Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#1 Beitrag von Tomduly » 2013-09-24 11:45:52

Moin,

bisher bin ich recht unbekümmert mit zwei Reservekanistern a 20l am Fahrgestell durch die Lande gefahren. In D ja auch gar kein Problem. Nun will ich durch die Schweiz nach Italien. Wer kennt die aktuelle Lage und vor allem, wer hat eine originale Quelle entsprechender Verordnungen?

Für die Schweiz:

- Bei der Einfuhr sind Tankinhalt und 25l extra zollrechtlich abgabenfrei, Mehrmengen müssen mit CHF 0,75/l und 8% MWSt. verzollt werden.(Quelle)
- Wie groß die Reservemenge bei Kraftstoff generell sein darf, ist mir nicht ganz klar. Die 25l sind ja nur die Zollfreigrenze.

Für Italien:

Hier konnte ich Aussagen von "Einfuhr von Kraftstoff in Reservekanistern ist nicht erlaubt" (ADAC) bis "10l sind abgabenfrei erlaubt" alles mögliche und unmögliche finden. Am "besten" finde ich diesen Pressebericht aus Südtirol:

"Die Sprit-Preise in Österreich sind deshalb immer noch für viele eine willkommene Alternative. Oftmals wird dabei nicht nur der Tank gefüllt, sondern häufig auch mehrere volle Benzinkanister - meist aus Plastik - nach Südtirol geführt. Doch genau das ist strengstens verboten, warnt die Agentur für Zollwesen, die nun hart durchgreifen und vermehrt „Tank-Touristen“ mit vollen Treibstoffkanistern an den Grenzübergangen aus dem Verkehr ziehen will.
(...)
Die Kontrollen sollen bereits in Kürze anlaufen: Wann genau wollte man auf Nachfrage von STOL jedoch nicht mitteilen. Jemand, der im eigenen Fahrzeug Treibstoff in Behältern aus dem Ausland nach Südtirol bringt, muss mit strafrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Strafen rechnen. Denn: Es ist zwar gestattet im Ausland Kraftstoff zu tanken, nicht aber diesen lose in Behältern zu transportieren.
Verstößt man gegen diese Bestimmung, dann drohen eine Haft von sechs Monaten bis zu drei Jahren und eine Geldstrafe von mindestens 7.746 Euro.
Außerdem werden die Treibstoffbehälter und das Fahrzeug, mit dem diese transportiert wurden, beschlagnahmt, so die Agentur für Zollwesen.
Das Fahrzeug werde nicht mehr rückerstattet, sondern versteigert
."
(Quelle: Artikel auf http://www.stol.it vom 17.2.2012)


Beim Versuch, hierüber verlässliche Infos zu bekommen, bin ich gescheitert. Vor allem will ich keine Aussage a la ADAC "nimm lieber max. 10l mit, am besten gar nix".
Die italienischen Zollbehörden sind nicht gerade ein erquicklicher Quell an Information, zumindest im Web nicht, da preisen sie vor allem ihre Geschichte, ihre Organisationsstruktur und werben für Lotteria Italia... Verordnungen soll man wohl nicht finden, sonst könnte man ja "bußgeldvermeidend" unterwegs sein, was ja wiederum einnahmeschädlich wäre.

Angesichts sich häufender Tankstellenstreiks und ausgedehnter Siesta-itis in Italien bin ich mit dem Laster doch ganz gerne mit etwas Reservesprit unterwegs, hab aber auf Knast und Fahrzeugbeschlagnahme keine Lust :spiel:

Grüsse

Tom

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2844
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#2 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-09-24 12:08:03

Einfuhr von Kraftstoffen nach Italien ist schon länger verboten.
Eine Liste der Einfuhrmengen :
www.auto-motor.at/Auto-Service/Recht-Ve ... and.html
Auch auf Fähren gibt es besonders verständlich bei Benzin Verbote
Klaus
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1270
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#3 Beitrag von lakto » 2013-09-24 12:19:19

Hi,
bei der Einreise von Marokko nach Spanien musste ich mal 7x 20 Liter ins grosse Fass schütten.
"Muchos Gracias" war die Antwort der Zöllner. :dry:
Seitdem habe ich einen grossen Tank dran.
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert

Der mit den Blümchentüren!

Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Selbstlenker
Beiträge: 160
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#4 Beitrag von FamilieJacobs » 2013-09-24 12:43:31

Hallo, ich habe Platz für maximal 11 Reservekanister. Von Marokko zurück waren 4 Plätze davon mit Wasserkanister bestückt der Rest war voll Diesel + 300 Liter Tank. Keine Probleme.

Aber sind die Verbote nicht hauptsächlich für Gewerbetreibende?

Gruß Christian

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2844
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#5 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-09-24 12:49:22

Auch privat gibt es Einfuhrbeschränkungen genauso wie bei algohol.Tabak .
Mutti und ihr Schwabe wollen eben Steuern

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Steuer ... n=102014
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

Benutzeravatar
Tiffy
Selbstlenker
Beiträge: 183
Registriert: 2011-09-06 10:14:37
Wohnort: Taunusstein
Kontaktdaten:

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#6 Beitrag von Tiffy » 2013-09-24 12:51:24

Hallo,
wir haben auf der einen Seite den Haupttank mit 350l und auf der anderen Seite einen zweiten Tank mit 250l. Der hat aber keine Verbindung zum Haupttank. Ist nur für die Heizung gedacht.
Was ist da mit ?? Wenn beide voll sind ??
Gruß
Joachim
Reise solange Du es kannst und vergeude nicht deine Zeit mit Arbeit

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2844
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#7 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-09-24 12:58:45

Den könntest du mit Heizöl füllen (für die Heizung),solange er keine Verbindung zum Motor hat.
Als Haupttank würde ich ihn nicht betrachten mangels Verbindung.
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3414
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#8 Beitrag von Buclarisa » 2013-09-24 13:05:50

Hallo

Wurde auch schon da besprochen.
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... ks#p466281

Irgendwo steht auch das der Tank fest mit dem Fahrzeugmotor verbunden sein muss.

Man kann ja noch einen Stutzen an den Tank löten und einen Vollgummischlauch zum Motor ziehen.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10442
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#9 Beitrag von Pirx » 2013-09-24 16:23:39

Hallo Tom,

ich kann Dir leider auch nicht mit konkreten Gesetztestexten weiterhelfen. Aber meist ist es so, daß für PKW und LKW unterschiedliche Reservemengen (für LKW mehr) erlaubt sind. ADAC usw. kennen oftmals nur die erlaubten PKW-Mengen. Also genau nachhaken, ob es auch die für Dich zutreffenden Regelungen sind.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#10 Beitrag von Tomduly » 2013-09-24 17:19:44

Hallo,
Flammkuchenklaus hat geschrieben:Einfuhr von Kraftstoffen nach Italien ist schon länger verboten.
genau an dieser Aussage habe ich so meine Zweifel. Und Infos aus zweiter oder dritter Hand habe ich schon viele und v.a. widersprüchliche gefunden. Meine Hoffnung ist, dass es irgendwo jemand gibt, der die entsprechende Einfuhr-Vorschrift Italiens kennt und nennen kann.
Nach meinem bisherigen Stand ist die Einfuhr von Reservekraftstoff in zugelassenen Kanistern nach Italien erst ab >10l verboten. Aber mir fehlt die Original-Quelle dazu. Wäre auch interessant zu wissen, ob man darüber hinaus gehende Reservekraftstoffmengen ähnlich wie bei der Schweiz durch Deklaration und Nachverzollung auch in Italien "legalisieren" kann. Die in dem stol.it-Artikel aufgeführten Strafen halte ich für drakonisch und sie scheinen mir auf die Spritschmuggler abzuzielen, die ihren Kofferraum mit beliebigen Kanistern voller Billigsprit vollpacken. Es bleibt unklar, wegen was gestraft wird: wegen Verstößen gegen Sicherheitsbestimmungen (falsche Behälter etc.) oder wegen "Steuerbetrug". Letzteren könnte man ja "heilen", wenn man - wie bei den Eidgenossen - bei der Einreise die Übermenge deklariert und verzollt.
FamilieJacobs hat geschrieben:Hallo, ich habe Platz für maximal 11 Reservekanister. Von Marokko zurück waren 4 Plätze davon mit Wasserkanister bestückt der Rest war voll Diesel + 300 Liter Tank. Keine Probleme.
Wenn man nicht kontrolliert wird, gibts nie Probleme...logo. Bin auch schon mit 10x20l tunesischem Diesel ungefragt bzw. gedankenlos und "problemlos" durch IT und CH "getunnelt". Aber irgendwann gehts halt mal auch schief.

Ich werde weiter suchen, ob Italiens Zollizei-Behörde mehr bieten kann, ausser Lotteriewerbung

Grüsse

Tom

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2844
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#11 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-09-24 18:23:01

Damit scheinen die Italiener auch so ihre Schwierigkeiten zu haben:
http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im- ... e-Strafen
Wobei ganz nebenbei die Strafen in It schon fast für uns unvorstellbar sind.
Soweit ich es aber erkundet habe ist es nicht das Zollrecht sondern der Transportbehälter an dem die Strafe festgemacht wird
Beispiele für Bußgelder:
http://www.autogenau.de/ratgeber/bussg ... lien.html

Und immer aufpassen wer einsteigt :joke:
Achtung! Wenn Sie Prostituierte in Ihr Auto steigen lassen, riskieren Sie den Verlust Ihres Wagens sowie hohe Geldstrafen. Für etwa 40 Tage landet der Wagen in der Asservatenkammer, dem Parkplatz der Staatsanwaltschaft. Die Strafe kommt oben drauf: Bis zu 2000 Euro Strafe erwartet den Verkehrssünder.
Klaus
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2631
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#12 Beitrag von lunschi » 2013-09-24 22:10:19

Hallo Tom,

ich verstehe das Problem nicht ganz. Kipp einfach vor der Grenze den Reservesprit in den Tank und gut ist. Du wirst doch wohl in Südtirol eine Tankstelle erreichen können, die geöffnet ist und auch Sprit hat - das ist doch, wenn ich es von meinem letzten Besuch richtig erinnere, eine zivilisierte Gegend und nicht Zentralafrika! Oder hast Du nur einen 20l-Tank?

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#13 Beitrag von Tomduly » 2013-09-24 23:35:50

Moin,
lunschi hat geschrieben:ich verstehe das Problem nicht ganz.
das Problem mag ja eher akademischer Natur zu sein: ich suche die originalen Regelungen, die für Italien gelten. Keine Tipps von Automobilclubs, keine Hinweise vom Hörensagen, keine persönlichen Erfahrungen, keine Presseartikel. Sondern nur die entsprechende Vorschrift, die hinter alldem steckt. Man möchte meinen, auf staatlichen Informationsportalen für Italienbesucher oder für den zollpflichtigen Warenverkehr und private Einfuhren sollte man so etwas finden können - bisher Fehlanzeige. Insofern kommen mir da in puncto Zivilisation schon ganz dezent erste Zweifel...
Kipp einfach vor der Grenze den Reservesprit in den Tank und gut ist.
So werde ich es auch machen, auch wenn es mir wie vorauseilender Gehorsam vorkommt. Und lästig. Das ist nicht der sinn von Reservekanistern, dass man sie vor der jeweiligen Landesgrenze halb leer, dreiviertel leer oder ganz leer macht. Und ich möchte nicht wissen, gegen welche Gesetze ich verstoße, wenn einfach so grundlos (denn der Sprit ist mir ja nocht nicht ausgegangen) auf einem Autobahnparkplatz umweltgefährdend Sprit umfülle... :ohmy:
Du wirst doch wohl in Südtirol eine Tankstelle erreichen können, die geöffnet ist und auch Sprit hat - das ist doch, wenn ich es von meinem letzten Besuch richtig erinnere, eine zivilisierte Gegend
Genau das ist der springende Punkt: KLICK ...und isch fahre nicht nach Südtirol.

Grüsse

Tom

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2844
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#14 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-09-25 7:04:10

Zitat aus Tom`s Link (16.7.2013)
Betroffen sind Autobahnen und wichtige Durchgangsstraßen in den Städten
Ich lese das so, daß nicht alle Tankstellen streikten!
Die Versorgung ist also nicht zusammengebrochen sondern nur eingeschränkt gewesen.
Aber damit hast du ja Erfahrung.
Mit etwas Planung und etwas "italiamente" kommst du sicher wieder zurück!
Klaus
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

magmog
abgefahren
Beiträge: 1215
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#15 Beitrag von magmog » 2013-09-25 13:44:49

guude,

m.e. wird in der falschen richtung gesucht.
das verbot des mitführens gefüllter
kanister rührt von den probs platzender
kunststoffbehältnisse in der mediteranen mittagssonne
in den 60-er jahren. :joke:
in dem bereich sollte die gesetzliche basis
zu finden sein.

tschö! J.

Benutzeravatar
Fluchtwagen
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2011-03-29 15:31:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#16 Beitrag von Fluchtwagen » 2013-09-26 0:16:08

Hallo Tom,
wenn ich das richtig verstehe, dann hast Du es bisher nur mit Internetrecherche versucht und noch keine "informierten Stellen" angerufen oder angeschrieben. Da z.B. der ADAC auf seiner Seite behauptet, dass man 10 Liter mitnehmen darf, während der AVD schreibt, dass man nichts mitnehmen darf, würde ich mich entweder mal mit den ADAC-Anwälten
Mo.-Fr.: 8.00 -18.00 Uhr telefonisch unter 0800/5 10 11 12.
, oder mit der italienischen Botschaft
Hiroshimastr. 1 10785 - Berlin Zentrale +49-30-254400 Fax +49-30-25440169
E-mail: segreteria.berlino@esteri.it
in Verbindung setzen. (Wie Du sicher weißt, gibt es auch italienische Konsulate in Stuttgart und Freiburg, die Du auch mal anhauen könntest).
Bin mal sehr gespannt, was da raus kommt.
Viel Erfolg,
Markus
kaufst a Glump, hast a Glump!

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuh

#17 Beitrag von Tomduly » 2013-09-26 7:54:30

Moin!

@Markus: guter Tipp, ich habe jetzt tatsächlich mal das segretaria berlino angeschrieben... Die Webseiten von Berlusconiland sind auch spannend: die Botschaftsseite verlinkt in Sachen Reisen nach Italien auf die offizielle Tourismusseite italia.it, dort gibt es einen Link namens "Straßenverkehrsordnung", klickt man drauf, landet man auf der Startseite des Automobile Club d'Italia (aci.it). Der hält zwar diverse nützliche Infos in verschiedenen Sprachen parat, schweigt sich aber auch über die Reservespritfrage aus.
Wahrscheinlich denke ich zu preussisch, dass alles seine Ordnung haben muss, während die italienische Seite es lockerer sieht (Kannst machen was du willst, darfst dich halt nicht erwischen lassen, wenn's dich erwischen, wirds halt sehr teuer...).
Jetzt warte ich mal auf Antwort aus Berlino.

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
Wuiderer
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#18 Beitrag von Wuiderer » 2018-07-10 21:51:20

Servus zusammen,
ich Job durch Zufall auf den Thread gestoßen, weil ich immer beide 20l Kanister voll mit Diesel dabei habe. Aber was darf man wirklich mitführen? Hat da jemand aktuelle Infos?
Gruß Clemens

Pepone1
süchtig
Beiträge: 699
Registriert: 2007-04-22 22:15:23
Wohnort: Bella Italia

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#19 Beitrag von Pepone1 » 2018-07-11 1:47:57

Maximal 60 Liter je Fahrzeug bzw. 10 Liter pro Person

Benutzeravatar
Holter Burggeist
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2015-09-27 19:50:31
Wohnort: Bissendorf
Kontaktdaten:

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#20 Beitrag von Holter Burggeist » 2018-07-11 5:56:18

Pepone1 hat geschrieben:
2018-07-11 1:47:57
Maximal 60 Liter je Fahrzeug bzw. 10 Liter pro Person
Es geht hier um Diesel, nicht um Alkohol ! :joke:
Irgendwann mal... ist irgendwann mal zu spät !
(Ich)


Das T244 Forum !
https://www.t244-forum.de

Der T244 bei Facebook !
https://www.facebook.com/groups/T244.ow ... b.germany/

steyermeier
LKW-Fotografierer
Beiträge: 138
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#21 Beitrag von steyermeier » 2018-07-11 7:58:12

Verordnung kenne ich auch nicht ,
In der Praxis hatte ich mal eine 3 Std Diskussion mit der italienischen Finanz Polizei. Einreisen nach süddtirol , 3 Tanks mit 900l voll....aus samnaun . Angehalten, 4 Zöllner , 2 mit MP , die Aussage War , es darf nur Diesel mitgeführt werden , der in vom Fahrzeug Hersteller original verbauten Tanks ist. Darüber entspann sich dann eine ausführliche Diskussion 4 immer mit der MP vor dem Bauch. Nach 2 Std dann mit Polizei vorne und hinten zur nächsten Werkstatt. Der Meister meinte dann , er wüsste halt auch nicht was Steyr so in ihrer Geschichte an Tanks verbaut hat. Dann War wohl gleichzeitig Feierabend, auf jeden Fall War die Diskussion dann aprupt beendet , gute Fahrt und Tschüss. Der pfichtbewusst vorgezeigt 20l kanister hat dabei niemand interessiert. Die Regelung mit original Tank und den mit dem Motor verbunden gibt es wohl wirklich...der Nachweis wird wohl schwierig. Drunter gelegt haben wir uns..um die Leitungen zu besichtigen.
Alles in allem im Nachhinein amüsant. ....vor Ort etwas anstrengend.
Gruß markus

plasa
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#22 Beitrag von plasa » 2018-07-11 9:05:38

Hallo.
Laut ital. Polizei dürfen max. 10 Liter lose in Metallbehälter mit CE Zeichen transportiert werden. Alles andere muss in fix installierte Tanks, die im Fahrzeugschein vermerkt sind und an die Treibstoffversorgung angeschlossen sind. Ab 1000 Liter wirds eh schwierig, dann ist es ein Gefahrenguttransport.
Hier der Gesetzestext:
Articolo 11 (Art. 11 D.L. n. 331/1993)

Prodotti assoggettati ad accisa ed immessi in consumo in altro Stato membro e acquistati da privati

1. Per i prodotti assoggettati ad accisa ed immessi in consumo in altro Stato membro, acquistati da privati per proprio uso e da loro trasportati, l'accisa è dovuta nello Stato membro in cui i prodotti vengono acquistati. 2. Si considerano acquistati per uso proprio i prodotti acquistati e trasportati da privati entro i seguenti quantitativi: a) bevande spiritose, 10 litri; b) prodotti alcolici intermedi, 20 litri; c) vino, 90 litri, di cui 60 litri, al massimo, di vino spumante; d) birra, 110 litri. 3. I prodotti acquistati e trasportati in quantità superiore ai limiti stabiliti nel comma 2 si considerano acquistati per fini commerciali e per gli stessi devono essere osservate le disposizioni di cui all'art. 10. Questa disposizione si applica nel caso di oli minerali trasportati dai privati o per loro conto con modalità di trasporto atipico. È considerato atipico il trasporto del carburante in contenitori diversi dai serbatoi normali [1], dai contenitori per usi speciali [2] o dall'eventuale bidone di scorta, di capacità non superiore a 10 litri, nonché il trasporto di oli minerali destinati al riscaldamento con mezzi diversi dalle autocisterne utilizzate da operatori professionali.

[1] Sono considerati «serbatoi normali» i serbatoi installati dal costruttore e la cui sistemazione permanente consente l'utilizzazione diretta del carburante sia per la trazione dei veicoli sia, all'occorrenza, per il funzionamento, durante il trasporto, dei sistemi di refrigerazione o di altri sistemi. Sono parimenti considerati «serbatoi normali» i serbatoi di gas installati su veicoli a motore che consentono l'utilizzazione diretta del gas come carburante, nonché i serbatoi adattati agli altri sistemi di cui possono essere dotati i veicoli. [2] È considerato «contenitore per usi speciali» qualsiasi contenitore munito di dispositivi particolari, adattati ai sistemi di refrigerazione, ossigenazione, isolamento termico o altro.

Liebe Grüße aus den südlichen Alpen!

Christian

Pepone1
süchtig
Beiträge: 699
Registriert: 2007-04-22 22:15:23
Wohnort: Bella Italia

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#23 Beitrag von Pepone1 » 2018-07-11 10:28:39

Die Mengen sind ja pro Person, insofern müssten 10 Liter pro Kopf und maximal 60 Liter insgesamt die Grenze sein....

Benutzeravatar
Wuiderer
Schrauber
Beiträge: 304
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#24 Beitrag von Wuiderer » 2018-07-11 12:45:51

Servus,
Vielen Dank für die Info. Dann werd ich wohl die nächste Fahrt Richtung Süden mit leeren Kanistern antreten. Dann kann nix passieren. Dass aus Marokko kein Sprit in die EU über die Fähren geführt werden darf ist ja bekannt...
Gruß Clemens

plasa
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2017-08-28 9:54:17

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#25 Beitrag von plasa » 2018-07-11 14:14:59

Nein, pro Fahrzeug... 60 Liter Alkohol pro Person wären bei einem Kleinbus mit 9 Personen 540 Liter... :eek:

Christian
Pepone1 hat geschrieben:
2018-07-11 10:28:39
Die Mengen sind ja pro Person, insofern müssten 10 Liter pro Kopf und maximal 60 Liter insgesamt die Grenze sein....

chris78224
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-06-09 17:53:08
Wohnort: konstanz

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#26 Beitrag von chris78224 » 2018-07-11 14:31:59

hat denn irgendjemand das tatsächliche tankvolumen der festverbauten tanks seines kfzs in den papieren eingetragen?

Pepone1
süchtig
Beiträge: 699
Registriert: 2007-04-22 22:15:23
Wohnort: Bella Italia

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#27 Beitrag von Pepone1 » 2018-07-11 19:23:59

@plasa - Wie kommst du auf 60 Liter Alkohol pro Person, das ist doch die Schaumweinmenge pro Person....Die 60 Liter pro Fahrzeug ergeben sich wohl aus der ADR-Vorschrift, um welches aber im zitierten Text nicht geht. Die Zollfreimenge sollten 10 Liter sein / Person, die durch maximal 60 Liter je Fahrzeug auch wieder beschränkt sind.

Benutzeravatar
Kueche
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Nürnberg

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#28 Beitrag von Kueche » 2018-07-11 19:51:27

Doof, wenn das Fahrzeug original nur so nen 20l Ueberfuehrungstank oder so hatte.

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2139
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#29 Beitrag von Die Nomaden » 2018-07-11 21:08:49

Einreise von Tanger ( MA ) >>>> Genova ( I ) In Tanger ( MA ) wurden wir direkt vor der Fähre vom Personal der GNV kontrolliert . 2 Stahlkanister a 20l. mit Diesel aus MA unter dem Fahrzeug . No go . ab zurück zum Kontrollpunkt der MA´s beide Kanister mit den Worten „ cadeau „ abgestellt . Erst dann durfte ich auf Fähre >>> EU ( Genova )( I ).

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

JoSuPa
Schrauber
Beiträge: 306
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Reservekanister Italien: Einfuhr und Nutzung nach Einfuhr?

#30 Beitrag von JoSuPa » 2018-07-11 21:48:28

Klaus hat wahrscheinlich die richtige antwort geschrieben: in Italien wird weniger die zollbehörde mit deinem mitgefuhrten kanister mühe haben , schon eher die Carabinieri. Meines wissens ist es verboten in Italien treibstoff in kanister zu transportieren, wie auch in Frankreich. Ich bin allerdings nicht wirklich sicher und weiss auch nicht wo ich eine kompetente antwort erhalten würde. Ich wohne ja knappe 25 km von der Ital. grenze, aber eine genaue antwort auf eine bestimmte frage ist in Italien sehr schwierig zu erhalten. Da wirst du einfach von büro zu büro rennen bis es feierabend ist. Ist wirklich so, niemand will sich äussern, verantwortung übernehmen.
Gruss John

Antworten