Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2018-02-22 15:06:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2018-01-24 16:13:00 
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Beiträge: 301
Hallo, auf verschiedenen Veranstaltungen habe ich an Allrad-LKW eine unter die Tank-Konsolen verschraubte Schutzplatte aus Alu gegen Steinschlag bzw. Schäden bei Aufsetzern im Bauchbereich gesehen.

Hipper Eye-Catcher oder sinnvolles Zubehör? Wer stellt mal ein Bild von seiner Lösungsvariante ein?

Danke+Gruß

Stefan

_________________
Der Zufall geht Wege, da kommt die Absicht gar nicht hin
---
http://ln2-forum.de/


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-24 16:50:34 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Beiträge: 3024
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb
Moin!

So eine Platte macht dann Sinn, wenn man beim Geländeeinsatz damit rechnen muss, dass spitze harte Gegenstände einem den Tank durchbohren oder aufreißen können (z.B. liegendes Holz im Wald, Fels-/Steinspitzen im Trucktrial, hochgeschleuderte Steine bei Rallies auf Schotterpisten). Wenn man mit dem Tank mit Schmackes aufsitzt, dann bringt auch eine darunter geschraubte Aluplatte nur wenig: durch das Aufsitzen lastet ein Teil des Fahrzeuggewichts auf dem Tank und drückt ihn u.U. aus den Haltern - mit oder ohne Schutzplatte.

Was ich mal gesehen habe, war eine 3-4mm starke Platte als Tankschutz, die umlaufend ein gleichstarkes Flach"eisen" angeschweisst hatte. Also eine Art Wanne. Durch den massiven Rand versteift, wirkte die Platte sehr stabil.

Grüsse
Tom


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-24 17:22:02 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-06 15:01:33
Beiträge: 727
Hallo,

Saurer hat das an vielen Fahrzeugen in Serie - auch seitlich. Schaut ziemlich schick aus. Photos gibts viele im Netz... von unten allerdings schwer zu finden, ich hab selber keins. Eventl. Hat einer der Saurerbesitzer ausm Forum die Platte bei sich am Fahrzeug und könnte Dir nen Bild schießen...

Grüße,

Till


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-24 17:57:21 
Kampfschreiber

Registriert: 2014-10-11 14:29:35
Beiträge: 4377
Ich hab sowas aus Aluriffelblech drunter gemacht. Am besten baut man sowas mit Z Förmiger Kantung in Längsrichtung. Und dann einfach vorne und hinten an die Konsole geschraubt. Die Z Kantung ermöglicht bei Überlastung, dass sich das Material auseinander zieht (krumm wird) statt die Schrauben raus zu reißen oder womöglich die Tankkonsolen krumm zu ziehen (naja, das Alublech bei mir schafft letzteres eh nicht).

Zum einen Schützt das den Tank vor Verschleiß (vor Steinschlag eher weniger), zum anderen aber verhindert es ein Einschlagen von Sandblechen und vor allem die Ablasschraube wird vor Sandblechen geschützt...

_________________
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-24 20:06:10 
Kampfschrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Beiträge: 525
Wohnort: Berlin
Hallo,

wie Mark schon sagte: Neben dem allgemeinen Schutz während der Fahrt und im Gelände, dienen sie vor allem als Schutz vor sich aufstellenden Sandblechen. Diese verhaken sich in den Konsolen oder an der Ablassschraube und dann gibts Bruch.

Meine Bleche sind aus 2mm Alu und mit umlaufendem Kantenschutz versehen. Ich habe sie einfach von unten an die Konsolen geschraubt.

Grüße

Olli

Bild

Edit: Foto getauscht

_________________
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de


Zuletzt geändert von tichyx am 2018-01-25 23:30:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-24 22:27:13 
süchtig

Registriert: 2014-01-10 18:53:05
Beiträge: 850
Ich habe mir da auch 4mm-Alu-Riffelblech hingeschraubt. Aber der Hauptgedanke war (neben dem Schutz der Ablasschraube, von der zudem noch die Dieselzuleitung zu den Heizungen abgeht) vor allem der Schutz gegen hochgeschleuderte Steine bei Pistenfahrt. Die setzen dem Lack vom Tank sehr heftig zu, und ein durchgerosteter Tank ist schon was Blödes.
Deshalb habe ich die Bleche vor und hinter dem Tank noch im Winkel von ca. 45° nach oben gezogen.

Insofern: Nö, nicht bloss Mode, oder weil´s cool aussieht. Sondern, weil es Sinn macht

Gruss, Ulf

_________________
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 2:11:51 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Beiträge: 3580
Wohnort: Kreis Herford
Hallo,

würde da nicht eine zähe PE-Platte in 3-5mm leichter, günstiger, Korrosionsfest und widerstandsfähiger sein?

... auf Kosten der Optik.

MlG,
Felix

Gesendet von meinem Redmi 3 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 2:22:28 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Beiträge: 1833
Die Metallplatte hat wohl ausserdem den Zweck, zusätzliche Stabilität in die Konsolen zubringen, gerade bei Schwappbewegungen bei halbvollem Tank.

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 2:44:32 
Schlammschipper
Benutzeravatar

Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Beiträge: 456
Wohnort: Gaggenau, Weingarten
Hi Felix,

An sich ja, aber ich denke ABS wäre in diesem Falle geeigneter (allerdings auch marginal teurer). Unstabilisiertes PE ist nicht UV resistent. Abgesehen davon wird PE von rauchender Schwefelsäure angegriffen, sprich wenn das Ding in der Nähe des Auspuff ist kann es Probleme geben (was jetzt bei der Nutzung unterhalb des Tanks jedoch zu vernachlässigen ist)...

An sich finde ich deinen Ansatz aber interessant :)

Beste Grüße
Florian

Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk

_________________
if you don't risk anything, you risk even more
-Erica Jong

Smart ist kein Auto, smart ist ein Zustand


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 8:19:57 
Säule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Beiträge: 10091
Wohnort: Raum Stuttgart
Zitat:
eine unter die Tank-Konsolen verschraubte Schutzplatte aus Alu

eine 3-4mm starke Platte als Tankschutz, die umlaufend ein gleichstarkes Flach"eisen" angeschweisst hatte. Also eine Art Wanne.

aus Aluriffelblech drunter gemacht. Am besten baut man sowas mit Z Förmiger Kantung in Längsrichtung.

Meine Bleche sind aus 2mm Alu und mit umlaufendem Kantenschutz versehen.

4mm-Alu-Riffelblech hingeschraubt. ... die Bleche vor und hinter dem Tank noch im Winkel von ca. 45° nach oben gezogen.

zähe PE-Platte in 3-5mm

ich denke ABS wäre in diesem Falle geeigneter

Oh je, da habe ich ja alles falsch gemacht! :angel:
Ich oute mich mal ...

Ich hatte am 911er einfach eine Siebdruckplatte unter den Tank geschraubt. Hilft gegen Steinschlag und Beschädigungen durch Sandbleche etc. Ist außerdem billig und leicht zu ersetzen(war aber nie nötig).

Wichtig: macht das Ding leicht abnehmbar, denn der Raum unter und neben dem Tank füllt sich bei artgerechter Haltung des Fahrzeugs gerne mit Sand, Schlamm und Steinen! Bei mir waren's nur 4 Schrauben.

Gut Holz!

Pirx

_________________
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 11:18:41 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Beiträge: 791
Wohnort: St. Augustin
Wie wäre es mit einem 4 mm Al Lochblech. Löcher in 5mm Durchmesser. Da würden Sand, Wasser etc von alleine verschwinden.
Ein kleiner Gummi Abstandshalter 5mm unter den Befestigungen dämpft ein paar kleinere Schläge ab. Beim Aufsetzen wird das Alu sich zerbröseln bevor es die Tankaufhängung ernsthaft belastet.

_________________
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 11:23:38 
Kampfschreiber

Registriert: 2014-10-11 14:29:35
Beiträge: 4377
Die Tankkonsolen sind so Stabil, da kannst n Laster mitm Wagenheber dran hochheben...
Ich würde das Blech nächstes Mal nach vorne hin länger machen und um den Tank n Stück hoch kanten, aber das Aluriffelblech lag halt in der Größe grade so in der Ecke rum...
Man kann natürlich auch alles overengineeren...

Das sich da irgendwie nennenswert Dreck drauf sammelt, oder dazwischen kann ich bisher übrigends nicht bestätigen...


Dateianhänge:
P1050435.JPG
P1050435.JPG [ 139.76 KiB | 1186-mal betrachtet ]

_________________
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.


Zuletzt geändert von Mark86 am 2018-01-25 12:23:08, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 11:58:30 
süchtig

Registriert: 2014-01-10 18:53:05
Beiträge: 850
Pirx hat geschrieben:
[
Oh je, da habe ich ja alles falsch gemacht! :angel:
Pirx


Stimmt, Du hast kein Feuerwehrauto gekauft, bei dem das Riffelblech schon in der richtigen Breite und Dicke auf den Ladebordwänden aufgenietet war :p

_________________
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-25 16:55:19 
Kampfschrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Beiträge: 525
Wohnort: Berlin
Pirx hat geschrieben:
Oh je, da habe ich ja alles falsch gemacht! :angel:
Ich hatte am 911er einfach eine Siebdruckplatte unter den Tank geschraubt.


Hätte ich vorher gewusst, dass es Siebdruckplatten gibt die sich auf der Kantbank biegen lassen, hätte ich auch so einiges anders gemacht... :joke:

Grüße

Olli

_________________
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-26 18:41:27 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Beiträge: 642
Wohnort: Ecuador
Ich habe 5 mm Alu unter den Tanks. Vorne und hinten gekanntet. Vorne haette ich das Blech höher ziehen sollen. Da gab's schon Einschläge durch die Vorderräder. Die Unterkante liegt bei knapp 60 cm, trotzdem schon einige Male mit den Blechen ueber den Untergrund geschleift. Eine Bohrung für den Zugang zur Ablassschraube hat sich beim Tankausbau auch schon bewährt.
Jens


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-29 8:00:27 
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Beiträge: 301
Hola,

vielen Dank für die Beiträge und das Zurverfügungstellen der Bilder. Besonders interessant fand ich die Idee mit dem ABS-Platten, habe dazu mal den Lieferanten S-Polytec rausgesucht. Die Platten gibt es hier in der UV-stabilen Version "ASA-ABS".
Werde diese Idee mal weiterverfolgen, berichte. Vielleicht kann man die Vorzüge von Metall und Kunststoff durch eine Zweilagigkeit kombinieren.

Gruß

Stefan

_________________
Der Zufall geht Wege, da kommt die Absicht gar nicht hin
---
http://ln2-forum.de/


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-29 13:58:16 
Forumsgeist
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Beiträge: 5217
Wohnort: Falkendorf
Hallo
Die Emma hatte serienmäßig eine Art Holzlattenrost darunter .
Gruß
Oli


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-02-06 21:40:17 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Beiträge: 1051
Wohnort: Bonn
Heute bei einem ACROS gesehen. Teile-Nr. A9604700047 (rechts) und A9604700147 (links).


Dateianhänge:
DSC_2018-02-06_10.19.36_rs.jpg
DSC_2018-02-06_10.19.36_rs.jpg [ 92.15 KiB | 492-mal betrachtet ]
DSC_2018-02-06_10.19.32_rs.jpg
DSC_2018-02-06_10.19.32_rs.jpg [ 99.02 KiB | 492-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-02-13 18:53:14 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Beiträge: 1146
Wohnort: Mullumbimby/AUS
So'ne Platte hilft auch wenn du Sandbleche unterlegen musst und diese hochschlagen.

_________________
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum