Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2018-02-22 1:15:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 15:35:49 
Schlammschipper
Benutzeravatar

Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Beiträge: 485
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo,
für mich wäre die Federlagerung schon auch für härteres Gelände brauchbar. Allerdings mit einer Abwandlung zum hier üblich verbauten.
Der am LKW-Rahmenende fest verschraubte Zwischenrahmen bekommt genau über diese feste Verschraubung einen Anteil Torsion ab.
Wenn man hier jedoch zwei Lagerböcke mit Achse quer zur Längsachse verbauen würde, könnte man dies entkoppeln. Von den zwei "Böcken" müsste man noch einem eine axiale Verschiebbarkeit gönnen. Allerdings wird die Bauhöhe der Einheit geringfügig höher, da man zwangsläufig etwas Luft zwischen den Rahmen benötigt. Ich schätze mal 10 bis 20mm.

_________________
Gruß Hartmut


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 16:14:22 
süchtig

Registriert: 2014-01-10 18:53:05
Beiträge: 850
Ulf H hat geschrieben:
... die meisten Verwindungen spielen sich bei mir im unteren einstelligen Bereich ab ...
Gruss Ulf


In Millimeter oder Meter? ;)

Übrigens: Ich hätte auch lieber Schrauben gehabt, aber solche Längen habe ich zu vernünftigem Preis nicht bekommen.

tichyx hat geschrieben:
Hallo Ulf (dibbelinch),
ich glaube, mit der Lösung Edelstahl zu verwenden, tust Du Dir keinen Gefallen.
Edelstahl ist unter dynamischer Belastung extrem spröde und bricht, außerdem nicht wirklich biegbar oder längbar.

D.h., die Gefahr, dass Deine Gewindestangen nach einer gewissen Einsatzzeit im Normalbetrieb einfach durchbrechen, ist relativ hoch.
Den gewünschten Effekt in einem Extremfall werden die Gewindestangen auch nicht liefern, da sie sich nicht längen.
Den von Dir gewünschten Effekt kontrolliert herzustellen, stelle ich mir auch mit anderen Materialien sehr schwierig vor, da sich die schwache "Sollbruchstelle" mit der erforderlichen Dauerfestigkeit nur schwer vereinbaren lässt.
Um ruhig schlafen zu können, würde ich dann doch lieber die Federn verlängern... Oder auf die 15cm vertrauen. :unwuerdig:
Grüße
Olli


Deine Einwände haben was für sich. Nur: Nun ist es zu spät, noch was zu ändern. Aber ich habe noch weitere Gewindestange als Meterware an Bord, kann also Ersatz schaffen.
Du hast mich da noch auf eine Idee gebracht: Ich werde noch Fangseile für die Federn anbringen (einfach Kabelbinder und ein paar Stücke Schnur) dann sind die im Falle des Bruchs der Gewindestange nicht sofort weg.

Gruss, Ulf

_________________
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 17:04:24 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18615
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
... weder noch ... cm ... gerechnet zwischen Fahrzeug- und Hilfsrahmen an der vorderen, gefederten Lagerstelle ... sprich von den möglichen 15 cm sind beim üblichen aufdemfeldwegzumstellplatzknartzen etwa 10% aktiv ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 17:32:06 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Beiträge: 1561
Wohnort: Köln
Keine Ahnung was die richtige Lagerung für dich ist. Ich weiß aber, das ein TGM 13.290 BB sich tierisch verwindet.

Bild


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 17:34:54 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18615
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
... welche Lagerung mit welchem Bewegungsspielraum ist da verbaut ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 18:22:46 
Kampfschrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Beiträge: 525
Wohnort: Berlin
Ulf H hat geschrieben:
... welche Lagerung mit welchem Bewegungsspielraum ist da verbaut ...


Eine Rautenlagerung.

_________________
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 18:36:22 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Beiträge: 1561
Wohnort: Köln
Ulf H hat geschrieben:
... welche Lagerung mit welchem Bewegungsspielraum ist da verbaut ...


Rautenlagerung.

Diskussion davon im Thread "neues Reisegefährt". Was dazu sehen ist um die 34°. Laut Aufbaurichtlinien sollte es nicht mehr als 12° sein.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 18:44:40 
Kampfschrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Beiträge: 525
Wohnort: Berlin
gelöscht

_________________
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450 L 38

http://www.gelberunimog.de


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 18:53:17 
Kampfschreiber

Registriert: 2014-10-11 14:29:35
Beiträge: 4377
Selbst wenn mal 1000kg an meinem Hilfsrahmen oder Koffer ziehen, wird er davon auch nicht auseinander fallen...

@Ulf: Ich geh mal suchen...

Das Bild bei voller Verschränkung was ähnlich Eindrucksvoll ist wie die gezeigten, habe ich nicht mehr wieder gefunden...


Dateianhänge:
Dateikommentar: Hilfsrahmen im ganzen
P1050289k.JPG
P1050289k.JPG [ 130.67 KiB | 823-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Herstellung der Einzelteile
P1050286k.JPG
P1050286k.JPG [ 147.57 KiB | 823-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Begrenzung ist in der Mitte angebracht, weil es seitlich am Rahmen keinen Bauraum mehr gab
P1050308k.JPG
P1050308k.JPG [ 104.05 KiB | 823-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Es geht noch deutlich mehr
P1050306k.JPG
P1050306k.JPG [ 151.33 KiB | 823-mal betrachtet ]

_________________
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.
Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-12 19:18:09 
Rauchsäule des Forums
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Beiträge: 18615
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)
@Mark86 ... Danke, wo liegt der Hilfsrahmen vorne auf? ...

Gruss Ulf

_________________
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kofferlagerung
BeitragVerfasst: 2017-07-18 19:16:17 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-04-17 17:50:36
Beiträge: 30
Liebe Leute,

ich möchte mich an diesen Thread anhängen, da mein Anliegen zum Thema passt und hier schon einges zum Federrahmen angemerkt wurde.

Mein Anliegen ist:
Ist die auf dem Foto erkennbare doppelte Verschraubung, mit der der Zwischenrahmen am Fahrzeugrahmen fixiert ist, geeignet, um als hinterer Fixpunkt bei einem Federrahmen zu dienen?
Oder erscheinen die Kräfte durch den später darüber befndlichen Koffer, der ja sicher 1,5 to ausmachen wird, zu groß?
Vorne wird natürlich noch gelockert und die Federn angesetzt.

Wie sehen Eure hinteren Federrahmen-Fixpunkte aus?

Vielen Dank und Gruß

Klaus


Dateianhänge:
Dateikommentar: Der zukünftige Federrahmen oben.
Zwischenrahmen fix hinten 2a.jpg
Zwischenrahmen fix hinten 2a.jpg [ 277.85 KiB | 738-mal betrachtet ]
Zwischenrahmen Fix hinten a.jpg
Zwischenrahmen Fix hinten a.jpg [ 301.34 KiB | 738-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum