ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bastl
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2011-05-01 21:12:16
Wohnort: Dornbirn
Kontaktdaten:

ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#1 Beitrag von Bastl » 2013-09-18 13:21:39

Hallo zusammen!

Wir fuhren über eine kleine Grenze von Österreich in die Slowakei. An der Grenze war eine Tafel: Go box auf Autobahnen. So weit so gut, wir fuhren Bundesstrasse. 3 km später Blaulicht, Kontrolle: 700 Euro Strafe, wenn wir das nicht gleich bar bezahlen können , Führerschein kriegst nicht mehr zurück, Nummertafel wird abgeschraubt und dann brennst glatte 1300 Strafe. Und 54 Euro noch für die benützung der Straße bis zur nächsten Stadt. Es nütze kein Verhandeln, nichts, keine Chance. Übrigens es kosten nicht nur Autobahnen und rote Bundestrassen, auch wenige gelbe.
In Ungarn hieß es beim Adac, das nur die Autobahnen kosten, stimmt auch nicht. Die roten sind auch Kostenpflichtig.
Rumänien war dann kein Problem, da gabs ne Zeitbegrenzte Vignette.

Wo kann man am besten im Internet nachschauen, damit sowas beim nächsten Mal nicht wieder passiert?

Wir hatten zuvor jahrelang einen VW Bus, fuhren meist Bundesstrasse, mussten uns deshalb nie mit Maut... auseinandersetzen.

LG Kathrin :angry: :angry:

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4243
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#2 Beitrag von Tomduly » 2013-09-18 19:07:12

Moin,

da hat sich der Polizist sogar völlig korrekt verhalten:

"Wenn die polizeilichen Organe bei der Kontrolle feststellen, dass der Fahrer die mautpflichtigen Straßenabschnitte ohne Mautbezahlung, ohne installierte OBU-Anlage bzw. ohne Ticketing gefahren hat, mit der OBU-Anlage auf unzulässige Weise manipuliert hat oder die Mautbezahlung ablehnt, wird er mit dem Betrag von 1300,- Euro bestraft/bei unverzüglicher Bezahlung vor Ort mit 700,- Euro. Im Falle, dass der Fahrer/Fahrzeugbetriebsgesellschaft in die OBU falsche oder unvollständige Angaben eingibt, bzw. die Eingabe unterläßt, beträgt die Höhe der Strafe 160,- Euro/bei unverzüglicher Bezahlung vor Ort 120,- Euro. Ist der Fahrer nicht in der Lage, der polizeilichen Kontrolle die vorgeschriebenen Dokumente wie z. B. den Zulassungsschein, ein Zeugnis betreffend die Gewicht-, Emissionkategorie bzw. weitere technische Parameter des Kraftfahrzeugs vorzulegen, belegt ihn die Polizei in Abhängigkeit von dem Wichtigkeitsgrad des fehlenden Dokumentes noch darüber hinaus mit einer Strafe in Höhe von 100 bis 1000,- Euro/ bzw. 50,- bis 600,- Euro beim Bezahlen vor Ort." (Quelle: Deutsche Botschaft Slowakei)

Leider geistern im Web noch ne Menge falscher Infos herum, wo nach die Strafe maximal das Zehnfache einer Monatsvignette betragen würde (was dann 140 Euro wären). So falsch steht es z.B. auch noch auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reisehinweisen für die Slowakei. Die Vignetten sind aber seit 2010 durch das elektronische System abgelöst. Es gibt noch bis 30.9.2013 für Transitrouten die Möglichkeit, direkt bei der Einreise die zu befahrende Strecke anzugeben und zu bezahlen (Ticketing).

Es gibt eine Übersichtskarte der mautpflichtigen Strecken in der Slowakei. Dort sieht man auch, dass es kaum noch Einreisemöglichkeiten über mautfreie Straßen gibt. Das fiese ist, dass es Einreisemöglichkeiten gibt, die auf eine Mautstraße führen, aber keine Zahlstelle an der Einreisestelle ist, man also nur legal reinkann, wenn man schon eine GoBox hat...

Nach den Angaben auf der Webseite des Betreibers des Mautsystems, erkennt das System automatisch, wenn ein Fahrzeug ohne Go-Box (OBU) in einen mautpflichtigen Abschnitt einfährt und es wird eine Streife der Mautpolizei dorthin geschickt, die dann abkassiert.

Man muss davon ausgehen, dass nach und nach in allen europ. Ländern solche Systeme eingeführt werden.

Grüsse

Tom, der in 10 Tagen in Italien die Funktion einer angemieteten TelePass-Go-Box erprobt.
Zuletzt geändert von Tomduly am 2013-09-18 19:20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1913
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#3 Beitrag von MUSKOLUS » 2013-09-18 19:09:47

Genau dasgleiche ist mir auch on Polen passiert... :(

Filly

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#4 Beitrag von Filly » 2013-09-18 19:13:46

Als was ist das Fahrzeug zugelassen?
Hier im Forum wurde schon mal erörtert, daß in der Slowakei Wohnmobile keine Go Box brauchen sondern lediglich eine Vignette. Bei Wohnmobilen handelt es sich um Fahrzeuge der EU-Fahrzeugklasse M1, d.h. max. 9 Sitzplätze.
Sie auch da: https://www.emyto.sk/web/guest/spoplatnene-vozidla (ziemlich unten)
Die Aussage "Sie zahlen keine Maut" soll eher heißen keine Go Box, sondern klassische Vignette wie ein Pkw.

Christoph

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4051
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#5 Beitrag von felix » 2013-09-18 21:42:28

Hallo,

wir sind bin durch die Slowakei mit der GoBox gefahren. Mehrere Stunden beantragen und Rückgabe für die paar 100 km in Slovenien. Teuer war das nicht, die Maut ist dort billig, aber nerfig, und zwar sehr. Vor allem wegen volkommen sinnlos komplizierter Anträgen für die Box und entsprechend überfordertem Personal - da hat mal wieder jemand seine Arbeit richtig schlecht gemacht!

Wir sind übrigens auch mangels klarer Beschilderung und Verkaufsstellen die ersten km ohne Box gefahren - die unklare Situation scheint lukrative Absicht zu sein. Wir waren blos zu unserem Glück im Winter unterwegs, da lohnt sich wahrscheinlich das Lauern nicht - im Winter reisen zu wenig Unerfahrene ein...

MlG,
Felix

P.S: Auch wenn die 1300EUR eventuell getenes Recht sind - Verhältnismäßig sind sie ganz sicher nicht!

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#6 Beitrag von connyandtommy » 2013-09-19 10:38:25

Hallo zusammen,

also wenn ich das richtig lese, dann ist die Go-Box doch nur für den gewerblichen und den Busverkehr zwingend...

Der Mautsatz wird durch den § 5 des Gesetzes Nr. 25/2007 Ges. Slg. über die elektronische Mauterhebung geregelt, dem zufolge der Mautsatz pro 1 km der begrenzten Fahrstrecke für die Kategorien der Fahrzeuge ab 3,5 t bis 12 t des Fahrzeuggesamtgewichtes, 12 t und mehr des Fahrzeuggesamtgewichtes, die zum Gütertransport bestimmt sind und die Kraftfahrzeuge zur Beförderung von mehr als neun Personen einschließlich des Fahrers festgesetzt wird. Die Methode der Berechnung des Mautsatzes berücksichtigt den Straßentyp, die Emissionsklasse EURO und die Anzahl der Achsen. Die Höhe des Mautsatzes ist in der Verordnung der Regierung der Slowakischen Republik Nr. 350/2007 Ges. Slg. festgesetzt.

Oder verstehe ich da was nicht?

Viele Grüße

Tommy
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4243
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#7 Beitrag von Tomduly » 2013-09-19 12:11:03

Moin,
connyandtommy hat geschrieben:also wenn ich das richtig lese, dann ist die Go-Box doch nur für den gewerblichen und den Busverkehr zwingend...
stimmt nicht ganz, von gewerblich oder nicht gewerblich ist da nicht die Rede, aber die Fahrzeugklasse M1 (PKW und Wohnmobile) ist mautfrei.

Jetzt ist die Frage, ob Bastls Laster in den Papieren als M1 eingetragen ist...wenn nicht, dürfte der Mautpolizist die Einstufung nach Augenschein "Das ist ein Lastwagen" vorgenommen haben. Evtl. besteht ja die Chance, eine zu unrecht erhobene Strafe zurückzubekommen, wenn man die mautfreie Fahrzeugklasse nachträglich beweisen kann?

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#8 Beitrag von connyandtommy » 2013-09-19 12:34:40

...die zum Gütertransport bestimmt sind und die Kraftfahrzeuge zur Beförderung von mehr als neun Personen einschließlich des Fahrers festgesetzt wird.

Aber Gütertransport ist doch gewerblich, oder?

Viele Grüße

Tommy
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4051
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#9 Beitrag von felix » 2013-09-19 19:48:08

Hallo,

glaube ich nicht: Wenn Gütertransport immer gewerblich wäre, dann gäbe es die Vokabel "Gewerblicher Gütertransport" nicht. Bei z.B. einem Umzug kann ich ja auch sehr gut private Güter transportieren.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13635
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#10 Beitrag von Pirx » 2013-09-19 20:40:50

connyandtommy hat geschrieben:...die zum Gütertransport bestimmt sind und die Kraftfahrzeuge zur Beförderung von mehr als neun Personen einschließlich des Fahrers festgesetzt wird.

Aber Gütertransport ist doch gewerblich, oder?

Viele Grüße

Tommy
"Zum Gütertransport bestimmt" ist etwas anderes als "für gewerblichen Gütertransport eingesetzt". Zum Gütertransport bestimmt ist jeder LKW, egal ob er einer Firma gehört oder einem Privatmann, der nur zum Spaß damit herumfährt.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1708
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#11 Beitrag von frizzz » 2013-09-20 8:24:47

Es wird Zeit, daß sich die EU die Kohle für die ganzen Kredite auf eine einheitliche Art und Weise zurückholt. Schliesslich wurden die Grenzen ja abgebaut, um Zeit zu sparen- und nicht um Warteschlangen an den GO Maut Verkaufsstellen zu ersetzen. Wegen jedem SCheiss werden EU Petitionen geschrieben- aber DAS hier scheint jeder murrend zu akzeptieren. jedes Land eine anderfe Regel, ein anderes Kasterl- zugekleisterte Windschutzscheiben etc.pp.
Einheitliche Gurkenkrümmungen, aber 400 verschiedene Strassengebühren

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4243
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#12 Beitrag von Tomduly » 2013-09-20 10:05:02

Moin,
frizzz hat geschrieben:...wurden die Grenzen ja abgebaut, um Zeit zu sparen- und nicht um Warteschlangen an den GO Maut Verkaufsstellen zu ersetzen. ... jedes Land eine anderfe Regel, ein anderes Kasterl- zugekleisterte Windschutzscheiben
es gibt deswegen schon Dienstleister, die einem das Abwickeln der Mautgebühren vereinfachen, macht für Speditionen durchaus Sinn. Und bestimmt erleben wir noch die große pan-europäische Mautlösung für alles und jeden. Das geht realpolitisch aber erst nach der Fiskalunion, d.h. wenn wir uns ein europäisches Superfinanzministerium erschaffen haben...

Einheitliche Gurkenkrümmungen, aber 400 verschiedene Strassengebühren
Einspruch: es sind "nur" 200 Mautgesellschaften (s. Link oben) und die EU-Gurkenverordnung ist seit 5 Jahren außer Kraft, es sind die Gemüsegroßhändler, die sie weiter freiwillig anwenden...

Grüsse

Tom

vanguard
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2012-06-12 18:46:51
Wohnort: im Garten vor Moskau

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#13 Beitrag von vanguard » 2013-09-21 7:53:03

Selbst abgelaufene Vignetten am PKW kosten pro Stück 80 Euro Strafe.

Da ich in den letzten Monaten in Österreich arbeitete ,hatte ich zwei abgelaufene Vignetten (Tschechei ) in eine 2 Monatsvignette Österreich ( jetzt auch abgelaufen ) noch an der Frontscheibe kleben .
Bei einer Kontrolle kostete mich das 240 Euro !!!!!!!!!!!!!

:frust:

Gruß Volker

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#14 Beitrag von connyandtommy » 2013-09-21 10:41:19

Jetzt haben wir zwar eine ganze Menge Kommentare und Meinungen - aber wie ist es denn nun wirklich? Bin ich nun mit mehr als 3,5 to, visuell einem LKW, jedoch zugelassen als Wohnmobil, GO-Box-pflichtig oder Vignetten-pflichtig?

Viele Grüße

Tommy
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 707
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#15 Beitrag von seppr » 2013-09-21 20:18:21

Hallo Tommy

Wenn in Deinem Fahrzeugschein Wohnmobil eingetragen ist sollte es doch klar sein, keine Mautbox.
Hoffentlich weiß das auch der Polizist, der einen aufhält und 700 Euro haben möchte.

Was mir trotz mehrfachem Lesen der etwas schlechten Übersetzung ins Deutsche nicht klar geworden ist: Muss ich mit Wohnmobil unter 12 Tonnen nun eine Vignette aufkleben, wie ein PKW? Schließlich sind beide Fahrzeuge der Kategorie M1. Also vignettenpflichtig.

Bei meinem 4-Tonner werde ich das machen, der geht vom Anschein noch als 3,5 Tonner durch. Aber bei einem 7,5 Tonner ist man schon davon abhängig, dass die Polizei diesen Mautausschluss auch kennt.

Sepp

Benutzeravatar
vocki
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2012-04-13 9:02:41
Wohnort: Pama / Österreich

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#16 Beitrag von vocki » 2013-09-21 21:53:33

vanguard hat geschrieben:Selbst abgelaufene Vignetten am PKW kosten pro Stück 80 Euro Strafe.
Hallo Volker,
das hat praktische Gründe: im Gegensatz zu den Ösis, die den Verkehr zwecks Kontrolle anhalten :mad: , kontrollieren die Slowaken mit dem Fernrohr! Um dem Kontrollorgan (schönes Wort - oder :D ) das Leben zu erleichtern, verlagen sie halt den ganzen Vignetenmüll nach Ablauf zu entfernen - und auserdem kann man damit auch gut verdienen :bored:

Grüße aus dem Osten
Vocki
Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.
Lord Acton (1834–1902)

Benutzeravatar
Bastl
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2011-05-01 21:12:16
Wohnort: Dornbirn
Kontaktdaten:

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#17 Beitrag von Bastl » 2013-09-25 18:01:01

Hallo zusammen!

Danke für die vielen Kommentare!

Also unser Laster ist noch als LKW typisiert. Wir wollen ihn warscheinlich nächstes Jahr als Womo umtypisieren. In dem Fall könnte ich ja eh nix machen. Aber, wenn ´s auch als Womo eingetragen wäre, den Polizist mal davon zu überzeugen, das ich keine Go-Box brauchen würde, wäre sicherlich nicht so einfach. Laut seinem Gesetzbüchlein, braucht jedes Fahrzeug über 3,5 t eine Go-Box.

Wie ist das in den restlichen europäischen Ländern? Wenn unser Laster als Womo typisiert wäre, hätte ich dann wahrscheinlich meist den Vorteil, eine Vignette zu erhalten?
Geht das nicht nur bis zu 3,5 T, um eine Vignette zu lösen zu können?

Wo kann man sich informieren, welche Bundesstraßen kosten und welche nicht, im europäischen Raum?

Lg Kathrin :) :)

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1107
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

Re: ordentliche Strafen in Slowakei auf der Bundesstrasse

#18 Beitrag von Vario 815 DA » 2013-09-25 21:39:39

Bastl hat geschrieben:
Wo kann man sich informieren, welche Bundesstraßen kosten und welche nicht, im europäischen Raum?

Lg Kathrin :) :)
in Deutschland würden wir da:

http://www.adac.de/reise_freizeit/maut/ ... ageId=6729

nachschauen.

:D
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Antworten