Mini Urlaubsbericht

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
klausontheroad
abgefahren
Beiträge: 1397
Registriert: 2009-08-13 14:33:26
Wohnort: ahorntal

Re: Mini Urlaubsbericht

#31 Beitrag von klausontheroad » 2012-09-16 8:01:04

TobiasXY hat geschrieben:
andreas1975 hat geschrieben: Bei 12 Stationen (drei sind davon geschützt = geschlossen) a 15 Patienten und 47 Jahre Klinikbestehen weiß ich von genau drei erfolgreichen Suiziden nach der Behandlung !!! Ich finde das ist ein extrem guter Schnitt und zeigt, dass wir eine gute Arbeit verrichten.
Zählt da auch Drogensucht mit rein?

Ich mein, entlassen und nicht umgebracht ist eine Sache, Therapiert zu einem eigenständigen/""erfülltem" Leben eine ganz andere Geschichte. Viele nehmen sich danach zwar nicht das Leben vegetieren aber nur vor sich hin.
Ich will eure Arbeit nicht schlecht reden, aber für mich sind die Jugendlichen auf verlorenem Posten und können das Trauma im Leben nie überwinden bzw. geraten in die Kriminalität, Drogensucht oder verkommen einfach nur. Wie viele führen danach ein Leben "ohne" ihr Trauma bzw. ein Leben das von ihrem Trauma nicht bestimmt wird?

..
was ist denn das fuer ein anspruch? was waere denn die alternative? wenn "das kind schon mal in den brunnen gefallen ist".

an krankmachenden bedingungen kann der einzelne erzieher/ sozialneger nix aendern, wuerde auch dem "kranken/klienten niz mehr nuetzen. das system zu aendern.

lg klaus,
der mehr als die haelfte seines dasein als sozialneger in der offenen jugendarbeit geschafft hat
die heimat des abenteuers ist die fremde

http://klausausadlitzreiseblog.blogspot.com/

Benutzeravatar
colli1979
süchtig
Beiträge: 823
Registriert: 2006-10-21 20:25:19
Wohnort: Horst

Re: Mini Urlaubsbericht

#32 Beitrag von colli1979 » 2012-09-17 10:36:40

so, hier nun nochmal von mir: Ich wollte deinen Reisebericht nicht torpedieren. Ja, ich stoße mich an dem Wort Blagen.
Habe selber 2 von denen und mir graut jetzt schon vor deren Pubertät und der Zeit davor und danach. Aber nicht mehr lange: in 15 Jahre sind sie aus dem Haus... Ja, auch ich schimpfe manchmal über meine Kinder. Meine Schwägerin arbeitet nicht ganz so hardcore wie Du - sie ist einer Einrichtung für (sehr) junge Mütter welche Hilfe für Ihr Leben brauchen und stellenweise auch vor den vermutlichen Vätern geschützt werden müssen.
Grüße Jan

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Mini Urlaubsbericht

#33 Beitrag von makabrios » 2012-09-17 11:43:34

Hallo,
wie gut wir es doch haben :cool: : Wir sind alle schon alt auf die Welt gekommen :blush:

Gruß
MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

andreas1975
süchtig
Beiträge: 636
Registriert: 2011-10-04 8:42:53
Wohnort: Witten

Re: Mini Urlaubsbericht

#34 Beitrag von andreas1975 » 2012-09-17 12:13:05

@collie
Passt schon, mach dir mal keinen Kopf, was mich nur nervt ist, dass irgendwelche Hampelmänner immer meinen die Weißheit mit Löffeln gefressen zu haben. Da wird dann das berufliche Sein in Frage gestellt obwohl niemand hier einen Plan davon hat was ich eigentlich mache und/oder wieso.
Querverbindungen werden erstellt deren Grundlage sich mir entzieht und andere bierbäuchige Spinner schaffen es nicht mehr als irgendwelche kopfschüttelndne Grüße loszuwerden.
Diskussionen werden im Kern erstickt sobald jemand eine andere Meinung hat bzw. sobald die Meinung dem eigenem Weltbild nicht passt.
Manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass sich innerhalb des Forums eine kleine Gruppe gebildet hat, die sich besonders elitär vorkommt und deren einzige Mission es zu sein scheint, die moralischen Werte der Gesellschaft anderen aufzudrücken und andere Mitglieder hier danach bewertet.
Das ich da schlecht wegkomme ist einleuchtend, frage mich nur wer ihnen das Recht gibt über andere zu urteilen ... ???
Sollte eigentlich nur ein kleiner Minibericht über den Miniurlaub werden, daraus geworden ist etwas anderes, schade eigentlich.

@MAK
Ich bezweifel, dass ich mir mein Sein aussuchen konnte. Das ich auch mal ein Kind war ist mir durchaus bewußt, trotz schöner Kindheit will ich aber dennoch keine eigenen haben und mag ebensolche auch nicht intensiv in meiner Nähe haben.

@TobiasXY
Würde gerne weiterdiskutieren, geht aber zu sehr OT.

mfg
andreas

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1913
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Mini Urlaubsbericht

#35 Beitrag von MUSKOLUS » 2012-09-17 17:57:07

Hallo und mal ein kleiner Hinweis: Oft ist es klüger die persönlichen Infos in einem Internetforum auf ein Minimum zu reduzieren. Du machst dich damit nur angreifbar und ärgerst dich am Ende weil dich niemand versteht.
Natürlich geht es z.B. in einem Reisebericht nicht ganz ohne persönliche Hintergründe. Ich kann aber nur davor warnen an dieser Stelle dein persönliches Mitteilungsbedürfnis auszuleben. Was dann üblicherweise passiert hast du in den vorangegangenden Beiträgen erlebt. Je mehr Informationen du hier von dir preisgibts, desto angreifbarer wirst du.

Gutgemeinte Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: Mini Urlaubsbericht

#36 Beitrag von magictom69 » 2012-09-17 18:03:17

Servus Andreas,

Deine Offenheit ist genau richtig! Wir haben zusammen als Patchwork 4 Blagen oder Plagen oder Kinder oder Sensibelchen???
Völlig egal wie man die Strolche/innen tauft, wer welche hat teilt alles mit ihnen und weiß was ich meine!
Wie man sich an einem Wort nur so stören kann... Da gibts wahrlich mehr über was man sich aufregen kann!
Vor Leuten mit Deinem Job ziehe ich meinen Hut.
Bei uns gibts die Herzogsägmühler Werkstätten, da durfte ich meine Erfahrungen sammeln (wollte mal Logopäde werden)
Diejenigen die alles besserwissen und sich hier im Forum mit irgendwelchen Sätzen profilieren wollen, haben weder (da lehn ich mich jetzt mal weit raus) eigene Kinder, noch waren sie jemals in einer Einrichtung für sozial schwächere und haben das Leid mit eigenen Augen gesehen.

Hauptsache überall mitreden. :frust:

Fand Deinen Kurztrip auch ganz schick! Nächstes mal mit "neuer" Farbe am Koffer :cool:

Halt die Ohren steif.

Gruß

Tom
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5426
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Mini Urlaubsbericht

#37 Beitrag von TobiasXY » 2012-09-17 20:31:45

klausontheroad hat geschrieben:
TobiasXY hat geschrieben:
andreas1975 hat geschrieben: Bei 12 Stationen (drei sind davon geschützt = geschlossen) a 15 Patienten und 47 Jahre Klinikbestehen weiß ich von genau drei erfolgreichen Suiziden nach der Behandlung !!! Ich finde das ist ein extrem guter Schnitt und zeigt, dass wir eine gute Arbeit verrichten.
Zählt da auch Drogensucht mit rein?

Ich mein, entlassen und nicht umgebracht ist eine Sache, Therapiert zu einem eigenständigen/""erfülltem" Leben eine ganz andere Geschichte. Viele nehmen sich danach zwar nicht das Leben vegetieren aber nur vor sich hin.
Ich will eure Arbeit nicht schlecht reden, aber für mich sind die Jugendlichen auf verlorenem Posten und können das Trauma im Leben nie überwinden bzw. geraten in die Kriminalität, Drogensucht oder verkommen einfach nur. Wie viele führen danach ein Leben "ohne" ihr Trauma bzw. ein Leben das von ihrem Trauma nicht bestimmt wird?

..
was ist denn das fuer ein anspruch? was waere denn die alternative? wenn "das kind schon mal in den brunnen gefallen ist".

an krankmachenden bedingungen kann der einzelne erzieher/ sozialneger nix aendern, wuerde auch dem "kranken/klienten niz mehr nuetzen. das system zu aendern.

lg klaus,
der mehr als die haelfte seines dasein als sozialneger in der offenen jugendarbeit geschafft hat
Ne klaus, da hast du mich gerade etwas falsch verstanden. denn ich habe bloß versucht zu verstehen. Das ist genau der Anspruch den ICH MIR stellen würde und deshalb würde ich eben auch in diesem Beruf zerbrechen bzw. er würde mich aufs tiefste zermürben...

Ich glaub Götz Widmann hat es recht gut beschrieben

Wie gesagt: Ich bin bewundere jeden der einen sozialen Beruf ausübt und damit auch noch Glücklich ist. Ich könnte es höchstwahrscheinlich nicht, aber bei mir kann man sowieso kein Maß nehmen als ewiger Studienabbrecher :blush:

Benutzeravatar
Pjotr
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2006-10-04 18:34:33
Wohnort: Houwerzijl, NL
Kontaktdaten:

Re: Mini Urlaubsbericht

#38 Beitrag von Pjotr » 2012-09-17 22:42:07

Stimmt, Zeeland ist sehr schön :rock:

Noch besser aber ist Groningen...

Stellplätze gibt's hier auch :idee:

Hans
Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.

biglärry

Re: Mini Urlaubsbericht

#39 Beitrag von biglärry » 2012-09-17 23:14:44

Ah kann mal wieder meinen Senf zutun :D

Alles hat seine Zeit, ich hab vor gut dreissig Jahren aufgehört Geld zu verdienen und wurde ein Jahr vor Geburt unseres ersten Kindes Hausmann. Ich hab gut zwanzig Jahre meines Lebens meinen Kindern und deren Freunden geopfert und gewidmet (die schönste zeit meines lebens die ich nicht missen möchte) , alle bespasst, grossgezogen und unterstützt wo es nur ging. Besonders die Mühe die ich mir noch zusätzlich mit anderer Leute Kinder machte weil deren Eltern sich ihrer Rolle entzogen haben, lässt mich heute ohne Wehmut meine Ruhe ohne Kinder geniessen. Im Alter von 50 Jahren war damit Schluss und das Kapitel abgeschlossen. Ich kann Andreas sehr gut verstehn in seiner Sicht auf Kinder, wir halten uns auch heute von anderer Leute Kinder fern und wollen unsere Ruhe vor ihnen. Wir haben unseren Teil geleistet und können uns den Egoismus ohne schlechtes Gewissen leisten. Die Hauptreisesaison gehört den Eltern mit Kindern, da bleiben wir bewusst zu Hause. Mir und meiner Frau auch waren Frauen und Männer die beim Anblick jeden Kindes in Verzückung geraten und sofort auf Ballaballasprache umschalten, schon seit jeher Suspekt und wir fanden dass sie einen an der Klatsche haben. Uns muss auch ein Kind sympathisch sein damit wir uns mit ihm abgeben, Kindsein allein genügt nicht. Allerdings machen wir es wie unser Hund seit einigen Monaten wohl aus Altersgründen, wir beissen nicht aber zeigen nurmal kurz die Zähne wenn ein Kind uns nerven will und ziehn uns dann zurück. :bored:

Ist ein übles Thema und man bekommt schnell nen Stempel verpasst von den Gutmenschen aber ich schätze es wenn jemand ehrlich ist und seine Meinung kundtut auch wenn sie nicht jedem schmeckt. Ich war auch immer drauf bedacht dass meine Kinder nicht andere Leute nerven und mehr verlange ich auch nicht von anderen Eltern und deren Kindern Allerdings werden wir nie zu den Menschen gehören die Kindergeschrei oder Spielplätze verbieten wollen. Kindern sollen sich überall und zu jeder Zeit als Kinder austoben können solange anderer Menschen Rechte bewahrt und respektiert werden.

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Mini Urlaubsbericht

#40 Beitrag von makabrios » 2012-09-18 0:28:11

biglärry hat geschrieben: Ich war auch immer drauf bedacht dass meine Kinder nicht andere Leute nerven und mehr verlange ich auch nicht von anderen Eltern und deren Kindern Allerdings werden wir nie zu den Menschen gehören die Kindergeschrei oder Spielplätze verbieten wollen. Kindern sollen sich überall und zu jeder Zeit als Kinder austoben können solange anderer Menschen Rechte bewahrt und respektiert werden.
Hallo,
ich kann dich vollstens verstehen.
Wenn aber hochfrequentes Quieken eines verwöhnten Homo Sapiens, im Begriff seinen Willen ohne Rücksicht durchzusetzen, in nem Supermarkt, in der U-Bahn ... meinen bis dahin mühsam verdrängten Tinnitus wieder aktiviert :mad: und jeden klaren Gedanken im Ansatz paralysiert. :mad: :mad:, dann nehme ich mir schon das Recht meine Freunde selber auszusuchen. :dry:

Aber haben da nicht die Erzeuger was versäumt? :blush:

Allerdings gilt das genauso für Kläffer, denen ich überhaupt nix getan habe. :sick:

Gruß
MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Rübezahl
Überholer
Beiträge: 260
Registriert: 2007-11-12 22:03:00

Re: Mini Urlaubsbericht

#41 Beitrag von Rübezahl » 2012-09-18 1:36:31

Und wieso hab ich jetzt den ganzen Scheiß gelesen ?
Grüße von Stefan, der keine ( kriminellen) Ausländer, CDU-ler, und Köter mag und der 4 Blagen hat.

Benutzeravatar
kochi
abgefahren
Beiträge: 1593
Registriert: 2007-02-16 13:56:31
Wohnort: Bergwitz

Re: Mini Urlaubsbericht

#42 Beitrag von kochi » 2012-09-18 8:50:21

Rübezahl hat geschrieben:Und wieso hab ich jetzt den ganzen Scheiß gelesen ?
Tja,was für eine antwort erwartest Du jetzt? :eek:
In welche Richtung der Urlaubsbericht abgeglitten ist,war doch beizeiten erkennbar.

Oder hast Du auf nochmehr Stimmung untereinander gehofft? :motz:

Gruß Sven
Der Spass am Reisen rechtfertigt den Schweiss beim Schrauben.

Rübezahl
Überholer
Beiträge: 260
Registriert: 2007-11-12 22:03:00

Re: Mini Urlaubsbericht

#43 Beitrag von Rübezahl » 2012-09-18 9:44:49

Dachte, da kommen interessante Bilder von einem Kurzurlaub auf der Halbinsel Walcheren.
Das sich daraus entwickelnde Geschnatter - nunja... -und welcher Wauwau sich in welcher Tierpension von seinen Störungen bestens erholt interessiert mich nicht wirklich...

Benutzeravatar
rainerausbochum
süchtig
Beiträge: 895
Registriert: 2006-10-03 19:14:03
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Mini Urlaubsbericht

#44 Beitrag von rainerausbochum » 2012-09-18 20:41:40

Super,weiter so,hab auch gerade ne neue Tüte aufgemacht!!
Rainer
Signatur find ich blöd!

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2852
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

Re: Mini Urlaubsbericht

#45 Beitrag von yoeddy2 » 2012-09-19 18:11:28

Ich schmeiss mich wech ...... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wie kann man über das Thema "Halslose Ungeheuer" so werden diese Bälger, Blagen ect. genannt bei Uns so Diskutieren !!!!

Ralf :D
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1147
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Mini Urlaubsbericht

#46 Beitrag von PeterWEN » 2012-09-21 21:10:59

Habedere,

meine Holde und ich, wir haben uns vor langer Zeit mal bewußt für die Anschaffung mehrerer "Teppichratten" entschieden. Drei an der Zahl sind es dann geworden.
Wir haben sie durch die verschiedenen Stadien, wie "die Brut", "die Kinderzimmerterroristen", "die Blagen", bis hin zu "den Söhnen" und jetzt "die Jungs", hindurch begleitet, bespaßt, gepflegt, geschimpft, getröstet, aufge-baut-muntert-gefangen, und so weiter.
Inzwischen sind sie aus dem Gröbsten raus. Zwei schon außer Haus, rufen aber trotzdem noch ein bis zweimal die Woche an. Nur den Dritten (24 Jahre) werden und werden wir nicht los. Der Herr hat sich entschieden zu studieren - kann also noch dauern.

Was aber meine Frau und ich einstimmig festgestellt haben ist eine vielleicht sogar etwas kinderfeindlich klingende Aussage: "Ist das jetzt schön ruhig geworden." Erst diese Woche im Kurzurlaub am Bodensee sind wir auf dem Pfänder aus Versehen in den Ausflug einer ganzen Schule geraten. Die Gondelfahrt ins Tal mit dreißig Kindern hinter uns waren der absolute Härtefall. Früher (Boah, is das scho wieder so lange her????) haben wir das ganze Kindergedöns locker und mit links weg gesteckt. Allerdings heutzutage, so knapp vor dem Sechzigsten, sind die Nerven auch nicht mehr das was sie mal waren.

Wir sind auch früher, als die Jungs noch schulpflichtig waren, mit ihnen in den Urlaub gefahren. Aber nur zwei Mal, dann haben wir entschieden: im Urlaub verreisen wir nur noch einzeln oder gemeinsam, wenn die Kids aus dem Haus sind. Wir haben diese Entscheidung bis heute nicht bereut. Die Söhne haben uns erst unlängst bestätigt, das ihnen urlaubsmäßig eigentlich überhaupt nix abgegangen ist. Dafür konnten sie sich wochenlang auf den Bauernhöfen im Dorf, in dem wir damals wohnten, austoben. Mit 10 Jahren schon Trecker fahren, einer Kuh beim Kälbern helfen, mit dem Luftgewehr des Nachbarn die Kirschen und Äpfel an den Bäumen perforieren, im "Kuhweiher" baden und mit diversen Blutegeln bestückt heimkommen. Kurzum, vom Jüngsten haben wir diesbezüglich das höchste verfügbare bayerische Lob erhalten: "des hod scho bassd".

Wer sich heutzutage mit den Verlierern der Gesellschaft "RTL2/PRO7" abgibt, um sie wieder zu integrieren, hat schon von Haus aus meine Hochachtung. Schau ich mir so manche verhunzte Schranzen an, denke ich: "ich, wenn das machen müsste, würde glatt fast zum Killer werden", GsD das es "Profis" dafür gibt.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3895
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Mini Urlaubsbericht

#47 Beitrag von Andy » 2012-09-22 9:15:50

"Teppichratten" - :D der is gut habe ich noch nicht gehört :lol:


Meine sind "Siedlungspäns".

mfg
ANdy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
eifler
abgefahren
Beiträge: 1164
Registriert: 2012-03-02 3:49:42

Re: Mini Urlaubsbericht

#48 Beitrag von eifler » 2012-09-23 0:25:23

hi,muss sagen das viele leute im pott zu kindern blagen sagen.alles gute,eifler

Antworten