Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2017-12-16 7:11:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-05 21:55:01 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Nachdem Sico in meinem Vorstellungsfaden,
viewtopic.php?f=17&t=78366
in dem es alsbald auch um Hardware ging, den Bliss Koffer ins Gespräch gebracht hat, will ich mal fragen, ob der Koffer uneingeschränkt zu empfehlen ist, oder ob es Probleme gibt. Mir erscheint er auf den ersten Blick zu technik- und elektroniklastig, was da alles kaputt gehen kann, meine Herren!
Also wenn, dann interessiere ich mich für den 11' oder 13' Container. Ist denn alles wirklich bis zu Ende durchdacht und auch im RL erprobt? Gefundene Fehler sind behoben? Ich glaube nicht, dass man ein Produkt auf den Markt gebracht haben kann, das von Anfang an zu 100% funktioniert, das wäre quasi übermenschlich.

Ich kann ja mal kurz erklären, worum es mir geht. Ich gehe kommendes Jahr für immer nach Asien (Thailand) und werde von dort aus viel im asiatischen und australischen Raum reisen. Nachbessern ist nicht mehr, wenn der Koffer erst mal nicht mehr in Europa ist.
Ein Auto kann ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nach Thailand importieren, das ist aber nicht so schlimm, Fahrzeuge zwischen 5,5 und 10 oder 12 t zGG gibts dort mit und ohne Allrad wie Sand am Meer. Mein Problem besteht darin, dass es in Thailand keine Möglichkeiten gibt, einen anständigen Aufbau hinzukriegen, einfach mangels Erfahrung der Thai beim Bau solcher Aus-/Aufbauten oder Kabinen. Eine fertige Kabine, die man bloß noch mit einem dann gekauften Fahrgestell verheiraten muss, wäre a. problemlos in Thailand zu importieren und b. für mich eine ideale Lösung.

Aber ob die Bliss-Box wirklich das Passende ist, ich weiß nicht? Ein, zwei Nummern kleiner, einfacher, schlichter, wäre mir symathischer, vertrauenerweckender. Was meint man hier dazu?


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-05 23:01:24 
Überholer

Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Beiträge: 258
Wladi Wostok hat geschrieben:
Nachdem Sico in meinem Vorstellungsfaden,
viewtopic.php?f=17&t=78366
in dem es alsbald auch um Hardware ging, den Bliss Koffer ins Gespräch gebracht hat, will ich mal fragen, ob der Koffer uneingeschränkt zu empfehlen ist, oder ob es Probleme gibt. Mir erscheint er auf den ersten Blick zu technik- und elektroniklastig, was da alles kaputt gehen kann, meine Herren!
Also wenn, dann interessiere ich mich für den 11' oder 13' Container. Ist denn alles wirklich bis zu Ende durchdacht und auch im RL erprobt? Gefundene Fehler sind behoben? Ich glaube nicht, dass man ein Produkt auf den Markt gebracht haben kann, das von Anfang an zu 100% funktioniert, das wäre quasi übermenschlich.

Ich kann ja mal kurz erklären, worum es mir geht. Ich gehe kommendes Jahr für immer nach Asien (Thailand) und werde von dort aus viel im asiatischen und australischen Raum reisen. Nachbessern ist nicht mehr, wenn der Koffer erst mal nicht mehr in Europa ist.
Ein Auto kann ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nach Thailand importieren, das ist aber nicht so schlimm, Fahrzeuge zwischen 5,5 und 10 oder 12 t zGG gibts dort mit und ohne Allrad wie Sand am Meer. Mein Problem besteht darin, dass es in Thailand keine Möglichkeiten gibt, einen anständigen Aufbau hinzukriegen, einfach mangels Erfahrung der Thai beim Bau solcher Aus-/Aufbauten oder Kabinen. Eine fertige Kabine, die man bloß noch mit einem dann gekauften Fahrgestell verheiraten muss, wäre a. problemlos in Thailand zu importieren und b. für mich eine ideale Lösung.

Aber ob die Bliss-Box wirklich das Passende ist, ich weiß nicht? Ein, zwei Nummern kleiner, einfacher, schlichter, wäre mir symathischer, vertrauenerweckender. Was meint man hier dazu?
Lese dir mal die Threads und Erfahrung vom MaxD hier durch.

Der fährt so ein Teil schon lange und das in einem Gelände teilweise wovon womöglich 90% hier nur träumen oder sich nicht rein trauen...

Ich hab verfolge die Selber, an irgendwas ausgewöhnliches defektes kann ich mich nicht erinnern.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 3:18:41 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18258
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
... Bliss ist natürlich das obere Ende der Idee autarker Koffer ... neu ist die Idee keinesfalls, schon die deutschen Katastrophenschutzfahrzeuge der 1950-er Jahre waren so konstruiert, dass der Koffer auf ein anderes (hier war noch ein baugleiches gefordert) Fahrgestell umgesetzt werden kann ... einen weltweit gültigen Anschluss wie beim Container gabs damals halt noch nicht ...

... wenn Grösse und Gewicht passen, kann jeder Koffer mit einem Zwischenrahmen an jedes Fahrgestell angepasst werden ...

... und auf ein Flatrack gestellt bekommt jeder Koffer Blissfüsse ... und ist dazuhin noch als Container zu verschicken ... damit ist ein billiger Gebrauchtkoffer mit rudimentärem Ausbau für einen Bruchteil des Blisspreises realisierbar ...

... welche Bordspannung haben die asiatischen LKW ... Koffer sollte die selbe Spannung haben wie das Fahrgestell ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 9:34:56 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Beiträge: 1454
Wohnort: Köln
viewtopic.php?t=64818

Ja, es gibt Probleme - wer keine Probleme an seinem WoMo hat, hat ne rosarote Brille.

Ja, der ist uneingeschränkt zu empfehlen - wenn Gewicht & Kosten zu einem passen.

Wenn ich ein weiteres WoMo bauen würde, würde ich wieder Bliss kaufen.

—maxd


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 10:54:44 
Forumsgeist

Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Beiträge: 5787
Wohnort: Goch
Ulf H hat geschrieben:
... einen weltweit gültigen Anschluss wie beim Container gabs damals halt noch nicht ...


Gruss Ulf



Das ist so nicht richtig Ulf , das BDF-System gibt es seit den frühen 50er Jahren , nur war das in Deutschland noch nicht angekommen.

Gruß

Oliver

_________________
the key to freedom isn´t making more it´s spending less


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 11:00:42 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Na siehste, geht schon los:

Zitat:
Der Aufbauhersteller verwendet ein Bus-System. Im Grunde das selbe, was Gira & Co als intelligente Haustechnik bewerben.

Das bedeutet, der Schalter unterbricht nicht mehr die Versorgungsspannung zur Lampe, sondern sendet dem Steuergerät das Signal "mach die Lampe aus" und das Steuergerät unterbricht den Strom zur Lampe.

Und wenn man einmal dabei ist, kann man den Schalter auch noch per Funk mit dem Steuergerät kommunizieren lassen.
Verbaut sind 4 Schalter mit je 5 Signalmöglichkeiten. Die Dinger bauen etwa 5 mm auf und werden einfach auf die Wand geklebt.

Spart Kabel, ermöglicht Flexiblität. ZB gibt es am Bett und an der Tür einen "alle Lichter aus" Schalter. Oder man kann konfigurieren, dass sowohl mit dem Klo- als auch mit dem Duschlicht auch immer Sowohl der Klo-, als auch der Dusch-Lüfter angehen.

Man kann aber auch Sachen programmieren wie "öffne den Schwarzwasser Ablass, bis der SW Tank bei 2% ist, dann schließe SW. Pumpe Grauwasser in den SW Tank bis dieser voll oder GW leer ist, dann öffne den SW Ablass und den GW Ablass." Automatischer Spühlzycus.
Oder "Schalte die Frischwasser Pumpe ab, wenn du Wasser in der Garage bemerkst".

Das ganze kann man per App auch von jedem Tablet oder Smartphone oder per Web vom PC fernsteuern.

Das ganze nutzt zB das Chassis, um beim Anschalten des Fahrlichts auch die Kontourbeleuchtung des Koffers anzuschalten. Oder ich, um vom Lenkrad aus zu steuern, ob der Koffer von der Lichtmaschine geladen wird. Oder auch mal der Koffer den Starterbatterien Starthilfe geben soll.

Ist erstaunlich robust und gradlinig konstruiert, bietet aber natürlich auch neue und interessante Fehlerszenarien.

Am Wochenende war es dann auch direkt soweit: Lichtschalter an der Spühle ging nicht mehr. Damit das Klo Licht auch nicht so ohne weiteres. Bedeutet: Klolicht nur noch per fest verbauten Tablet an/aus oder mit einem Schalter auf dem "override Panel" wo alle Funktionen unter Umgehung der Elektronik geschaltet werden können.
Trotzdem blöd, wenn nachts ein Kind aufs Klo muss.

Der Schalter machte nicht mal mehr Klick. Da alle Funktionen noch per Tablet gingen, müsste es an dem Schalter liegen.
Erste Feststellung: das Klick Geräusch ist nicht mechanisch, sondern wird synthetisch per Lautsprecher erzeugt. Das ist selbst mir zu viel.
Zweite Feststellung: die Schalter haben eine Batterie, und erzeugen nicht - wie ich angenommen hatte - die benötigte Energie piezoelektrisch selber durch den Tastendruck ("EnOcean"). Drittens: Die Batterie sollte einige Jahre halten, diese war aber schon leer.

Batterie mit einem weniger essentiellen, als dem Klolichtschalter, getauscht. Beschlossen Reserveknopfzellen mitzuführen.

Der Aufbau kommt ab Werk mit 6 Netzwerksgeräten daher inklusive Cat5 LAN Verkabelung. Und er telefoniert nach Hause. Dann kriegt man SMS wie "Klemm den mal vom Strom, du machst unnötige Zyklen mit der Batterie". Kann man hilfreich oder gruselig finden.

--max


Gut, wenn man dann im gemütlichen Deutschland sitzt, schlecht, wenn man in der Mongolei ist ...

Erst mal weiterlesen ... :D


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 11:04:07 
Forumsgeist

Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Beiträge: 5787
Wohnort: Goch
Wladi Wostok hat geschrieben:
Na siehste, geht schon los:

Zitat:
Der Aufbauhersteller verwendet ein Bus-System. Im Grunde das selbe, was Gira & Co als intelligente Haustechnik bewerben.

Das bedeutet, der Schalter unterbricht nicht mehr die Versorgungsspannung zur Lampe, sondern sendet dem Steuergerät das Signal "mach die Lampe aus" und das Steuergerät unterbricht den Strom zur Lampe.

Und wenn man einmal dabei ist, kann man den Schalter auch noch per Funk mit dem Steuergerät kommunizieren lassen.
Verbaut sind 4 Schalter mit je 5 Signalmöglichkeiten. Die Dinger bauen etwa 5 mm auf und werden einfach auf die Wand geklebt.

Spart Kabel, ermöglicht Flexiblität. ZB gibt es am Bett und an der Tür einen "alle Lichter aus" Schalter. Oder man kann konfigurieren, dass sowohl mit dem Klo- als auch mit dem Duschlicht auch immer Sowohl der Klo-, als auch der Dusch-Lüfter angehen.

Man kann aber auch Sachen programmieren wie "öffne den Schwarzwasser Ablass, bis der SW Tank bei 2% ist, dann schließe SW. Pumpe Grauwasser in den SW Tank bis dieser voll oder GW leer ist, dann öffne den SW Ablass und den GW Ablass." Automatischer Spühlzycus.
Oder "Schalte die Frischwasser Pumpe ab, wenn du Wasser in der Garage bemerkst".

Das ganze kann man per App auch von jedem Tablet oder Smartphone oder per Web vom PC fernsteuern.

Das ganze nutzt zB das Chassis, um beim Anschalten des Fahrlichts auch die Kontourbeleuchtung des Koffers anzuschalten. Oder ich, um vom Lenkrad aus zu steuern, ob der Koffer von der Lichtmaschine geladen wird. Oder auch mal der Koffer den Starterbatterien Starthilfe geben soll.

Ist erstaunlich robust und gradlinig konstruiert, bietet aber natürlich auch neue und interessante Fehlerszenarien.

Am Wochenende war es dann auch direkt soweit: Lichtschalter an der Spühle ging nicht mehr. Damit das Klo Licht auch nicht so ohne weiteres. Bedeutet: Klolicht nur noch per fest verbauten Tablet an/aus oder mit einem Schalter auf dem "override Panel" wo alle Funktionen unter Umgehung der Elektronik geschaltet werden können.
Trotzdem blöd, wenn nachts ein Kind aufs Klo muss.

Der Schalter machte nicht mal mehr Klick. Da alle Funktionen noch per Tablet gingen, müsste es an dem Schalter liegen.
Erste Feststellung: das Klick Geräusch ist nicht mechanisch, sondern wird synthetisch per Lautsprecher erzeugt. Das ist selbst mir zu viel.
Zweite Feststellung: die Schalter haben eine Batterie, und erzeugen nicht - wie ich angenommen hatte - die benötigte Energie piezoelektrisch selber durch den Tastendruck ("EnOcean"). Drittens: Die Batterie sollte einige Jahre halten, diese war aber schon leer.

Batterie mit einem weniger essentiellen, als dem Klolichtschalter, getauscht. Beschlossen Reserveknopfzellen mitzuführen.

Der Aufbau kommt ab Werk mit 6 Netzwerksgeräten daher inklusive Cat5 LAN Verkabelung. Und er telefoniert nach Hause. Dann kriegt man SMS wie "Klemm den mal vom Strom, du machst unnötige Zyklen mit der Batterie". Kann man hilfreich oder gruselig finden.

--max


Gut, wenn man dann im gemütlichen Deutschland sitzt, schlecht, wenn man in der Mongolei ist ...

Erst mal weiterlesen ... :D


Das sollte man sportlich nehmen.

Gruß

Oliver

_________________
the key to freedom isn´t making more it´s spending less


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 11:04:31 
abgefahren

Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Beiträge: 2420
Wohnort: 84556 kastl
viewtopic.php?f=35&t=52882&hilit=bliss+koffer&start=0

Ach hier findest du Informationen zum Bliss-Koffer.
mfg
Sico


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 11:06:21 
Überholer

Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Beiträge: 258
Wladi Wostok hat geschrieben:
Na siehste, geht schon los:

Zitat:
Der Aufbauhersteller verwendet ein Bus-System. Im Grunde das selbe, was Gira & Co als intelligente Haustechnik bewerben.

Das bedeutet, der Schalter unterbricht nicht mehr die Versorgungsspannung zur Lampe, sondern sendet dem Steuergerät das Signal "mach die Lampe aus" und das Steuergerät unterbricht den Strom zur Lampe.

Und wenn man einmal dabei ist, kann man den Schalter auch noch per Funk mit dem Steuergerät kommunizieren lassen.
Verbaut sind 4 Schalter mit je 5 Signalmöglichkeiten. Die Dinger bauen etwa 5 mm auf und werden einfach auf die Wand geklebt.

Spart Kabel, ermöglicht Flexiblität. ZB gibt es am Bett und an der Tür einen "alle Lichter aus" Schalter. Oder man kann konfigurieren, dass sowohl mit dem Klo- als auch mit dem Duschlicht auch immer Sowohl der Klo-, als auch der Dusch-Lüfter angehen.

Man kann aber auch Sachen programmieren wie "öffne den Schwarzwasser Ablass, bis der SW Tank bei 2% ist, dann schließe SW. Pumpe Grauwasser in den SW Tank bis dieser voll oder GW leer ist, dann öffne den SW Ablass und den GW Ablass." Automatischer Spühlzycus.
Oder "Schalte die Frischwasser Pumpe ab, wenn du Wasser in der Garage bemerkst".

Das ganze kann man per App auch von jedem Tablet oder Smartphone oder per Web vom PC fernsteuern.

Das ganze nutzt zB das Chassis, um beim Anschalten des Fahrlichts auch die Kontourbeleuchtung des Koffers anzuschalten. Oder ich, um vom Lenkrad aus zu steuern, ob der Koffer von der Lichtmaschine geladen wird. Oder auch mal der Koffer den Starterbatterien Starthilfe geben soll.

Ist erstaunlich robust und gradlinig konstruiert, bietet aber natürlich auch neue und interessante Fehlerszenarien.

Am Wochenende war es dann auch direkt soweit: Lichtschalter an der Spühle ging nicht mehr. Damit das Klo Licht auch nicht so ohne weiteres. Bedeutet: Klolicht nur noch per fest verbauten Tablet an/aus oder mit einem Schalter auf dem "override Panel" wo alle Funktionen unter Umgehung der Elektronik geschaltet werden können.
Trotzdem blöd, wenn nachts ein Kind aufs Klo muss.

Der Schalter machte nicht mal mehr Klick. Da alle Funktionen noch per Tablet gingen, müsste es an dem Schalter liegen.
Erste Feststellung: das Klick Geräusch ist nicht mechanisch, sondern wird synthetisch per Lautsprecher erzeugt. Das ist selbst mir zu viel.
Zweite Feststellung: die Schalter haben eine Batterie, und erzeugen nicht - wie ich angenommen hatte - die benötigte Energie piezoelektrisch selber durch den Tastendruck ("EnOcean"). Drittens: Die Batterie sollte einige Jahre halten, diese war aber schon leer.

Batterie mit einem weniger essentiellen, als dem Klolichtschalter, getauscht. Beschlossen Reserveknopfzellen mitzuführen.

Der Aufbau kommt ab Werk mit 6 Netzwerksgeräten daher inklusive Cat5 LAN Verkabelung. Und er telefoniert nach Hause. Dann kriegt man SMS wie "Klemm den mal vom Strom, du machst unnötige Zyklen mit der Batterie". Kann man hilfreich oder gruselig finden.

--max


Gut, wenn man dann im gemütlichen Deutschland sitzt, schlecht, wenn man in der Mongolei ist ...


Erst mal weiterlesen ... :D


wieso? Gibts da keine Batterien? :joke:


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 11:24:29 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Beiträge: 2590
Wohnort: Niedersachsen
Das Bus-System finde ich äußerst faszinierend und würde es gerne auf den Menschen übertragen wissen.

Ich muss bislang immer bis zum Feierabend oder gar Urlaub warten, um irgendwo hin zu reisen oder etwas Nettes zu machen, bis mein Zentralrechner alles Mögliche für den Glückshormonausstoß vorbereitet.

Ach könnte ich doch in so manch lästigem Arbeitsmoment einfach eine App (Achtung: immer schön Handy aufgeladen!) zücken und dem Hirn den Befehl geben: Mix mal den Gefühlscocktail für: lauschig im Fahrzeugschatten bei leichter Meeresbrise mit kaltem Bier sitzen!

träumende Grüße
Jochen


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 16:28:10 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Beiträge: 3544
Wohnort: Kreis Herford
Landei hat geschrieben:
Das Bus-System finde ich äußerst faszinierend und würde es gerne auf den Menschen übertragen wissen.

Ich muss bislang immer bis zum Feierabend oder gar Urlaub warten, um irgendwo hin zu reisen oder etwas Nettes zu machen, bis mein Zentralrechner alles Mögliche für den Glückshormonausstoß vorbereitet.

Ach könnte ich doch in so manch lästigem Arbeitsmoment einfach eine App (Achtung: immer schön Handy aufgeladen!) zücken und dem Hirn den Befehl geben: Mix mal den Gefühlscocktail für: lauschig im Fahrzeugschatten bei leichter Meeresbrise mit kaltem Bier sitzen!

träumende Grüße
Jochen


Moin,

so etwas gibt es schon länger, fällt aber leider unter das Betäubungsmittelgesetz.

Gruß,
Felix


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 17:22:57 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
So, jetzt habe ich den maxd-"Bericht" gelesen. Nicht, dass Ihr denkt, ich hätte dafür von heute Morgen bis jetzt gebraucht, die meiste Zeit habe ich was anderes machen müssen, und ab und zu bin ich zum Lesen gekommen :D

Ganz im Ernst: ich will niemandem (zu) nahe treten oder jemand provozieren, aber ich muss sagen, für mich wäre die ganze Kombi nix. Ich mag sehr die Worte simple und perfect. Aber nicht im Sinne von simply perfect sondern im Sinne von simple and perfect. Ich habe mein ganzes Leben mit Autos zu tun gehabt. Mit sieben fing das an, dass ich auf Unimog das Fahren gelernt habe, im Gelände, neudeutsch offroad, und hat bis heute nicht aufgehört. Ich bin einfach ein anderes Zuverlässigkeits- und Stabiltätsniveau gewöhnt und würde mit so vielen bugs sowohl am Fahrzeug als auch im Würfel irre werden. Naja, irre werden vielleicht nicht, aber sie würden mich mächtig ärgern.

Also die Sache mit dem Koffer werde ich weiter verfolgen, weil das die Lösung meiner Probleme sein wird, aber der Bliss-Koffer wird es nicht werden, denke ich. Im Januar ist die CMT in Stuttgart, bei mir um die Ecke, da stellt Bliss angeblich eine 13'-Kabine (auf Unimog?) vor, und bei der Gelegenheit werde ich mir das Produkt mal genauer anschauen.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 17:59:19 
Trucker-Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Beiträge: 9864
Wohnort: Raum Stuttgart
Selbstverständlich gibt es auch Anbieter, die einen ex-Bundeswehr-Shelter mit einem Ausbau versehen und diesen zu etwas geringerem Kurs als Bliss an den Mann bringen wollen.

Pirx

_________________
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 18:30:38 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Ich weiß ja noch nicht mal, was die Bliss-Koffer kosten. Kann mir mal jemand eine Hausnummer z.B. für einen 13'-Koffer (Bliss-Standard-Ausstattung) nennen, nur damit ich mein Gefühl bestätigt sehe oder halt eine Orientierung habe?


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 18:42:45 
abgefahren

Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Beiträge: 2420
Wohnort: 84556 kastl
Wladi Wostok hat geschrieben:
Ich weiß ja noch nicht mal, was die Bliss-Koffer kosten. Kann mir mal jemand eine Hausnummer z.B. für einen 13'-Koffer (Bliss-Standard-Ausstattung) nennen, nur damit ich mein Gefühl bestätigt sehe oder halt eine Orientierung habe?


Rechne mal mit mindestens 200 000.- €
mfg
Sico


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 18:59:09 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Oh! Da bleibt mir nur, es in Mario Barths Worten auszudrücken: "Detisfieel!"

Echt, so teuer? Dann lag ich wirklich daneben.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 19:56:30 
neues Mitglied

Registriert: 2017-01-27 15:44:16
Beiträge: 27
200.000 Euro für den 13" sind wohl ein wenig hoch gegriffen. Hier ist mal ein Test aus 2014 - soviel hat sich dort nicht geändert....
https://www.promobil.de/expeditionsmobil-von-bliss-mobil-wohnmobil-abenteuer-im-container/
Eine Nachfrage bei maxd per PN sollte für Aufklärung sorgen...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 20:06:59 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Na ich hoffe doch, dass der Koffer 13' und nicht 13'' hat, sonst wäre der Preis ja geradezu unverschämt :D.

Und Maxd extra fragen brauche ich nicht, es geht mir ja nicht um einen genauen Preis, sondern einfach um eine Einordnung. Wenn 200 KEU zuviel ist, und der Preis näher an 150 KEU liegt, finde ich den Koffer immer noch sehr teuer. Aber ich weiß jetzt, dass ich Bliss in die Kategorie hochpreisig einordnen muss. Ich kannte Bliss vor gestern (vor dem gestrigen Tag) überhaupt noch nicht, weil ich mich mit der ganzen "Overland-Szene" erst seit kurzem befasse. Irgendwie hat mich da was infiziert, ich wollte das alles mit Hilux und Aufsetzkabine starten, aber mit DoKA-Hilux geht das nicht, zu schwaches Fahrwerk. Deshalb bin ich nun im LKW-Sektor gelandet.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-06 21:08:05 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Beiträge: 1454
Wohnort: Köln
Wladi Wostok hat geschrieben:
Ich bin einfach ein anderes Zuverlässigkeits- und Stabiltätsniveau gewöhnt und würde mit so vielen bugs sowohl am Fahrzeug als auch im Würfel irre werden. Naja, irre werden vielleicht nicht, aber sie würden mich mächtig ärgern.


Spannend.
Ich find das ganze stabil & zuverlässig.

Ich kenne weder bei Fahrgestellen (ob alt oder neu) noch bei Aufbauten (ob von Orangework oder selbst gezimmert) irgendwas was deutlich weniger Nachjustierung und Unterhaltsreparatur, als meine Kombi, braucht.
Und auch bei anderen mir bekannten Projekten in dieser Größenordnung ist nichts bei Inbetriebnahme endgültig gut.
Der eine nennt es Optimierungsbedarf, der andere unhaltbare Mängel und der letzte hält es für eine unterhaltsame Anekdote.

Vielleicht gibt es ein Paralleluniversum wo Projekte 100% wie geplant funktionieren. Hier wo ich bin ist das nicht.

Bei Bliss sehe ich aber schon, dass sie einige dutzend technisch weitgehend identische Boxen gebaut haben und damit Kinderkrankheiten immer weniger werden. Günni fuhr Seriennummer 1, ich 5 .…

… und war sehr zufrieden damit.


Preislich sind die Dinger etwas unter Actionmobil, Unicat. Wohl in etwa gleichauf mit Orange Work.

—max


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 1:22:16 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Beiträge: 2504
Wohnort: Bendorf
Hi wladiwostok

Mir ist noch nicht so ganz schlau geworden ob deiner Pläne:

Also fertigen Koffer kaufen wilst du scheinbar am liebsten, dann soll der aber genau so sein wie du das willst? und zwar mega-mäßig unimog, gelände stabil und dabei eher rustikal wegen kaputt und so??

Vielleicht solltest du dir den Koffer selber bauen??
Dann weißt du was du hast.

Und ein Fahrzeug kann man nicht nach Thailand importieren, aber einen bliss-Koffer könnte man??
Hm - hast du das schon geklärt?

Greets
natte

_________________
Dead Baron:
jazzy, funky, improvisiertes Zeugs und songs von hancock, bolin, metheny, cobham, miller, beck, brand x, soft machine...
am 16.12.2017 im Winzerkeller in Boppard

Eat a Peach: Allman Brothers - Gov't Mule - Blues-Rock
am 26.05.2018 im Beatles Museum "Yellow Submarine" in Bad Ems


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 10:16:26 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Ein fertiger Koffer wäre das Optimum, ja. Und natürlich sollte der sein, wie ich das will. Da das aber vermutlich nicht der Fall sein wird, werde ich ihn wohl für mich anpassen müssen.
Und warum sollte ich mir den Koffer selber bauen müssen? Hat etwa maxd seinen selber gebaut? Oder hat er nicht vielleicht sein Lastenheft und Maß- und Eirnrichtungsvorstellungen vorgegeben, woraufhin dann der Koffer gebaut bzw. der Standardkoffer dahingehend modifiziert wurde?
Wo habe ich was von "mega-mäßig Unimog" gesagt? Hast Du das nicht eher frei interpretiert?

Und zu Deiner Frage wegen des Imports: eine Privatperson darf nicht dauerhaft, also zum Verbleib in Thailand, ein motorbetriebenes Fahrzeug einführen. Beziehungsweise, um es zu 100% korrekt zu schreiben, sie darf es nur dann, wenn das motorbetriebene Fahrzeug
1. als Umzugsgut eines Rückkehrers/Rückkehrerin eingeführt werden soll und
2. sich vor der Einfuhr mindestens 1,5 Jahre im Eigentum des/der Umziehenden befand.
Da der Koffer kein motorbetriebenes Fahrzeug ist, darf ich ihn einführen. Und wenn ich ihn zusammen mit dem Container, der das Umzugsgut beinhaltet, auch als Umzugsgut deklariere, ist die Einfuhr obendrein zoll- und steuerfrei, und ich muss naturgemäß die in Deutschland anfallende MwSt. nicht bezahlen.

Das alles führt dazu, dass ich vermutlich das Fahrgestell im Lande kaufen muss und dann den Koffer adaptieren muss.

Im Land selbst gibt es alles, jedes Fahrzeug. Aber im Motorhome-Bereich haben die Thai als einzige Erfahrung ungefähr diese hier, gibts auf Ford Ranger oder Toyota Hilux Basis: http://www.carryboycaravan.com/motorhome/

Importiert werden kann alles, aber nicht von Privatpersonen. Soviel grob zu der Situation mit Fahrgestell, Koffer und dem Import nach Thailand.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 11:41:56 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Beiträge: 2303
Wohnort: Berlin
Hallo,
kann eine thailändische Firma ein Fahrzeug nach Thailand importieren? Da wird sich doch eine Firma finden lassen, die einen gebrauchten LKW für sich im Ausland kauft und den dann später dir verkauft.
Grüße, Ingolf

_________________
Flocken statt Feinstaub !


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 12:22:24 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
ingolf hat geschrieben:
Hallo,
kann eine thailändische Firma ein Fahrzeug nach Thailand importieren? Da wird sich doch eine Firma finden lassen, die einen gebrauchten LKW für sich im Ausland kauft und den dann später dir verkauft.
Grüße, Ingolf


Ja, thailändische Firmen können das natürlich. Aber ob das so läuft, dass die Firma kauft, dann importiert (Zoll, Steuer) und dann an mich verkauft, weiß ich nicht. Ob nicht ich kaufen muss, die Firma dann importiert (Zoll, Steuer) und an mich nachdem ich Zoll, Steuern, Shipping, ... bezahlt habe, weiterreicht? Keine Ahnung, wie das dann läuft.
Auf jeden Fall wird das sehr teuer, da die thailändische Regierung sehr hohe Einfuhrzölle und Steuern erhebt.

Nur mal beispielhaft:

wenn ich in D ein Fahrgestell kaufe, 20.000 Euro
dazu einen ausgebauten Koffer, 50.000 Euro
Fahrgestell und Koffer zusammendengeln, Zwischenrahmen fertigen, ... 30.000 Euro
Shipping 10.000 Euro,

dann sind das 110.000 Euro. Nach Zoll und Steuer wird das Ganze 250.000 Euro kosten. Mindestens.

Alternativ:

In Thailand Fahrgestell kaufen, 20.000 Euro
In Deutschland Koffer kaufen: 50.000 Euro
Koffer Shipping nach Thailand 6.000 Euro
Koffer in Thailand als Umzugsgut deklarieren, kein Zoll, keine Steuern
Bislang also Kosten in Höhe von 76.000 Euro.
In Thailand Zwischenrahmen fertigen, Fahrgestell und Koffer zusammendengeln 5.000 Euro
Gesamtkosten: 81.000 Euro.

Das ist schon ein Unterschied, und ich habe, wenn ich das Fahrgestell in Thailand kaufe, den Vorteil, dass ich einen RHD habe. In Thailand ist ja Linksverkehr, dummerweise ist in vielen anderen asiatischen Ländern Rechtsverkehr, und dort ist dann das Lenkrad auf der ungünstigen Seite. Spielt aber eigentlich keine Rolle, überholen wird eh überbewertet :D


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 12:52:04 
abgefahren

Registriert: 2006-10-04 10:25:36
Beiträge: 2752
Wie kommt es zu dem hohen Preisunterschied bei import und Thailändischem Fahrgestell ?
Ist das ein Inlandsprodukt sodass kein Zoll anfällt?


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 13:47:57 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Der Kaufpreis für Autos und auch für Fahrgestelle ist im Gebraucht-Zustand relativ ähnlich, egal ob in D oder in Th gekauft. Beim Neukauf sind die Unterschiede zwischen D und Th schon signifikant, aber nicht mehr dann, wenn man Fahrzeuge sieht, die in Th produziert werden. Und das sind doch sehr viele.

Neufahrzeuge in Th, die auch dort produziert sind, sind im Preisniveau ungefähr vergleichbar mit unseren in D. Zum Teil sogar billiger. Ein Hilux Revo, mit dem 2,8 L Motor mit 177 PS, den es bei uns in D nicht gibt, da hörts z.Zt. bei 150 PS auf kostet mit allem (Lederausstattung, Crawl-Funktion, Berganfahrhilfe, 6-Gg. Automatik, Klimaautomatik, ...) rund 28.000 Euro. Die kleinere Variante, mit 150 PS-Motor, kostet hier um die 46.000 Euro, soweit ich weiß. Das ist die eine Seite.

Die andere Seite: Ein Mercedes G 350 TD, 6-Zyl. Reihendiesel, kostet hier neu in Grundausstattung ca. 90.000 Euro. In Thailand, beim Mercedes-Dealer rund 230.000 Euro.

Bei Neupreisen kann es also ziemliche Unterschiede zwischen D und Th geben, je nachdem, ob es sich um ein Fahrzeug aus thailändischer Produktion oder aus einem Import handelt.

Bei Gebrauchtpreisen relativiert sich das ziemlich, da bei uns ab Kauf ein ziemlich zügiger Wertverfall eintritt, während in Th die Preise für Gebraucht-Kfz erstaunlich hoch und robust sind.

Der von Dir angesprochene hohe Preisunterschied zwischen Import und in Thailand gekauftem Fahrgestell kommt nur durch Zölle und Steuern zustande. Der Kaufpreis hier ist nicht so viel anders als der in Thailand (wie gesagt, erstaunlich hohe Gebraucht-Preise). Aber wenn ich in Thailand kaufe, muss ich natürlich keine Steuern und Zölle zahlen, wohingegen bei der Einfuhr diese in sehr hohem Ausmaß anfallen.

Wo es dann in Thailand unschlagbar günstig wird, ist bei der Arbeit. Einen Zwischenrahmen dengeln kostet Material plus 100, 150 Euro Lohnkosten. Die Verheiratung Wohnwürfel - LKW kostet wenige 100 Euro.

Das Problem ist, dass man in Thailand mit dem, was man hierzulande mittlerweile als Overlander bezeichnet, keine Erfahrung hat. Wozu eine Heizung? In Thailand muss man kühlen. Das kann man allerdings besser als hier! Also wäre es ideal den Aufbau hier zu kaufen und rüber zu schicken, und das Fahrgestell dort zu kaufen und die ganze Arbeit an Fahrgestell und beim Zusammenbauen dort machen zu lassen.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 14:17:40 
abgefahren

Registriert: 2006-10-04 10:25:36
Beiträge: 2752
Dann ist das Thema Fahrgestell erledigt
Jetzt brauchst du nur einen Aufbau aus Europa
Und gut ist es


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 14:26:07 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Ja, so sehe ich das auch.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 16:57:40 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Wie gehe ich denn jetzt am besten vor?
Lastenheft erstellen, grobe Aussenmaße vorgeben und mal an die einschlägig bekannten Kabinenbauer mailen?

Bei den Kabinenbauern gibt es vermutlich, wie überall, schlitzohrigere und seriösere. Also ich habe hier folgende auf dem Schirm:

Archemobil
Blissmobil
Ormocar
Woelcke
Rusticab
Orangework
Batari
Innovation Campers
Exploryx
Offroadschmiede
Der Fehtnjer
Langer und Bock

Gibts darunter welche, von denen ich besser absehen sollte? Oder welche, die ich noch gar nicht erfasst habe?


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 17:17:05 
Überholer

Registriert: 2015-04-01 16:05:08
Beiträge: 270
Wenn Du beim Thailand-Zoll zBsp. eine Rechnung über 30'000.- Euro für den Koffer vorlegst. Bist Du sicher dass dieser Betrag vom Zoll so akzeptiert wird?
Oder könnte der Zoll der Meinung sein, dass dieser Koffer mit Ausbau viel mehr Wert ist und der Zoll den Wert vom Koffer dann selber einschätzt?

Nur so als Anregung.
Nicht umsonst nenne ich mich "sri-lanka."

Beste Grüsse und viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.

Werner


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bliss Koffer
BeitragVerfasst: 2017-12-07 18:00:53 
infiziert

Registriert: 2017-12-02 10:34:16
Beiträge: 49
Tja, da hast Du wieder mal, mit wenigen aber prägnanten Worten, genau ins Ziel getroffen: in Thailand kannst Du nie bei was sicher sein. Deshalb darfst Du bei solchen Gelegenheit nie selbst beim Zoll auftauchen, sondern musst das einen Einheimischen machen lassen. Der weiß genau, wieviel Teegeld er zahlen muss, damit der Beamte den Container nicht öffnet :D

Davon ab gehe ich aber davon aus, dass das als Umzugsgut zoll- u. steuerfrei einzuführen geht. Ist evtl. auch eine Frage des Teegeldes. Andere Länder andere Sitten ...


Nach oben
 Profil      
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fun-ski und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum