WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Fuchs
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2007-07-02 23:15:53
Wohnort: zmiddlad uff dr alb
Kontaktdaten:

WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#1 Beitrag von Fuchs » 2013-01-16 15:37:32

Hoi Gemeinde.

Der ReiseStress und die Faulheit naja Entschuldigt bitte.. es ist halt Afrika..

Wir sind "nur" bis Cap SKiring und zuerst um TheGambia herum dann durch die Casamance im Süden Senegals gefahren und waren auf dem Rückweg dann noch ein wenig im Gambia . Bilder gibts auch auf FB.

Jetzt im Camp bei Toubakouta super ruhig und schön . Auszeit vom Reisen.
VacancesClub.jpg
VacancesClub.jpg (74.96 KiB) 2178 mal betrachtet
Nur die Informationen über den Rückweg sind hier und da recht zweideutig..
Gibts was neueres als die AmtsVersion? Mali ist jetzt ganz dicht und der Osten Mauretaniens soll auch ein wenig nervös und unruhig sein.

Wären für Infos dankbar....


Grüssle und dann bis März
Sonja und Knut
Dateianhänge
Barra Mündung Gamiba Fähre nach Banjul.jpg
Barra Mündung Gamiba Fähre nach Banjul.jpg (56.31 KiB) 2178 mal betrachtet
Warten auf die Fähre Farafeni.jpg
Warten auf die Fähre Farafeni.jpg (57.02 KiB) 2178 mal betrachtet
Ein und Zweibaumboote am Gambia.jpg
Ein und Zweibaumboote am Gambia.jpg (62.6 KiB) 2178 mal betrachtet
warten auf Ebbe.jpg
warten auf Ebbe.jpg (62.26 KiB) 2178 mal betrachtet
Wer langsam fährt kommt auch zu spät und wenn er auch die Wahrheit spricht...

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#2 Beitrag von frizzz » 2013-01-16 16:43:54

mali ist nicht dicht- wir sind grade über guinea nach bamako gefahren.
ps. neue route von kita- kenieba nach senegal ist fertig.
weiteres per telefon bei interesse:
+22370305627

Benutzeravatar
carasophie
abgefahren
Beiträge: 1877
Registriert: 2006-10-03 12:52:09
Wohnort: 75242 Neuhausen
Kontaktdaten:

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#3 Beitrag von carasophie » 2013-01-16 16:46:35

http://www.spiegel.de/politik/ausland/m ... 77679.html

Muss jeder selber wissen, ob er da momentan hinfährt...
Grüssle, Bärbel

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#4 Beitrag von frizzz » 2013-01-16 22:53:11

carasophie hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/ausland/m ... 77679.html

Muss jeder selber wissen, ob er da momentan hinfährt...
tja nu......seh ich ähnlich. besonders wenn man seit 3 monaten "da unten" ist...lolbbbbbbbb

Benutzeravatar
Turi
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2011-04-06 15:30:42
Wohnort: Ostschweiz

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#5 Beitrag von Turi » 2013-01-17 0:21:54

Hallo zusammen
Glaubt doch nicht jeden Scheiss!
Der Rest der Welt will sich die Finger nicht schmutzig machen, auch Frau Gemerkel schickt nur 2 Transportflieger.
Man könnte ja einen Jünger verlieren und damit Wählerstimmen.
Eigentlich ist es schon viel zu spät für den Einsatz, leider.
Nun läuft es auf eine längere "Escalation" hinaus, mit hohen Verlusten.
Ich würde gerne gewisse Schreiberlinge zu vorderst an die Front schicken um zu berichten,
dann könnten sie Tatsachenberichte schreiben und müssten nicht von Spekulationen und schlechtreden leben.
Gruss Turi

Benutzeravatar
Fuchs
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2007-07-02 23:15:53
Wohnort: zmiddlad uff dr alb
Kontaktdaten:

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#6 Beitrag von Fuchs » 2013-01-17 15:58:00

Genau

Wir glauben inzwischen garnix und niemand mehr. Das eigene Bild machen...

Den Franzosen gehts ums Uran der Rest ist denen doch egal.. Sind im Senegal und werden in ein paar Tagen ---sobald wir wieder lust auf Fahren haben ------ und sehrsehr gemütlich und vielleicht auf der Route über Tikjka nach Chinguetti zum Richat 4x4ren..

Danke und viele Grüsse nach Hause.

hab` gehört s`soll kalt sein in D ... :joke:
Dateianhänge
Toyo Afrika a vendre.jpg
Wer langsam fährt kommt auch zu spät und wenn er auch die Wahrheit spricht...

Benutzeravatar
Turi
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2011-04-06 15:30:42
Wohnort: Ostschweiz

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#7 Beitrag von Turi » 2013-01-17 17:35:28

Müsst überhaupt nicht pressieren,
bei uns hatte es heute morgen - 10°
Grüsse in wärmere Gefilde
Turi

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2540
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#8 Beitrag von ingolf » 2013-01-17 22:38:05

Tja, wer weiß...
Aber das Leute, die unsereinem gefährlich werden können, nach Mauretanien ausweichen, wenn sie in Mali bombardiert werden, ist nicht ganz unwahrscheinlich. Allerdings scheint ja auch Algerien als Rückzugsgebiet gegeignet seitdem sie nicht einmal mehr ihre Förderanlagen mehr schützen können. Alles traurig wenn ich bedenke, wie schön es damals dort war.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5100
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#9 Beitrag von roman-911 » 2013-01-17 22:46:40

ingolf hat geschrieben:....Allerdings scheint ja auch Algerien als Rückzugsgebiet gegeignet seitdem sie nicht einmal mehr ihre Förderanlagen mehr schützen können...
Mokhtar ben Mokhtar...

F*** :sick:

grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#10 Beitrag von frizzz » 2013-01-20 15:48:29

Nun- ich stehje hier neben einem ehemaligen sicherheitsoffizier...
mauretanien und algerien fackeln beide nicht lang,
wenn sich EIN dschihadist unter 4 Zivilisten befindet-
feuer frei....
selbst pazifisten müssen einsehen, dass es keine andere chance gibt- und israel praktiziert das ja seit langem-
obwohl ja die palästinenser keinem die hand abhacken, weil er zigaretten verkauft.

wie kann man "in der lage sein" ein gasfeld von der grösse bayerns gegen teroristen schützen?
fragen? stillegen?
hier wären vorschläge gefragt.
ich glaube, europäer haben leichte problemeb, sich die ausmasse von förderanlagen vorzustellen....
da is nix mit gittertor und wachmann.

Benutzeravatar
eifler
abgefahren
Beiträge: 1164
Registriert: 2012-03-02 3:49:42

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#11 Beitrag von eifler » 2013-01-26 2:53:48

Sevus.

Egal was alle sagen.
Abenteuer pur.
Da bekommt der ausdruck der erste gewinnt an bedeutung.
Zum glück gibt es keine Sklaventransporte mehr nach Übersee.

Alles Gute und eine schöne Heimkehr.

eifler

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3050
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#12 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-01-26 7:15:17

Zum glück gibt es keine Sklaventransporte mehr nach Übersee.
Man nennt Sie heute nicht mehr Sklaven.
Sie werden Illegale Einwanderer genannt und in Europa auch nicht viel besser behandelt als vor 100 Jahren. :wack:
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2886
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#13 Beitrag von laforcetranquille » 2013-01-26 9:04:15

Ich weiss nicht was diese Diskussion die zum x-ten mal geführt wird überhaupt noch soll.
Wir wissen nun mittlerweile alle wo die Probleme liegen und das wir in Nordafrika NIRGENDWO mehr Sicher sein werden. Ich habe in den letzten 35 Jahren so ziemlich ALLE Länder zwischen dem Mittelmehr und Zentralafrika bereist., die Entwicklung und ihre Hintergründe lange verfolgt, und glaube mir ein Urteil erlauben zu können. Es ist nicht mehr nur so das, wie ich vor einiger Zeit an anderer Stelle schrieb, " die Einschläge näher kommen", nein , wir hören und sehen sie schon. Wer meint, Mauretanien oder irgendeinanderes Westafrikanisches Land sei noch Sorglos zu bereisen ist einfach Blauäugig. Er hat sich nicht einmal Ansatzweise mit Probematik befasst. Der , bei allem Wissen um die tatsächlichen Beweggründe, sicherlich dennoch berechtigte Eingriff Frankreichs wird die Lage nicht beruhigen. Es wird nur noch Schlimmer werden, das ist eine unaufhaltsame Spirale von Gewalt und Hass. Wir haben es hier mit einem harten Kern gut ausgebildeter, hochmotivierter und unglaublich mobiler Guerilla sowie Banditen zu tun die keine territorialen Grenzen kennen und nicht nur mit verblödeten teppichrutschenden Schafsnasen.
Ich bin diesem Winter nochmal , soweit das ging, an der Grenze von Marokko und Westsahara an der Grenze zu Algerien runtergefahren, in dem Wissen , das auch die möglicherweise in naher Zukunft gefährlich werden könnte. Bei allen bisher wirkungsvollen Bemühungen wird sich auch Marokko dieser Spirale und der Infiltrierung aus Algerien und Mauretanien nicht entziehen können. In den grossen Städten werden zudem schon regelmässig radikalislamische Zellen ausgehoben.
Wer glaubt den wirklich das sich dieses Land auf Dauer dem Zugriff der Jäger entziehen kann, wo sich doch die fette Beute wie in keinem anderen Land in Nord oder Westafrika präsentiert .
Wer unbedingt meint sein Glück auf einer Reise nach Westafrika finden zu müssen und den grossen Abenteurer spielen zu müssen soll es einfach tun und sich auch der Konsequenzen bewusst sein und nicht die blöde Frage in einem Forum stellen ob man dies denn auch noch ohne Risiko machen könne. Wer schon mal in den Lauf einer AK geschaut hat sieht die Sache anschliessend etwas Objektiver ! Ich beobachte die Lage sehr genau und würde mich nicht wundern wenn es sogar in Marokko in einigen Gebieten in Zukunft Grenzwertig werden würde und man sogar Sperrgebiete einrichten würde. Ich hoffe das nicht, es ist immerhin unsere letzte Möglichkeit ein ein bisschen Afrika zu schnuppern auch wenn es nur der Maghreb mit einem bisschen Wüste ist.
Nennt mich Hasenfuss, ich verzichte mittlerweile dankend auf solche Reisen.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3050
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#14 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2013-01-26 9:10:02

@ Wim,
Das sind klare Worte,
Du hast absolut Recht.
Klaus
Ich war noch nie am A... der Welt;
aber ich konnte ihn schon riechen.

Holger Guttmann
Schlammschipper
Beiträge: 436
Registriert: 2008-01-07 18:18:10
Wohnort: Freetown/Sierra Leone

#15 Beitrag von Holger Guttmann » 2013-01-26 17:51:51

WEST-AFRIKA IST NICHT MAURETANIEN!
Wir hier in Sierra-Leone sind Westafrika und bei uns ist alles friedlich!
Sonnige Gruesse
Holger

Benutzeravatar
Fuchs
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2007-07-02 23:15:53
Wohnort: zmiddlad uff dr alb
Kontaktdaten:

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#16 Beitrag von Fuchs » 2013-01-26 18:28:34

Sodele und Hoi Gemeinde

Stimmt .... jeder muss ganz allein für sich -wenn er allein untergs ist- entscheiden wie was wann wo er bereist...sicher ist nur die Rente mit 77 sonst nix :joke:

Ich fragte hier im FORUM nur nach Informationen.....DANKE

Wir sind wieder und noch immer im Senegal , allerdings definitiv auf dem Weg nach Norden.. Ob wir über den Osten fahren oder an der Küste entscheiden wir in St. Louis kurzfristig.. die bisherigen Info auch vom inneröstlichen Mauretanienspezi zeigen nix bedrohliches..

Wenn was passieren soll, dann passierts .... das Risiko von Herzinfarkt oder DrecksJunkie-mit-Messer-Tod in Europa ist wesentlich grösser als hier.

AK 47 und Co habe ich genug gesehen.. die Dinger funktionieren tatsächlich auch noch reichlich rostig...--Klasse Konstruktion --- es gibt die jetzt grad saugünstig im 10er Pack.. dazu mit reichlich Munition.. cash sollte es aber schon sein--- Visa wird nicht akzeptiert.. ich versuchs mal mit MasterCard :p :p Im Osten so um Somalia sollen sie noch billiger sein..

noch ein gutes Neues Jahr Gelle

melden uns aus MA

Griassle


es grüsst der master of desaster
Wer langsam fährt kommt auch zu spät und wenn er auch die Wahrheit spricht...

Benutzeravatar
Geishardt
abgefahren
Beiträge: 1946
Registriert: 2006-10-09 23:49:16
Wohnort: Hauset

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#17 Beitrag von Geishardt » 2013-01-26 20:34:38

Hallo,
zwei Informationsquellen, die nichts mit offiziellen europäischen Verlautbarungen zu tun haben:

http://www.aljazeera.com
http://www.jeuneafrique.com

Gute Fahrt

Bernd
Unsere Kopf ist rund, damit wir beim denken die Richtung wechseln können. Francis Picabia

carpe Diem

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: WESTAFRIKA FRAGE zur Sicherheit

#18 Beitrag von frizzz » 2013-01-26 20:41:05

Fuchs hat geschrieben: Wir sind wieder und noch immer im Senegal , allerdings definitiv auf dem Weg nach Norden..
noch ein gutes Neues Jahr Gelle

melden uns aus MA

Griassle


es grüsst der master of desaster
servus desasterl-masterl.
ihr wollt schon nach hause?
ich bin hier in mali festgebunden, da es meinen motor zerschossen hat.
ende märz fahr ich auch hoch.
(inshallah)
sei so lieb, und sag mir, ob die strasse diama- tiguent endlich fertig is-
sonst muss ich über rosso fahren.
griassal zruck aus dem regnerischen mali

Antworten