Mobiles Internet in Europa

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CAR53
LKW-Fotografierer
Beiträge: 113
Registriert: 2009-10-22 22:01:28
Wohnort: Freiburg

Re: Mobiles Internet in Europa

#61 Beitrag von CAR53 » 2013-06-06 1:00:37

Guten Abend zusammen,

habe heute nochmal mit H. Cuius (Europasim) gemailt. Seine Aussage war jetzt, dass Bestandskunden für 100MB 2,5€ bezahlen ( Mein Datentarif war im September 12, als ich mit Europasim gestartet 100MB für 2€!). Das wäre für mich ja noch ok. Habe meine Prepaid Karte neu geladen und werde morgen testen, ob das alles so passt (und nicht 3€ belastet werden). Dieser 2,5€/100MB gilt lat. Herr Cuius für APN mobile.vodafone.it

Grüße aus Freiburg

Christof

Benutzeravatar
CAR53
LKW-Fotografierer
Beiträge: 113
Registriert: 2009-10-22 22:01:28
Wohnort: Freiburg

Re: Mobiles Internet in Europa

#62 Beitrag von CAR53 » 2013-06-07 9:33:07

Guten Morgen,

war gestern Abend kurz mit der Europasim Karte im Internet (mit APN mobile.vodafone.it). Habe knapp 1 MB verbraten (sollte ja nur ein Test sein). Habe heute morgen auf der Homepage von vodafone.it nachgesehen, wieviel mir abgebucht wurde: 1 Euro !!?? :eek:
Warum, weshalb -- keine Ahnung. Will ich auch nicht verstehen. Hab´s aufgegeben.


Grüße aus Freiburg


Christof

Benutzeravatar
MatzeD
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2012-03-27 8:42:35
Wohnort: Michelstadt

Re: Mobiles Internet in Europa

#63 Beitrag von MatzeD » 2013-06-07 9:36:24

Hallo,

interessant.

Und was passiert, wenn du das eine MB über APN omnitel lädst, so wie er es auf seiner Seite beschreibt?

Gruß
Matze
_____________________________________
... hatta 'nen alten Syncro VW-Bus, 'nen RTW, Vario 614 mit Allison und Diff-Sperre und seit neuestem 'nen TLF8, MB917AF

lkwausbau
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2013-02-11 9:22:46

Re: Mobiles Internet in Europa

#64 Beitrag von lkwausbau » 2013-06-09 20:08:42

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit WorldSIM?

Wenn der Tarifrechner stimmt, kostet 1 MB innerhalb von Europa nur 6 US-Cent. Fände ich recht fair, da die SIM-Karte nicht nur in Europa, sondern in 175 Ländern funktioniert.

Gruß
Jim Knopf

Benutzeravatar
STO
Selbstlenker
Beiträge: 178
Registriert: 2011-07-18 15:54:44
Wohnort: 8010 Graz
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#65 Beitrag von STO » 2013-06-10 18:35:34

lkwausbau hat geschrieben:1 MB innerhalb von Europa nur 6 US-Cent.
eher 60$cent: :spassbremse:
Receive Data/100Kb
Euro Zone
Austria, Belgium, Belgium(Global Profile Only), Bulgaria, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Estonia, Finland, France, French Guyana, Germany, Gibraltar, Greece, Guadeloupe, Hungary, Iceland, Ireland, Italy, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Malta, Martinique, Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Reunion Island, Romania, Slovakia, Slovenia, Spain, Sweden 0.06

lkwausbau
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2013-02-11 9:22:46

Re: Mobiles Internet in Europa

#66 Beitrag von lkwausbau » 2013-06-10 21:30:56

Ahh, danke! War vorher bei anderen Anbietern wo immer pro MB angegeben wurde. Die 100 KB habe ich dann übersehen (stehen auch im Tarifrechner).

60 US-Cent pro MB ist dann nicht so der Hit :dry:

Benutzeravatar
Eichhorn
LKW-Fotografierer
Beiträge: 117
Registriert: 2013-06-10 8:29:42
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#67 Beitrag von Eichhorn » 2013-06-13 14:12:06

was sagt ihr dazu?

http://www.tui-surfstick.de/
http://eichhorns-on-tour.de/

Courage heißt, alles zu riskieren
alles zu setzen, und vielleicht alles zu verlieren.

lkwausbau
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2013-02-11 9:22:46

Re: Mobiles Internet in Europa

#68 Beitrag von lkwausbau » 2013-06-13 21:55:53

Bei mir funktionieren die FAQ nicht, daher kann ich nicht viel dazu sagen. Bisher verwende ich in Deutschland die normalen 5-GB-Flats als Prepaid ohne Laufzeit für knappe 20,- Euro / Monat. Daran messe ich andere Anbieter. Klar, wenn 1 Karte in vielen Ländern funktioniert wird das teurer, aber mehr als das 3-fache bin ich nicht bereit dafür auszugeben. Dann doch lieber lokale Karten kaufen.

Stundentarife sind so eine Sache. Wenn das Netz extrem langsam geht (oder so gut wie gar nicht), dann wirds ärgerlich und teuer. Da ist mir eine Abrechnung nach tatsächlich gebrauchtem Volumen sympatischer. Wenn ich nicht arbeite und das Netz gut funktioniert, dann reicht mir 1 Stunde pro Tag aus. Wenn ich arbeite, muss das Netz aber nonstop laufen, da wäre so ein Tarif nichts (ist ja auch an Urlauber gerichtet und nicht an Arbeitsmenschen).

Mit einem Volumentarif muss man bei Updates und Downloads aufpassen. Die verschiebe ich in der Regel auf das Monatsende, damit ich nicht schon vorher ausgebremst werde. Mit den 5 GB komme ich gut zurecht (sehe allerdings keine Filme und auch nur ab und zu mal ein kurzes Video auf Youtube).

crutchy the clown

Re: Mobiles Internet in Europa

#69 Beitrag von crutchy the clown » 2013-06-28 14:15:34

Während die Billiganbieter immer besser werden, verschlechtern sich T-Mobile und Vodafone von Jahr zu Jahr.

Im Moment sitze ich hier in 1000 Metern Höhe auf einem abgelegenen Bergbauernhof in Südtirol und surfe mit einem Tchibo-Stick im Internet. Die Roaming-Partner sind wechselnd Wind oder Tim. Es sind die beiden einzigen Anbieter, die hier zu empfangen sind, d.h. auch mit T-Mobile-Karte oder Vodafone-Karte werden diese Anbieter genutzt, mit einem Unterschied: Während ich mit meinen Billig-Telefonkarten (blau.de, Tchibo, usw.) problemlos und sofort eine Verbindung bekomme, gehen Vodafone und T-Mobile teilweise überhaupt nicht.

Meldung bei T-Mobile: "Eingeschränkter Service", d.h. nur Notrufe möglich.
Meldung bei Vodafone: "Netzwerksuche", und das tagelang.

UMTS geht manchmal, GPRS überwiegt.

Letztes Jahr war Vodafone noch problemlos zu arbeiten, blau.de war in Italien nicht möglich. Wenn Vodafone einen Roaming-Partner findet, bekomme ich als erstes kostenpflichtige Werbemails. Die anderen Provider sind sauber.

Am äußersten südwestlichsten Zipfel Deutschlands (AET-Treffen) war in der Vergangenheit UMTS über Vodafone möglich. Seit ein paar Jahren funktioniert hier Vodafone nicht mehr, stattdessen muß man Roaming über die Schweiz nutzen.

Benutzeravatar
Georg69
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2011-09-01 15:45:50
Wohnort: Portugal
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#70 Beitrag von Georg69 » 2013-10-26 16:30:40

Anscheinend hat Europasim bzw. Vodafone.it seine Tarife wieder geändert, jetzt aber zum besseren (danke Christian für den Hinweis :unwuerdig: ).

Es gibt jetzt in Europa für 3 Euro am Tag unbegrenztes Internet (davon 500 MB schnell, danach extrem gedrsossel), 50 SMS, 25 Minuten eingehende Telefonate europaweit und 25 Minuten ausgehende Telefonate europaweit. Altkunden können durch einen Anruf bei der Service-Hotline von Vodafone Italien (Rufnummer in den FAQ von Europasim) ihren Tarif umstellen. Haben wir vorgestern auch (aus Spanien heraus) gemacht. Bitte aber vorher die FAQ von Europasim genau lesen - v.a. zum Thema Tethering!!!

Habe nach der Umstellung folgende SMS bekommen:

Ciao, grazie a Smart Passport, inclusa con la tua offerta base, sei davvero senza pensieri anche in Spagna. Paghi 3 euro al giorno e hai 50 minuti (25 effettuati e 25 ricevuti), 50 SMS e Internet illimitato. Se non usi il telefono non paghi nulla. Per navigare abilita il Roaming Dati nelle impostazioni del tuo telefono. Controlla la tua spesa chiamando il numero gratuito 414 o *123414#. Per disattivare Smart Passport chiama gratis il 42070 o +393482002070.

Und nach dem ersten Connect:

Stai usando Smart Passport. Hai 50 Minuti (25 effettuati e 25 ricevuti), 50 SMS e internet illimitato da usare in Europa entro le 24.00 di oggi (ora italiana).

Es scheint soweit alles zu funktionieren :) Ist mal eine gute Nachricht, da die alten 100 MB für die Blog-Pflege doch recht knapp wurden (bei den vielen Bildern, die meine Frau so macht).

LG Georg
Wir waren von Februar 2013 bis Februar 2015 mit unserem MB Vario 818DA in Europa unterwegs. Infos zum Fahrzeug, Berichte und Bilder gibt's auf http://omtour.howen.de.

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2852
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

Re: Mobiles Internet in Europa

#71 Beitrag von yoeddy2 » 2013-10-28 13:39:42

Hallo,

Ja das so ne Sache mit den Surfsticks ! Seit Wir auf dem CP wohnen geht mein Stick von Lidl / O2 auch net mehr wirklich ..... findet trotz Verbindung kein Netzwerk !
Zum Kotzen .... mit dem EiPhone / Telekom geht es über d. HotSpot mit der Verbindung auch nur sehr schlecht .....

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17430
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#72 Beitrag von Wilmaaa » 2013-10-28 13:43:08

Da wohnt ihr wohl in einem Funkloch.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Lasterlos
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3539
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

Re: Mobiles Internet in Europa

#73 Beitrag von Lasterlos » 2013-10-28 14:53:29

Wilmaaa hat geschrieben:Da wohnt ihr wohl in einem Funkloch.
Früher hieß das "Tal der Ahnungslosen"

Markus

vollgross
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2012-10-06 23:36:48

Re: Mobiles Internet in Europa

#74 Beitrag von vollgross » 2013-11-04 18:20:14

Hallo Leute,

ich wollte für eine längere europareise bei abroudband ne simkarte mit surfstick kaufen, aber seit tagen funzt die Bestellseite nicht. Es heißt immer der Onlineshop wird aktualisiert,

wir benötigen jetzt aber recht zügig internet,

welches ist denn jetzt eine gute alternative??

ich hatte hier noch von europasim gelsen, ist der anbieter zu empfehlen? benötige ich da noch einen extra surfstick??


Viele Grüße
Jan

Benutzeravatar
Georg69
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2011-09-01 15:45:50
Wohnort: Portugal
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#75 Beitrag von Georg69 » 2013-11-05 15:45:17

Hallo Jan,

lies Dir mal diesen Thread durch, dann bist Du über Europasim im Bilde...

Kurze Antwort: Der neue Tarif ist IMHO gut, 500 MB pro Tag für 3 Euro. Wir sind damit seit Februar in ganz Europa unterwegs und haben vor kurzem auf den neuen Tarif umgestellt.

LG

Georg
Wir waren von Februar 2013 bis Februar 2015 mit unserem MB Vario 818DA in Europa unterwegs. Infos zum Fahrzeug, Berichte und Bilder gibt's auf http://omtour.howen.de.

Benutzeravatar
HildeEVO
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2006-10-03 10:32:06
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#76 Beitrag von HildeEVO » 2014-01-06 21:05:22

Hi @ All,

ich war ja nun schon öfters im Ausland und wollte dort auch möglichst Kostengünstig ins Internet. Desweiteren ist es oft so, dass wenn man mal die Möglichkeit hat, beide Reisende die E-Post erledigen möchten! Bislang haben wir uns um lokale SIM-Karten bemüht das ist aber immer mit großem Aufwand verbunden. Zudem muss man ständig mit USB-Dongels / Sticks hantieren und sich mit der Konfiguration herumschlagen.

Meine Idee war nun folgende:

Vodafone EasyBox 803 mit UMTS-Stick darin eine 1&1 SIM Karte die in Deutschland 2 GB Datentransfer beinhaltet (9,99 € p.M. ohne Laufzeit). Im europäischen Ausland kann ich für 9,99 € 100 MB für 30 Tage oder für 0,99 € 25 MB / 24 Std nutzen! Im normalen Urlaub (2-3 Wochen) kommen wir damit klar! (1&1 nutzt die Dienste von Vodafone)

Vor unserem Aufbruch nach Italien an Weihnachten habe ich mit dem Kundensupport die Optionen besprochen und die SIM für den Auslandseinsatz freischalten lassen. In Österreich habe ich dann die Datenoption für 100 MB über ein Handy gebucht! In Italien hatte ich dann frust. Der Stick in der EasyBox wollte sich nicht in das UMTS-Netz (UMTS von TIM, TIM und Vodafone arbeiten da zusammen, war vorhanden) einwählen.

Ich habe auch versucht den Stick im PC zu betreiben das hat aber mangels Treiber nicht funktioniert. (Der Stick ist geroutet, um ihn mit allen Simm-Karten zu nutzen, funktioniert aber in der EasyBox in Deutschland einwandfrei!) Im Handy (LG Optimus LP970) hat die Einbuchung halbwegs funktioniert, ist aber dann ständig abgekackt!

Ich weiß mein Ansatz ist vlt. mal wieder zu kompliziert, aber es muss doch eine Möglichkeit geben das so hin zu bekommen, dass es problemlos funzt! Mein Wunsch wäre einen Router zu haben der einfach eingeschaltet werden muss und ich ins Internet komme. Ob GPRS, EDGE oder UMTS wäre mir zunächst mal Wurst! Dass man nicht die gesamte Welt mit einer Karte abdecken kann ist mir auch klar. Da wären wir schon bei dem 2. Wunsch. Auch eine fremd SIM-Karte sollte problemlos eingebucht werden können. Ich denke da an Marokko. 3 Monate Flat für 30,- € gab es 2010 inkl. USB Stick!

@ Emil Du schreibst von einem Router mit SIM-Slot. Ich habe da mal geAmazont und so ein Teil gefunden. Im aktuellen Pollin-Katalog ist sowas auch von TP-Link (Best.Nr. 37-711 976 oder 37-711 827) drin! Funzt das nur mit G3 Netz oder gibt es dann ggf. einfach ne langsamere EDGE/GPRS Verbindung? Wie konfiguriert man das Teil? Wäre sowas geeignet fest ins Auto zu bauen? Kann man da evtl. eine Aussenantenne dran frickeln??? Man sicht ja teilweise schon wie sich die Empfangsqualität verändert wenn man das Telefon im Auto um 30 cm nach oben verlegt!

@ Jim der Knopf aka LKWausbau, die Worldsim ist nur auf den ersten Blick günstig... Klick mal verschiedene Länder an da kommen schnell einige hundert € an Kosten zusammen wenn man nicht aufpasst! Zudem gibt es auf der Site wohl keine richtigen Geschäftsbedingungen und Tarifinfo`s, Laufzeiten und Mindestumsätze!

Uiuiui, das ist mal wieder viel geworden!!

Grüße Chris
Die echten Abenteuer sind nicht im Kopf, sie sind da draußen!

Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger

Benutzeravatar
TorstenS
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2011-03-14 13:39:16

Re: Mobiles Internet in Europa

#77 Beitrag von TorstenS » 2014-01-07 12:31:37

Hallo an alle,

ich hatte jetzt auf unserer Winterreise über Weihnachten/Neujahr durch Finnland und Schweden erstmals folgende Konfiguration täglich genutzt:

EuropaSIM in einem (alten) Smartphone Samsung Galaxy Y, welches Tethering gemacht hat. Damit konnten wir problemlos mit 6 mitgeführten Geräten über WLAN dann ins Internet. Hat sehr gut funktioniert. Durch die 500 MB Tagesvolumen ist für ausreichend Geschwindigkeit bei vertretbarem Preis (3,00 Euro pro Tag nach italienischer Zeit) gesorgt.

Das Galaxy Y ist nötig, weil es noch das Betriebssystem Android 2.3.x hat und nur in diesem alten Android kann der Zugangspunkt (APN) für Tethering so fest eingestellt werden, wie es die EuropaSIM braucht. Vorteil vom Smartphone als UMTS/WLAN-Router ist, dass man die in der EuropaSIM enthaltenen Freiminuten zum telefonieren und SMSen auch noch nutzen kann. Wir haben das Galaxy Y dauerhaft an 12V gehängt (USB-Adapter in 12V-Dose). Durch unsere Intensivnutzung ist es ca. jeden zweiten Tag mal hängen geblieben. Dann neu starten und alles war gut.

Das Galaxy Y darf natürlich keinen SIMlock haben. Dann passen da alle Karten rein, z.B. auch mal marokkanische.

Gruß
Torsten

unihell
abgefahren
Beiträge: 1638
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Mobiles Internet in Europa

#78 Beitrag von unihell » 2014-01-07 14:49:50

Hallo
zu dem Thema habe ich eine Frage.

Wieviel Trafic verschlingt eines Seite (ohne Bilder und Anhänge) ?

wie groß ist z.B.eine Seite hier im Forum, oder eine Webseite,wie groß ist eine email?
Von Datenvolumen beim Surfen habe ich keinen echten Plan, außer bei Email-Anhängen oder Bildern, wo die Größe angegeben wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dieser abweichend, ob ich eine Mail im normalen Browser lese btw, um was handelt es sich bei Mails auf z.B. web.de oder t-online.

Die Tarifstrukturen sind sehr schwer überschaubau, zumal wenn man sein tägliches Datenvolume nicht kennt.
Ist dabei ein Volumentarif z.B.0,5€/1MB günstiger als eine Pauschale von 2MB/d.
Wie erfolgt bei den Volumentarifen die Abrechnung, pro Login oder pro angefangene MB.


Hintergrund ist der, in meiner Halle gibt es kein Netzanschluss. Manchmal würde ich auch gern einen Blick in den EPC werfen oder andere nützliche Seiten besuchen.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Mobiles Internet in Europa

#79 Beitrag von egn » 2014-01-08 9:54:57

HildeEVO hat geschrieben: @ Emil Du schreibst von einem Router mit SIM-Slot. Ich habe da mal geAmazont und so ein Teil gefunden. Im aktuellen Pollin-Katalog ist sowas auch von TP-Link (Best.Nr. 37-711 976 oder 37-711 827) drin! Funzt das nur mit G3 Netz oder gibt es dann ggf. einfach ne langsamere EDGE/GPRS Verbindung? Wie konfiguriert man das Teil? Wäre sowas geeignet fest ins Auto zu bauen? Kann man da evtl. eine Aussenantenne dran frickeln??? Man sicht ja teilweise schon wie sich die Empfangsqualität verändert wenn man das Telefon im Auto um 30 cm nach oben verlegt!
Ich hatte die Frage übersehen, deshalb meine verspätete Antwort. Ich habe seit 2010 einen Huawei E5830. Er funktioniert mit GPRS/EDGE/UMTS/3G. Konfiguriert wird das Teil über das WLAN. Für den Festeinbau ist es weniger geeignet, da es keinen externen Antennenanschluss hat. Die Mobilität hat auch den Vorteil dass man es dort platzieren kann wo der Empfang am besten ist, und natürlich kann man es auch mitnehmen wenn man das Auto mal verlässt. Man braucht dann eben nur eine SIM-Karte und alle haben unterwegs Internet. Der Akku hält für etwa 4 h.

Beim E5830 kann man keine SMS absenden und empfangen, deshalb muss man die SIM, wenn man mal SMS für Tarifänderungen senden muss, in ein Handy stecken. Wie das bei neueren E5372 oder E5776 ist, weiß ich nicht.

Im Manual des E5776 steht nichts darüber dass man SMS empfangen und senden kann. Ein Nachteil des E5776 ist, dass man nur Standard-SIM-Karten verwenden darf, die keine herausbrechbare Micro-SIM enthalten. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass man die SIM-Karte seitlich in einen Slot schiebt und sich so ein Kombi-Karte, aber auch ein Adapter im Slot verhaken kann. Damit ist das Teil im Prinzip unbrauchbar für aktuelle SIMs und auch der Wechsel zwischen aktuellen Handys und E5776 ist nicht mehr möglich. Da hat Huawei nicht mit gedacht. Ob dies beim E5372 anders ist, muss man sehen wenn er verfügbar ist.

Ein weiterer Nachteil von beiden scheint der fest eingebaute Akku zu sein. Bei meinem E5830 und dem Nachfolger E5 kann man noch den Akku austauschen und mit einem Zweitakku zur Not die Laufzeit verlängern. Eine längere Laufzeit kann man natürlich auch mit einem externen Powerpack erzielen.

Welche Antennen für den E5776 geeignet sind, kann ich nicht sagen. Aber wenn der Stecker passt und dabei steht dass sie für alle Bänder geeignet ist dann sollte das auch funktionieren.

Ich habe auch mal kurz darüber nachgedacht den E5776 als festen Hotspot ins Auto zu bauen. Damit könnten sich dann auch alle Endgeräte in über einen Zugang in ein WLAN einwählen. Und auch die Antennenoption wäre sicher nicht schlecht. Aber auf der anderen Seite ist es so, dass man meist nur eine SIM hat die man in dem jeweiligen Land verwenden möchte. Wenn man die SIM in eine Festinstallation steckt dann muss man immer wechseln wenn man das Fahrzeug verlässt und trotzdem weiterhin günstiges Internet haben will. Hat man einen mobilen MIFI dann kann man diesen mitnehmen. Und natürlich gibt es auch noch das Tethering mit den Handys, das einen Mifi eigentlich überflüssig macht. Vielleicht wäre dann ein weiteres Billig-Handy, vielleicht sogar mit Dual-SIM, als Mifi Ersatz die bessere Lösung.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4243
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Mobiles Internet in Europa

#80 Beitrag von Tomduly » 2014-01-08 10:33:19

Moin,

hier noch ein kurzer Praxisbericht von Sardinien Oktober 2013:

SIM-Karte: Italien Prepaid Daten SIM Karte von PrepaidGlobal. Kostet ca. 40 Euro (ca. 3cent/MB), hat 1 GB Datenvolumen drauf, wird 54kB-weise abgerechnet, funktioniert lt. Anbieter in Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark, Österreich und Honkong. VoIP ist erlaubt, man kann also damit skypen. Bucht sich nur in Hutchinson-Netze ein. In Italien ist das das Netz von "3".

Surfstick: E353 von Huawei. Kostet ca. 30 Euro. Vorteil: man kann eine externe Antenne anschliessen.

externe Antenne: 12dB-Richtantenne von Sotel. Kostet ca. 30 Euro. Ist offiziell nicht wasserdicht und hat auch von Haus aus keine Befestigungsmöglichkeit, was man aber durch einen mit Sika angeklebten Installationsrohrclip o.ä. auf der Rückseite lösen kann. Als Wetterschutz habe ich im Urlaub einen kleinen Plastikbeutel drüber gezogen.

Erfahrungen damit auf Sardinien (Arbatax - Costa Rei - San Antiocho - zentrales "Hochland" - Costa Verde - Stintino - Porto Torres): ohne externe Antenne praktisch nie Empfang gehabt (im EMP-dichten Shelter...). Mit der externen Antenne praktisch IMMER guten (meist UMTS)-Empfang gehabt. Ich hab die Antenne einfach durch die Dachluke auffs Shelterdach gestellt und in die Himmelsrichtung der nächsten größeren Siedlung gedreht, das hat in 90% der Fälle dann im ersten Versuch schon für eine stabile Verbindung gereicht. In drei Wochen haben wir es nicht geschafft, das 1GB-Volumen zu versurfen, trotz täglich mehrfachem bzw. längerem "online-sein" und ganz normaler Web-Nutzung wie zuhause.

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5327
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Mobiles Internet in Europa

#81 Beitrag von egn » 2014-01-08 10:58:27

Ich habe die Prepaid 3SuperSIM mit SuperFlat. Kostet in den gleichen Ländern 15 €/Monat für eine unbegrenzte Flat. Sie wird durch das Aufladen von mindestens 15 € aktiviert. Wenn das Guthaben nicht ausreicht dann wird nicht verlängert.

Ob es diese Karte heute noch so gibt weiß ich nicht.
Gruß Emil

Benutzeravatar
HildeEVO
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2006-10-03 10:32:06
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#82 Beitrag von HildeEVO » 2014-01-10 22:11:05

Hallo Zusammen,

ich habe mir nun eine UMTS-Hotspot von Huawei gekauft.

Es wurde der E5756 über Amazon kostet der Spaß rund 110,- €

Ich bin nach kurzem Test echt begeistert.

Nach dem Auspacken hat es keine 5 Minuten gedauert bis ich im Internet war! Die Konfiguration im Smartphone dauert länger! Nun wird sich zeigen wie sich das Teil im Ausland schlägt!

Die Geschwindigkeit des Routers ist sehr gut und selbst bei schlechtem Empfang (1 von 5 Balken) ist das Surfen noch flüssig selbst Musik Streamen ist ohen Hakeln noch drin! Mal sehen was das Wochenende bringt. Ich bewege mich da in Regionen mit schlechter Netzabdeckung (EDGE, GPRS). Ich werde berichten!

Grüße Chris
Die echten Abenteuer sind nicht im Kopf, sie sind da draußen!

Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger

MAN-Stephan
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2014-01-19 21:32:27

Re: Mobiles Internet in Europa

#83 Beitrag von MAN-Stephan » 2014-01-26 22:28:22

Hallo Chris

wie schaut es jetzt aus mit den Huawei, hast du ihn getestet und kannst was dazu schreiben?

Danke

Stephan

Benutzeravatar
HildeEVO
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2006-10-03 10:32:06
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#84 Beitrag von HildeEVO » 2014-01-26 22:45:11

Hi, hab ganz vergessen ne Rezession zu schreiben...

Ja, ich hab das Teil nun schon ein Paar mal im Einsatz gehabt! Der Empfang ist Phänomenal! Teilweise habe ich mit dem Samsung Galaxy S3 keine Internetverbindung oder sehr langsam kann ich mit dem Modem noch in ordentlicher Geschwindigkeit surfen. Streamen geht zwar nicht mehr aber auf der ALG Site surfen funzt! Ich habe für Handy und Modem eine 1&1 Allnet SIM von Vodafone!

Das Modem ist innerhalb von ca. 10 Sekunden eingeloggt und man kann surfen! Ich finde das Teil ist wirklich seine Kohle wert!

Das WLAN ist im Umkreis von ca. 35 m um das Fahrzeug verfügbar!

Grüße Chris
Die echten Abenteuer sind nicht im Kopf, sie sind da draußen!

Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2852
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

Re: Mobiles Internet in Europa

#85 Beitrag von yoeddy2 » 2014-01-27 11:24:04

Hallo Chris,

Danke f. d. Erfahrungsbericht.
Eine Bitte habe ich hast du mal die genaue Bezeichnung des Gerätes ?
Habe gerade mal b. Amazone geschaut. Aber da kommen mit der Nummernbez verschiedene Modelle zu Tage. Oder gern nen Link. Auch per PN.
Benötigt man da dann noch weiteres Zubehör dazu ? Extern Antenne ect. ?

Vielen Lieben Dank

Ralf u. Anke
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

Benutzeravatar
HildeEVO
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2006-10-03 10:32:06
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#86 Beitrag von HildeEVO » 2014-01-27 13:29:29

Hi Ralf, ich habe den Huawei E5756 gekauft. KLICK

Ich habe lange überlegt welches Teil ich mir holen soll, man bekommt auch eine LTE-Version. Mein Vertrag gibt das jedoch nicht her und so reicht mir die UMTS-Version völlig aus. Ich denke im Ausland wird es ähnlich schwer sein an LTE-Prepaid-SIM zu kommen.

Es gibt im Netz auch negative Rezessionen weil z.B. die Micro/NanoSIM nicht kompatibel sind. Ich habe eine MICRO-SIM im Slot das Problem ist dass sich die SIM leicht verhakt und nicht aus dem Slot will. Man kann aber mit Tesa die Rückseite zukleben dann die SIM mit einer Pinzette heraus holen... Etwas pfrimelig aber geht. man tauscht die Sim ja nicht alle paar Minuten! Dann ist es so dass man die Einstelungen der WPS-Verschüsselungen per WSP-Taste auslesen kann. Ich finde das praktisch. ich muss mir das Zeugs nicht auf das modem Schreiben oder einen Zettel dran pappen. Ich nutze das Teil auch nicht für den Ausflug in den Biergarten und lasse es dann unbeaufsichtigt rum liegen! Die Idee ist das modem in der Hilde zu lassen und im Sonnenstuhl davor mit dem Tablet zu surfen! In die Hilde kommen nur Leute mit meiner Erlaubnis und diese haben nicht rum zu stöbern was sie finden können!!! :blush: Wenn bedarf besteht werde ich Ihnen das Passwort einstellen oder mitteilen!
Dann schreibt einer, dass sich das Teil schon Daten genehmigt wenn man noch garnicht online ist. Ja ich denke das macht jedes Device beim Einloggen. Schließlich müssen ja die Berechtigungen verifiziert werden. Und da sind eben ein paar kB notwendig! Ich muss mal einen Versuch machen und das Modem für 24 Std. ans Netz hängen und den Datentransfer notieren! Da ich im Moment 1 GB Daten verbrauchen kann und diese nicht im Traum erreiche, ist der Versuch kein Problem... Ich werde berichten!

Grüße Chris

Grüße Chris
Die echten Abenteuer sind nicht im Kopf, sie sind da draußen!

Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger

MAN-Stephan
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2014-01-19 21:32:27

Re: Mobiles Internet in Europa

#87 Beitrag von MAN-Stephan » 2014-01-27 13:49:49

Danke erstmal für deine Erfahrung und bericht :joke:

stephan

Benutzeravatar
Lasterlos
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3539
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

Re: Mobiles Internet in Europa

#88 Beitrag von Lasterlos » 2014-02-05 12:33:24

Hallo,
abroadband hat alle Verträge gekündigt und stellt zum 01.04.2014 debn Betrieb ein :wack:

Markus

Benutzeravatar
Da PAN
Überholer
Beiträge: 272
Registriert: 2006-10-03 12:20:13
Wohnort: Berlin

AW: Mobiles Internet in Europa

#89 Beitrag von Da PAN » 2014-02-05 14:55:33

Lasterlos hat geschrieben: abroadband hat alle Verträge gekündigt und stellt zum 01.04.2014 den Betrieb ein
Irgendwie schade, aber bei dem Kundenservice auch nicht ganz verwunderlich...
Habe allerdings noch keine Kündigung erhalten.

Gruß,
Henry

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mobiles Internet in Europa

#90 Beitrag von landyfahrer » 2014-02-05 15:27:00

Moin Chris,
so ein Modem werde ich mir für die kommende Saison auch noch zulegen...

Zwei Frage hätte ich noch zu Deinem Modem:
Hast Du dazu eine externe Antenne im Gebrauch?
Wenn Ja, hast Du einen Unterschied mit/ohne Antenne feststellen können?

Auf der verlinkten Amazon Seite steht:
...inkl. fest-integriertem 3000mAh Li-Ion-Akku

Vermutlich müßig zu fragen, aber der Akku ist nicht zum wechseln, oder? :angel:


viele Grüße aus Hamburg
Stefano

Antworten