. :D
Zusätzlich kommt dann noch ein Fahrverbot in Norwegen.

Mvh

Christian

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#10 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-10 20:08:05

Bauke2010 hat geschrieben: 5 Maut, Norwegen? Meines Erachtens muss du nur um Oslo zahlen. Da brauchst du Geld.
Der war gut.....You made my day. :joke: :rock:
Darf ich das meine Mautgesellschaft schreiben, wenn die nächste Rechnung kommt ??? :spassbremse:

Die Zeiten von Mautstellen wo man mit Bargeld bezahlen konnte sind schon ne ganze Weile vorbei.
Heute geht alles vollautomatisch. Man muss sich nicht unbedingt bei Autopass anmelden. Die Rechnung kommt irgendwann
späterzuschlagsfrei aus England, aber einfacher ist es, wenn man sein Kennzeichen und seine Kreditkarte vor bei Autopass
registriert.
Smile hat geschrieben:
Ich war noch nie dort. Ich habe keine Ahnung wie viel KM ich in Norwegen fahren will bzw. auf Grund der schlechten Straßenverhältnisse fahren kann. (schlecht einsehbare Kurven, Steilabfahrten,...) Meine Freundin und ich haben zwar beide den CE Führerschein aber es soll ja alles immer noch Urlaub sein und bleiben. Hab schon, glaub ich, alle Reiseberichte über Norwegen/Schweden hier im Forum durch gelesen. Die Lovoten sind sicher schön, aber ist mir deutlich zu weit zum fahren für die kurze Zeit. ca. 3000KM hin und zurück -> Wenn man auf der E6
Fährt. Da die E6 ja nicht gerade zum Chilligen Fahren einlädt, möchte ich sie so gut es geht meiden.
Was die Strassen angeht solltest dein Wissen schon ein bischen auffrischen. Norwegen ist durchaus ein zivilisiertes Land. Die Zeiten wo Langboote zu bevorzugten Verkehrsmitteln gehørten
und Touristen von finsteren Gesellen in der Nacht mit Keule und Schwert heimgesucht wurden ist auch schon eher in der Vergangenheit zu suchen.

[/quote]

Hier mal ein paar potentielle Reiseziele im Süden.

Vrangfoss-Schleuse
http://forum.norwegen-freunde.com/viewt ... =vrangfoss

Stabkirche Heddal

Preikestolen (Pulpit Rock)

Langfoss - Wasserfall

Låtefossen - Wasserfall
http://forum.norwegen-freunde.com/viewt ... 45&t=26943

Hardangervidda-Hochebene
http://www.visitnorway.com/de/reiseziel ... ngervidda/

Buerdalen Gletscher
http://ygriega.de/y/index.php?/archives ... e-Eis.html

Trolltunga
http://www.bruderleichtfuss.com/wanderu ... es-trolls/
Hier gibts für die ganz Harten auch eine geführte Tour auf dem direkten Weg nach oben :joke:

Juvvatnet Gletschersee
http://forum.norwegen-freunde.com/viewt ... 45&t=26738

Jostedalen Gletscher
http://ygriega.de/y/index.php?/archives ... etter.html


Sognefjellsveien - Passstraße
http://ygriega.de/y/index.php?/archives ... ndert.html
http://www.visitnorway.com/de/reiseziel ... nefjellet/


Die Atlantikstraße - Brücke
http://ygriega.de/y/index.php?/archives ... wegen.html

Das ist mehr als genug für 3 Wochen.



Mvh

Christian

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#11 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-10 20:49:12

Beule hat geschrieben:
wir sind ab 12.6. für 2-4 Monate in Schweden und Norwegen fahren aber über die Öresundbrücke und halten uns min 10 tage hier auf
und dann richtung Norwegen dann entfallen manche probleme mit dem Hund

gruß Joe

Hier staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Die Tollwut und Bandwurmbestimmungen gelten genauso wie oben beschrieben, da du keinen dauerhaften Wohnsitz in Schweden hast.

Ich kann dann regelmässig Berichte aus der NMBU (Norges miljø- og biovitenskapelige universitet) formals NVH (Norges Veterinærhogskole) hier posten, wenn du das
möchtest. Britta meine Freundin ist während der Quarantänezeit dann die Laboruntersuchungen machen darf.

Deine Datenschutzfreigabe vorrausgesetzt stell ich dann gerne die Laborergebnisse und angefallene Kosten hier ein.

Beule

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#12 Beitrag von Beule » 2014-04-10 21:32:27

ChristianNO hat geschrieben:
Beule hat geschrieben:
wir sind ab 12.6. für 2-4 Monate in Schweden und Norwegen fahren aber über die Öresundbrücke und halten uns min 10 tage hier auf
und dann richtung Norwegen dann entfallen manche probleme mit dem Hund

gruß Joe

Hier staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Die Tollwut und Bandwurmbestimmungen gelten genauso wie oben beschrieben, da du keinen dauerhaften Wohnsitz in Schweden hast.

Ich kann dann regelmässig Berichte aus der NMBU (Norges miljø- og biovitenskapelige universitet) formals NVH (Norges Veterinærhogskole) hier posten, wenn du das
möchtest. Britta meine Freundin ist während der Quarantänezeit dann die Laboruntersuchungen machen darf.

Deine Datenschutzfreigabe vorrausgesetzt stell ich dann gerne die Laborergebnisse und angefallene Kosten hier ein.
Schweden – Norwegen:
Sind Sie mit Ihrem Hund / Ihrer Katze gemäß den geltenden Einfuhrbestimmungen nach Schweden oder Norwegen eingereist, können Sie die schwedisch-norwegische Grenze frei passieren.
Neue Bestimmungen ab dem 11. März 2011: Wer mit einem Hund oder einer Katze von Schweden nach Norwegen reist, muss sein Tier vor der Reise entwurmen (Zwergbandwurm). Ausführliche Informationen dazu finden Sie in englischer Sprache auf der Homepage der norwegischen Behörde Mattilsynet:
> http://www.mattilsynet.no

jetzt finde ich das nur nicht mit dem Kontrollblatt das man selbst ausfüllen muß wegen der wurmkur

ich such nochmal

http://www.swedenabroad.com/de-DE/Embas ... Haustiere/

http://www.norwegen-angelfreunde.de/sho ... tzen/page6

In einem Telefonat mit der Königlichen Norwegischen Botschaft, wurde in darüber informiert, daß Hunde in Norwegen NICHT mehr einem Tierarzt vorgestellt werden müssen. Ich wurde auf deren Internetseite verwiesen(www.norwegen.no), wo ich es schwarz auf weiß noch einmal nachlesen konnte. Die Dame am Telefon sagte mir, daß NUR DIESE INFORMATIONEN wirklich bindend sind für Norwegen.


Ich hab's mal kopiert :
Mit Tieren nach Norwegen

Neue Vorschrift 2012 für Reise mit Hunden, Katzen und Frettchen aus EU-/EWR-Ländern nach Norwegen.
Aktualisiert 13.03.2013

Wenn Sie ein Tier aus einem EU-/EWR-Land nach Norwegen mitnehmen wollen, denken Sie daran, einen Veterinär/Tierarzt zu kontaktieren und dafür zu sorgen, dass das Tier folgende Anforderungen erfüllt:

Das Tier muss eine Identifikation/Microchip haben. Tätowierungen werden jetzt nur akzeptiert, wenn sie gut lesbar sind und das Tier damit vor dem 3. Juli 2011 versehen wurde (nach dem 3. Juli 2011 ist ein Microchip erforderlich). Das Tier muss eine Identifizierung haben, bevor es eine Tollwutimpfung erhält. Die Identitätsnummer muss in allen Veterinärattesten/Pass und allen Originaldokumenten angegeben sein.
Das Tier muss gemäß den Empfehlungen des Impfstoffproduzenten (normalerweise frühestens wenn es drei Monate alt ist) gegen Tollwut geimpft werden. Es kann nicht vor dem 21. Tag nach der Impfung eingeführt werden. Die Forderung nach einer Tollwutimpfung gilt auch bei der Einreise mit Tieren aus tollwutfreien Staaten.
Hunde müssen gegen Bandwurmbefall (Echinococcus multilocularis) mit einem anerkannten Präparat, zum Beispiel mit Praziquantel oder Epsiprantel, behandelt werden. Die Behandlung muss innerhalb 120 bis 24 Stunden vor der Einreise nach Norwegen und in dem Land aus dem das Tier einreist, erfolgen. Die Behandlung muss im Pass durch ein Veterinärattest tierärztlich bescheinigt werden. Katzen benötigen keine Bandwurmkur, müssen aber gegen Tollwut geimpft sein.
Informationen über den Namen des Tierbesitzers, das Identitätsmerkmal des Tieres, die Tollwutimpfung und die Behandlung gegen Bandwurmbefall muss in einem Veterinärzertifikat dokumentiert sein, welches von einem öffentlichen Veterinär im Absendeland unterzeichnet sein muss, oder durch einen in der EU anerkannten Pass (gilt für EU-/EWR-Länder).
Beim Passieren der Grenze müssen dem Zoll während der Öffnungszeiten das Tier und die notwendigen Dokumente zur Kontrolle vorgelegt werden.Wenn Sie aus der EU, oder aus Kroatien, Island, der Schweiz oder Liechtenstein kommen, muss das Tier und die Papiere unaufgefordert beim Zoll (rot) vorgelgt werden. Bei der Einfuhr von Tieren aus anderen Ländern müssen die Tiere beim Passieren der Grenze von der Lebensmittelaufsichtsbehörde untersucht werden. Wenn dies für Sie zutrifft, denken Sie daran, dass Sie die Aufsichtsbehörde mindestens 48 Stunden im Voraus über die Zeit und den Ort Ihrer Ankunft informieren müssen.
Diese Vorschriften gelten für die private Einfuhr von bis zu fünf Tieren pro Einreise. Wenn Sie mehr als fünf Tiere mit sich führen wollen, müssen Sie sich nach den Vorschriften für die kommerzielle Einfuhr richten.
Zuletzt geändert von Beule am 2014-04-10 21:49:13, insgesamt 1-mal geändert.

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#13 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-10 21:35:45

tja......2011....ist 2011....nun sind wir in 2014. Vorschriften ändern sich.

Den Link vom Mattilsynet zum selber zusammenklicken hatte ich hier schon gepostet.

http://www.mattilsynet.no/dyr_og_dyreho ... yret_ditt/

Vergiss nicht Deutschland / Tyskland als besuchtes Land mit aufzunehmen.

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#14 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-10 23:47:54

@Beule

Schön das wir da noch mal drüber geredet haben. Hast ja nur noch mal wiederholt was ich oben bereits geschrieben hatte.

Wobei deine Ausführungen an zwei kleinen Stellen noch falsch sind und der Korrektur bedürfen, wenn du schon Wert drauf legst,
dass alles hyperkorrekt sein soll.

I. Tiere jünger als 3 Monate dürfen nicht eingeführt werden.
II. Wenn alle Papiere in Ordnung sind, kann die grüne Spur benutzt werden ---> http://www.toll.no/templates_TAD/Topic. ... anguage=no

Mein Aufhänger bei deinen Aussagen war, dass ein 10tägiger Aufenthalt den Grenzübertritt erleichtert. NEIN....dem ist nicht so.
Es gelten für dich die gleichen Bedingen, als wenn du direkt einreisen würdest. Die 10 Tage Aufenthalt füren nur dazu, dass du noch in Schweden
zu einem Tierarzt musst, um dir die Entwurmung bestätigen zu lassen.

In dem Zusammenhang sei dann auch noch darauf hingewiesen, dass von Norwegen kommend ein kleiner Abstecher nach Schweden zum Einkaufen nicht funktioniert,
da nach Grenzübertritt WIEDER die Bedingungen für die Wurmkur gelten. Also mindestens 24h warten und ab zum schwedischen Tierarzt.

Noch ein kleiner weiterer Hinweis.
Es mag sehr einfach sein von Schweden über einen kleinen Grenzübergang nach Norwegen zu kommen. Das heisst aber noch lange nicht, dass die "Gefahr" für sein Tier
gebannt ist. In 2011 und 2012 gab es spezielle Kampanien, wo z.B intensive Kontrollen auf Campingplätzen durchgeführt wurden. Desweiteren sind auch die kleinsten Übergänge
kameraüberwacht. Es lässt sich also bei einer Kontrolle sehr einfach nachvollziehen, wann die Einreise erfolgt ist.

Sollten dann die Papiere nicht in Ordnung sein gilt folgendes.

http://www.mattilsynet.no/dyr_og_dyreho ... ives.10727

sofortige Ausreise oder Quarantäne oder im schlimmsten Falle die Spritze. Wie Wahl liegt im Ermessen des Besitzers.
Da das Mattilsynet selber keinen Platz zur Durchführung der Quarantäne hat, gibt es eine Absprache mit der Norges Veterinørhogskole.
http://www.mattilsynet.no/dyr_og_dyreho ... lass.10792
zu erwartende Kosten wie gesagt ca. 5000€

Mvh

Christian

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#15 Beitrag von micha der kontrabass » 2014-04-11 12:46:56

Schönste Groß-Stadt in NO ist für mich immernoch Trondheim, auch von der Stimmung her, aber 5 Wochen da wohnen und arbeiten prägt halt irgendwie...
Kurz raus aus der Stadt und wandern, auf den Gråkallen/Storheia mit Blick auf den Fjord, das Meer und Richtung Osten Sylarne (1700m) hinter der Stadt an der Grenze zu Norwegen, am Hafen sitzen, durch Bakklandet schlendern, und das alles nach 12, da sind die Hurtigruten touris wieder weg.

Weiter Richtung Norden wird's dann erstmal ruhiger, und dann kommt eine der schönsten Küstenabschnitte, Provinz Nordland, einfach dem Rv17 (kystriksveien) folgen, am besten ab Brönnöysund, vorbei an Mo i Rana nach Bodö (an der Küste bleiben! nicht übers Saltfjellet), von da auf die Lofoten, via Narvik zurück.

info hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Nordland_%28Fylke%29

Die einzelne Landschaften heißen Helgeland, Salten, Ofoten, Lofoten, Vesterålen,
Helgeland hat 15 000 inseln und die Region gehört zum UNESCO Weltnaturerbe.

Mer Info: http://www.nordnorge.com/no/reisemal-regioner
http://www.visithelgeland.com/?id=17753137
http://de.wikipedia.org/wiki/Helgeland

Vorteil, die Region ist bei ausländischen Touristen kaum bekommt, mit nur 6 Einwohnern/km² recht ruhig.

Nachteil: in nur 3 bis 4 Wochen ist es sportlich.

Aber ich hab leicht reden, da gerademal 450km Anreise.

Ansonsten hat ChristianNO für den Süden mehr genannt als in 3 Wochen machbar ist.

Gruß
Micha d.k.

und nicht vergessen, es wird regnen! ungefähr 3/4 der Zeit!
und in Schweden ist das Wetter viel besser!
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Smile
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-01-30 11:36:44
Wohnort: Ingolstadt / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#16 Beitrag von Smile » 2014-04-12 21:33:53

Guten Abend zusammen ,

Vielen, vielen Dank für die so zahlreichen Antworten und Infos zu Norwegen ! ! ! ! !

Da hab ich ja jetzt so einige Ziele die in in Norwegen ansteuern kann :)


Noch mal ein paar Worte zum Hunde Thema,

Wir haben einen 1 Jahre alten Reinrassigen Bernersennen ohne Papiere. An sonsten entspricht er, denk ich, dem Standart. Also Chip, EU Pass, Impfungen, Entwurmungen, etc.
An den Einreisebestimmungen will ich nicht rütteln. Ich werde sie so hin nehmen wie sie sind und sie auch einhalten. Könnte über die Einreise Bestimmungen schon einiges hier im Forum lesen.


Wie genau wird eigentlich an der Norwegischen Grenze kontrolliert ?
Kann ich da vielleicht das ein oder andere 5%ige Bier mehr mit nehmen ?

Gruß Dennis
Immer
Lächeln & Winken !

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#17 Beitrag von ChristianNO » 2014-04-12 22:13:16

Na ja.....

Gucken wir erstmal was du so pro Person mitbringen darfst.....

http://www.toll.no/templates_TAD/Topic. ... anguage=no

Ansonsten reist du nicht gerade in die DDR oder nach Nordkorea, was aber nicht heissen soll,
dass sie ihre Pappenheimier nicht kennen.

Das deutsche Urlauber gerne Alkohol mitbringen, weil sie ja im Urlaub nicht darauf verzichten können.

Zu den Spezialisten in der Hinsicht gehören auch die Angler. Hier grad mal ein aktueller Fall
Hier haten 5 deutsche Angler ein bisschen Fisch zuviel, nach Abzug der erlaubten Quote von 15 kg waren es 325 kg zuviel. Da es sich um filetierten Fisch handelte, ist von ca 700 kg geangeltem FIsch auszugehen. Das ergab 40000 kr Strafe...

[URL]http://www.vg.no/nyheter/innenriks/hadd ... a/10130574
Nehmt also das mit was ihr dürft und gut ists.

Dann geht ihr in den Supermarkt und kauft euch da nen bischen Leichtbier (irgendwo bei Kölsch anzusiedeln)
und dann geht ihr noch zum Vinmonopolet und kauft da halt das stärkere Bier.
Der Preisschock an der Kasse gehört zu den Erfahrungen, die man in einem Norwegenurlaub sollte :joke:

Ansonsten die Gefahr erwischt zu werden ist überschaubar aber dafür nachhaltig. Das was man dann bezahlen darf,
bewegt sich schnell in Dimensionen, die man in Deutschland nicht gewohnt ist.

Telefonieren bei der Fahrt und nicht angeschnallt sind so grob 200-300€.
Zu Geschwindigkeitsübertretungen hatte ich mich ja schon ausgelassen.

Wombi hatte mal rausgesucht was Überladung kostet:
Norwegen zGG über 3,5t je 100kg Überladung 250Kronen (32€)

das ist vergleichsweise billig.

Mvh

Christian

Benutzeravatar
Smile
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-01-30 11:36:44
Wohnort: Ingolstadt / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#18 Beitrag von Smile » 2014-04-25 22:48:26

Hmm...

OK, die Sache mit dem Bier habe ich verstanden :)

Wie schauts mit den Lästigen Mücken aus ? Habe ich da Mitte Juni bis Anfang Juli noch Glück oder bin ich da schon in der Hoch Saison :)

Gruß :)
Immer
Lächeln & Winken !

Benutzeravatar
carasophie
abgefahren
Beiträge: 1877
Registriert: 2006-10-03 12:52:09
Wohnort: 75242 Neuhausen
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#19 Beitrag von carasophie » 2014-04-26 0:19:26

Hochsaison.
ist doch logisch.
Viel Spass mit den knott ... :joke:

http://mosche.rd350lc.de/index15.htm

Kriebelmücken, da ist der Singular gleich mit dem Plural :D logisch, die treten nur in Großgruppen auf

ich will endlich auch mal wieder in den Norden
Grüssle, Bärbel

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#20 Beitrag von micha der kontrabass » 2014-04-26 20:12:40

Jetzt gibt es bereits die ersten Mücken, saisonende ist im Fjäll Mitte Ende August, in Skåne Anfang November, alles andere irgendwo dazwischen.

Aber es gibt auch große Unterschiede von Jahr zu Jahr.

Auf jeden Fall fällt deine Reisezeit in die Hochsaison.

@Carasophie
komm doch, komm doch....

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Smile
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-01-30 11:36:44
Wohnort: Ingolstadt / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#21 Beitrag von Smile » 2014-04-28 21:38:40

Ja danke für die Antworten,

Aber das wollte ich eigentlich nicht hören :(
Immer
Lächeln & Winken !

Benutzeravatar
Fluchtwagen
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2011-03-29 15:31:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#22 Beitrag von Fluchtwagen » 2014-04-28 22:00:18

Hallo,
Micha hat ja von den "Unterschieden von Jahr zu Jahr" geschrieben.
Nach meiner Erfahrung ist es so: je sommerlicher (wärmer) es ist Norwegen ist, desto mückenreicher ist es.
Dass es draußen mückenfrei ist erkennst Du daran, dass bei Dir drinnen die Heizung läuft (egal ob kalendarisch Sommer oder Winter herrscht)

Gruß
Markus
kaufst a Glump, hast a Glump!

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#23 Beitrag von ChristianNO » 2014-05-02 18:36:59

Smile hat geschrieben:Ja danke für die Antworten,

Aber das wollte ich eigentlich nicht hören :(
Was du hören möchtest oder nicht, ist den Mücken ziemlich egal ;-)

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 759
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#24 Beitrag von mangusta » 2014-05-03 0:29:17

Hallo,


hier eine Zusammenfassung der Zitate:

"und nicht vergessen, es wird regnen! ungefähr 3/4 der Zeit!"

und wenn nicht dann:

"Nach meiner Erfahrung ist es so: je sommerlicher (wärmer) es ist Norwegen ist, desto mückenreicher ist es.
Dass es draußen mückenfrei ist erkennst Du daran, dass bei Dir drinnen die Heizung läuft (egal ob kalendarisch Sommer oder Winter herrscht)"

Aber dafür ist es dann wenigstens teuer.

Da muß man wirklich hin?


Gruß

Rolf

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3839
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#25 Beitrag von Lassie » 2014-05-03 6:49:29

Hi,

wir sind ja auch mit dem Mog ans Nordkapp gefahren (und davor war ich mit dem Mopped mal oben...) und das mit den Mücken ist nicht sooo schlimm. In Norwegen entlang der E6 hatten wir nur recht wenige, da es eigentlich immer eine kleine Brise hat und die Mücken quasi davongeht. In Finnland und Schweden dagegen gab es deutlich mehr - vor allem wenn es windstill war und genügend Süsswasser drum herum hatte :cold:

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#26 Beitrag von ChristianNO » 2014-05-05 16:23:47

Nehmen wir den Thread hier mal als Anlass auf einen aktuellen Fall hinzuweisen

http://www.n-tv.de/sport/Olympiasieger- ... 67636.html

Die drohende Strafe liegt bei 30-60 Tage Gefängnis. Möglich wären bis zu einem Jahr.
Dazu kommt noch eine Geldstrafe (über 0,5 Promille) von einem 1,5-fachen des Brutto-Monatslohns.

Mvh

Christian

Benutzeravatar
Smile
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-01-30 11:36:44
Wohnort: Ingolstadt / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#27 Beitrag von Smile » 2014-05-11 22:59:20

Guten Abend,

Wie present sind den die Zecken in Norwegen ? Habe heute wieder 4 Stück von meinem Hund entfernt ! :angry:

Gruß :)
Immer
Lächeln & Winken !

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#28 Beitrag von micha der kontrabass » 2014-05-13 15:17:28

Für Norwegen ChristianNO fragen, für Schweden gilt, im Süden mehr, im Norden nicht, im Mälardalen (um und westlich von Stockholm) extrem, mit sehr viel FSME und Boreliose, da hat sich meine Frau mal was geholt!

Bei uns hier gibts so gut wie keine, die Katze hatte eine in 7 Jahren, und das ist inzwischen auch schon 6 Jahre her.

In Norwegen sieht es wahrscheinlich ähnlich aus, je rauer das Klima, um so weniger...

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Paul_S
Selbstlenker
Beiträge: 152
Registriert: 2011-01-02 15:09:40
Wohnort: bei Berlin

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#29 Beitrag von Paul_S » 2014-05-17 13:07:11

Hallo,

wir fahren auch im Sommer nach Norwegen. Mit dem Bus, nicht mit dem Kat.
Wir haben in einer Woche einen FSME Impftermin. Allerdings frage ich mich gerade, warum...
Ich hab' dazu diese Infos gefunden:
http://www.zecken.de/gefahr-durch-zecke ... /norwegen/
Danach ist Norwegen überhaupt kein FSME-Risikogebiet, bis auf die Südküste, an die wir nicht wollen. Und selbst die Schwedische Westküste, an der wir nach Hause fahren wollen, ist nicht besonders gefährdet...

Wenn ich schon mal schreibe: hat noch jemand Tipps für die Gegend um Bergen?
Wir kommen mit dem Schiff (von Dänemark) dort an, und wollen dann am Hardangerfjord vorbei ostwärts. Nein, nicht am Nordkap vorbei :cool:
Dann durch Schweden und per Schiff Trelleborg-Rostock wieder nach Hause
Aber wenn wir schon nur so eine "kurze" Strecke machen:
Wir sollten vielleich bevor wir die Küste verlassen in der Gegend um Bergen etwas trödeln und uns ein paar schöne Dinge ansehen. Uns interessieren keine Stadtbesichtigungen sondern eher Natur. Vielleicht sollten wir auch von Bergen erst mal nach Norden bis an den Sognefjord fahren? Da ist aber (auf der Südseite) kaum durchzukommen, und es gibt dort wohl noch mehr Regen als im Rest von Norwegen?

Also: wer hat Vorschläge für die Region um Bergen?
- wo übernachten?
- was angucken
- baden gehen? (3 Kinder dabei)
- welche Strecke?

Paul
MAN Kat1 4x4, Neoplan N209

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Norwegen Juni 2014 Planung und Reisebericht

#30 Beitrag von ChristianNO » 2014-05-21 11:48:59

Regen ????



Ist von gestern, Strasse von Sirdal nach Lysebotn ist erst ein paar Tage offen.

Sirdal nach Setesdal ist noch bis auf weiteres geschloss (vinter - stengt )

Video ist noch nicht fertig geschnitten.....nur mal auf die Schnelle heute morgen zusammengeclickt.

Antworten