wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
sigiwitt
infiziert
Beiträge: 90
Registriert: 2006-10-26 8:47:33
Wohnort: muenchen

wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#1 Beitrag von sigiwitt » 2012-01-12 9:45:02

gibt es eine moeglichkeit ein wohnmobil in ulan bator zu parken, mit dem flugzeug auszureisen und dann im drauffolgenden jahr wieder weiterzufahren?

Benutzeravatar
carasophie
abgefahren
Beiträge: 1873
Registriert: 2006-10-03 12:52:09
Wohnort: 75242 Neuhausen
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#2 Beitrag von carasophie » 2012-01-12 12:53:07

Hallo, Sigi (?)
mal so nebenbei: eigentlich ist es hier im Forum üblich, sich mal vorzustellen, woher, wohin, etcpp . (natürlich kein Datenstriptease :joke: )

Außerdem beantworten mehr Leute Deine Fragen und auch mit mehr Wohlwollen und Engagement, wenn eine einfache höfliche Grußformel zu Beginn und zum Abschied beigefügt ist. "Das Forum" hilft meistens gerne und prompt, aber wenn die einfachsten Grundregeln nicht beachtet werden, dann sind die Antworten und Hilfsangebote (einschließlich Verkauf bzw. Angebot von Ersatzteilen) eher spärlich...

Nix für Ungut :positiv:
Grüssle, Bärbel

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2113
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#3 Beitrag von joern » 2012-01-12 13:39:51

In den Pass gestempelt wird nichts, aber ich meine, die Genehmigung des mongol. Zolls zur vorübergehenden Einfuhr von Fzg. war auf 30 Tage begrenzt. Die mongolische Botschaft in D war recht hilfsbereit, die sollten das wissen.

Wenn Du dort einen Stellplatz brauchst, sag bescheid.

Jörn
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
karakum
Kampfschrauber
Beiträge: 540
Registriert: 2006-10-15 6:05:03
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#4 Beitrag von karakum » 2012-01-12 17:59:37

Ich versuche auch, dieses zu erfahren. Selbst habe ich eine Gruppe von privaten australischen Expeditionsfahrzeugen lang geparkt gesehen im Hof eines grossen Unternehmens, mit Planen abgedeckt, verzurrt, aber mit Nummernschildern. Mir wurde gesagt, dass sie nach Hause geflogen seien, um die Reise später fortzusetzen.

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#5 Beitrag von möp » 2012-01-12 20:04:37

joern hat geschrieben:In den Pass gestempelt wird nichts, aber ich meine, die Genehmigung des mongol. Zolls zur vorübergehenden Einfuhr von Fzg. war auf 30 Tage begrenzt. Die mongolische Botschaft in D war recht hilfsbereit, die sollten das wissen.

Wenn Du dort einen Stellplatz brauchst, sag bescheid.

Jörn
das ist nicht mehr korrekt
ich bin anfang sept2011 an dem grenzübergang bei olgi eingereißt
wurde alles elektronisch regestriert und sogar fotos vom auto gemacht
stempel gibts keinen extra in pass aber wie gesagt wirds elektronisch gespeichert

habs auto dann in ulanbator verkauft und gab etwas diskussionen beim zoll am flughafen :angel:
aber scheinbar vertrauen die ihrem system selbst noch nicht ganz und ich konnt sie überzeugen, dass ich nur über die grenze getrampt bin

Benutzeravatar
zurken
Selbstlenker
Beiträge: 153
Registriert: 2007-02-03 15:40:12
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#6 Beitrag von zurken » 2012-01-12 21:02:35

Auto vom Käufer nicht verzollt worden?

sigiwitt: Wohin willst du denn im Jahr darauf weiter reisen?

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2870
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#7 Beitrag von laforcetranquille » 2012-01-13 8:17:31

Setz dich mal mit den Leuten vom Oasis in Verbindung, die werden dir bestimmt definitiv aktuelles sagen können
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#8 Beitrag von möp » 2012-01-13 17:56:15

zurken hat geschrieben:Auto vom Käufer nicht verzollt worden?
ne, wärn knapp 4000$ gewesen, da älter als 10 jahre
und ausserdem brauch das auch ein paar tage/wochen bis da alles durch is
war schon so nervig genug n auto zu verkaufen, die kommen alle nur zum kucken :ninja:

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5107
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#9 Beitrag von egn » 2012-01-13 18:03:49

möp hat geschrieben: habs auto dann in ulanbator verkauft und gab etwas diskussionen beim zoll am flughafen :angel:
aber scheinbar vertrauen die ihrem system selbst noch nicht ganz und ich konnt sie überzeugen, dass ich nur über die grenze getrampt bin
Du bist wirklich ein Held. Tut mir leid aber ich halte das für eine große Schweinerei von Dir. :wack:

Genau solche kriminellen Aktionen sorgen dafür dass in Zukunft die Einreise mit eigenem Fahrzeug immer mehr erschwert werden wird.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11183
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#10 Beitrag von Pirx » 2012-01-13 18:10:56

möp hat geschrieben:
zurken hat geschrieben:war schon so nervig genug n auto zu verkaufen, die kommen alle nur zum kucken :ninja:
Das ist nicht anders als in Deutschland! :bored:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#11 Beitrag von möp » 2012-01-13 18:33:39

egn hat geschrieben:Du bist wirklich ein Held. Tut mir leid aber ich halte das für eine große Schweinerei von Dir. :wack:

Genau solche kriminellen Aktionen sorgen dafür dass in Zukunft die Einreise mit eigenem Fahrzeug immer mehr erschwert werden wird.
ich versteh nicht über was du dich aufregst
wie kommst du auf die idee, das die einreise erschwert wird?
evtl. tüfteln sie an ihrem system weiter bis es irgendwann funktioniert
aber die dinge brauchen ausserhalb von ulaanbaatar viel zeit...

warst du mit deinem blauen monster schon mal ausserhalb von europa unterwegs?

Benutzeravatar
Habakuk T.
Schlammschipper
Beiträge: 476
Registriert: 2007-02-08 21:48:02

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#12 Beitrag von Habakuk T. » 2012-01-13 20:42:59

möp hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Du bist wirklich ein Held. Tut mir leid aber ich halte das für eine große Schweinerei von Dir. :wack:

Genau solche kriminellen Aktionen sorgen dafür dass in Zukunft die Einreise mit eigenem Fahrzeug immer mehr erschwert werden wird.
ich versteh nicht über was du dich aufregst
wie kommst du auf die idee, das die einreise erschwert wird?
evtl. tüfteln sie an ihrem system weiter bis es irgendwann funktioniert
aber die dinge brauchen ausserhalb von ulaanbaatar viel zeit...

warst du mit deinem blauen monster schon mal ausserhalb von europa unterwegs?

ICH verstehe worüber er sich aufregt!!!

Und er regt sich zu Recht auf! Und das unabhängig davon, ob er 3 x die Woche um die Welt fährt, oder 2 x im Jahr um den örtlichen Kreisverkehr!

Und wenn Du schon glaubst, solche Dinger drehen zu müssen, dann behalte sie gefälligst für Dich.
Kein Mensch ist illegal !

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#13 Beitrag von möp » 2012-01-13 21:03:24

ich verstehs immer noch nicht

das auto kann eh nur zugelassen werden wenns offiziel ins land gekommen ist :angel:
wenn mein flug geht und es zeitlich nicht möglich ist da alles zu bekommen find ich da nix verwerflich dran
habs ja nicht mit absicht drauf angelegt, hab aber von vielen leuten die selbe aussage wie vom joern gehört

aber ich glaub ich muss mich dafür auch nicht rechtfertigen

bzgl. 3x um den kreisverkehr
reisen erweitert den horizont, manchmal ist es sogar von hilfe wenn man die gegebenheiten vor ort kennt
wenn irgendwelche regeln verschärft bzw. umgesetzt werden liegt das bestimmt nicht an einem verzollten landrover sondern an den autohändlern die in behörden irgendwelche schwippschwager haben...

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#14 Beitrag von Mongoleifan » 2012-01-14 13:29:49

sigiwitt hat geschrieben:gibt es eine moeglichkeit ein wohnmobil in ulan bator zu parken, mit dem flugzeug auszureisen und dann im drauffolgenden jahr wieder weiterzufahren?
Hallo,
melde Dich mal per PN, da geht sicher was.
Zu den Modalitäten kann ich einen Polizisten fragen.

Gruß aus UB
Mongoleifan
Gruß aus der Mongolei ....da werden sie geholfen.....
.... von deren Fan Frank

http://mongoleiverliebt.blogspot.com/

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2870
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#15 Beitrag von laforcetranquille » 2012-01-14 13:53:46

Es gibt mit Sicherheit eine Möglichkeit die fast überall auf der Welt funktioniert. Das Auto in einem Gelände des Zolls oder einem Gelände unter Zollkontrolle abstellen. Das kann u.U. aber sehr kostspielig werden und ich hab auch leine Ahnung wie lange so etwas in der Mongolei geht.
Alle halblegalen Gratwanderungen würde ich ausschliessen sonst kann es passieren das der Wagen dann bei dem Versuch der Ausreise an der Grenze ins Zollager darf, und zwar für immer bzw bis der Zoll ihn verkauft hat um die Forderungen einzutreiben.
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#16 Beitrag von Mongoleifan » 2012-01-14 16:37:38

laforcetranquille hat geschrieben:und ich hab auch leine Ahnung wie lange so etwas in der Mongolei geht.
...Dann halten wir es doch vielleicht so, daß man das vor Ort klärt und dem Mann dann eine Antwort gibt, wie das ganz legal geht, OK ??
Ist nur ein Vorschlag, um hier die Gerüchteküche zu schließen .... ;)
Ich mach dann die Lösung auch öffentlich, wenn ich eine finde, versprochen !

Gruß aus UB
Mongoleifan
Gruß aus der Mongolei ....da werden sie geholfen.....
.... von deren Fan Frank

http://mongoleiverliebt.blogspot.com/

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#17 Beitrag von Joerg » 2012-01-14 17:08:27

möp hat geschrieben:bzgl. 3x um den kreisverkehr
reisen erweitert den horizont, manchmal ist es sogar von hilfe wenn man die gegebenheiten vor ort kennt...
Ne, is klar! Ich liebe Reisende, die sich mit alter Kolonialherrenmentalität ganz lässig über die Gesetzte der jeweiligen GASTländer hinwegsetzen, weil die ja nur für die "Neger" da gelten, und sich dann auch noch für ganz clevere Bürschchen halten. DANKE! So etwas steigert die Gastfreundschaft gegenüber anderen Reisenden in diesen Ländern mit Sicherheit ungemein...

Ich selber will respektiert werden und deshalb versuche ich auch allen anderen Respekt entgegenzubringen. Überall!

Gruß Jörg
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#18 Beitrag von möp » 2012-01-14 17:16:01

Joerg hat geschrieben:
möp hat geschrieben:bzgl. 3x um den kreisverkehr
reisen erweitert den horizont, manchmal ist es sogar von hilfe wenn man die gegebenheiten vor ort kennt...
Ne, is klar! Ich liebe Reisende, die sich mit alter Kolonialherrenmentalität ganz lässig über die Gesetzte der jeweiligen GASTländer hinwegsetzen, weil die ja nur für die "Neger" da gelten, und sich dann auch noch für ganz clevere Bürschchen halten. DANKE! So etwas steigert die Gastfreundschaft gegenüber anderen Reisenden in diesen Ländern mit Sicherheit ungemein...

Ich selber will respektiert werden und deshalb versuche ich auch allen anderen Respekt entgegenzubringen. Überall!

Gruß Jörg
bist du dir eigentlich bewusst was für anschuldigungen du mir da an den kopf wirfst?
wie kommst du da drauf?

ich glaub hier (besonders in diesem thread) ist der falsche platz für solche diskussionen
was da alles reininterpretiert wird...

Benutzeravatar
mercury-nomade
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2007-01-29 16:11:43
Wohnort: 24644 Timmaspe
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#19 Beitrag von mercury-nomade » 2012-01-14 22:12:20

Moin Leute,

ich habe erst überlegt und mich gefragt, muss man sich da einmischen ? Eigentlich nicht, (zum Thema Überwintern in UB kann ich nichts beitragen), aber irgendwie werden diese ganzen Moralpredigten immer mehr, wie ich es eigentlich nur von religiösen Sekten kenne, die jedes Tun moralisch bewerten müssen.

Ist so ein Forum nicht eher dazu gedacht, praktische (materielle) Information und Tips auszutauschen ? Sind Reisende nicht prinzipiell eher Freigeister, die selber Moral und Ehrenkodex haben und danach leben ? Und wenn ein anderer nach anderen Regeln lebt als den eigenen dies auch akzeptieren können ?

Die Mongolei soll freilich nicht Schrottplatz Europas werden (die meisten gebrauchten Autos kommen auch aus Asien, liegt viel näher), aber wenn ein Verkäufer und ein Käufer für ein ganz normales Fahrzeug sich finden, was ist dabei wenn der Käufer den Wagen bekommt, den er gerne kaufen würde, auch wenn es auf dem offiziellen Weg vielleicht schwierig ist ?

Gesetze sind nicht immer zum Wohle aller gemacht, sondern oft zum Wohle einiger weniger. Darum finde ich es auch ok, dann die Lücke zu suchen. Aber vor allem möchte ich den Beteiligten das Recht zusprechen, dies als erwachsene Menschen selbst am besten beurteilen zu können, denn nur die am Kauf Beteiligten kennen überhaupt die Fakten. Und ein Autokauf ist eigentlich eine Privatsache zwischen zwei Menschen.

Ich möchte auch nicht irgendwann sagen müssen, früher war in unserer Szene alles besser. Laßt uns doch einfach weiter Tips und Erfahrungen tauschen und uns irgendwann irgendwo zufällig oder geplant begegnen.

Schönen Abend noch,
Eckhart
Seamos realistas, hagamos lo imposible. Seien wir realistisch, tun wir das Unmögliche (yes we can).
www.mercury-nomaden.net

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#20 Beitrag von Joerg » 2012-01-18 11:16:58

möp hat geschrieben:bist du dir eigentlich bewusst was für anschuldigungen du mir da an den kopf wirfst?
wie kommst du da drauf?
habs auto dann in ulanbator verkauft und gab etwas diskussionen beim zoll am flughafen :angel:
... und ich konnt sie überzeugen, dass ich nur über die grenze getrampt bin
:unwuerdig: Sorry, da hab ich wohl etwas überreagiert. Das war ja ganz offensichtlich vollkommen in Ordnung! Ich hab mich wohl verlesen oder mir was eingebildet...
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

Benutzeravatar
911er
Schlammschipper
Beiträge: 420
Registriert: 2006-10-05 12:58:26
Wohnort: Pürgen bei Landsberg am Lech

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#21 Beitrag von 911er » 2012-01-18 12:39:04

Eckhart brachte es auf den Punkt :unwuerdig:
Hilmar
Unsere Traumreise ist vorerst beendet ................siehe: http://www.jonnyontour.blogspot.de

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#22 Beitrag von möp » 2012-01-18 13:50:23

ich bin mir bewusst, dass es nicht 100% legal war
schaden is niemanden entstanden und ich kanns mit meinem gewissen vereinen

solche schlüsse braucht man da meiner meinung nach nicht draus ziehen
Joerg hat geschrieben: [...]die sich mit alter Kolonialherrenmentalität ganz lässig über die Gesetzte der jeweiligen GASTländer hinwegsetzen, weil die ja nur für die "Neger" da gelten[...]

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5107
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#23 Beitrag von egn » 2012-01-18 14:34:21

möp hat geschrieben:ich bin mir bewusst, dass es nicht 100% legal war
schaden is niemanden entstanden und ich kanns mit meinem gewissen vereinen
Entweder legal oder illegal - ein bisschen schwanger geht nicht.

Der Punkt ist doch der dass Du ein Fahrzeug zum Verkauf in die Mongolei eingeführt hast. Dies hast Du an der Grenze nicht deklariert. Dann hast Du es entgegen Deiner Zollerklärung verkauft. Dann hast Du am Flughafen auch noch eine Falschaussage gemacht.

Was wird wahrscheinlich passieren?

Die mongolischen Beamten werden irgendwann feststellen dass Du als Tourist eingereist bist und das Fahrzeug illegal verkauft hast. Sie könnten Dich für einen gewöhnlichen Autoschieber halten. Wenn so was öfter passiert besteht die Gefahr, dass die mongolischen Behörden Maßnahmen ergreifen die das in Zukunft erschweren. Dies könnte z.B. ein Carnet/Kautionszwang für mit eigenem Fahrzeug einreisende Touristen sein. Oder sie führen wie in anderen Ländern ein dass die Fahrzeuge nur eine begrenzte Aufenthaltsdauer haben dürfen und man nicht ausreisen dar, wenn nicht auch das Fahrzeug wieder ausgeführt wird. Genau damit würde sowas wie das Überwintern eines Fahrzeuges in der Mongolei unmöglich werden.

Ganz generell gibt es keinen Grund gegen in einem Land geltende Gesetze zu verstoßen auch wenn man glaubt das Kontrollsystem funktioniert vielleicht noch nicht so gut. Jeder dann doch nachträglich entdeckte Verstoß führt letztlich dazu dass die Kontrolle verschärft wird, und es dann nachfolgenden Reisende schwieriger gemacht wird. Was ähnliches gilt auch für Bestechungszahlungen jeder Art.

Übrigens würde ich an Deiner Stelle dann die Mongolei in Zukunft meiden.
Gruß Emil

Benutzeravatar
unimag
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#24 Beitrag von unimag » 2012-01-19 18:05:13

An der Diskussion um den rechtsmäßigen oder illegalen Verkauf möchte ich mich nicht beteiligen sondern versuchen, etwas zur Fragestellung beizutragen. Anlässlich einer Autoreparatur unseres G in einer Mercedes-Fachwerkstatt in UB sah ich in der Halle einen in D zugelassenen Unimog überwintern. Nach den Kosten habe ich mich nicht erkundigt, allerdings nach der Tatsache der Langzeitunterbringung. Es dürfte die einzige Fachwerkstatt hier sein, eine Adresse habe ich nicht. Eine Dame sprach übrigens sehr gut deutsch.
Gruss Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1565
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#25 Beitrag von möp » 2012-01-19 18:40:10

egn hat geschrieben: Entweder legal oder illegal - ein bisschen schwanger geht nicht.
in meinen augen kann man da schon bisschen abwägen
das fahrzeug wurde ja mittlerweile auch verzollt
lediglich bei meinem flug war das noch nicht passiert
Der Punkt ist doch der dass Du ein Fahrzeug zum Verkauf in die Mongolei eingeführt hast. Dies hast Du an der Grenze nicht deklariert.
wenn wirs schon so genau nehmen, nein war nicht so
der plan war eigentlich, dass ich einem befreundeten kanadier mein auto für paar monate leih und er es zurück nach deutschland fährt
Was wird wahrscheinlich passieren?
Die mongolischen Beamten werden irgendwann feststellen dass Du als Tourist eingereist bist und das Fahrzeug illegal verkauft hast.
die sache war für die beamten recht schnell geklärt, da sie ihrem eigenem system nicht wirklich vertrauen

Oder sie führen wie in anderen Ländern ein dass die Fahrzeuge nur eine begrenzte Aufenthaltsdauer haben dürfen und man nicht ausreisen dar, wenn nicht auch das Fahrzeug wieder ausgeführt wird. Genau damit würde sowas wie das Überwintern eines Fahrzeuges in der Mongolei unmöglich werden.


genau so ist es schon seit längerer zeit
der großteil der besitzer der fahrzeuge die in UB überwintern hat einfach die mangelhafte kontrolle/bürokratie ausgenutzt
Ganz generell gibt es keinen Grund gegen in einem Land geltende Gesetze zu verstoßen auch wenn man glaubt das Kontrollsystem funktioniert vielleicht noch nicht so gut. Jeder dann doch nachträglich entdeckte Verstoß führt letztlich dazu dass die Kontrolle verschärft wird, und es dann nachfolgenden Reisende schwieriger gemacht wird. Was ähnliches gilt auch für Bestechungszahlungen jeder Art.
das is jetzt aber catch22
entweder ich mach alles korrekt, dann interessiern mich aber auch keine kontrollen
oder eben andersrum

bei den bestechungszahlungen stimmt ich dir absolut zu (ist aber auch kein problem in der mongolei)
Übrigens würde ich an Deiner Stelle dann die Mongolei in Zukunft meiden.
das werd ich defintiv nicht tun, dafür ist das land zu schön und die leute zu freundlich
denke nicht, dass es zu problemen kommt und ggf. trag ich halt die konsequenzen


naja ich versuch schon die ganze zeit hier nichts mehr themenfremdes zu schreiben, aber jedes mal wenn ne antwort kommt juckts dann doch wieder in den fingern :happy:

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#26 Beitrag von Mongoleifan » 2012-01-20 5:01:00

unimag hat geschrieben:An der Diskussion um den rechtsmäßigen oder illegalen Verkauf möchte ich mich nicht beteiligen sondern versuchen, etwas zur Fragestellung beizutragen. Anlässlich einer Autoreparatur unseres G in einer Mercedes-Fachwerkstatt in UB sah ich in der Halle einen in D zugelassenen Unimog überwintern. Nach den Kosten habe ich mich nicht erkundigt, allerdings nach der Tatsache der Langzeitunterbringung. Es dürfte die einzige Fachwerkstatt hier sein, eine Adresse habe ich nicht. Eine Dame sprach übrigens sehr gut deutsch.
Gruss Gerd
Falls die Werkstatt an der Ausfallstraße zum Flughafen lag, dann ist es eine Firma in deutscher Hand, Laurenz Melchers ist der Chef.
Falls nicht, dann war es die Werkstatt, auf die ich aus meinem Fensters schaue ..... ;)
Habe mit meinem mongolischen Partner gesprochen, der Standplatz findet sich und der legale Weg dazu auch, sagt er.

Vorschlag:
Falls jemand die gleiche oder ähnliche Idee hat, dann rechtzeitig bei mir melden, ich prüfe die rechtliche Situation.
Es sind nämlich bald Wahlen und welche Vorschriften dann in ein paar Monaten gelten, vermag heute niemand zu sagen.
Gruß aus der Mongolei ....da werden sie geholfen.....
.... von deren Fan Frank

http://mongoleiverliebt.blogspot.com/

bernd s
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2011-04-18 7:52:44
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#27 Beitrag von bernd s » 2012-01-20 8:11:00

Hallo und Danke,

Klare Frage, klare Antwort!
Vorschlag:
Falls jemand die gleiche oder ähnliche Idee hat, dann rechtzeitig bei mir melden, ich prüfe die rechtliche Situation.
Es sind nämlich bald Wahlen und welche Vorschriften dann in ein paar Monaten gelten, vermag heute niemand zu sagen.
Wir haben einen Landcruiser der auf den Weg in die Mongolei wartet. Bei den Entfernungen ist Unterstellen die Einzige Möglichkeit das in einen Arbeitnehmerurlaub zu packen.

Gruss
Bernd

Wüstling

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#28 Beitrag von Wüstling » 2012-01-24 10:29:59

Hallo Bärbel,

jetzt sei mal nicht so :motz: zum Sigi.
Der ist ein Urgestein und eigentlich in der Szene bekannt. Ich glaube im alten Maggie Deutz Forum war er angemeldet!?!
Also, mir braucht er sich nicht mehr vorstellen, ich kenne ihn persönlich! :D
Fahr halt mal zum Därr Treffen und wenn Sigi da sein sollte wirst Du feststellen, daß er ein netter Kerl ist. :hug:

Gruß (auch an Sigi)

Ralf

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#29 Beitrag von Mongoleifan » 2017-08-02 16:51:11

Um das Thema mal wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen:
JA, man kann ein Fahrzeug für 6 Monate abstellen ohne Konsequenzen.
Länger geht auch, das muss man dann aber organisieren.
Wie das geht, weiß ich inzwischen und habe es auch schon für Reisende praktiziert.
Ein sicherer Platz in einer Halle ist auch vorhanden.
Gruß aus der Mongolei ....da werden sie geholfen.....
.... von deren Fan Frank

http://mongoleiverliebt.blogspot.com/

Benutzeravatar
defender130
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2010-01-30 14:55:26
Wohnort: jetzt wieder in Sprinterhausen

Re: wohnmobil in ulan bator uber den winter parken

#30 Beitrag von defender130 » 2019-01-16 20:25:15

Servus,
ich hole die älteren Beiträge noch mal nach oben..

Speziell an "Mongoleifan" gerichtet, habe ich folgende Frage:

Können wir unser Auto in Ulaanbaatar im Juli/August dort abstellen? (cirka 3 Wochen). Wir wollen in diesen Zeitraum mit dem Zug nach China und Tibet - wieder zurück zum Auto - und dann ausreisen, in Richtung Baikalsee. Wir haben jetzt nach einem Touristennvisum (+ 30 Tage) mit mehrmaliger Einreise angefragt, reisen aber ohne Auto aus und wieder ein. Oder muss der Wagen in den Zollhof? Sind noch in der Planung. Danke für die Antworten!

Gruß, flo

Antworten