Marokko , Westsahara

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MB613
Schrauber
Beiträge: 333
Registriert: 2007-01-11 20:13:53
Wohnort: Bad Emstal
Kontaktdaten:

Marokko , Westsahara

#1 Beitrag von MB613 » 2009-01-16 21:47:39

Hallo Gemeinde ,
wer ist denn im Moment in der Westsahara unterwegs
Habe heute morgen in Tan Tan eine Hanno mit HH Kenzeichen gesehen ebenso eine Rundhauber aus CUX .
Wir werden mit zwei DueDos 407 und 613 uebermorgen weiterfahren in Richtung Daklah und danach nach Mauretanien , Senegal und Gambia ;
Vieleicht trifft man sich ja

Gruesse
Bernd

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#2 Beitrag von AL28 » 2009-01-19 12:27:39

HALLO
Sind Momentan in Figuig , mal sehen ob wir es noch bis in die Westsaharra noch schaffen .
HABEN GERADE 340 km uebelste Piste hinter uns gebracht .
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Haben zwischen minus 5 und plus 25 Grad Waerme , und im grossen und ganzen super wetter .
vielleicht sieht man sich im Sueden .

Gruesse aus Figuig
oli

P.S. Die Tastatur ist ja Mord

Benutzeravatar
Luigi
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 2007-12-17 17:05:13
Wohnort: 2009 D nach A - 9872 Millstatt

wir sind auch in Westsahara

#3 Beitrag von Luigi » 2009-01-21 1:09:12

Hallo Bernd,
hallo Oli,

wir sind schon da! Stehen 30 km vor Dahkla auf der Surferwiese (ohne Gras) zwischen 80 Tupperschüsseln und erfreuen uns am Wind. Wollen aber auch noch nach Mauretanien. Schaut doch einfach mal vorbei - wir stehen ganz vorne am Strand.

Euch noch gute Fahrt.

Edith und Uli

Bild
Bild

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

#4 Beitrag von carsten » 2009-01-21 1:30:25

Muss das sein? Ihr wisst ganz genau, dass hier auch Leute reingucken, bei denen Schneematschpampenreste vor der Tür liegen. Und erstmal nix mit Urlaub. Ihr Fiesen!

Näää, im Ernst, schöne Bilder! Falls ihr so in ca. 20 Monaten da noch steht, guck ich auch mal vorbei.

Grüße,
Carsten

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#5 Beitrag von Garfield » 2009-01-21 7:30:53

Ihr seit ja so gut zu uns.....grummel ich will auch da hin.Gestern war im Schwarzwald wieder Schneeketten Pflicht für LKW und in der Schweiz wurden LKW irgend wo an gehalten weil keine Weiterfahrt wegen Schnee mehr möglich war.Hab die Meldung leider nicht komplett gehört.

Viel Spaß noch

Garfield

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#6 Beitrag von AL28 » 2009-02-15 11:34:12

Hallo
Sind Leider wieder da .
Sind nur bis Zag gekommen , von da ließ uns die Polizei nicht weiterfahren , und wir wurden zurück geschickt :( .
Angeblich ist die weitere Strecke vermint und wir dürfen hier nicht weiter :( .
Naja vielleicht das nächste mal .
Es gab ja auch noch in Marokko genug zu erkunden .
Qued in Marokko
Noch ein QuedBild
Bild
Bild
Bild
Bild
Hier noch ein paar Bilder .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#7 Beitrag von Garfield » 2009-02-15 12:13:44

Willkommen zurück :D Hab gerade im Wetterbericht gelesen Nordafrika Bodenfrost!!!Brr .Wo wart Ihr genau ?Vielleicht hab ichs überlesen :Wie seit Ihr nach Marokko gekommen?Genua?

Gruß Garfield

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#8 Beitrag von AL28 » 2009-02-16 16:57:40

Hallo
Genua mit der Fähre .
Hin gute 2,5 Tage , zurück 3,5 Tage .
Die Rückfahrt war Stark , habe gar nicht gewusst das so ein großes Schiff richtig Springen kann .
Leider haben die meisten Passagiere ihr Abendessen überall an Bord verteilt ( aber da es Viel Karotten Gemüse gab , war es gut an den leuchten organge zu erkennen und man tritt nicht aus versehen rein ) :sick:
Es hat ein paar Türen aus den Schlössern gerissen , die müssen die ganze nacht geklappert und geschlagen haben ( am besten must du andere Mitfahrer fragen , weil ich anscheinend der einzige war , der die Nacht geschlafen hatte , aber ich war zweimal nachts auf den Klo ( War nicht einmal so einfach :lol: ) ( aber man muss nur warten bis es wieder mal Springt ( das Schiff ) und man kann sich das Abschütteln sparen :lol: )
Leider war auch die vordere Bar zu , Weil es ein Bullauge herausgerissen hatte .
Als ich dann früh meinen Deck Spaziergang machte , stellte ich auch noch fest das die Tür zum ausdeck nicht mehr schloss war .
Aber Da war egal , weil man nach der Seite eh nicht mehr rausgehen konnte , weil man sonst riskierte von einer hohen Welle weggespült zu werden , außerdem wäre man sofort Pudelnass gewesen . :cold:
Ich habe mich dann nach hinten heraus gesetzt und ca. eine halbe Stunde die Naturgewalten genossen .
Leider hatte es auch den Speisesaal in Mitleidenschaft gezogen ( bei den Haufen zerschlagen Porzellan haben die sicher die nächste zeit mehr glück mit dem Wetter ) , und es würde kein Frühstück serviert . Angeblich war ich aber der einzige den das Störte . :angry:
Ich habe mich dann mit einer Tüte Chips in die hintere Bar gesetzt ,
es wollte keiner was abhaben . Ich hatte fast den eindruck das die Araber dachten die hätten was mit Schweinefleisch zu tun ( obwohl noch in Tanger gekauft ) . Sie haben mich beim verzehr meiner Chips angesehen , als ob sie sie das erste mal jemanden beim essen beobachtetet haben ;) . Manche sind sogar mit der Hand vor den Mund nach außen gerannt .
Dannach bin ich wieder zurück zu meiner Reisebegleiterin die brav die ganze Nacht darauf Wachte , das ich den Schiffsuntergang ja nicht verschlief , und sie hat mir auch noch vorgeworfen das ich überhaupt schlief :argue: .
Das Schwierigste beim einschlafen war eigentlich nur das Problem , das ich nicht auf rücken schlafen kann und bei meiner bevorzugen seiten Lage immer hin und herrollte .
:mad:
Vergesst die Stabile Seitenlage vom Roten Kreutz , ich habe es probiert . :bored:
Es geht wen man sich mit dem Rücken zur Wand dreht , dort flächig anliegt und das unter Bein anwinkelt . Oben formt das Kopfkissen zu einen Unterlegkeil , und schon schlummert man .
Leider wurde behauptet , das ich in dieser Position schnarche , was aber bei meiner Nachfrage nicht so sehr Störte , bei den ganzen Türengeschlage und das Dröhnen vom Schiffsrumpf beim Springen .
Einen Merkur hat es dann noch einen Marokkanischen Transporter gedrückt . Obwohl der Hanomag , mit Stoischer ruhe die Stellung hielt , wurde er trotztem wie der MAN und Merkur in Ketten gelegt .
Da am Vormittag nichts auf den Schiff loswahr , meine Reisebegleiterin mit ihrgent welchen mitteln gegen Reisekrankheiten beschäftigt war , habe ich mir mit den MP3 - Player , in voller Lautstärke Saxon gegöhnt . :walkman:
Einfach Stark 3 stunden Achterbahn mit vollen Musikgenuss ( natürlich im Dunkel , meine Reisebekleidung ) :rock: :rock: :rock: .
Leider habe ich die Nacht verschlafen .
Wieder erwarten sind wir dann doch nicht untergegangen , und das obwohl sich 95 % der Passeriere und 65 % Besatzung sicher waren das wir untergehen .
Naja , die Marrakesch Express ist ein ehemaliges Griechisches Schiff , naja , wär griechische Fähren kennt , ihren technischen Zustand , und weiß was passieren muß bevor die Griechen mal was ausmustern ( also mus sie im Seichten Wasser Schon mal untergegangen sein :D ) , der wundert sich da schon , das die dann nicht sinkt .
Ich aber habe am vortag eine Sicherheitsübung erlebt .
Die Sicherheit Offizierin ( 2 Offizier ) , hatte alle zur Verfügung stehenden Besatzungsmitglieder am Vorderdeck versammelt , sie in Schwimmwesten gesteckt ( bis die alle richtig angelegt waren , war schon mal die erste halbe Stunde rum , mein Verbesserungsvorschlag , Klettverschlüsse statt Schleifen zu binden :unwuerdig: ) , und es wurde das ausbringen von Rettungsinseln geübt .
Ich nehme mal an es war die erste üben in der Richtung bei der ganzen Marine von Marokko .
Nach einen gründlichen Studium der Anleitung von der Frau Sicherheit und einen der Favoriten würde von ihre ein 20 min. Vortrag gehalten .
Danach kam der zweite mit der Liste und wollte es vorführen .
Es hat sich erstmal nichts bewegt .
Darauf haben sich zwei kleinere Diskussionsrunden um die zwei vorhanden Liest gruppiert , während der Rest an allen hebeln und seile und sonstigen Vorsprüngen rum hantiert haben .
Ihrgent wie kamen die mir vor , wie eine Herde Affen denen man zwei Anleitungen , einen Dosenöffner und ein große Dose Hundefutter hingestellt hat .
Nach einer weitern viertel Stunde hat sich dann mal der Kran bewegt .
Der größte teil der Mannschaft ist dann erst einmal zwei Meter zurück gegangen , die Frau Sicherheit und ihr Favorit sind sofort an den Kran geeilt , und man hatte doch tatsächlich die kurbel enteckt mit der sich was bewegen lässt .
Siehe da , man kurbelt und der Kran schwenkt sich , erleichtertes lachen und sofortiges weiter Studieren der Liesten .
Nach weitern 10 min. ist man theoretisch drauf gekommen , wie die Seil bremse funktioniert , aber es dauerte weiter 10min bis sie kapierten , das sich das seil ohne Last nicht von alleine senkt .
Jetzt dauerte es nur 5 min , bis jemand den 10cm entfernten weiter vierkant enteckte , der für die Seilwinde zuständig war .
Das dazu die Kurbel umgesteckt werden musste war jetzt relativ schnell klar , aber die Sau ( kurbel ) wollte nicht runter von ihren alten Vierkant . Nachdem es ein jeder einmal probiert hat die kurbel abzuziehen , und sie auch keinen erfolg zu dritt hatten , sogar zum Schluss die Frau Sicherheit mit ihren Favoriten erfolg los daran zehrten , kam einer mit einen Hammer daher , und siehe da , die Kurbel war bereit zu wechsel .
Von da an ging es dann aber schnell . Das Seil herabgelassen ( ca 40 cm ) , nach weiten 5 min war auch der Haken kapiert , angehängt , ca. 1m hochgekurbelt , und wieder die Kurbel entfernt
und mit der Seilbremsen heruntergelassen , erleicherters Lachen überall . :)
Alles zurück zur Ausgangsposition , kurze lockere nachbesprechung , und man ging wieder an die Arbeit .
Mein Fazit :
Die Brauchten bei ruhiger See , mit zwei Anleitung und dreißig Helfer gute 1,5 Stunden um den Kran in betrieb zu nehmen .
Die Rettungsinsel wurde werde geöffnet , noch bemannt , noch zu Wasser gelassen ( bei dem Tempo noch 1,5 Stunden ) .
Wie lange braucht eigentlich so ein Schiff zum sinken ?
Bei ca. 12 Inseln also mindestens 10 Stunden ( Routine , schwere See und das Hammer holen mit eingerechnet , Schwimmwesten anlegen ) .
Von diesen Zeitpunkt wusste ich , das Schiff ist unsinkbar .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5169
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

#9 Beitrag von Garfield » 2009-02-16 18:20:44

Oh man das war wohl die Hammer Überfahrt,da bin ich garnicht mehr neidisch....Ich hätte die ganze Zeit Würfelhusten gehabt und die Fische gefüttert.Nee dann Marokko doch lieber im Frühling ohne Wintersturm auf dem Meer.

Gruß Garfield

Benutzeravatar
carasophie
abgefahren
Beiträge: 1879
Registriert: 2006-10-03 12:52:09
Wohnort: 75242 Neuhausen
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von carasophie » 2009-02-16 21:28:26

Hallo, Oli,

... sowas haben wir auch schon erlebt auf der Rückfahrt von Marokko... begann mit einer zusätzlichen Nacht im Zollhof bzw. Niemandsland, weil die Wellen so hoch waren im Hafen von Ceuta, dass die Fähre nicht anlegen konnte, sondern max. zwei Meter an das Kai herankam. Sie wurde dann in Hafenmitte vor Anker gelegt. Am nächsten Morgen circa 10m hohe Wellen draussen, die Fähre ist auf den Wellen gesurft.

Wir lagen hinten auf dem Achterdeck draussen - verkeilt zwischen den Bänken auf dem Boden, was anderes ging nicht. Ein französischer Professor war noch dabei, wir unterhielten uns und fachsimpelten über Klarinettenmusik. Komisch, womit man sich alles ablenken kann... Keine Besatzung im ganzen Schiff zu sehen. Kein Essen, kein Trinken, Rezeption nicht besetzt bei der Ausfahrt, also auch keine Kabine.

Einmal ein Riesenkrach, ich bin dann los, nach dem Rechten zu gucken - hab ein paar Bootsführerscheine. Der Krach kam aus der Küche: sämtliche Schränke hatten ihre Inhalte entleert. Ebenso im Speisesaal, alles Geschirr auf dem Boden. Kein Mensch zu sehen auf dem ganzen Schiff. Na, auf der Brücke sah man ein paar Schattengestalten.

Beim zweiten Gang traf ich einen kreidebleichen Offizier, der sich die Bar geöffnet hatte, um sich einen Whisky zu genehmigen, er bot mir auch einen an. Offensichtlich war ich die einzige auf dem ganzen Schiff, die frohgemut unterwegs war. Es waren aber insgesamt nur sehr wenig Passagiere dabei.

Die Fahrt dauerte doppelt so lange wie geplant. Gegen Ende wurde die Geschwindigkeit deutlich reduziert, ich vermutete wegen Spritmangel. Essen und Trinken gab es die ganze Zeit keins. Mein Sohn malte 8 Stunden lang liegend auf dem Achterdeck sein Malbuch aus und guckte nur beim Kekseessen hoch. Ich hatte mich orientiert - wo Rettungswesten, wo Boote etc. Das Beiboot hatte keinen Motor. Die Kurbeln, Seilwinden etc. waren in einem fürchterlichen Zustand. Na, wir verbrachten den Tag direkt neben den gut gefüllten Boxen mit den Rettungswesten :D

Gib uns noch mehr Bilder zu sehen, büdde...
Grüssle, Bärbel

hanodag
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2006-10-17 15:39:03
Wohnort: Pommersfelden

#11 Beitrag von hanodag » 2009-02-16 23:03:54

Na, da haben wir ja fast noch Glück gehabt mit unserem Unwetter. Wenigstens sind wir nicht verhungert. Allerdings hätte ich nichts essen brauchen. Nur stundenlanges Flachliegen und möglichst nicht rühren haben geholfen.
Gruß von
Oli's "Reisebekleidung"
Wir übertreiben die Wichtigkeit von allem, was wir tun, und wie vieles geschieht doch ohne uns. (H.D. Thoreau)

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#12 Beitrag von AL28 » 2009-02-17 0:02:09

Hallo
Ich muß langsamer schreiben .
Hier noch ein paar Bilder , ich bin noch am Sortieren .
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
So , ich hoffe es gibt nun keine Beschwerden , das es zu viele geworden sind .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Maggi De
Schrauber
Beiträge: 306
Registriert: 2006-11-23 19:37:51
Wohnort: Mittel Franken

#13 Beitrag von Maggi De » 2009-02-17 10:17:35

Willkommen zurück im naß kalten Franken-Land.

Bei den Bildern kann man neidisch werden. Sag mal wie lange wart ihr den insgesamt weg ?

P.s.

Seit Streitberg ist viel passsiert. Tüv und Aufbau sind schon drauf.

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2848
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

#14 Beitrag von yoeddy2 » 2009-02-17 14:01:55

:eek: Beschwerden Über Zuviele Bilder ....... :eek:

Neeeeeeeeeee im Gegenteil ...ich kann gar Nicht Genug davon zusehen bekommen :search:

Wunderschöne Eindrücke Euerer reise ...WOW Toll !

Bitte mehr davon ................... :D

Gruß Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#15 Beitrag von AL28 » 2009-02-17 14:13:37

Hallo
Wir waren leider nur 5 Wochen weg .
Ich werde eine Seite mit einen Reisebericht ins Netz stellen .
Aber momentan sind wir noch beim sortieren .
Mich friert es hier , ich muss mich erst wieder an das Klima gewönnen . :cold:
Vielleicht auch ein Bericht auf dem nächsten Treffen .
Am Wochenende in Langenaltheim werde ich schon Rede und Antwort Stehen .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
klausausadlitz
abgefahren
Beiträge: 1012
Registriert: 2007-08-20 16:03:30
Wohnort: ahorntal

#16 Beitrag von klausausadlitz » 2009-02-17 14:52:31

hoi oli,
schön dass ihr wieder da seid,
brauch ich euch wenigstens nicht mehr zu beneiden.
man sieht sich aber leider noch nicht am nächsten wochenende
lg klaus
wenn der klügere immer nachgibt, wird die welt bald von den dummen beherrscht

http://klausausadlitzreiseblog.blogspot.com/

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5115
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#17 Beitrag von roman-911 » 2009-02-17 18:29:45

sers Oli,

welcome back !

so müssen die rückfahrten mit der comanav wohl sein.

eine prüfung für die einen ....abenteuer für die anderen... :D
speziell die marrakech-express kackt ja geschwindigkeitsmässig ziemlich ab wenn es hoch hergeht. 2007 haben wir tlw. 8 kn gemessen...
ausserdem wird der kurs dicht unter land verlegt, was die strecke viel länger macht.
nach 40 h oder so nervt es dann aber schon...


ungewöhnliche photos hast Du da eingestellt,
vor allem das licht ist so ganz anders als ich es vom marrokanischen herbst kenne.

deine saupisten bei figuig kommen mir recht bekannt vor...ist das in der gegend boudenib / talsinnt... richtung midelt ?

hast in der schweiz echt 420 € abdrücken müssen oder konnte man das wegdiskutieren?


grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#18 Beitrag von AL28 » 2009-02-17 21:45:39

Hallo
420,- Euro und keinen Franken weniger .
Aber Er hat mir erklärt das er seinen guten Tag hatte , und ich die 444 kg nicht ausladen müsse und dann mit meinen Übergewicht weiterfahren dürfte . :(
Da die Strafe aber um genau 410 Euro über der Deutschen liegt , und ich ja weider fahren dürfte , gehe ich mal davon aus , das ich eine Spende zum Erhalt des Wohlstandes des Schweizer Volkes abliefern durfte .
Auch mein Einwand , das ich auch 5,5 t. eingetragen habe könnte , würde nur dazu berücksichtigt , das ich nicht ausladen müßte .
Naja , das was sie haben wollten ( 420,- Euro ) habe ich ja dann ausgeladen .
Nach Begutachtung meiner Papiere hat er mich auch noch der Kraftfahrstrassen und Autobahn verwiesen , aber weil er einen guten tag hatte , durfte ich noch weiter fahren bis sie wieder zweispurig wurden ( wahrscheinlich gibt es dafür noch keine Busse ( in der Schweiz das Wort für Bußgeld )) . Man braucht nun in der Schweiz eine mindest Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h . ( seid den 1.1.09 )
Ich hoffe mal sehr , ich kann mich mal bei einen Schweizer revanchieren , und werde im die 4200% unterschied auch noch als einen Glücksfall verkaufen . :(
Schaut immer das genügend Weißware um euch in der Schweiz rum ist , das ist eigentlich die bevorzugte Jagdbeute . :argue:
Gruß
Oli
P.S. Demnächst hat der AL 28 5,5 t. zulässiges ( suche noch eine Briefkopie von einen 5,5t. ) und 85 km/H eingetragene Höchstgeschwindigkeit .

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2012
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von Joe » 2009-02-17 21:55:32

Moin,

auch von mir "welcome back", schöner Bericht und noch tollere Fotos - DANKE!
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

dd99sg
abgefahren
Beiträge: 1495
Registriert: 2006-10-09 15:44:32
Wohnort: Stuttgart

#20 Beitrag von dd99sg » 2009-02-17 22:21:29

Hi Oli,

schöne Bilde und toller Bericht! Da bekommt man richtig Fernweh.

Dass die Schweizer Grenzer so rumzicken hat Eurem Urlaubserlebnis hoffentlich keinen Abbruch getan. Das mit den Mindestens 80 ist schon heftig, vorallem für Hanos, mit der Emma hättest du gewichtsmäßig wohl kein Problem gehabt aber die ist ja noch träger!

Unser Hano (wir ja jetzt demächst leider verkauft) hat leider nur 4,7to eingetragen. Auf dem Typenschild sinds glaube ich 5,2 aber das muss wohl jemand abgelastet haben. Da kann ich dir leider nicht Weiterhelfen.

Grüße

Gerold
Nach Hanomag und Steyr jetzt mit

UAZ Buchanka 3909 - Fabrikneuer Oldtimer

auf zu neuen Ufern

...nicht verzagen - Forum fragen!

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#21 Beitrag von AL28 » 2009-02-17 23:42:28

Hallo
Hier noch zwei Videos beim Versagen an einer Sanddüne . :lol:
Bin vorher und hinterher ehrlich ganz andere Kaliber gefahren . :cool:
Sanddüne , die Erste .
Sanddüne , die Zweite
Die 420 Euro tun zwar weh , aber auch das kann so einen Urlaub nicht mehr versauen . :rock:
Gruß
Oli

Benutzeravatar
klausausadlitz
abgefahren
Beiträge: 1012
Registriert: 2007-08-20 16:03:30
Wohnort: ahorntal

#22 Beitrag von klausausadlitz » 2009-02-18 0:01:55

da war aber noch viel luft in den reifen
:D
wenn der klügere immer nachgibt, wird die welt bald von den dummen beherrscht

http://klausausadlitzreiseblog.blogspot.com/

Benutzeravatar
palexy
Kampfschrauber
Beiträge: 500
Registriert: 2006-10-03 14:45:13
Wohnort: bei kiel

#23 Beitrag von palexy » 2009-02-18 10:59:52

da war ne düne?? :angel:

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

#24 Beitrag von AL28 » 2009-02-18 11:47:29

Hallo
Ja, ne kleine . :angel:
Zumindest haben wir da mehrere 100km und Tage keinen Ländi oder sonstige SUV´s getroffen .
Ich weiß nicht warum ?
Naja , es wären keine Herbergen in der Nähe , keine Andecken Verkäufer , kein Geschäft , keine Tankstellen oder Sonstige Menschen ( nur so ein blödes Schlammloch , indem ich natürlich auch noch reinfahren musste :wack: ) , nicht das vielleicht das Gelände zu Schwierig war ? :D
Am Erg Chebbi ( da , wo die Wüstenfahrer und alten Ländihasen sich treffen , und zwei Wochen lang offroad fahren :D ) war der AL locker fünfzig Meter hoch , toller ausblick , viele SUV´s .
Bild

Da bin ich ohne Probleme hoch gekommen ( allerdings mit weniger Luft :angel: in den reifen )
Bild
Oben links der kl. blaue Fleck da steht er der AL28 , waren gerade beim der weitern Strecke zu erkunden als das Foto entstand .
Es wurde mir aber verboten da durch zu fahren um nach Merzug zu kommen . Glaub mir , da bin ich Araber , ein einfaches nein von meiner Reisebekleitung hat da nicht gereicht .
:angry:
Sie hatte einfach Angst , das wir aus so einen Dünental nicht mehr rauskommen .
Ich hätte Ihr wahrscheinlich nicht so viele Bilder/Filme mit eingegraben oder umgefallenen Ländi´s im Vorfeld zeigen sollen . :angel:

Meistens hat es ja auch in Marokko so ausgesehen

Bild
Das war einer unserer Übernachtungsplätze , an diese Ruhe muß man sich erst einmal gewöhnen .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Seebser
Schrauber
Beiträge: 341
Registriert: 2007-04-08 19:04:26
Wohnort: Bezirk Kirchdorf OÖ

#25 Beitrag von Seebser » 2009-02-18 11:57:02

AL28 hat geschrieben:Hallo
Hier noch zwei Videos beim Versagen an einer Sanddüne . :lol:
Bin vorher und hinterher ehrlich ganz andere Kaliber gefahren . :cool:
Sanddüne , die Erste .
Sanddüne , die Zweite
Die 420 Euro tun zwar weh , aber auch das kann so einen Urlaub nicht mehr versauen . :rock:
Gruß
Oli
für was hast die 420 bezahlt oder steht das in einem anderen threat?
Scheiß da nix, daun feut da nix!

(auf Deutsch, frei übersetzt: "Mach dir keine Sorgen, dann hast du keine!")

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5115
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#26 Beitrag von roman-911 » 2009-02-18 12:05:52

seebser hat geschrieben:für was hast die 420 bezahlt oder steht das in einem anderen threat?
hier



grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Antworten