Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2017-12-11 9:30:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2017-10-12 17:23:25 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
Ich habe mir ja aus GFK Sandwichplatten eine Kabine gebaut. Kaum ist alles fertig lackiert, habe ich mit Entsetzen festgestellt, daß sich an einer Platte innen die Deckschicht von Schaum gelöst hat. Fläche ist 60cm breit und 1,5m hoch. Ich meine außen ist es auch nicht einwandfrei, aber das kann ich noch nicht genau sagen.
Was machen? Löcher bohren und mit Holzstücken außen und Innenplatte verbinden?

Bin gerade am Vorbereiten der GFK-Sandwichreparatur . Beim Hersteller habe ich darum am 2.11. einen Termin zur Reparatur. Zum Schutz der fertigen Möbel und Wände um die Reparaturstelle, aber auch auf die betroffene, fertig lackierte Wand selbst, möchte ich eine Adhäsionsfolie anbringen.
Im www finde ich nur Folien für Blickschutz usw. das ist für meinen Zweck in Anbetracht der benötigten Menge recht teuer. hat vlt. jemand von euch einen Tip für mich wo man sowas als Rollenware herkriegt?


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 5:14:07 
Forumsgeist
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Beiträge: 5265
Wohnort: HH
Der Hersteller kann die abgelöst Innenschicht wieder ankleben? Das klingt interessant.
Eine Folie zum Schutz ist mal was neues. Was sind für Dich die Vorteile?

_________________
Gewinne Zeit durch Langsamkeit


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 7:57:39 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
Nun ja, ich hoffe daß es klappt und er das richtig macht. Heute erfolgt der Reparaturversuch beim Hersteller der Platten mittels Hinterspritzen der GFK-Deckschicht mit einem wässrigen Kleber.
Ich habe hierfür extra eine Holzplatte angefertigt um nach dem Einbringen des Klebers diese gegen die Wand zu drücken um hinterher eine plane Wand zu bekommen.
Leider läßt sich die GFK-Deckschicht nicht mehr flächig anlegen, da sie "Wellen schlägt", mal sehen was der Hersteller dazu sagt :-/ . Ich habe jetzt mal alles zum Schutz mit einer selbsthaftenden Folie ausgekleidet.
Sollte der Reparaturversuch nicht gelingen, müssen alle Möbel im Bad samt Elektro und Wasser-/Abwasserinstallation, der Boden, sowie die Duschwand wieder raus. Danach muß die innere GFK-Deckschicht erneuert werden. Der Rest der Kabine muß dann abgeklebt werden um das Bad neu zu lackieren.
Wer hierfür die Kosten übernimmt dürfe interessant werden :-(

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 8:22:13 
Überholer

Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Beiträge: 295
Wohnort: Westerwald
Hallo Hartwig,

das hört sich aber nicht gut an. Kostenübernahme, selbst bei gerechtfertigten Garantieansprüchen werden meist in den AGB auf die Ersatzlieferung der mangelhaften Ware begrenzt. Halt uns mal auf dem laufenden.
Kommen die Platten aus Holland oder Thüringen?
Ich drücke Dir mal die Daumen das es klappt.

Gruß Guido

_________________
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 9:04:50 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
Die Platten kommen aus der Pfalz


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 14:23:41 
Überholer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-01-10 16:15:16
Beiträge: 255
Wohnort: MA/LU
Ist die Beule in der Duschecke?
Dann könnte es mit der höheren Feuchtigkeit zu tun haben oder der höheren Temperatur dort.


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 15:32:59 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
es wurde natürlich noch nie drin geduscht :bored:

hm, schau mer mal morgen wie es geworden ist. Ich habe das Auto dort gelassen damit der Kleber 100% härten kann. Mal sehen wie es hinterher aussieht, morgen früh fahre ich wieder hin.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 19:12:15 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Beiträge: 3572
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Huhu,

auch wenn es dir erst mal nicht hilft: Deckschichtablösung hatte ich auch an einer Platte meiner Selbstbaukiste. Der Produktionsleiter gab dann zu, dass an der letzten Platte der übliche Klebstoff alle war und sie eine neue Charge eines Konkurrenzproduktes aufgemacht hatten....
Natürlich ist das erst aufgetreten als die Platte schon verbaut und der Innenausbau soweit drin war. Also konnte ich mit einem kostenlosen Ersatz der Platte nicht soo viel anfangen und hab mir einen Reparatursatz geben lassen.
Die Blase habe ich dann oben und unten angebohrt, oben gut Kleber eingefüllt und die Kiste mit einer Holzplatte / Balken gegen eine Hauswand abgestützt. Überflüssiger Kleber dann oben und unten mit einem Lappen wieder aufgefangen und entsorgt.

Die Reparatur hält nun schon seit 11 Jahren. Es schaut zwar aus wie ein verbrutzeltes Spiegelei und ich hab schon mehrere Jahre vor, mir meine Sandbleche davor zu hängen.....

Viele Grüße
Jürgen

_________________
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 19:31:07 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
außen kann man ja wenigstens vernünftig gegen drücken. Bei mir ist es ja innen. Mit kräftigem Anpreßdruck isses da leider nix.
Naja, ich hoffe es hält.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 19:46:38 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Beiträge: 3572
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Servus Hartwig,

so viel Druck braucht es da nicht. Es muss halt die Deckschicht wieder auf den Schaum und die Luft aus dem Spalt gedrückt werden.
Der Kleber härtet dann aus und gast dann hoffentlich nicht mehr....

Viel Erfolg und nicht ärgern....

Viele Grüße
Jürgen

_________________
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2017-11-02 20:23:31 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Beiträge: 1995
Wohnort: Südostbayern
ich habe jetzt noch nicht ganz den Mega-Aufwand des Abklebens der ganzen Kabine verstanden . Es wird doch nur etwas Kleber hinter das gelöste GFK gespritzt.
Wofür sind die runden Aussparungen im Anpressholz ? Wenn die auch innerhalb der abgelösten GFK-Schicht sind besteht die Gefahr , daß man die Rundungen später sieht.
Eben wird das mit Sicherheit nicht mehr, dazu wären besser niedrige Außentemperatruren , die das gelöste GFK zusammen ziehen absolute Voraussetzung.. Wenn die Schicht auch nur geringfügig "zu groß" ist aufgrund der Wärmeausdehnung gibt es eben viele kleine Wellen - den notwendigen Anpressdruck , diese zurück zu drücken , erreicht man im eingebauten Zustand niemals.
Ich denke, es war weniger der neue Kleber , als einfach zu wenig Kleber an eben dieser Stelle. Wirklichen Druck beim Neukleben könnte man allenfalls mit Vakuum erzeugen.
Freundlich einigen - meine Empfehlung. Ich würde unter keinen Umständen alle Einbauten wieder ausbauen und die Wand neu einbauen - Ihr produziert einen Riesenaufwand für eine reparierte Neukabine , für mich ein no go !
Aaber glaubt mir , außer Euch sieht niemand (!) diese reparierte Blase , außer Ihr erzählt es jedem , der es garnicht hören will , man neigt leider dazu.
Wenn das alles ist , was schief gelaufen ist - Gratulation ! genießt Eure neue Kabine ohne wenn und aber .
LG
Ralf

_________________
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-03 0:24:39 
Überholer
Benutzeravatar

Registriert: 2013-06-15 13:38:37
Beiträge: 209
Die Löcher im Anpressbrett sind dafür:
Dateianhang:
Bildschirmfoto 2017-11-02 um 23.23.16.jpg
Bildschirmfoto 2017-11-02 um 23.23.16.jpg [ 111.91 KiB | 692-mal betrachtet ]


Damit man die Sachen nicht abbauen musste.
Grüße
Roland


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-04 19:12:28 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
Zur abgelösten Deckschicht:
es ist mir völlig unverständlich, wie man so eine Reparatur rausgehen lassen kann.
Ich habe immer noch zwei Stellen von etwa 5x3cm wo ich die Deckschicht mit dem Daumen eindrücken kann, hier ist also kein Kleber angekommen. Das habe ich aber erst zu Hause bemerkt. Die Wand an sich ist 2-3mm wellig, das ist aber nicht anders machbar, außer man hätte eben komplett aufgeschnitten.
Ich werde mir jetzt Aufkleber in der RAL-Farbe machen lassen und drüber kleben über die Bohrstellen, evtl. tupfe ich es auch mit Lack aus, falls das mit den Aufklebern nix gibt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-11-09 17:49:39 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Beiträge: 82
Wohnort: Nähe Bruchsal
Die verspachtelten Löcher in der Dusche wollte ich ja mit Aufklebern in dem RAL-Ton der Wand einfach zukleben, das hatte sich aber schnell erledigt:

Bild

Ich habe mir 40mm Löcher ins Klebeband gestanzt und dieses dann um die Bohrpunkte geklebt und ausgebessert mit Lack, man sieht zwar auf dem letzten Foto nichts, aber in Natura sieht man die Ausbesserungen etwas, kann man aber mit Leben.

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum