RV Storage USA?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
4x4Overlandtravel
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2020-02-10 23:03:14

RV Storage USA?

#1 Beitrag von 4x4Overlandtravel » 2024-06-19 12:07:50

Hallo,

ich möchte unseren Laster über den Winter 2024/2025 in den USA lassen.
Denver wäre mir genehm, da hat es auch viele Firmen die das anbieten, aber reservieren kann man da nicht, bzw. die reagieren erst gar nicht auf eine Mailanfrage.
Hat jemand Kontaktdaten und gute Erfahrungen im Südwesten der USA, beim Ort bin ich flexibel, solange es einen int. Flughafen in der Nähe hat.

Danke, Gruss Marcus

Benutzeravatar
stahlroth
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2015-10-11 10:50:15
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#2 Beitrag von stahlroth » 2024-06-19 13:07:10

Hallo Marcus,

wir haben 2022 bei Jay https://couchoffroad.kartra.com in Denver unweit vom Flughafen abgestellt.

Koordinaten 39.860588, -104.611586

Allerdings ist antworten auf e-Mails oder andere Nachrichten nicht gerade Jays Stärke. Die Festnetznummer steht auf der Homepage. Am besten anrufen und fragen oder, so wie wir, vorbeifahren.
Unser Mog in guter Gesellschaft
Unser Mog in guter Gesellschaft
Grüße
Stahlroths

Benutzeravatar
DocZero
süchtig
Beiträge: 854
Registriert: 2022-06-15 0:24:47

Re: RV Storage USA?

#3 Beitrag von DocZero » 2024-06-19 13:08:58

Solange du zeitlich nicht extrem angespannt bist würde ich das vor Ort erledigen.

Daher sich die Gegend vorher genau anschauen, wie es da aussieht und dann etwas herum fragen. Viele Angebote wie eine ländliche Scheune sind nicht im Internet. Kann in den USA aber besser sein als städtische Plätze die womöglich in keiner guten Gegend und aufbruchgefährdet sind.
Gefundene Rechtschreibfehler bitte aufheben und zu neuen Texten recyceln. Buchstaben sind wieder verwertbar !

Benutzeravatar
4x4Overlandtravel
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2020-02-10 23:03:14

Re: RV Storage USA?

#4 Beitrag von 4x4Overlandtravel » 2024-06-19 20:51:34

Danke Stahlroths, da fahre ich mal vorbei, bin Anfang August schon mal in der Gegend.
Einen Privatanbieter oder Scheune wollte ich vermeiden, bei den Profis kostet es zw. 60 und 100 Dollar pro Monat, das kann ich mir leisten.

Gruss Marcus

Globenomaden
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2017-03-16 19:40:55
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#5 Beitrag von Globenomaden » 2024-06-20 1:17:56

Wir haben 2024 hier unter Dach abgestellt:

https://www.rightmovestorage.com/locati ... mpaign=gbp

Ist in Hesperia, ca. 150km vom Airport Los Angeles entfernt, können wir sehr empfehlen.

Gruss

Alfred
www.globenomaden.at

Benutzeravatar
werner
LKW-Fotografierer
Beiträge: 146
Registriert: 2006-10-31 8:57:12
Wohnort: Pöfersdorf
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#6 Beitrag von werner » 2024-06-20 8:34:43

Moin,

der Westen ist voll mit RV-Storage Plätzen, schau mal :

https://rvshare.com/rv-storage


bye Werner
The object of life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved body, but rather to skid in sideways, totally worn out, shouting, 'Holy Shit, What a Ride!!!' -- Mavis Leyrer

Benutzeravatar
4x4Overlandtravel
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2020-02-10 23:03:14

Re: RV Storage USA?

#7 Beitrag von 4x4Overlandtravel » 2024-07-07 11:55:25

Der in Hesperia sieht ja gut aus, ein Dach drüber wäre auch schön.
Wie kommt man da weg/hin? Wahrscheinlich erst mit einem Regionalflug.

Wie gesagt, ich hatte schon einige von den RV Storages angeschrieben, aber meist bekommt man gar keine Antwort.

Gruss Marcus

Globenomaden
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2017-03-16 19:40:55
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#8 Beitrag von Globenomaden » 2024-07-08 5:02:02

4x4Overlandtravel hat geschrieben:
2024-07-07 11:55:25
Der in Hesperia sieht ja gut aus, ein Dach drüber wäre auch schön.
Wie kommt man da weg/hin? Wahrscheinlich erst mit einem Regionalflug.
Gruss Marcus
Hallo Marcus,

Hesperia ist doch einfach zu erreichen von Los Angeles über die Autobahn. ca. 140 km mit dem Mietwagen, dort wieder abgeben, fertig.

Wir haben einfach per Telefon reserviert und dann eine Bestätigung bekommen. In den USA geht reservieren oder Infos immer über Telefon. Platz gibts dort fast immer.

Gruss

Alfred
www.globenomaden.at

Benutzeravatar
werner
LKW-Fotografierer
Beiträge: 146
Registriert: 2006-10-31 8:57:12
Wohnort: Pöfersdorf
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#9 Beitrag von werner » 2024-07-08 8:12:33

Moin,

wir hatten unseren eine ganze Zeit in Hesperia bei einem Freund stehen bis der nach Idaho gezogen ist, wir habe immer einen one way rental genommen, ob das noch eine Option ist musst du mal überprüfen, die Pandemie hat das Mietwagengeschäft drüben ziemlich durcheinander gewirbelt. Mittlerweile scheint aber auch public transportation eine Option zu sein (da ging vor 15 Jahren gar nichts)

https://www.rome2rio.com/de/map/Hesperi ... -LAX#trips

bye Werner
The object of life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved body, but rather to skid in sideways, totally worn out, shouting, 'Holy Shit, What a Ride!!!' -- Mavis Leyrer

Globenomaden
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2017-03-16 19:40:55
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#10 Beitrag von Globenomaden » 2024-07-08 17:10:23

Einwegmiete ist überhaupt kein Problem, kostet nichts extra. Haben wir zwei mal gemacht bei AVIS.

Gruss

Alfred

Benutzeravatar
werner
LKW-Fotografierer
Beiträge: 146
Registriert: 2006-10-31 8:57:12
Wohnort: Pöfersdorf
Kontaktdaten:

Re: RV Storage USA?

#11 Beitrag von werner » 2024-07-09 9:10:51

Moin Alfred,

haben wir vor der Pandemie auch immer so gehalten, danach waren die Preise aber um ein mehrfaches gestiegen und etliche Stationen "auf dem Land" (wo wir unseren Truck stehen hatten) boten keine one way rentals mehr an. Da war es für uns billiger - und zudem bequemer - von San Francisco nach San Louis Obispo zu fliegen und den Rest per Uber zu fahren. Leide gibt es aber in Hesperia - wo der TE ja hin will - noch keinen local Airport für Passagiertransport.

bye Werner
The object of life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved body, but rather to skid in sideways, totally worn out, shouting, 'Holy Shit, What a Ride!!!' -- Mavis Leyrer

Antworten