NIGERIA

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

NIGERIA

#1 Beitrag von 1945 » 2011-07-30 14:09:47

Hallo aus CALABA
4 mal Verhaftet 3 mal den LKW confiscated .....!!! Ich habe dank einem Professor kurz zugang zum Internet.
Versuche kurz die Situation zu schildern.Eingang nach NIGERIA kein Problem....doch nach 350 km zum ersten mal Festgenommen und man hatt uns mitgeiteilt, dass das fahren eines LKW mit Rechtssteuerung verboten ist.Bezahlen von vielen Schmiergeldern haben wir es geschaft bis CALABA.Anbruellen an der Strasse---Tagesordnung...beschuldigungen...ja wenn man als weisser genug bezahlt....Von was glaubst Du hier zu tun....von Anwaelten die mit Dir Reden und dir Raten dich schuldig zu erklaehren....Von Mittagessenden Offizieren angespuckt zu werden !!!!!Calaba Hier haben wir nun einen Sports Clup gefunden, wo alles Hochgestellte Nigerianer Ihrem Sport froehnen.Man ist nun ausserordendlich um uns bemueht, besonders, da wir nochmals 220 km vor uns haben bis zur Cameroon Grenze.Man schickt uns Fahrer und begleitet uns in der Stadt und man zeigt uns das Museum etc.Doch es ist schwer nach den Alptraeumen von Kalaschnikovs und AK 47 im Gesicht das einfach so wegzuwischen...Wir wurden in den Grossen Staeten 3 mal Angefallen und 4 Maenner Sprangen jedesmal auf die Fuehrer Kabine um uns zu berauben.2 mal waren inner Sekunden Polizisten die mit Gewehren auf die Raeuber ziehlten.1 mal mussten die Gaeste eines Taxis auf die KNIE gehen, weil er doch nun mit mir Reden wuerde !!!!
Nun aber in Calaba haben wir etwas Zeit uns vom SHOCK zu erholen!!! Von LAGOS bis hier 132 Polizeikontrollen !!! Besonders Scharf bis alle 200 Meter in der Gegen von ABA.Habe alle Tricks Probiert von Rotem Kreuz ( Schweizer Kreuz ) bis alter Mann etc.....Doch die Grosse Frage, warum hatt man uns ins Land gelassen.Haben das Visa von Cameroon und ich werde Versuchen, wann moeglich Irgendwann Fotos zu senden.Gruesse von den ganz geschockten Paul und Maria, im Moment alles OK
Leider koennen wir den Monty nicht aufs Schiff verladen !!!
:wack:
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Matti
süchtig
Beiträge: 819
Registriert: 2009-08-07 21:56:05
Wohnort: Zell

#2 Beitrag von Matti » 2011-07-30 14:41:51

He, das klingt nicht gut!

Erst mal wünsche ich starke Nerven. Ob wir irgendwas helfen können?

Grüße: Matti
TurboDaily 40.10 WC 4x4 171.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

HILFE

#3 Beitrag von 1945 » 2011-07-30 14:50:59

DANKE aber im MOMENT ist alles unter Kontrolle mit den " Hochgestellten " Hier.Dazu haben die einen herrlichen Rotwein aus Sued Africa- Drostey HOF Claret und das zum Einkaufspreis...der KLUP verkauft Essen und Drinken zum Selbstkosten Preis !!!
Ja es gab Momente, da waren wir beide bei 2 %.Doch herzlichen Danke der Nachfrage......ja das fahren mit R-ist Ilegal....doch wer hatte sowas Gedacht und ich darf sagen einiges ist einem Film aus dem Busch mehr als nahe, denn man ist ja TEIL vom Film !!!
Lade einige Fotos auf meiner www.....
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2848
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

#4 Beitrag von yoeddy2 » 2011-07-30 16:53:14

:eek: :eek: :eek:

Super ...na da kann man ja wohl drauf Verzichten getrost auf so eine Scheisse ....

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#5 Beitrag von Garfield » 2011-07-30 18:41:57

Oh je , das liest sich gruselig und ich möchte es selbst nicht erleben .Bleibt nur Euch die Daumen zu drücken und Nerven aus Stahl zu wünschen . Kopf hoch es kommen auch wieder bessere Zeiten .Um wie viele Jahre seit Ihr gealtert ?

Gruß Garfield

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2170
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

#6 Beitrag von Die Nomaden » 2011-07-30 19:42:09

Wir wünschen euch für die zukünftigen ?????? km. eine stressfreie und schöne Reise , behaltet die Nerven und bleibt ruhig .

Ich weiß , das kann man aus der Ferne gut sagen , und ehrlich , ich möchte das nicht durch machen müssen .

Gute Fahrt , gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

#7 Beitrag von makabrios » 2011-07-30 22:33:21

Hallo,

aufmuntern kann ich nur verbal versuchen und meine Daumen auch übernacht in einem Spezialhandschuh gedrückt fixieren.
Ein Tauschangebot meinerseits wäre für diese Situation glatt gelogen.

Also, den Umständen entsprechend mindestens 230 erträgliche Kilometer bis ihr entspannter wieder hinter dem Fahrerhaus in euerer Kammer ruhn könnt!

Gruß
MAK

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3167
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

#8 Beitrag von laforcetranquille » 2011-07-31 10:44:16

Kopf hof !!!!!! Es kann wirklich nur besser werden, versucht heile rauszukommen.
Um zu sehen was euch in der Folge erwartet lest doch mal das Tagebuch von Caspar Jansen. Er ist vor einem halben Jahr mit seinem MAN die Route nach Süden runter. Vielleicht hilft es euch vorbereitet zu sein.
Nigeria ist nach meinen Erfahrungen, die aber zum Teil schon 30 Jahre zurückliegen das schlimmste von allen afrikanischen ,zumindest westafrikanischen, Ländern. Es scheint sich da nicht sehr viel geändert zu haben und wenn, dann zum Schlimmeren.
So bitter es sich anhört. Afrika ist nach vielen schönen Reisen für mich zur No Go Area geworden.
Wenigestens bleiben die Erinnerungen.
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Maggus
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2006-10-03 18:40:27
Wohnort: 63762 Großostheim

#9 Beitrag von Maggus » 2011-07-31 16:02:23

Hi Ihr 2,


Hölle, Hölle, Hölle!!!!!


So ein Sch....!!!


Haltet durch, ihr packt dass!!


Im Nachhinein könnt ihr bestimmt darüber schmunzel!!!


Gruß


Markus

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Neuigkeiten von Maria und Paul aus Kammeron

#10 Beitrag von Garfield » 2011-08-06 12:45:43

Ich hab eben mit Paul telefoniert.
Sie haben es geschaft und sind raus aus Nigeria !Auf dem Weg zur Grenze wurden Sie von 2 Fahrzeugen von Mitgliedern des Sportsclub begleitet , keine Probleme mehr . Aber ab der Grenze wurden die Straßenverhältnisse gruselig ,Schlammlöcher ohne Ende .Schlafen mit 30 Grad Schräglage , Rettung am nächsten Tag durch einen Bulldozer .Zig mal festgefahren , sehr zufrieden mit den Sandboards vom AMR , die Teile bieten super Grip und verbiegen nicht .Wenn Sie die Tour noch mal fahren würden dann mit Schneeketten im Gepäck.Das wäre das einzigsten nach Aussage von Paul was vielleicht was gebracht hätte .Ausweichen auf eine andere Straße geht nicht ,es gibt nur diese eine Straße , in ca. 3-4 Jahren soll eine neue Straße fertig sein .Gebaut von Chinesen . Die Strecke haben Sie nur bewältigen können weil Ihnen ein Afrikaner mit Motorrad unterwegs , als Scout voraus gefahren ist und Ihnen den Weg gezeigt hat .Wenns doch mal schief gegangen ist hat Er beim Schaufeln geholfen .Maria und Paul waren sehr glücklich diesen netten Burschen gretroffen zu haben.Ohne Ihn meint Paul hätten Sie es wahrscheinlich nicht geschaft.Schäden am Fahrzeug: Beide Außenspiegel kaputt und irgend wo eine Beule im Blech . Sie haben nach Ankunft in Kammerun den LKW von der Schlammkruste befreien lassen und sich selbst eine große Flasche Rotwein gegönnt .Wenn es wieder möglich ist stellt Er Fotos von dem Matsch/Schlamm Choas ins Net.

Gruß Garfield

Edit: Ich soll Euch alle herzlich grüßen

biglärry

Re: Neuigkeiten von Maria und Paul aus Kammeron

#11 Beitrag von biglärry » 2011-08-06 12:52:58

Schön wenn auch mal gute Nachrichten kommen, danke.

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2170
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Neuigkeiten von Maria und Paul aus Kammeron

#12 Beitrag von Die Nomaden » 2011-08-06 13:58:06

Ich wünsche den beiden das die " Glückssträhne " nicht mehr abreißt , und nur noch freundliche Begegnungen an der Tagesordnung stehen .

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

WOODSMAN
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2010-07-05 11:24:20
Wohnort: Telemark Norge.

Re: NIGERIA

#13 Beitrag von WOODSMAN » 2011-08-06 16:16:43


laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3167
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

#14 Beitrag von laforcetranquille » 2011-08-06 20:11:41

:eek: Au weia, das hört sich ja sogar noch schlimmer als ich dachte und vor allem in Erinnerung hatte., Dagegen sind die üblichen Reisewarnungen vom AA ja ein müder Kaffesatz.
Also Jungs, wer noch echtes Abenteuer sucht von dem er dann später ( hoffentlich) den feigen Daheimgebliebenen am Lagerfeuer erzählen kann: auf nach Nigeria.
Irgendwie nähern wir uns immer mehr den Endzeitscenarien von Mad Max
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von Maria und Paul aus Kammeron

#15 Beitrag von connyandtommy » 2011-08-06 21:50:10

Da sind wir aber wirklich froh, dass schlußendlich alles gut gegangen ist in Nigeria. Aber warum sind sie auch die Südroute gefahren, meiner Meinung nach wäre die Route über Abuja sicherer und problemloser gewesen. Dann hätten sie sich auch das Schlammchaos in Kamerun erspart.

Viele Grüße

Tommy
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#16 Beitrag von 1945 » 2011-08-08 21:58:44

Nigeria bis Cameroon
Nachdem wir also nun vom Sportsclup in CALABA wegfuhren mit 2 begleit Fahrzeugen ging “ Ploetzlich” alles Reibungslos bis zur Grenze.Grenzuebergang bei einer ganz schmalen Eisenbruecke davor wunderbarer “ African High Way “ finanziert von der African Development Bank.
Eingang nach Cameroon Sensationell Freundlich.......frage nach dem Strassenzustand ein grosses Laecheln sie werden sehen.Viele von Euch haben den Film auf You Tube der Amerikaner und Rolf und Heike ( Landcruiser ) gesehen...es ist noch immer so!!!Doch bei uns anfang der Regenzeit.
Wir schlafen in dem ersten Dorf am Zoll drinken mit unseren Nigerianischen Begleitern und LKW Fahrern einige Biers essen Kuhfleisch und sagen “ Good Bay “
Wir beschliessen alleine frueh die Strasse zu fahren.Am 1 grossen Wasserloch und tiefen Mud Loch sehen wir, dass “ etwas “ auf uns wartet !!!!! Doch soeben hatte ich das grosse Fragezeichen im Kopf, da kommt von Nirgenwog ein Mann “ Benjamin” mit einer Figur wie Tarzan fragt ob er Helfen kann und bald stellt sich heraus,das auch er nach dem 217 km entfernten BAMENDA will.
Er Hilft mir und graebt und als ich Geld sagte meinte er,”Bitte ich habe Hilfe angeboten !!!.
Wir schaffen, nachdem wir weitere schwere 28 Tonnen Lastwagen haben stecken gesehen die die ganze Nacht gewartet haben auf uns mit Schlepseil , gerade 20 km in ein Dorf, wo wir auch uebernachten.Sensationell, wir nun alle Fremden LKW Fahrer und wir ploetzlich zusammenarbeiten....man gebraucht mein 10 Tonnen Seil man schiebt und puscht jeder zieht jeden....jeder flucht ueber die Chinesen, die angeblich Laut Vertrag Nothelfen muessen.Einige Biere und etwas Kuhfleisch und Brot ,Todmuede gehen wir schlafen waehrend ein schwerer Tropenregen faellt. …..sogar das Plaerren der Bar mit 1000000 Db Lautsprechern neben Monty stoert “fast” nicht-crccrcrcrcrc .Wir beschliessen, dass wir nun vor den schweren Brumis sind,....die LKW fahrer glauben auch und sagen sehen euch spaeter....was wir wirklich fast nicht glauben koennen im 24 km entfernten Dorf,denn Loecher mit Mud bis 1,5 Meter sind keine Seltenheit.Wir glauben, dass wir sie nicht mehr sehen, doch an einem ganz schwierigen Berg stecken nun alle....!!! Alte Freunde treffen sich.Ich nehem nun die Gelegenheit war und Stope einen Chinesen Buggy mit 4 Insassen wovon einer sehr gut englisch spricht....alter ca 25.Er Filmte und meinte er koenne nichts versprechen, aber er werde mit seinem Vorgesetzten sprechen und schauen was man tun koenne.Die Einheimischen Lastwagenfahrer und Helfer Lachen .Beni kann noch via mein Satelitten Phone seine Frau in Bamenda anruffen,Sie meint was ist ein SatelittenPhone …....Am Morgen ploetzlich grosses Brummen es kommt 1 ganz grosser Bulldozer 2 Chinesen und dann nach ein Bagger....man beginnt sofort einen neuen Weg in den Urwald zu Bauen.Die schwarzen hallten alle den Atem und ich hoere nur the white Man mad it ….!!! Weiter gehts nach 4 Stunden , nachdem wir 4 LKA vom Buldozer herausgezogen waren.Die Nacht war im tiefen Jungle, schwitzten,schwitzen ,schwitzen( 98 % Luftfeuchtigkeit) wie Duschen.Abendessen 1 Tasse Tee.
Benie drueckt mich am Morgen mit den Worten komm es wird Morgen Regnen....9 Fahrstunden weiter bis zum beruehmten Bergpass, wo wir durch einen Sekunden Fahrfehler von mir links in den Wasserkanal Landeten.Aus dem nichts kamen Helfer....Strassenbreite 1 Fahrzeug --- aber es kommt Gegenverkehr.Wir haben es nicht geschaft aus dem Graben zu kommen, also einen Nacht im Schlamm bei 28 Grad und 15 % schieflage - Schlafen .Beni faehrt wieder einmal zurueck ins naechste Dorf um noch einen Pickel zu organiesieren fuer den Morgen und dort auch zu schlafen see you in the Morning und alleine waren wir ,wieder einmal stecken geblieben an einem Bergpass mitten im Regenwald mit 100000 Graeusche die wir noch nie gehoert hatten und tausenden von Gluehwuermchen und Mosquitoes und schwerem Regen !!!!.….am Morgen aus dem tiefen Nichts da kommt ein Riesen Bulldozer der Chinesen....er meinte er sei in der Nacht Vorbei gefahren und gesehen alleine kommen die nie heraus.
In Sekunden wurde ich angehaengt der Junge Chinese meinte er wuerde mein Fahrzeug fahren fragte ob er ensteigen kann ….ich sagte ja und er fragte nach dem Schluessel doch was fuer ein Ehrlich verbleuftes Gesicht, dass da kein Lenkrad war …..ohijasschiengisesung...oder so war sein Lachender Ausdruck....Kopfschuetelnd ueberliess er mir das Steuer und man zog uns um die 2 Naechssten gefaehrlichen Kurfen....dort uebernahm Beni mit Motorad wieder die Leitung bis ins Dorf, wo ich die Helfer reichlich fuer die Hilfe entloehnte, was mit very big Thanks BABA und einem Strahlenden Gesicht belohnt wurde.
Weiter durch ca 50 km Schlamm an Felswaenden vorbei – dirigiert von Beni am tiefen Abgrund Wildbaechen und Wasserfaellen vorbei Richtung BAMENDA .Der erste Grosse Freudensschrei als wir in Mamfe Teerstrasse erreichten ca 45 km vor BAMENDA.In Bamenda bekomt Monty eine grosse Waesche und wir ueber der Strasse eine Flasche Franzoesichen Rotwein.
Stadistik der Schaeden
1.Neue Aussenspiegel 3 Links
2.Delle an Monty Verzerrte Schulter Links von mir.Diesel ca 30 l pro 100
Ich glaube, dass der African High way nicht vertig ist in den naechsten 4 Jahren !!!
Also denkt daran Camoroon kann nur durch und eine aehndliche Strasse Erreicht werden.
4 Tage 3 Naechte und eine Riesen Lebenserfahrung und Fahrerfahrung Reicher bis Bamenda.
Was ich aendern wuerde “Schneeketten” mitnehmen.
Beni freut sich ueber sein neues Motorrad made in China !!! I still love AFRICA
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#17 Beitrag von 1945 » 2011-08-08 22:17:47

Damit es mir ja nicht zu Bunt wird !!!!!!!!!!!!Musste letzte Nacht Maria Notfall ins Spital von Bameda einliefern und da man selber zum Pazienten schauen muss und so....binn ich im Moment der Pfleger melde mich mit Details wenn ich selber weiss was genau los ist ( sche.....)
Paul
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4398
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: NIGERIA

#18 Beitrag von Veit M » 2011-08-08 22:19:09

Hallo Ihr beiden,
schön von Euch zu höhren und daß Ihr die Hölle in Nigeria heil verlassen konntet.
Das Vitamin-B von dem Club war da sicher sehr hilfreich. Schade daß es nur so geht.

Die nachfolgende Strecke war dann wohl eher das Abenteuer was man sucht bzw. erwarten würde und trotz körperlicher Anstrenung sicher nicht so schlimm wie die "Herausforderungen" davor.

Wieso Schneeketten? Wegen dem Schlamm? Dei müßten dann aber die ganze Zeit drauf sein, im Loch aufziehen wird schwierig. Dann lieber etwas gröberes Profil.

Ich wünsche Euch noch eine gute Reise und weiterhin so nette Menschen wie auf dem letzten Stück.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: NIGERIA

#19 Beitrag von Garfield » 2011-08-09 7:27:54

Hey das kann ja langsam nicht mehr sein oder ? Ein Problem gelöst und nu Maria im Krankenhaus :eek: .Drücke die Daumen das es nichts schlimmes ist .

Gruß Garfield

Ich hab Euren Kurzbericht hier geschrieben aber das ist jetzt egal
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=32292

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#20 Beitrag von 1945 » 2011-08-09 8:33:47

Nachdem Maria eine recht gute Nacht hatte sitze ich auf dem Balkon vom Spital, lasse sie fuer einige Minuten,denn gestern abend hatt man mir gesagt, dass ich der Kehr Taker meiner Frau sei...also mit Taxi Los Kleider Holen etc.,was man fuers Spital braucht....Fragte nach einer Tasse heisses Wasser um mir noch einen Tee zu machen.....unmoeglich, werde also noch einen kocher Kaufen, denn ich habe an der Strasse noch einen Eimer gekauft um Maria zu Waschen.Ich wurde nur von einer Nachtwache Unterstutzt mit der Bemerkung ja das ist halt Africa......Das haette er besser nicht gesagt,ich konnte meine Rede von dass ich laenger in Africa binn als er dann nicht verkneifen....Das bei Millionen arbeitslosen !!! Zimmer wie im besten " Africa Film" werde vielleicht Fotos senden.
Maria scheint eine ganz schwere Blinddarm entzuendung zu haben,doch gestern sprach mann von Magen perforation (sei Normal in Cameroon mit dem schwarfen Essen)2 Aerzte nett und Kompetent.
Nun muss ich zurueck, denn der Pfleger muss nun Waschen Zaehneputzen und das Zimmer in schuss halten. :unwuerdig:
Paul
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16103
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#21 Beitrag von Wilmaaa » 2011-08-09 8:35:25

Garfield hat geschrieben:Ich hab Euren Kurzbericht hier geschrieben aber das ist jetzt egal
Ich hab mir mal die Freiheit genommen, die beiden Themen miteinander zu verbinden :)

Jetzt ist alles unter einem Thread-Dach.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#22 Beitrag von 1945 » 2011-08-09 8:45:27

Danke moechte kurz beschreiben warum wir nicht via Abuja gefahren sind ...wir haben ja das VISA von Cameron in Calaba geholt und zudem wenn man so behandelt wird will man nur noch Raus.Man hatt uns auch Lokal gewarnt im Norden finden Kaempfe statt, die besonders eben auch an Auslaender gehen.Dann von Abuja via Sueden geht ja genau wieder ueber die selbe Strasse und Grenze !!!!
Paul
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Maggus
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2006-10-03 18:40:27
Wohnort: 63762 Großostheim

Re: NIGERIA

#23 Beitrag von Maggus » 2011-08-09 9:26:28

Hallo Paul,


drück die Maria von uns und sag ihr, dass wir ihr ganz doll gute Besserung wünschen!!!


Viele liebe Grüße



Markus

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: NIGERIA

#24 Beitrag von Garfield » 2011-08-09 10:35:07

Wilmaaa hat geschrieben:
Garfield hat geschrieben:Ich hab Euren Kurzbericht hier geschrieben aber das ist jetzt egal
Ich hab mir mal die Freiheit genommen, die beiden Themen miteinander zu verbinden :)

Jetzt ist alles unter einem Thread-Dach.
Danke , so ist besser .

Garfield

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: NIGERIA

#25 Beitrag von Garfield » 2011-08-09 10:37:06

1945 hat geschrieben:Danke moechte kurz beschreiben warum wir nicht via Abuja gefahren sind ...wir haben ja das VISA von Cameron in Calaba geholt und zudem wenn man so behandelt wird will man nur noch Raus.Man hatt uns auch Lokal gewarnt im Norden finden Kaempfe statt, die besonders eben auch an Auslaender gehen.Dann von Abuja via Sueden geht ja genau wieder ueber die selbe Strasse und Grenze !!!!
Paul

Ist schon seltsam mein erster Gedanke war Blinddarnm der zweite Malaria .Na dan hoffen wir alle mal das die Ärzte Ihr Geschäft vestehen und machen.

Garfield

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#26 Beitrag von 1945 » 2011-08-09 11:10:51

Soeben die Nachricht der Aerzte kein Blinddarm.....mann will nun schauen, wieviel Wasser im Bauch gelandet ist.Ultraschall am Nachmittag.Man Versuch nicht zu Operieren....man sagt es geht Natuerlich weg, doch sehr schmerzhaft.
Danke der guten Wuensche werde ausrichten
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4398
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: NIGERIA

#27 Beitrag von Veit M » 2011-08-09 13:04:38

Da kann ich nur gute Besserung wünschen.
Hoffentlich ist es da auch sauber genug, sonst ist es evtl. sogar im LKW besser (gewohnte Umgebung und Bazillen).
Ich denke das ist auch der Grund warum man keine OP machen will, wegen dem Infektionsrisiko.

Ich drück die Daumen daß Ihr das alles gut übersteht und Maria bald wieder gesund ist.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
1945
süchtig
Beiträge: 666
Registriert: 2008-07-22 23:45:55
Wohnort: Vosburg SOUTH AFRICA
Kontaktdaten:

Re: NIGERIA

#28 Beitrag von 1945 » 2011-08-09 15:29:03

Maria soeben im OP man hatt entschieden nach Radio aufnahmen,dass es eine sehr grosse Darminfektion ist und dazu der Darm zu ist.Man wird auch den Blinden gleich entfernen.Hier ein Bild von der Strasse
Dateianhänge
2..jpg
Wenn Du das, was Du tust, liebst, wirst Du erfolgreich sein. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4398
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: NIGERIA

#29 Beitrag von Veit M » 2011-08-09 16:10:20

Oh man, Ihr laßt aber auch nichts aus.

Ich drücke die Daumen daß alles glatt läuft und es keine Komplikationen gibt.
Gute Besserung an Maria.

Daß das eine Straße sein soll auf dem Bild kann man ja nur noch an den Autos erahnen.
Da wäre ja ein Kettenantrieb nicht schlecht wenn man daß so sieht.
Auf jeden Fall wird es da mit zu hohem Bodendruck schwer vorwärts zu kommen.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21542
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: NIGERIA

#30 Beitrag von Ulf H » 2011-08-09 16:21:06

Allerbeste Besserung unbekannterweise !!!

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten