Schwedenrundfahrt

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

Schwedenrundfahrt

#1 Beitrag von Landyfan » 2010-01-24 21:41:00

Hallo an alle Schwedenfans,

da wir im Juni/Juli zum ersten mal nach Schweden wollen, Mitte/Nord, hätte wir da mal ein paar Fragen.

-Kartenmaterial, was ist gut, kleiner Maßstab

-was sollte man sich auf jeden Fall ansehen, keine Städte nur Natur

-wie sieht es mit freiem campen aus und fischen

-Kosten Lebensmittel, lieber mehr einpacken

-kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, reagieren die Schweden immer noch auf Flachmänner?
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Benutzeravatar
mike.nikki
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2008-03-25 17:50:23
Wohnort: Zur Zeit Deutschland

#2 Beitrag von mike.nikki » 2010-01-24 23:36:29

Hallo,

schöne Grüße aus Nord Schweden, also halt ruhig mal an wenn Du Lust hast. Frage nur was Du als Nordschweden bezeichnest.
Zu deinen Fragen.

- Freies Campen ist in Schweden erlaubt. Ist hier das Jedermanns Recht. Die Regel ist, Du darfst Dich überall hinstellen solange Du kein Haus siehst, sonst brauchst die Erlaubnis des Besitzer. Also mit Verstand seinen Platz aus suchen und alles ist Klasse.

- Angel, in der Ostsee ist es frei. In See und Flüßen wird meißt ne Angelkarte benötigt. Meißt erhälst die bei einem Bauernhof im Ort.
Wenn ne karte benötigt wird ist das Gewässer mit Schildern gekennzeichnet.

- Lebensmittel Kosten, sind so im Schnitt 10% teurer. Was sehr teuer ist, sind Getränke (alkohlische und nicht) und Fleisch.
Sonst in gr. Märkten Einkaufen gehen, wie Willy's, Coop Oder Maxi ICA's. Kleine ICA's in jedem Dorf fast vorhanden, sind natürlich sehr teuer (zu vergleichen mit A&O's in Deutschland)

- Auf jeden fall ansehen, hmm lange Liste.
Einfach kleine seitenwege fahren, dort eröffnen sich neue Welten. :D

- Geschenke, nun soll ich Dir ne PN mit unser Liste schicken? :angel:
Nun Flachmänner, schaden können sie sicherlich nicht. Werden aber nicht wirklich benötigt. Auch ein Kühles Bier macht ne Freude (gibst auf der Fähre für guten Kurs und OHNE Pfand)

- Karten weiß jemand anders sicherlich besser was Du bekommen kannst. Um Km zu reißen fahren wir nach Navi und sonst einfach mal rechts abbiegen und schauen wo der Weg endet.

Viel Spaß bei Planen

Mike

Benutzeravatar
Matti
süchtig
Beiträge: 819
Registriert: 2009-08-07 21:56:05
Wohnort: Zell

#3 Beitrag von Matti » 2010-01-25 9:53:57

Hallo Jens,

das Gebiet Höge Kusten hat uns sehr beeindruckt:
http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6ga_Kusten
Wir haben da eine schöne lange Wanderung gemacht, u.a. zu einem tollen Canyon bzw. einer Felsspalte, deren Name mir im Moment nicht einfällt.

Grüße: Matti
TurboDaily 40.10 WC 4x4 171.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 2024
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von SvenS » 2010-01-25 11:42:25

Du meinst wahrscheinlich den Skuleskogen NP.

Ist wunderschön
Bild

Ist übrigens mein Bild, also keine Probleme mit dem Urheberrecht :D [/url]
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#5 Beitrag von Landyfan » 2010-01-25 11:56:30

das sind ja schon mal gute Nachrichten.

Unter Norden verstehe ich Norden, Mike, soll ich Dir was mitbringen, geht auch Wein, mit Bier habe ich es nicht soooo :sick: :sick: vertrage ich nicht.

Ich denke genauere Karten bekommt man auch vor Ort, Touristeninfo oder nicht?
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16983
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Wilmaaa » 2010-01-25 12:04:02

Landyfan hat geschrieben:Ich denke genauere Karten bekommt man auch vor Ort, Touristeninfo oder nicht?
Du kannst Dir doch schon in Deutschland gute Karten besorgen, z.B. die von Kümmerly & Frey in 1:250.000 für Südschweden und 1:400.000 für den Norden, oder den Sverige Vägatlas in ähnlichen Maßstäben. Gerade für die Planung sinnvoll.

In Schweden dann ist vielleicht der Bilatlas Sverige noch eine Option, hat m.W. einen ähnlichen Maßstab wie der Vägatlas.
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2010-01-25 12:07:06, insgesamt 2-mal geändert.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#7 Beitrag von Landyfan » 2010-01-25 12:10:00

Hallo Wilmaaa,

vielen Dank, bin aber immer scharf auf die Wanderkarten 1:50.000
da findet man immer die schönsten Wege, die z.B im Garmin nicht immer angezeigt werden. Haben wir auch für die Pyrenäen besorgt, sonst findet man oft nicht den Einstieg ins Gelände. :frust:
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16983
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Wilmaaa » 2010-01-25 12:14:42

Dann guck mal nach Gröna Kartan und Lantmäteriet Terrängkarta

z.B. hier:
http://www.mapfox.de/WG_194.php
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#9 Beitrag von Maggi-Fan » 2010-01-25 15:16:56

Hallo Landyfan,
Juni-Juli, das ist ja Mittsommerzeit, da solltet Ihr Euch die Mittsommer- Feiern am Silian-See nicht entgehen lassen.
Da kommen die Leute mit dem Ruderboot aus Rättvik und Leksand, ( ca. 40 Km, ) nach Mora zur Kirche,
alles in Tracht, vom Kleinkind bis zum Greis. Nach der Prozedur in der Kirche wird musiziert und getanzt.
Das sollte man einfach gesehen haben.

Mora hat einen Tollen Campingplatz.

Worauf Ihr Euch auf jeden Fall einstellen solltet, sind gaaanz viiiiel Mücken, und die stechen auch durch die Klamotten,
(wenn sie nicht dick genug sind).


Rolf.

Benutzeravatar
Matti
süchtig
Beiträge: 819
Registriert: 2009-08-07 21:56:05
Wohnort: Zell

#10 Beitrag von Matti » 2010-01-25 15:37:35

SvenS hat es ja schon geschrieben: es ist der Nationalpark Skuleskogen.
Info hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Skuleskogen
Die Schlucht (Bild auf der Wiki-Seite r.u.) heißt Slåttdalsskrevan und ist wahrscheinlich durch Fußaufstampfen entstanden, als jemand sich beim Aussprechen des Namens zum zehnten Mal versprochen hat.

Glaubt Matti
TurboDaily 40.10 WC 4x4 171.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#11 Beitrag von Landyfan » 2010-01-25 15:53:37

mit den Mücken ist ja prima, gibt es da ein wirkungsvolles Mittel, denke da an Frau mit Honig anpinseln und 5m neben das Auto stellen :lol:

Wir nehmen auf jeden Fall mal eine Mütze mit Fliegennetz mit. Ich glaube unsere Hunde haben da nichts zu lachen!!!!
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Benutzeravatar
seebaer
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2010-01-14 10:51:02
Wohnort: Chiemgau OBB

Nordschweden

#12 Beitrag von seebaer » 2010-01-25 20:15:22

Servus Jens,

wir waren im März 2007 in Jokmok , jenseits des Polarkreises.
in der Früh -35 Grad. Geile Sache. Wir sind Seinerzeit die
Route Mittelschweden gefahren. Hatten selbst zu dieser Jahreszeit keine Probleme mit Freistehen. Auf den Raststätten konnte man
zum Tei auch Ver-und Endsorgen. (Kostenlos). Sind diese Route
auch schon im Sommer gefahren. Landschaftlich sehr schön.
Wir fahren nach dem DAERR-Treffen direkt Richtung Lofoten.

Viele Grüße aus dem Nebligen Chiemgau
Werner
MB-Vario Selbstausbauer

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 697
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

moin,

#13 Beitrag von landyfahrer » 2010-01-25 20:24:41

Hallo Landyfan,
Schweden ist mit dem Auto extrem entspannt. Wie waren im letzten Jahr in Süd- und Mittelschweden - Nachtplätze zu finden war nirgends ein Problem. Wir waren immer auf Park- oder Waldplätzen,fast immer direkt am See - nie auf einem Camping. Der Zustand war immer vorbildlich - so wie man es sich wünscht (so haben wir ihn dann auch jeweils wieder verlassen ) :blush:

Was die Mücken angeht, so war (subjektiv) Deet etwas besser als Autan... aber die "Honigmethode" kingt auch nicht schlecht
:D

Wenn Du ein Navi hast wäre zu empfehlen Schweden als Openstreetmap Karte runterzuladen. Alles was wir gefahren sind, war da drauf. - und wir waren überwiegend auf kleine Strassen (Schotter etc.) unterwegs. Gibt es tagesaktuell z.B. hier:
http://www.raumbezug.eu/ag/internet/osmGarmin.htm

Im Juni/Juli wollen wir auch in den Norden von Skandinavien -
vielleicht sieht man sich ja dort...

viele Grüße vom
landyfahrer

Benutzeravatar
mike.nikki
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2008-03-25 17:50:23
Wohnort: Zur Zeit Deutschland

#14 Beitrag von mike.nikki » 2010-01-25 22:05:44

Hallo Landyfahrer,

Also der Nationalpark Skuleskogen ist keine 12km entfernt von uns. :lol:
Mitbringen, Also mit Wein wirst Du bei uns auch ne lustige Runde finden. :angel:

Lass uns dann genaue Daten per PN absprechen. Mit was kommst Du denn? Platz haben wir genug für einen MAN KAT 8x8 plus Hänger. Oder was größeres.

Mücken sind nicht so schlimm, die Stechfliegen nerven viel mehr.

Wenn Ihr ein Boot habt, NEHMT ES MIT. Hier sind mehr als genug seen, Flüße und möglichkeiten zum Paddeln.

Zeigen euch gerne einige schöne Stellen in der Umgebung.

Mike, Nikki & Kids

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 3078
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

#15 Beitrag von Landei » 2010-01-25 22:42:01

- Freies Campen ist in Schweden erlaubt. Ist hier das Jedermanns Recht. Die Regel ist, Du darfst Dich überall hinstellen solange Du kein Haus siehst, sonst brauchst die Erlaubnis des Besitzer. Also mit Verstand seinen Platz aus suchen und alles ist Klasse.

Hallo Mike, Nikki & Kids. Ihr wohnt in Schweden und euch müsste also das Jedermanns Recht bekannt sein.
Tälta en natt utan att fråga markägaren om lov, men det är en god regel att ändå fråga. Tala alltid med markägaren om du
ska tälta mer än en natt eller om ni är en större grupp.
Eure Angabe in einem LKW Allrad Forum suggeriert dem gemeinen User, er dürfe sich mit seinem mehrtonnigen Off-Road Fahrzeug auf lauschige Plätze durchwühlen und dort dem erschreckten Besitzer des sicherlich weiträumigen Wald und Wiesengebietes ein sinngemäßes "Wat willlst du, isch daaf hier für eine Nacht stehen, is euer Gesetz" entgegenpaulen.

"Tälta en natt" heißt eine Nacht zelten und meint gewöhnlich die Kanuten, Wandersleut, Radler und ähnliche, die ein Naturerlebnis suchen. Klar können die Leute auch Fahrzeuge tolerieren, aber eine gesetzliche Pflicht dazu und ein Recht, Privatgelände mit Kraftfahrzeugen zu befahren lässt sich daraus nicht ableiten.

In Norwegen gibt es sogar einige Gemeinden, die explizit mit Verweis auf die mittlerweile nervige, fehlerhafte Auslegung des Jedermannrechts von uns "Südeuropäern" das Recht in ihrer Gemeinde so weit eingeschränkt haben, dass sie Wohnmobile und Wohnwagen außer auf offiziellen Campingplätzen nirgens mehr tolerieren.

Wer allerdings klingelt und nett fragt, bekommt in der Regel die Erlaubnis zu übernachten, meist auch länger als für eine Nacht.

Also nochmal: Allradlaster hat überhaupt nichts mit Zelten zu tun, Zelten ist nachts frieren und tagsüber warmes Bier trinken.

Deshalb auch dieses Mitleidsgesetz!
:lol: :lol: :lol:

Jochen

Benutzeravatar
Maggi De
Schrauber
Beiträge: 306
Registriert: 2006-11-23 19:37:51
Wohnort: Mittel Franken

#16 Beitrag von Maggi De » 2010-01-26 7:21:49

@landyfan

Wegen der Mücken empfehle Ich gungleoil oder U352. Das gibt's dort im Supermarkt und hilf auch. Unsere Mittelchen
kennen die Mücken dort nicht und zeigen sich dadurch nicht beeindruckt.

Es kommt auch immer auf den Winter davor an habe ich mir sagen lassen wie viele Mücken es im Sommer gibt.

Gruß

Holger

Benutzeravatar
mike.nikki
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2008-03-25 17:50:23
Wohnort: Zur Zeit Deutschland

#17 Beitrag von mike.nikki » 2010-01-26 10:55:58

@ Landei
Klar ist das man nicht quer Feld ein fahren darf, aber hier gibt es so viele kleine frische und alte kleinen Feldwege, die meißt am ende mit einem Wendehammer versehen sind. Deshalb auch kein bedarf besteht quer Feld ein zu fahren.
Sprich wenn ein Weg über ein Privat Grundstück geht (öfters hier mal der Fall) darf der ohne problem benutzt werden. Ob PKW oder der gr. Holz LKW.

Zum Campen, solange kein Haus in Sichtweite Ist (gehe mal davon aus das es klar ist, und man den Weg nicht Blockiert) darf man dort Campen. Hinterlassen wir vorgefunden ist ja auch klar.
Sonst eben einmal Klingeln und nachfragen.
Denke mal das die meißten aber nicht grade im Dorf überhachten wollen, sondern lieber in der Freien natur am See.
Oftmals gibt es kleine Camping Stellen mit Tisch, Bank und Feuerplatz. Diese werden im Sommer aber auch immer gerne schnell belegt.
:search:

"Tälta en natt" heißt eine Nacht zelten und meint gewöhnlich die Kanuten, Wandersleut, Radler und ähnliche, die ein Naturerlebnis suchen. Klar können die Leute auch Fahrzeuge tolerieren, aber eine gesetzliche Pflicht dazu und ein Recht, Privatgelände mit Kraftfahrzeugen zu befahren lässt sich daraus nicht ableiten.
Straßen die gesperrrt sind (ob generell oder nur für schwere Fahrzeuge), sind mit schildern ausgeschrieben oder mit einer Schranke versehen.

Bis den

Mike

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#18 Beitrag von Landyfan » 2010-01-26 16:05:04

Hallo Mike,

habe Dir was auf Deine PN gesendet, habe aber den Eindruck das es nicht funktioniert hat.
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#19 Beitrag von Landyfan » 2010-01-26 16:11:01

Hallo nochmal,

die Hilfe war bis jetzt sehr gut. Besser wäre wenn man von den Plätzen die GPS DATEN bekommen könnte, wäre das möglich? :unwuerdig:

DANKE.......
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#20 Beitrag von Landyfan » 2010-01-26 16:28:57

Hallo zusammen,

Mike, wir kommen mit einem Landy 110 HT mit Klappdach. Ich weiß, alles was weniger wiegt als 5 T ist......., aber der Landy ist mit LKW Zulassung gekommen, wenigstens der erste Schritt in die richtige Richtung!!!!

Falls sich da noch mehr in dieser Zeit tummeln kann man sich sehr
wohl irgendwo treffen, an mir soll es nicht liegen.

Ist doch immer schön Landsleute im Ausland zu treffen, kein Problem :positiv:

Wir wollen ab 24.06.2010 auf der Autobahn sein
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Benutzeravatar
Schnafdolin
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2009-03-12 14:29:46
Wohnort: Dresden Umland

#21 Beitrag von Schnafdolin » 2010-01-26 16:31:58

GPS-Daten...

Was hälst du davon, wenn du einfach aufs GERADEWOHL losfährst? Das ist 1000mal interessanter als alles schon vorher zu wissen. Wir waren 9x in Schweden, Finnland, Norwegen, haben Skandinavien von Kirkenes bis Smygehuk kennegelernt- und keiner hat uns vorher erzählt, wo die besten Plätze wären. Das wäre für mich so in der Richtung "Tuppercamper" oder "geführte Wanderung". Ich kann mich erinnern, dass wir in den knapp 200 Übernachtungen in Skandinavien lediglich 3-4x Plätze hatten, an die wir nicht mehr fahren würden. Mittlerweile schreibe ich die GPS-Daten kaum noch ins Reisetagebuch, weil wir jedes mal einen noch schöneren, noch besseren, noch wunderbareren Platz finden als beim letzten mal.

Vielleicht eine Anregung..?

Grüße aus'm Tal

Martin
6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür.... was will ich mehr?

Landyfan
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2009-12-29 19:27:18
Wohnort: Nähe Koblenz

#22 Beitrag von Landyfan » 2010-01-26 16:41:22

Grüße in Tal,

machen wir auch so, aber Zeit ist kostbar und evtl. kann man das ja auch in seine Tour mit einplanen!

Richtig?????
Gruß

Jens

Ich bin das Produkt meiner Umwelt und der Erziehung meiner Eltern

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

#23 Beitrag von SIDo » 2010-02-03 19:26:26

Hallo zusammen,
wir planen auch dieses Jahr noch nach Schweden zu reisen.
Allerdings sind wir uns über den Zeitpunkt nicht klar.
Gibt es ne Jahreszeit wo man noch gut was draußen unternehmen kann und die Mücken & sonstiges Stechgeviech nicht mehr ganz so stark vertreten ist ?

Ich stell mir das etwas lästig vor 14 tage von irgendwelchen Fliegenviechern umgeben zu sein! Oder ist das nicht so schlimm wie man immer liest ?

Gruß
Simon

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16983
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Wilmaaa » 2010-02-03 19:29:15

Was genau möchtest Du denn "draußen unternehmen"?

Im Dezember z.B. ist Schweden gut mückenfrei, aber für Fahrradtouren vielleicht nicht die passende Zeit. ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von SIDo » 2010-02-03 19:48:01

Langlauf wäre da wohl die bessere alternative :D

Angedacht ist halt mal ne Wanderung und evtl. Kanuturen.
Ist halt die Frage, ob es einen Zeitraum gibt, in dem man draußen bei mäßigen Temperaturen noch was machen kann, oder direkt mit Wintercamping planen muss, ohne die Mückenviecher ?!?

Gruß
Simon

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#26 Beitrag von Der Bootsbauer » 2010-02-03 21:00:38

Meine Erfahrung ist, daß das Mückenproblem eher örtlich unterschiedlich ist, als zeitlich. Ich hatte eigentlich nur einmal wirklich ein Mückenproblem.

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von SIDo » 2010-02-03 21:09:30

hallo Bootsbauer,
die Vermutung hatte ich auch schon.
Ich denke mal das in der Nähe von Seen oder Flüssen das Mückenaufkommen etwas höher ist, wie in der weiten Fläche, oder ?

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#28 Beitrag von Der Bootsbauer » 2010-02-03 21:11:48

Auch nicht wirklich. Wärend unserer Kanutouren hatten wir nie Probleme, nur einmal auf nem Zeltplatz.

Benutzeravatar
AxelB
Schrauber
Beiträge: 307
Registriert: 2006-10-03 11:29:18

#29 Beitrag von AxelB » 2010-02-03 21:51:10

Da gabs schon mal was im Forum zum Thema Mücken, mit einem Hinweis auf einen Filmbericht Mückenplage in Schweden
Wenn ich nur schon das Geräusch höre, könnte ich zum Mörder werden :angel: , ach ne, das wäre ja Notwehr.

Grüße
Axel
Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher. (Galileo Galilei)
What Have The Unions Ever Done For Us
War, No More Trouble

Benutzeravatar
SIDo
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2010-01-10 19:01:10
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

#30 Beitrag von SIDo » 2010-02-04 16:53:39

Ja super,
der Film macht ja lust auf mehr :eek:

o.k. ich denke mal das war ne extreme Erscheinung, oder ?

Antworten