Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2018-01-16 23:30:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Steinschlaggitter für Frontlampen
BeitragVerfasst: 2018-01-10 12:41:43 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Beiträge: 664
Wohnort: St. Augustin
Moin Gemeinde :cool:

Ich überlege zur Zeit, ob es Sinn macht Steinschlaggitter vor die Schweinwerfer zu schrauben.

Was habt ihr für Erfahrungen auf längeren Reisen gemacht (Seidenstraße z.B.)... Ist das ein relevantes Risiko?

Und wer hat so etwas schon bei einem 90-16 verschraubt?
Wo bekommt man so etwas her, oder Eigenkonstrukt?

Grüße
Gunther

_________________
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 12:50:38 
Kampfschrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Beiträge: 578
Wohnort: Sülbeck
Das ist Spielkram für die coole Offroadoptik, aber ich hab auch welche :joke:
Der letzte Steinschlag hat mir in Nordfinnland die Windschutzscheibe zerschossen, hätte also auch nix geholfen :D
um wirklich was zu bringen müssen die schon echt feinmaschig sein, und so teuer sind die Streuscheiben auch nicht wenn es denn doch mal einen Scheinwerfer treffen sollte...

_________________
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 13:05:12 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Beiträge: 664
Wohnort: St. Augustin
Dachte ich mir auch... aber ein wenig Spielzeug ist ja auch schick.
Hast Du Marke Eigenbau?

_________________
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 13:05:32 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Beiträge: 1033
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Da waren einige gute Ideen zum Teil auch mit Fotos dabei.
viewtopic.php?f=33&t=25000&p=664531&hilit=scheinwerfergitter#p664531

_________________
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 13:12:07 
Kampfschrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Beiträge: 578
Wohnort: Sülbeck
gunther11 hat geschrieben:
Dachte ich mir auch... aber ein wenig Spielzeug ist ja auch schick.
Hast Du Marke Eigenbau?


ne für dem MB hab ich Gebrauchte aus dem Zubehör bekommen (hier zu sehen), aber in dem verlinkten Thread sind ja ne Menge Ideen ....

_________________
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 17:00:13 
Selbstlenker

Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Beiträge: 189
Hallo Gunther,

hier im Forum gab es mal einen Beitrag, da hat sich jemand eine Scheibe aus Makrolon an der Stoßstange vor dem Scheinwerfer montiert. Ist auch keine schlechte Idee...

Gruß
Horst


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 17:11:54 
LKW-Fotografierer

Registriert: 2017-12-12 23:20:29
Beiträge: 100
Hat funktioniert Stoßstange verbogen, Fahrerhaus Matsch aber die Led Lampe dahinter hat nichts abbekommen. Beim Makrolon sind allerdings die Schraubenlöcher teilweise ausgerissen.
Hugobaer

_________________
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 17:19:20 
abgefahren

Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Beiträge: 2483
Wohnort: 84556 kastl
Der Bonner hat geschrieben:
Hallo Gunther,

hier im Forum gab es mal einen Beitrag, da hat sich jemand eine Scheibe aus Makrolon an der Stoßstange vor dem Scheinwerfer montiert. Ist auch keine schlechte Idee...

Gruß
Horst


Hallo Horst,
das habe ich so gemacht.
Ein Nachteil ist dabei das Reinigen der Scheiben. Da müssen pro Makrolonscheibe zwei Schrauben gelöst werden, dann kann ich die Makrolon-Scheibe vom Scheinwerfer weg klappen und reinigen.
Da ich die Schutzscheiben nur in Ländern montiert habe, in denen ich nicht nachts fahre, werden die Scheiben nicht so oft gereinigt.
mfg
Sigi


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 20:13:58 
Selbstlenker

Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Beiträge: 189
Hallo Sigi,

... ich wusste nicht mehr genau, wo und von wem ich das im Forum gelesen hatte. Ich fand die Idee aber gut und habe sie mir deshalb gemerkt. Wenn das Thema nun bei Günther ansteht kann er ja vielleicht, aufbauend auf Deinen Erfahrungen, anstelle der beiden Schrauben, Schnellverschlüsse einsetzen.
Das ist echt das Gute im Forum, dass dadurch, dass die Leute auch die Schwächen ihrer Lösungen offen kommunizieren, die Dinge weiterentwickelt werden können.

Gruß
Horst


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 22:16:58 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-04-08 20:27:46
Beiträge: 51
Zitat:
Da ich die Schutzscheiben nur in Ländern montiert habe, in denen ich nicht nachts fahre


Ist sowas in Deutschland zulässig oder machst du die Scheiben zuhause ab?

_________________
Wir Rauchen und Trinken nicht, aber jeder sollte ein(en) Laster haben!


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-10 22:42:56 
abgefahren

Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Beiträge: 2483
Wohnort: 84556 kastl
Linksfahrer hat geschrieben:
Zitat:
Da ich die Schutzscheiben nur in Ländern montiert habe, in denen ich nicht nachts fahre


Ist sowas in Deutschland zulässig oder machst du die Scheiben zuhause ab?


Ich fahre in Deutschland nicht mit diesen Makrolonscheiben.Ist nicht zulässig.
Mfg
Sico


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-11 7:34:29 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18434
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
... ich hab wesentlich mehr Problem mit Dreck ... muss teilweise alle paar Stunden putzen ...

... von 3 Verlusten auf der Tour geht nur einer auf Stenschlag zurück ...

... die beiden anderen sind bei Pfützendurchfahrten gesprungen ... da hätte ein Gitter auch nix geholfen ...

... kürzlich berichtete einer hier, dass sein teuertolles LED Licht nur müde funzelt ... Grund waren die vorgehängten Makrolonscheiben ...

... mein Tip: Ersatzglas dabei haben, dann gehen laut Murphy diese Teile nicht kaputt ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 11:11:23 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2010-08-15 15:24:14
Beiträge: 135
Ich habe Original Gitter drauf. Sind durch drucken (Federsicherung) und drehen leicht entfernbar, ein Art Bajonettverschluss. Ich brauche die Gitter unbedingt weil ich vorne ziemlich viel Überhang habe, die Stossfanger funktionieren im Gelände oft als Planierschild :cool: Die Bauweise mit Blechstreifen statt Drahtgitter bewahrt sich bis jetzt super. Ist sehr stark bestand gegen Druck von vorne aber nehmt wenig licht weg.

Einmal ist mir ein Scheinwerfer trotzdem untergegangen, da hat sich ein dicke Ast zwischen Stossfanger und Scheinwerfer verklemmt, und hat dadurch quasi als Hebel die ganze Scheinwerfer mit Gitter, Gehäuse usw verbeult. Dagegen gibt es wohl nichts zu tun.

Bei Schneefall muss ich die Gitter abnehmen, sonst sind die sofort zu.


Dateianhänge:
IMG_20180112_100156.jpg
IMG_20180112_100156.jpg [ 20.32 KiB | 593-mal betrachtet ]
IMG_20180112_100136.jpg
IMG_20180112_100136.jpg [ 225.06 KiB | 593-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Steinschlaggitter für Frontlampen
BeitragVerfasst: 2018-01-12 12:26:07 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Beiträge: 1494
Wohnort: Köln
Auf der Rechnung zu meinem TGM stand ein Hinweit, dass die ab Werk verbauten Scheinwerfergitter im Geltungsbereich der StVO abzunehmen sind …

—max


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 12:55:23 
Überholer
Benutzeravatar

Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Beiträge: 235
Wohnort: Chiemgau
maxd hat geschrieben:
Auf der Rechnung zu meinem TGM stand ein Hinweit, dass die ab Werk verbauten Scheinwerfergitter im Geltungsbereich der StVO abzunehmen sind …

—max

Es gibt aber ja scheinbar doch Fahrzeuge, die mit den Scheinwerfergittern zugelassen sind (z.B. fahren bei uns die meisten Bundeswehrfahrzeug emit Gittern). Daher würde mich interessieren wie es sich verhält wenn eines der Behördenfahrzeuge mit Scheinwerfergittern dann in die zivile Nutzung kommt...
Ein bekannter von mir hat bei seinem U1300L der Bundeswehr seit seinem Kauf noch die originalen Gitter der Bundeswehr dran und im Schein ist dazu nichts vermerkt... Ob das nur akzeptiert wird aber nicht legal ist?


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 13:03:23 
abgefahren

Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Beiträge: 2483
Wohnort: 84556 kastl
Wuiderer hat geschrieben:
maxd hat geschrieben:
Auf der Rechnung zu meinem TGM stand ein Hinweit, dass die ab Werk verbauten Scheinwerfergitter im Geltungsbereich der StVO abzunehmen sind …

—max

Es gibt aber ja scheinbar doch Fahrzeuge, die mit den Scheinwerfergittern zugelassen sind (z.B. fahren bei uns die meisten Bundeswehrfahrzeug emit Gittern). Daher würde mich interessieren wie es sich verhält wenn eines der Behördenfahrzeuge mit Scheinwerfergittern dann in die zivile Nutzung kommt...
Ein bekannter von mir hat bei seinem U1300L der Bundeswehr seit seinem Kauf noch die originalen Gitter der Bundeswehr dran und im Schein ist dazu nichts vermerkt... Ob das nur akzeptiert wird aber nicht legal ist?


Die Gitter sind zulässig. Vor allem, wenn sie serienmäßig aus dem Zubehörprogtamm des Fahrzeugherstellers stammen.

Leider bringen jedoch diese serienmäßigen Gitter auf Grund der groben Maschenweite leider keinen vernünftigen Schutz gegen Steinschlag.
mfg
Sigi


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 13:08:38 
Überholer
Benutzeravatar

Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Beiträge: 235
Wohnort: Chiemgau
sico hat geschrieben:
Wuiderer hat geschrieben:
maxd hat geschrieben:
Auf der Rechnung zu meinem TGM stand ein Hinweit, dass die ab Werk verbauten Scheinwerfergitter im Geltungsbereich der StVO abzunehmen sind …

—max

Es gibt aber ja scheinbar doch Fahrzeuge, die mit den Scheinwerfergittern zugelassen sind (z.B. fahren bei uns die meisten Bundeswehrfahrzeug emit Gittern). Daher würde mich interessieren wie es sich verhält wenn eines der Behördenfahrzeuge mit Scheinwerfergittern dann in die zivile Nutzung kommt...
Ein bekannter von mir hat bei seinem U1300L der Bundeswehr seit seinem Kauf noch die originalen Gitter der Bundeswehr dran und im Schein ist dazu nichts vermerkt... Ob das nur akzeptiert wird aber nicht legal ist?


Die Gitter sind zulässig. Vor allem, wenn sie serienmäßig aus dem Zubehörprogtamm des Fahrzeugherstellers stammen.

Leider bringen jedoch diese serienmäßigen Gitter auf Grund der groben Maschenweite leider keinen vernünftigen Schutz gegen Steinschlag.
mfg
Sigi

Servus Sigi,
das stimmt! Aber hier gilt dann auch wieder das was Bruno gesagt hatte:
Bruno1017A hat geschrieben:
Das ist Spielkram für die coole Offroadoptik, aber ich hab auch welche :joke:

Allerdings ist in meinen Augen deine Lösung eh die sinnvollste, dass man vor die Scheinwerfer etwas Makrolon setzt, wenn man in gefährdeten Gebieten unterwegs ist...
Gruß Clemens


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 13:40:05 
abgefahren

Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Beiträge: 1158
Wohnort: 63500
Guuden,

immerhin verhindern die gröberen Gitter den Totalverlust der Scheinwerfereinheit.
Bei Streuscheibe kaputt hat man wenigstens noch Licht!


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 13:52:44 
Überholer
Benutzeravatar

Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Beiträge: 228
Wohnort: Schorndorf
moin, U.D. hat an seiner kiste einfach makrolonscheiben mit kabelbinder an den gittern befestigt. wenn die mal blind sind gibts neue...m.E. nach die beste Lösung...werd ich auch so umsetzen...wenn meine kiste mal auf die Straße kommt :spiel:
Grüßle aus Mosambik, Frank

_________________
Steuermann diverser mobiler Materiequellen...

80er Toyota Landcruiser
711 T2/LN1 DB
1019 AF exRW2
1150GS


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 14:26:06 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18434
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
... interessanterweise fahren in Skandinavien, Russland und der Mongolei, auch in Gebieten mit sehr wenigen befestigten Strassen gefühlte 99% ungeschützt ...

... Streusand und Temperaturen um Null ergeben die größtmögliche Sauerei ... also alle paar Kilometer rechts ran und mit einer Hand voll Schnee putzen, aber Vorsicht bei so einer Aktion hab ich mir schonmal eine Streuscheibe gesprengt ... war aber auch bei einem Scheinwerfer mit stärkerer Birne ... seither im Stand Scheinwerfer aus und am Ende der Pause schneeputzen ... mit trockenem Lappen keine Chance ... mit Wasser ähnlich wie mit Schnee Gefahr von Glasbruch ...

... Scheinwerfer hinter Gittern sind nur mit Schnee schnell und gründlich zu reinigen ... Lappen muss man unterm Gitter durchfummeln, sonst gibts nur Zebralicht ...

... nach diesen Erfahrungen, wenn überhaupt ein Schutz, dann Makrolon, aber so, dass kein Dreck dahinter kommt und es zum Reinigen schnell abgenommen ist ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-12 21:21:59 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Beiträge: 1015
Wohnort: Überall
Ulf H hat geschrieben:
... nach diesen Erfahrungen, wenn überhaupt ein Schutz, dann Makrolon, aber so, dass kein Dreck dahinter kommt und es zum Reinigen schnell abgenommen ist ...

Oder man(n) mit Lappen dahinter kommt - und vor jeder Nachtfahrt ist man(n) putzig :blush:

_________________
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-13 11:47:49 
abgefahren

Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Beiträge: 2483
Wohnort: 84556 kastl
RandyHandy hat geschrieben:
Ulf H hat geschrieben:
... nach diesen Erfahrungen, wenn überhaupt ein Schutz, dann Makrolon, aber so, dass kein Dreck dahinter kommt und es zum Reinigen schnell abgenommen ist ...

Oder man(n) mit Lappen dahinter kommt - und vor jeder Nachtfahrt ist man(n) putzig :blush:


Leute, das alles leichter geschrieben, als gefertigt.
Müßt ihr euch mal im Detail anschauen.
mfg
Sico


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-13 13:00:23 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Beiträge: 1033
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Es gibt doch Schlagschutzfolie für Seitenscheiben, könnte diese Folie nicht auch auf Scheinwerferglas funktionieren?

_________________
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-13 13:11:03 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Beiträge: 1815
Gitter zum Klappen erleichtern das Putzen. Gibts für den 1017er (als iranische Konstruktion)

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2018-01-13 20:42:01 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Beiträge: 1015
Wohnort: Überall
sico hat geschrieben:
RandyHandy hat geschrieben:
Ulf H hat geschrieben:
... nach diesen Erfahrungen, wenn überhaupt ein Schutz, dann Makrolon, aber so, dass kein Dreck dahinter kommt und es zum Reinigen schnell abgenommen ist ...

Oder man(n) mit Lappen dahinter kommt - und vor jeder Nachtfahrt ist man(n) putzig :blush:


Leute, das alles leichter geschrieben, als gefertigt.
Müßt ihr euch mal im Detail anschauen.

Hi,
also ich hab diese Makrolonscheiben gesägt, gebohrt, gebogen und so befestigt das ich sie reinigen kann.
Einzig fürs H4 Lämpchen wechseln muß ich schrauben - kam aber bis jetzt nur 1x in 50tsd. km vor :blush:

_________________
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2018-01-15 12:53:57 
Kampfschreiber

Registriert: 2014-10-11 14:29:35
Beiträge: 4263
sico hat geschrieben:
Wuiderer hat geschrieben:
maxd hat geschrieben:
Auf der Rechnung zu meinem TGM stand ein Hinweit, dass die ab Werk verbauten Scheinwerfergitter im Geltungsbereich der StVO abzunehmen sind …

—max

Es gibt aber ja scheinbar doch Fahrzeuge, die mit den Scheinwerfergittern zugelassen sind (z.B. fahren bei uns die meisten Bundeswehrfahrzeug emit Gittern). Daher würde mich interessieren wie es sich verhält wenn eines der Behördenfahrzeuge mit Scheinwerfergittern dann in die zivile Nutzung kommt...
Ein bekannter von mir hat bei seinem U1300L der Bundeswehr seit seinem Kauf noch die originalen Gitter der Bundeswehr dran und im Schein ist dazu nichts vermerkt... Ob das nur akzeptiert wird aber nicht legal ist?


Die Gitter sind zulässig. Vor allem, wenn sie serienmäßig aus dem Zubehörprogtamm des Fahrzeugherstellers stammen.

Leider bringen jedoch diese serienmäßigen Gitter auf Grund der groben Maschenweite leider keinen vernünftigen Schutz gegen Steinschlag.
mfg
Sigi


Die Gitter sind bei vielen Fahrzeugen nur zulässig, wenn das Fahrzeug von Hersteller damit ausgeliefert wurde / es die Gitter als Zubehör gab und die in der ABE / BE des Kraftfahrzeuges auch aufgeführt sind. Vielfach grade bei alten Mercedes sind diese Gitter nur für Behördenfahrzeuge zu haben, aber im normalen Straßenverkehr nicht erlaubt. Wenn man ein Behördenfahrzeug mit Gittern kauft, kann es daher sein, dass diese bevor der TÜV seinen Segen zur zivilen Zulassung gibt, ab zu bauen sind.

Neuere Fahrzeugtypen sind zumindest bei Mercedes sowohl mit als auch ohne Gitter geprüft.
Oftmals wissen die Prüfer das aber so detailliert gar nicht und deswegen gehen die Gitter auch wenn nicht in der ABE, einfach durch...

_________________
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexander, anderruh, RaBu55, tichyx und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum