Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2017-12-12 10:25:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2017-08-12 16:15:39 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-05-22 22:22:50
Beiträge: 121
Hallo zusammen,

ich möchte gerne einen großen Service an meinem 170D11 machen.
Die Suche hat mich leider nicht schlauer gemacht und die Spezifikation der Flüssigkeiten auch nicht.

Gibt es eine Übersicht mit Produktempfehlungen für die Betriebsflüssigkeiten?
Wäre doch super, wenn wir eine komplette Liste erstellen würden. Ich habe die Liste mal nach besten Wissen angefangen.

Artikel; Menge; Spezifikation; Produktempfehlung
Motoröl; 17,5L; API: CD/SE / MIL-L-2104C / SHPD-ÖL; Catrol GTX 15W-40 geht das?
Schaltgetriebeöl; 11,0L; API: GL 4 / MIL-L-2105 / SAE 80 / SAE 85W/100;
Verteilergetriebeöl; 1,6L; API: GL 5 / MIL-L-2105B / SAE 90 / SAE85W/140;
Vorderachsbrücke; 4,0L; API: GL 5 / MIL-L-2105B / SAE 90 / SAE85W/140;
Radnarben Vorderachsen; 2x 400g; Mehrzweckfett lithiumverseift Konsistenz NLGI Nr. 3;
Hinterachsbrücke; 4,0L; API: GL 5 / MIL-L-2105B / SAE 90 / SAE85W/140;
Radnarben Hinterachse; 2x 0,25L; Mehrzweckfett lithiumverseift Konsistenz NLGI Nr. 3;
Öl für Servolenkung; 4,5L; ATF Dexron II D;
Öl für Fahrerhauskippeinrichtung; 2,2L;
Fett für Gelenkwellen; ;
Fett für Schmiernippel an Lenkung und Fahrwerk; ;Mehrzweckfett lithiumverseift mit MoS2-Zusatz Konsistenz NLGI Nr. 2;
Öl für Seilwinde; ;
Bremsflüssigkeit; ; DOT3; ATE
Kupplungsbetätung; ; DOT3; ATE
Fett/Öl für die Blattfederpakete; ;
Motorölfilter; 1 Stück;
Kraftstoffvorfilter; 1 Stück;
Kraftstofffilter; 2 Stück;
Luftfilter; ;
Filter für Servolenkung; 1Stück;
Frostschutzpumpe; 0,25L;
Scheibenwaschanlage; 3,0L;

Schon mal Danke für die Mithilfe im Voraus.

Gruß
Lars

_________________
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW)


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-08-12 21:31:42 
Forenteam
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Beiträge: 6729
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Hi,

Fett für die APs? Eher Getriebeöl.

_________________
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-08-13 1:07:19 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18254
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
Artikel; Menge; Spezifikation; Produktempfehlung
Motoröl; 17,5L; API: CD/SE / MIL-L-2104C / SHPD-ÖL; Catrol GTX 15W-40 geht das?
... da sollte jedes mineralische 15w-40 passen ... Menge je nach Ölwanne auch deutlich weniger ...

Schaltgetriebeöl; 11,0L; API: GL 4 / MIL-L-2105 / SAE 80 / SAE 85W/100;
Verteilergetriebeöl; 1,6L; API: GL 5 / MIL-L-2105B / SAE 90 / SAE85W/140;
Vorderachsbrücke; 4,0L; API: GL 5 / MIL-L-2105B / SAE 90 / SAE85W/140;
Hinterachsbrücke; 4,0L; API: GL 5 / MIL-L-2105B / SAE 90 / SAE85W/140;
Hinterachs Ausenplaneten, erschreckend wenig, ich meine es waren 250 ml ...
... ich meine, bei mir ist ein 80W-90 drin ... problemlos, ja vollkommen unauffällig von minus 20 bis plus 30 Grad, beim Hano fagegen war schalten bei deutlichen Minusgraden am Anfang sehr zäh ... es gibt Öle, die sowohl GL 4 als auch GL 5 haben ... dann reicht ein Öl für alle Getriebe ... ich meine, ich hätte damals von Fuchs was passendes bekommen ... Schaltgetriebe hat nach meiner Erinnerung weniger, eher 7 l ... Verteilergetriebe mehr, eher 3-4 l ...

Radnarben Vorderachsen; 2x 400g; Mehrzweckfett lithiumverseift Konsistenz NLGI Nr. 3;
Radnarben Hinterachse; 2x 0,25L; Mehrzweckfett lithiumverseift Konsistenz NLGI Nr. 3;
Fett für Gelenkwellen; ;
Fett für Schmiernippel an Lenkung und Fahrwerk; ;Mehrzweckfett lithiumverseift mit MoS2-Zusatz Konsistenz NLGI Nr. 2;
... ich benutze mittlerweile das Langzeitfett von Granit ... das bleibt recht brav an seinem Platz ... wie Uwe schon schrob, der 170-er hat Aussenplaneten und damit die Radlager geölt statt gefettet ...

Öl für Servolenkung; 4,5L; ATF Dexron II D;
Öl für Fahrerhauskippeinrichtung; 2,2L;
... ATF passt bei beiden ... meine Fahrerhauskipppumpe ist mit 500 ml voll ...

Öl für Seilwinde; ;
... weiss ich nicht, hab ich nicht ...

Bremsflüssigkeit; ; DOT3; ATE
Kupplungsbetätung; ; DOT3; ATE
... kann meiner Meinung nach problemlos durch die heute viel gängigere DOT 4 ersetzt werden ... Oli aka AL28 ist da anderer Meinung und kann das auch sehr gut begründen ...

Fett/Öl für die Blattfederpakete
... Altöl, überschüssiges Fett vom Abschmieren ...

Motorölfilter; 1 Stück;
Kraftstoffvorfilter; 1 Stück;
Kraftstofffilter; 2 Stück;
Luftfilter; ;
Filter für Servolenkung; 1Stück;
... Nummetn sollten sich in Felix Teileliste auf Eisenzelt.de sowie verstreut in diversen Threads finden lassen ... Luftfilter gibt es in 2 Versionen ... bis 1975 ist ein dicker verbaut, ab spätestens 1980 2 schlanke ... Servolenkungsfilter habe ich noch keinen gefunden ...

Frostschutzpumpe; 0,25L;
... Frostschutzmittel für Druckluftbremsanlagen, "Bremsschnaps" Wabcothyl ... im Zubehörhandel noch zu bekommen, an Tankstellen nicht mehr ...

Scheibenwaschanlage; 3,0L;
... Baujahr 1975 gefüklt viel zu klein, eher was um 0,viel l ...

... neben den Füllmengen wären Teilenummern und kurze Tips zu den Arbeiten sinnvoll, die Intervalle ebenfalls ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2017-08-13 7:17:46 
Forenteam
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Beiträge: 14106
Wohnort: 35519 Rockenberg
Irgendwo gibt es sicher ein Foto vom Schmierplan mit den Mengen und den Intervallen. Ich suche bei Gelegenheit mal.

_________________
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-08-13 10:19:35 
Trucker-Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Beiträge: 9862
Wohnort: Raum Stuttgart
Ulf H hat geschrieben:
Servolenkungsfilter habe ich noch keinen gefunden

Der sitzt normalerweise im Vorratsbehälter der Servolenkung unter dem Ölspiegel.

Da der eigentlich immer vernachlässigt bzw. vergessen wird, schadet es nicht, ihn alle 20 Jahre mal zu erneuern. Kostet auch nicht viel.

Pirx

_________________
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-08-13 11:02:06 
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Beiträge: 386
Wohnort: Gaggenau, Weingarten
Moin,

Wilmaaa hat geschrieben:
Irgendwo gibt es sicher ein Foto vom Schmierplan mit den Mengen und den Intervallen. Ich suche bei Gelegenheit mal.

Erster :D
Dateianhang:
Schmierplan.jpg
Schmierplan.jpg [ 127.65 KiB | 1491-mal betrachtet ]


Ansonsten hängt der Schmierplan serienmäßig in der Beifahrertür.
Felix hat in seiner Teileliste noch so Sachen wie Filter aufgeschrieben.

Beste Grüße
Florian

_________________
if you don't risk anything, you risk even more
-Erica Jong

Smart ist kein Auto, smart ist ein Zustand


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-08 11:06:47 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-05-22 22:22:50
Beiträge: 121
Moin,

laut dem Schmierplan im Fahrzeug, muss in die Radnaben der Vorachsen Fett. :wack:
Und warum sind da keine Füllmengen angegeben. :motz:

Bitte mal die folgende Aufstellung verifizieren, ob das so richtig ist.

Motoröl 15W40
Beispiel: RAVENOL Formel Super SAE 15W-40

Schalt- und Verteilergetriebe: SAE 80, GL4, SAE 80W/90
Beispiel: RAVENOL MZG Mehrzweck-Getriebeöl SAE 80W-90 GL4

Achsbrücken und Radnaben: SAE 90, GL5, SAE 85W/140
Beispiel: RAVENOL Hypoid EPX Getriebeöl SAE 85W-140 GL-5

Servolenkung und Kippeinrichtung: ATF Dexron II D
Beispiel: RAVENOL ATF Dexron II D

Gelenkwellen und Schmiernippel: Mehrzweckfett, lithiumverseift, 3% MoS2-Zusatz, Konsistenz 2
Beispiel: RAVENOL Mehrzweckfett mit MoS2

Bremsflüssigkeit und Kupplungsbetätigung: DOT3
Beispiel: ATE Bremsflüssigkeit DOT3

Bitte mal verifizieren ob das so richtig ist.

Danke und Gruß
Lars


Dateianhänge:
Schmierplan.jpg
Schmierplan.jpg [ 914.48 KiB | 1273-mal betrachtet ]

_________________
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW)
Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-09-08 11:33:07 
Forenteam
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Beiträge: 6729
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Hallo,

beim Befüllen der Radnaben mit Fett siehst Du ja auch so, wenn sie voll sind ;)

Der Schmierplan unseres '77er 170ers kennt für alle Getriebe nur eine Ölsorte. Wenn Du also im Rest Deines Fuhrparks kein GL5 brauchst, kannst Du Dir die Dose sparen. (Bei der Überarbeitung des Plans ist der Autor halt davon ausgegangen, dass die alte Bezeichnung 'Hypoidgetriebeöl' automatisch mit GL5 gleichzusetzen sei.)

Grüße
Uwe

_________________
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-11 16:07:35 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-05-22 22:22:50
Beiträge: 121
Moin,

kann mir jemand verraten, wie man das Fett in den vorderen Radnaben wechselt?

Gruß
Lars

_________________
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW)


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-09-14 15:45:33 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Beiträge: 1051
Wohnort: 70825
Kühlerfrostschutz nicht vergessen!

:joke:

_________________
Gruß Alex!


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-14 16:38:04 
Forenteam
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Beiträge: 6729
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
v_zwo hat geschrieben:
kann mir jemand verraten, wie man das Fett in den vorderen Radnaben wechselt?


- Aufbocken
- Rad ab
- Bremstrommel ab
- Mitnehmerdeckel ab
- Kronenmutter lösen
- Nabe abziehen
- altes Fett raus
- Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge

_________________
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-14 16:57:30 
Trucker-Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Beiträge: 9862
Wohnort: Raum Stuttgart
Uwe hat geschrieben:
v_zwo hat geschrieben:
kann mir jemand verraten, wie man das Fett in den vorderen Radnaben wechselt?


- Aufbocken
- Rad ab
- Bremstrommel ab
- Mitnehmerdeckel ab
- Kronenmutter lösen
- Nabe abziehen
- altes Fett raus
- Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge

Beim Zusammenbau Radlager einstellen nicht vergessen. Aber wer schon fragt, wie man das Fett in den Radnaben wechselt, sollte da wohl besser die Finger von lassen?

Ist als konstruktiver Hinweis gemeint. Nicht, daß hinterher zwar frisches Fett in den Radnaben ist, aber einige 1000 km später die Radlager tot sind weil völlig falsch eingestellt.

Pirx

_________________
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-15 7:27:06 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-05-22 22:22:50
Beiträge: 121
@Pirx Vielen Dank für den Hinweis. Ich glaube ich weiß wie Du das meinst.
Etwas Schraubererfahrung habe ich schon und das Werkstattbuch habe ich auch schon etwas studiert.
Über das Fett in der Radnabe steht da aber nicht viel.

Wechselt ihr das Fett wirklich jährlich?

_________________
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW)


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-09-15 7:34:31 
Forenteam
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Beiträge: 6729
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Nein, so schnell altert das Fett auch nicht. Wenn an Deinem Auto aber noch nie etwas an den Radlagern gemacht wurde, ist eher davon auszugehen, dass auch das Fett nie gewechselt wurde. Man könnte also mal drüber nachdenken ;)

Grüße
Uwe

_________________
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-15 18:57:09 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-05-22 22:22:50
Beiträge: 121
Die Achse wurde vor ca. 2 Jahren überholt.
Dann ist das wohl nicht ganz so dringend.

Ich dachte nur wegen dem Schmierplan. :blush:

_________________
"Frei zu sein bedarf es wenig nur wer frei ist ist ein König"
170D11(THW)


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-09-15 19:28:41 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18254
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
... bei irgendwelchen Wartungsarbeiten steht jährlich oder alle 120.000 km ... von daher schadet es sicher nicht, das Fett mal mehrere Jahre zu nutzen ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-29 18:23:41 
infiziert

Registriert: 2008-10-28 11:50:32
Beiträge: 73
Wohnort: Münchberg
Hallo zusammen,

nachdem wir beim Schmieren sind, hänge ich mich da gleich mal mit an.
Wie bekomme ich denn diese Schrauben gelöst (mit Pfeil), um da das Fett zu tauschen, oder reicht es, wenn ich es über die rechte Schraube mache?
Viele Grüße
Jörg


Dateianhänge:
IMG_3918b1.jpeg
IMG_3918b1.jpeg [ 109.91 KiB | 750-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-30 19:51:00 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Beiträge: 3544
Wohnort: Kreis Herford
Moin,

die Schrauben lassen sich ganz gut mit einem Schraubenschlüssel öffnen.

Die Doppelkreuzgelenkwelle hat zwei Gelenkkreuze, beide auf dem Foto sichtbaren Schrauben sind zu schmieren.

Sehr vorsichtig arbeiten, nicht mit Gewalt "durchschmieren", dabei können leicht die Dichtringe der Gelenke beschädigt werden. Mir würden drei Hübe an der Presse genügen, ist ein Widerstand spürbar sofort aufhören.

MlG,
Felix

Gesendet von meinem Redmi 3 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-30 20:07:18 
infiziert

Registriert: 2008-10-28 11:50:32
Beiträge: 73
Wohnort: Münchberg
Mit einem normalen Schraubenschlüssel kommt man da aber überhaupt nicht ran, der muss einmal gekröpft sein, damit man die Schraube überhaupt fassen kann, aber dann hat man das Problem, dass man nicht drehen kann, da der dann gleich wieder an der Achsfaust anstößt. Oder stelle ich mich da nur zu dumm an?
Viele Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-10-01 12:02:35 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Beiträge: 3544
Wohnort: Kreis Herford
Moin Jörg,

ich meine es geht, wenn du das Rad um 180° drehst und die Lenkung komplett anders herum einschlägst.

Gruß,
Felix

Gesendet von meinem Redmi 3 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-10-01 12:05:31 
infiziert

Registriert: 2008-10-28 11:50:32
Beiträge: 73
Wohnort: Münchberg
Danke, das probiere ich dann gleich mal und gebe wieder Bericht.
Viele Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flo97, Reisender und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum