Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2018-01-18 23:46:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 15:29:47 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
Hallo Leute,

ich habe bei meinem LA710 Kurzhauber ein kleines Sprit-Problem, bei dem ich gern auf Euren Erfahrungsschatz zurückgreifen möchte...
Der stand jetzt 2 Monate, zuvor lief er problemlos. Gestern habe ich ihn kurz bewegt. Er sprang sofort an und lief einwandfrei. bin eine kleine Runde gefahren und dann lief er vor der Halle noch etwas im Leerlauf. Dabei ging er dann nach einer weile aus (offenbar aufgrund von Spritmangel).

Tank ist noch halb voll. Ich hab zunächst mal in das Hauptfilter-Gehäuse geschaut, das war quasi leer. Also kommt offenbar kein Diesel nach. Habe der Vorfilter abgeschraubt, neues Schauglas und Filter rein und versucht, mit Handpumpe zu fördern. Ging nicht, Diesel im halbvollen Schauglas blieb auch halbvoll. Dachte erst, es könnte irgendwo an der Zuleitung liegen, also diese an der Förderpumpe mal abgeschraubt und mit etwas Luftdruck durchgeblasen. Ging einwandfrei bis in den Tank. Die Zuleitung würde ich also ausschließen.

Aber auch mit abgeschraubter Zuleitung scheint die Pumpe nicht wirklich zu pumpen. Wenn ich den Finger auf die Anschlussstelle halte, müsste dort doch beim Pumpen (nach meinem Verständnis) ein spürbarer Unterdruck entstehen oder?
Jedenfalls kann ich pumpen soviel ich will, es tut sich nichts und es kommt kein Diesel in den Filter...

Woran kann das liegen? Ist die Pumpe hin?

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 15:38:00 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Beiträge: 2633
Wohnort: Niedersachsen
Fangen wir mit der blödesten Frage an.

Weisst du mit Sicherheit, dass der Tank halbvoll ist, oder zeigt nur die Anzeige halbvoll?

(Damit fing es bei mir auf der Überführungsfahrt nämlich an, -- der Tankanzeiger war defekt.)

Jochen


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 15:42:48 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
Hab extra in den Tank geleuchtet und nachgeschaut. Ist halb voll...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 15:47:04 
LKW-Fotografierer

Registriert: 2017-12-12 23:20:29
Beiträge: 100
Die Pumpen sind eigentlich immer kaputt wenn man sie das erste Mal benutzen will, kann nie schaden die zu ersetzen und eine ins Handschufach neben die Filter zu legen.
LG Hugobaer

_________________
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 17:08:09 
neues Mitglied

Registriert: 2017-01-14 16:19:57
Beiträge: 28
Hallo Herr Jeh,

bei ähnlicher Symptomatik war bei mir bisher immer eine Undichtigkeit in der Zuleitung das Problem. Wenn man mal davon ausgeht, daß die (Hand)pumpe funktioniert, könnte der fehlende Widerstand auf ein Leck -> System zieht Luft, dadurch entsteht keine Saugwirkung - zurückzuführen sein. Eventuell hat sich auf der Fahrt was losgerüttelt. Die Hauptverdächtigen wären bei mir die Filter und deren Dichtungen. Bist du sicher, daß da alles so ist wie es sein sollte?

Viel Erfolg bei der Fehlersuche,

Flo


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 18:14:50 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 2046
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Wie ist den die Temperatur da wo du bist?
Eigentlich sollte es warm genug sein, aber so etwas hatte ich mal weil ich kein Winterdiesel drin hatte.

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 19:11:11 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
hier waren fast 10°C, also eigentlich warm genug...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 19:22:01 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 2046
Wohnort: Wenden, Südsauerland
ok, dann können wir das eher ausschließen.

Dann verbinde den Anschluss an der Pumpe mal mit einem Schlauch und den hälst du in einem Behälter mit Diesel. Sollte die Pumpe dann nicht ansaugen ist sie hin.

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 19:25:58 
LKW-Fotografierer

Registriert: 2017-12-12 23:20:29
Beiträge: 100
Hast du noch die Stahlleitungen die mit Gewebeschlauch verbunden sind? Das ist ein häufige Fehlerquelle. Ich ersetze die immer durch die Plastikdruckluftleitung mit Schneidringverbindung, wie im neueren Laster, dann ist Ruhe.

_________________
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 20:14:59 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
Die Stahlleitungen sind glaub eher Alu-Leitungen. Sieht auf den ersten Blick zumindest so aus. Ja, es gibt ein Stück 15cm Gewebeschlauch dazwischen (ca. 50cm vor der Pume). Den habe ich auch abgezogen, der ist innen völlig frei und nicht gequollen...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 20:27:51 
LKW-Fotografierer

Registriert: 2017-12-12 23:20:29
Beiträge: 100
Alu gibtz auch je nach Bj. Ich hab damit auf jeden Fall schon öfter mal Probleme erlebt. Wie du schreibst zugequollen oder heimlich unter der Ummantelung gerissen.
Mal ganz OT, hab gerade deine tolle Steampunkarbeiten realisiert. Wirklich genial! :unwuerdig: Hast Lust n Fahrzeug zu kreieren? So Burning Man like? Ich wär sofort dabei.

_________________
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-02 20:37:32 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
hugobaer hat geschrieben:
Mal ganz OT, hab gerade deine tolle Steampunkarbeiten realisiert. Wirklich genial! :unwuerdig: Hast Lust n Fahrzeug zu kreieren? So Burning Man like? Ich wär sofort dabei.


Oh, Danke! Bock hätte ich da schon drauf, aktuell aber leider weder Platz noch die Zeit dafür. :/ Steht aber auf der To-Do-Liste ;)
Jetzt muss ich auch erstmal den Kurzhauber fit und wohnfähig bekommen, die Festival-Saison naht...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-04 9:40:09 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2009-04-27 20:11:14
Beiträge: 64
Wohnort: oberpfaz/bayern
Guten morgen,
hast du das Problem inzwischen gelöst?
Wo lag der Fehler?
Lg tom


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-04 15:02:12 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
Bis jetzt noch nicht. Schätze das Problem liegt an der Förderpumpe. Habe mal einen Rep-Satz bestellt und werde das vermutlich am We mal testen...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-04 15:23:15 
LKW-Fotografierer

Registriert: 2017-12-12 23:20:29
Beiträge: 100
Die Förderpumpe und die Handpumpe sind zwei verschiedene Teile!

_________________
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-04 15:41:17 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
Ich meine die Handpumpe...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-04 18:26:30 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 2046
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Hast du probiert was ich oben geschrieben habe?
Wenn du direkt an die Pumpe gehst, kannst du das ganze Tanksystem ausklammern.
Ist erstmal der einfachste Test.

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-05 10:13:57 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
KU 65 hat geschrieben:
Hast du probiert was ich oben geschrieben habe?
Wenn du direkt an die Pumpe gehst, kannst du das ganze Tanksystem ausklammern.
Ist erstmal der einfachste Test.


Das habe ich. Der Diesel aus dem Kanister wurde auch nicht angesaugt, daher liegt das Problem wohl bei der Pumpe...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-05 11:32:22 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 2046
Wohnort: Wenden, Südsauerland
rischtisch!

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-05 12:33:50 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
soooo, also ich hab Handpumpe und die Anschlüsse alle entfernt. das Problem war offenbar der kleine bakelit-stempel, der unter der hinteren 19er Schraube sitzt (nicht der unter der Handpumpe) und beim Pumpen öffnen sollte. der sass irgendwie auf der Durchflussöffnung fest und musste mit etwas zureden wieder gelöst werden.

die Pumpe pumpt nun und Diesel kommt wieder oben im Filter an. Den kann ich oben an der Flügelschraube auch entlüften. Wo genau entlüfte ich jetzt die ESP? an der 22er Schraube auf dem kleinen Absatz vor dem Typenschild? oder muss ich dafür ne einspritzleitung lösen?

Frage 2:
beim pumpen mit der handpumpe suppt oben an deren Stößel leicht Diesel raus und beim hochziehen kommt neben Diesel auch etwas Luft ins schauglas. Ist das dem natürlichen Spiel der Handpumpe geschuldet ud normal oder muss das abgedichtet werden?

vermutlich doofe Fragen, aber ich muss mich mit der Materie ja erstmal vertraut machen...

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-05 14:35:13 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 2046
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Prima!

Ich würde nachdem der Filter entlüftet ist mal einfach starten.
Das es aus dem Stößel leicht suppt ist normal.

Falls er wieder erwarten nicht anspringt, dreh die Einspritzleitungen los.

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-06 0:08:08 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Beiträge: 37
Wohnort: Ingolstadt
Ist nach dem Entlüften des Dieselfilters problemlos angesprungen und läuft jetzt wieder.

Habt Dank für die Tips!

_________________
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselproblem OM 352
BeitragVerfasst: 2018-01-06 14:31:04 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 2046
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Prima!

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], El_posso_67, Schnecke und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum