Kalabrien und weiteres Süditalien? Infos?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
gunther
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2006-10-04 15:04:02
Wohnort: Graben-Neudorf

Kalabrien und weiteres Süditalien? Infos?

#1 Beitrag von gunther » 2010-04-26 11:59:51

Hallo,
wir wollen dieses Jahr nach Kalabrien bzw. Süditalien

Hat jemand Tips über Stellplätze, Reiseführer usw.

auch Wohnmobilübernachtungsplätze für Weissware geeignet.

kann man in Süditalien frei stehen?

wo muss man hin bzw. gewesen sein?

ich war im Süden Italiens nur mal am Gargano--war superklasse

schon mal Danke für die bestimmt zahlreichen Tips :angel:

Jutta & Gunther
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist groß genug
(Bertrand Russell)

Wüstling

#2 Beitrag von Wüstling » 2010-04-26 12:39:56

Hallo Jutta & Gunther,

ich war 2000 mit dem Motorrad in Kalabrien, allerdings dort vor Ort in einer Ferienwohnung dirkt am Strand.
Das hieß Villagio Eukalypto und war ganz nett dort.
Allerdings fand ich das Hinterland von Kalabrien ziemlich langweilig, wir sind dort ins "Gebirge" und dann wieder runter zum Meer die Halbinsel umrunden.
Aber vielleicht hat es anderen dort besser gefallen!
Wir waren da schon recht verwöhnt weil wir vorher die Amalfi Küste abgefahren sind.
Ihr könnt mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen, dann fahr ich da vielleicht nochmal mit'm Laster hin.

Gruß,

Ralf

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4983
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#3 Beitrag von Garfield » 2010-04-26 16:02:57

Hallo Gunther,
wir waren bei Tropea ,nette Gegend aber nur die Küste ist interesant.Hinterland hat fürchterliche Straßen.Tropea ist traum schön und hat auch einen Campingplatz uns hat aber der Platz bei Capo Vaticano besser gefallen , direckt am Strand mit Strandbar allerdings führt eine steile Straße dort hin ! Breite 38°37'55.71"N Länge : 15°49'55.07"E Denke das is er hab bei Google Earth gesucht .Wenn man nach Ricardi fährt sollte sich der Platz finden lassen.Wir waren Luftline ca. 1,5km von dem Strand in einer Ferienwohnung .Zum baden mußte wir dort runter. Oder es war der hier :
http://www.camping.it/germany/calabria/costaverde/

Anreise: Ab Neapel gehts nur noch langsam voran , ab Salerno gibt es keine Autobahn mehr nur eine Art Schnellstraße über die Berge , kühne Brücken und viel Verkehr .Wir haben mit Motorrad von Neapel bis Ricardi ca. 6 Std. gebraucht wenn ich mich recht erinnere.Hier könnt Ihr schauen wie viel Maut Ihr zahlen müßt: http://www.autostrade.it/

Wenn Ihr schon dort unten seit fahrt nach Sizilien zum Ätna .Achtung die Fähren bei Messina sind sau teuer ,erkundigt Euch vorher was die von Euch haben wollen . Leider hatten wir keine Zeit sizielien weiter anzugucken.


Gruß Garfield

Bild
Tropea
Bild
Tropea
Bild
Strand bei Ricardi / Campingplatz
Bild
Strandbar vom Campingplatz ,mit Blick auf den Campingplatz
Bild
Capo Vaticano

Benutzeravatar
daily4x4
abgefahren
Beiträge: 1763
Registriert: 2006-10-29 20:40:52
Wohnort: Nähe KA
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von daily4x4 » 2010-04-26 16:57:45

Hi Ihr beiden,

auf dem Weg dorthin: Basilikata: Matera ... Höhlenwohnungen und so. Schön das Panorama von der anderen Schlucht/Talseite, dort kann man auch übernachten (in der Karte mit "B" markiert).
Unterhalb der Kante bei "B" findet man auch noch Höhlen mit Freskenresten etc.

Mit Lkw etc. ist's südlich Neapel nicht wirklich langsamer als nördlich davon.
Wenn's nicht wirklich auf die letzte Minute ankommt, fahre ich ab Florenz die SGC Fi-Pi-Li (viele Schlaglöcher) und dann die SS1 Aurelia bis Rom gebührenfrei. Der römische Ring ist auch frei. Danach gilt's dann zu entscheiden.

Keine sinnvolle Alternative zur Autobahn gibt's im Großraum Neapel, und die Autobahn führt dort in weiten Strecken ÜBER die Stadt.

Amalfi könnt Ihr gleich streichen, ist zu keiner Tageszeit mehr mit großen Fahrzeugen erlaubt (jede Art Wohnmobil gehört dazu).

Noch was: ich hab in Italien nur zwei Arten Strände kennengelernt: Müllkippen und Teutonengrills (siehe Bilder oben, Liegen und Sonnenschirme in Reih und Glied). Einfach normale Strände wie in Frankreich oder Griechenland oder Spanien scheint's dort nicht zu geben.
Zuletzt geändert von daily4x4 am 2010-04-26 17:07:16, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße
-Bernhard-

== Dicht ist, wenn Wasser zwar einen Weg hinein, aber nicht wieder heraus findet ==
https://www.bilddateien.de

B.Eng. Chris
süchtig
Beiträge: 695
Registriert: 2007-11-06 9:31:10
Wohnort: Nürnberg

#5 Beitrag von B.Eng. Chris » 2010-04-26 17:05:16

daily4x4 hat geschrieben: Basilikata: Matera
Dann grüßt mal schön die Familie meiner Frau :D

Grüße
Chris
"Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind." Samuel Johnson

Benutzeravatar
daily4x4
abgefahren
Beiträge: 1763
Registriert: 2006-10-29 20:40:52
Wohnort: Nähe KA
Kontaktdaten:

Re: Kalabrien und weiteres Süditalien? Infos?

#6 Beitrag von daily4x4 » 2010-04-26 17:22:09

gunther hat geschrieben:kann man in Süditalien frei stehen?
2005 war das gar kein Problem, 2009 in Ansätzen schon.
Das Problem sind die Rentnerhorden, die ab September wie die Heuschrecken mit ihren Groß-Tupperschüsseln einfallen und dann monatelang die Parkplätze blockieren und logischerweise bei den Ortsansässigen Unwillen auslösen, wenn die nicht mal mehr für den Sonntagsnachmittags-Strandspaziergang parken können.

Die hatten damals meist einen "Stellplatzführer" dabei, der nichts enthielt als kostenlose Strandparkplätze, akribisch aufgelistet und mit Foto.

Wenn alle Stricke reißen:
http://www.turismoitinerante.com/php/so ... e-hp.shtml
Orte mit offiziellem Stellplatz und Ver- und Entsorgung
Grüße
-Bernhard-

== Dicht ist, wenn Wasser zwar einen Weg hinein, aber nicht wieder heraus findet ==
https://www.bilddateien.de

Benutzeravatar
daily4x4
abgefahren
Beiträge: 1763
Registriert: 2006-10-29 20:40:52
Wohnort: Nähe KA
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von daily4x4 » 2010-04-26 22:52:19

so, noch 'n paar pics:
Bild
Bild
Bild


Bild
Bild
Bild
Grüße
-Bernhard-

== Dicht ist, wenn Wasser zwar einen Weg hinein, aber nicht wieder heraus findet ==
https://www.bilddateien.de

Benutzeravatar
gunther
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2006-10-04 15:04:02
Wohnort: Graben-Neudorf

#8 Beitrag von gunther » 2010-04-27 6:15:42

danke für die Tips

das macht doch Laune und die Vorfreude steigt.

was habt Ihr für Reiseführer benutzt

guter Stellplatzführer?

Gruss gunther
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist groß genug
(Bertrand Russell)

Pepone1
süchtig
Beiträge: 724
Registriert: 2007-04-22 22:15:23
Wohnort: Bella Italia

#9 Beitrag von Pepone1 » 2010-04-27 22:49:20

Kann Süditalien auch nur empfehlen (ok, die Vorfahren sind aus Matera), wenn du es abgelegen und ursprünglich magst, empfehle ich dir das Gebiet um den Monte Pollino und die lukanischen Dolomiten. Falls Du Rafting magst, am Flus Laino ist dies möglich und wohl eine der spektakulärsten Strecken Europas. Das schöne dort ist, du findest so vieles und so nah beieinander: naturbelassene Wälder am Monte Pollino, Geschichte und Kultur in Matera und z.B. Metaponto, schöne Strände auch in Metaponto, gutes, bodenständige Essen zu einem realistischen Preis und vor allem Menschen mit dem Herz am rechten Fleck.
Falls Du Anfang Juli dort bist, solltest Du dieses nicht verpassen: http://www.youtube.com/watch?v=Dai1rgnGNeU und noch ein paar Eindrücke: http://www.youtube.com/watch?v=clzISfXUXz4

Benutzeravatar
daily4x4
abgefahren
Beiträge: 1763
Registriert: 2006-10-29 20:40:52
Wohnort: Nähe KA
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von daily4x4 » 2010-04-28 7:13:08

Pepone1 hat geschrieben:Geschichte und Kultur in Matera und z.B. Metaponto, schöne Strände auch in Metaponto
Der Tempel oben ist der Heratempel in Metaponto, der Sonnenaufgang war in Policoro, wenn ich mich recht entsinne, unweit südlich davon.
Grüße
-Bernhard-

== Dicht ist, wenn Wasser zwar einen Weg hinein, aber nicht wieder heraus findet ==
https://www.bilddateien.de

Benutzeravatar
niels
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2006-10-03 22:15:00
Wohnort: Habach

Italienerfarunge

#11 Beitrag von niels » 2010-05-01 22:10:52

In Kalabrien waren wir Ende August 2004.

Wir haben die ganze Südspitze umrundet und waren begeistert. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Orientierung an den italienischen Womos hatten wir null Probleme.
Eine Nacht ging in jeder Stadt, an den Ortsausgängen zum Strand wurde wir auch zum weiteren Bleiben eingeladen, um die Gastronomie weiter zu nutzen.
Am Saisonende war allerdings wirklich alles voll Müll...

Im Inland gibt es einen tollen Nationalpark, Aspromonte, in den man mit dem LKW fahren und dort auch übernachten kann.

Der Stellplatzführer heißt Schulz und ist in der Hauptsaison unbrauchbar; weil an den beschriebenen Stellen dann viel los ist. War für uns trotzdem manchmal hilfreich,wenn wir spät irgedwo hin kamen.

Wenn Zeit wichtiger ist als Geld, kan man auch mit der Fähre anreisen.

Für mehr Details kannst Du gerne eine mail schicken.

Gruß

Niels
Zuletzt geändert von niels am 2010-05-08 22:36:33, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Alexander
Kampfschrauber
Beiträge: 534
Registriert: 2006-10-03 10:18:16
Wohnort: Hanau

#12 Beitrag von Alexander » 2010-05-01 22:53:27

Wir waren jetzt Ostern hauptsächlich in Apulien.

Es war schön leer - allerdings vieles noch zu - aber die Kneipen und Restaurants für Einheimische hatten offen.

Frei stehen kein Problem allerdings nervt wie schon geschrieben das Müllproblem.
Insbesondere wenn Kind und Hund spielen wollen.

Wir sind deshalb immer wieder auf Campingplätze weil es vor allem am Meer keine müllfreien Stellen gab.

In den Bergen war es besser - teilweise auch grandiose Stellplätze.

Das Land war wesentlich bevölkerter als wir gedacht haben -teilweise auch sehr zersiedelt.

Die Altstädte selbst von Städten wo wir nichts erwartet haben wie Brindisi sind sehr schön.

Zu empfehlen Alberobello und Umbebung mit den eigenaritgen Trullihäusern.

Und wie üblich in Italien, das Essen nicht vergessen :D

Gruß
Alexander

Wüstling

#13 Beitrag von Wüstling » 2010-05-01 23:34:45

Hallo Niels,

wieviel Jägermeister hattest Du heute abend?

Gruß,

Ralf

Benutzeravatar
daily4x4
abgefahren
Beiträge: 1763
Registriert: 2006-10-29 20:40:52
Wohnort: Nähe KA
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von daily4x4 » 2010-05-02 10:49:16

niels hat geschrieben:Der Stellplatzführer heißt Schulz und ist in der Hauptsaison unbrauchbar; weil an den beschriebenen Stellen dann viel los ist.
Den meinte ich nicht, das ist der WOMO-Führer. Der enthält auch sonst noch viele Reisetips und ist von daher nicht ganz verkehrt. Insbesondere hilfreich sind Tips, wo man sein Gefährt am sinnvollsten abstellt, um irgendwas anzuschauen.

Der von mir erwähnte Stellplatzführer ist nur eine endlose Liste von Parkplätzen in Buchform - weiß allerdings nicht, ob's den noch gibt ... hab bei Recherchen nix mehr finden können - ist halt auch 5 Jahre her.
Alexander hat geschrieben:Das Land war wesentlich bevölkerter als wir gedacht haben -teilweise auch sehr zersiedelt.
Das gilt für die meisten Teile Italiens - und ist m. E. ein Hauptunterschied zu z. B. Spanien oder Frankreich.
Alexander hat geschrieben:Zu empfehlen Alberobello und Umbebung mit den eigenaritgen Trullihäusern.
Volle Zustimmung! In der Umgebung wandern ... da gibt's etliches historisches einfach so auf dem freien Feld.
Den Ortskern von Alberobello sollte man am frühen Morgen besichtigen: Ruhe, schönes Licht, tolle Kontraste und Schattenwürfe ...
Bild
Grüße
-Bernhard-

== Dicht ist, wenn Wasser zwar einen Weg hinein, aber nicht wieder heraus findet ==
https://www.bilddateien.de

mafloew
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2009-12-29 13:25:57

Auch wenn ...

#15 Beitrag von mafloew » 2010-05-02 18:34:00

... meine Erfahrungen mit Süditalien und Sizilien bereits aus 1990, 1993 und 1997 stammen und ich die Urlaube nicht freistehend mit WoMo, sondern mit WoWa-Gespann auf Campingplätzen verbracht hatte, kann ich gerade Sizilien nur sehr empfehlen.

Bereits die Anreise über Land von Nord- nach Süditalien ist spätestens ab der Toskana und mit Unterbrechung der Strecke zwischen Rom und Salerno, allerspätestens aber ab Salerno selbst dann sehr sehenswert, wenn man aus zeitlichen Gründen die Autobahn und nicht die Küstenstraßen nutzt.
Grandios ist die Sicht auf die Meerenge von Messina und auf Sizilien auf den letzten Autobahnkilometern vor Villa san Giovanni ab etwa Palmi. Dort fährt man gefühlte mehrere hundert Meter über dem Meeresspiegel mit stetem Blick auf dieses, wenn man sich nicht gerade in einen der zahlreichen Tunnels befindet.
Ich hoffe auch wegen dieses Blicks sehr, dass die geplante Brücke über die Meerenge von Messina niemals realisiert werden wird.

In knapp einer halben Stunde ist man mit einer der zahlreichen Fähren von Villa san Giovanni nach Messina geschippert.

Unbedingt sehenswert ist natürlich der Etna, soweit er nicht gesperrt ist.
Keinesfalls aber darf man Syrakus links liegen lassen. Syrakus ist m. E. die schönste Metropole Siziliens, wenn nicht gar Italiens, und - neben dem Tal der Tempel bei Agrigent - sicherlich auch die geschichtsträchtigste Sehenswürdigkeit Siziliens.

Wunderbare Strandtage ohne Müll habe ich am Capo Passero, dem Südzipfel Siziliens, verbracht. Dort gibt es am Ortsrand von Portopalo die Capo Passero einen Campingplatz, der zwar nicht zu den modernsten gehört, aber gerade wenn man autark ist, muss man ja nicht die öffentlichen Sanitäranlagen nutzen.
Am Capo Passero selbst hatte ich seinerzeit (1997) das eine oder andere WoMo frei stehen sehen.

Tolle Sandstrände gibt es auch in der Gegend von Agrigent bis Menfi, etwa 20 km östlich von Sciacca. Auch auf dem dortigen Campingplatz verbrachte ich 1993 nicht nur wundervolle Strandtage, sondern besuchte von dort Trapani (Fährhafen nach Tunis), Marsala, Erice, Palermo und natürlich das berüchtigte Corleone.
Mafiosi hatte ich damals allerdings nicht zu Gesicht bekommen :D .

Ich wünsche Euch wundervolle Tage der Entspannung und des sizilianischen dolce vita.


Lieben Gruß,
mafloew

Wüstling

#16 Beitrag von Wüstling » 2010-05-02 20:14:04

Mafiosi hatte ich damals allerdings nicht zu Gesicht bekommen
Wieso, tragen die Armbinden damit man sie erkennt? :eek:

mafloew
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2009-12-29 13:25:57

#17 Beitrag von mafloew » 2010-05-03 9:13:41

Wieso, tragen die Armbinden damit man sie erkennt? :eek:[/quote]


Nein, aber Maschinengewehre :D

Sollte ein Witz sein :D :D

Antworten