Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2018-02-26 1:39:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2017-05-12 22:27:26 
Schlammschipper
Benutzeravatar

Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Beiträge: 417
Wohnort: Geretsried
Hallo,

ja, der Jens H. hat dies bestätigt.

Gruß
Tom


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-05-14 12:50:29 
infiziert

Registriert: 2013-11-29 0:25:50
Beiträge: 96
oh man....da bleibt für die jüngeren Fahrzeuge noch die sau teure Thum Insurance...


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-05-15 11:24:33 
süchtig

Registriert: 2015-12-17 16:44:22
Beiträge: 830
Wohnort: Kiel
Nur damit ich das jetzt richtig verstehe. Alle Wohnmobile aus Europa bekommen in Kanada und USA keine versicherung mehr ? Wenn das so ist und so bleiben sollte, dann wäre das bitter. Da überlege ich tatsächlich mein Fahrzeug wieder zu verkaufen. Was bleibt da noch ? Afrika ist nicht mein Ding. Asien wegen der Probleme in Thailand auch schwierig. Geplante Reise von Kanada nach Chile kaum mehr möglich. Und es hat den Anschein jede Woche eine Hürde mehr in der Welt. :angry:

Knut


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-05-15 12:08:42 
Schlammschipper
Benutzeravatar

Registriert: 2011-05-09 22:44:00
Beiträge: 417
Wohnort: Geretsried
Hallo Knut,

im Moment scheint keine Versicherung möglich.

Seabridge sagt, nicht für Wohnmobile älter als 19 Jahre, mit Ausnahme bis Baujahr 1995
Andere sagen im Moment überhaupt keine Versicherung für eurpäische Wohnmobile

Was dahinter steckt, man weiß es nicht.

Meine Hoffnung: Es ist nur von vorrübergehender Dauer.

Allerdings hab ich bei einer Agentur schon den ausdrücklichen Hinweis gelesen: bei Campern nur ohne Teil-/Vollkasko und bei Campern auf LKW Basis überhaupt nicht.
http://www.tourinsure.de/fileadmin/user ... de_lcd.pdf

Meine Idee war, die Kasko-Versicherung wenigstens aus Deutschland zu behalten. Das geht aber auch nicht. Zumindest bei meiner Versicherung nicht.

Es müsste doch möglich sein, daß Fahrzeug mit weltweitem Versicherungsschutz zu versehen. Manche Stars versichern doch sogar ihre Möpse (ich meine keine Hundeversicherung).....


Gruß
Tom


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-05-16 4:54:20 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Beiträge: 1146
Wohnort: Mullumbimby/AUS
casparmuc hat geschrieben:
Hallo Tom,

das hört sich ganz bitter an! Gilt das für alle europäischen Wohnmobile, unabhängig vom alter?
Hattest du auch Kontak mit Jens Haselhuhn von lionsgroupe ?

Gruß
Rafael


Soweit ich es bislang verstehe gilt dies für alle nicht-US-Fahrzeuge älter als 19 Jahre.

_________________
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2017-05-30 20:10:15 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Beiträge: 1146
Wohnort: Mullumbimby/AUS
Gerade erst gefunden - in einer Diskussion auf einer englischen Facebookseite!

Dieser Typ sammelt Adressen von möglichen Versicherungen (ob's was hilft - probiert es selbst):
https://www.wayoutwestie.com/can-i-insu ... sa-canada/

_________________
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2017-06-06 20:09:36 
abgefahren

Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Beiträge: 3245
Wohnort: Berlin-Biesdorf
[OT]
Tom, das kannste Mal gepflegt knicken....
Seit Anna Nicole Smith geht das nur noch im nachgeprüften Originalzustand!
[/OT]
Gruß Härry

_________________
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-06-09 0:29:25 
infiziert

Registriert: 2013-11-29 0:25:50
Beiträge: 96
dare2go hat geschrieben:
Gerade erst gefunden - in einer Diskussion auf einer englischen Facebookseite!

Dieser Typ sammelt Adressen von möglichen Versicherungen (ob's was hilft - probiert es selbst):
https://www.wayoutwestie.com/can-i-insu ... sa-canada/


Danke für den Tipp Jürgen, bin gespannt ob das mit fernet.com was wird. Hier braucht man jedoch eine Adresse von Verwandten oder Freunden in den USA.


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-06-10 10:48:13 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Beiträge: 1634
Wohnort: Münsterland / Selfoss - Ísland
Vermutlich steckt dahinter eine Änderung der Bedingungen der/des Rückversicherer(s). Die Versicherungen decken ihr Risiko bei Rückversicherungen ab und wenn von dort neue Bestimmungen kommen dann betrifft das im Prinzip alle Versicherungen die dieses Produkt anbieten.

_________________
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-07-24 7:48:32 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-09-13 9:44:31
Beiträge: 41
Wohnort: Horb a.N.
Hallo zusammen,

inzwischen sind ja ein paar Wochen ins Land gegangen, deshalb will ich diesen Thread mal wieder nach oben holen. Es gibt ja sicher einige, welche gerade wie wir aktiv versuchen eine Haftpflicht (30 Jahre alt, 9,6to, keinee Teil/Vollkasko) für USA / Kanada zu bekommen, um in den nächsten Monaten loszulegen. Leider bin ich bis dato noch ergebnislos, bis auf eine Brokerin von Thuminsurance, welche mir Anfang August Feedback geben will, da sie gerade dabei ist eine neue Versicherung abzuchecken.
Hat von euch inzwischen schon jemand eine mögliche Lösung gefunden ?
Würde mich auf Feedback freuen.
LG Peter


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-01 10:26:46 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2016-11-11 10:44:42
Beiträge: 50
Hallo Zusammen,

gibt es hier eigentlich schon neue Erkenntnisse?

@Peter: Hast Du ne Rückmeldung von Deiner Brokerin erhalten?

Viele Grüße,

Chris


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-02 5:35:39 
neues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 2009-02-04 18:13:20
Beiträge: 29
Wohnort: Herzogenrath
Hallo zusammen,

kann leider (noch) nichts zur Lösung beitragen, möchte aber nächstes Jahr ebenfalls von Kanada über USA nach Argentinien fahren. Auto ist 28 Jahre alt und 7,49 t, ex-Bundeswehr-LKW. Zur Zeit am Baikalsee und auf der Rückreise nach D. Bin an Infos interessiert, werde selbst suchen sobald ich wieder im Lande bin und mich melden wenn ich fündig werde.

Viele Grüße, Jürgen

_________________
A ship in harbor is safe, but that is not what ships are built for.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-02 15:26:04 
LKW-Fotografierer
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 22:15:00
Beiträge: 131
Wohnort: Habach
Hallo, Zusammen,

hatte die selben Probleme und 2013 dann mit ThumInsure gelöst. Zunächst ging selbst da nichts, weil Bj. 1972. Gerettet hat mich mein neuer Brief mit Umschlüsseling auf Womo aus 2007. Damit ist das Gerät für die Versicherung eine Einheit aus diesem Jahr. Teuer, aber möglich.
Zwischendurch bei Pierer, war es viel billiger, geht aber nicht mehr.
Mit einer US- Adresse geht vielleicht was bei Anderen. Die Adresse muss aber funktionieren.

Gruss
Niels


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-09-02 21:18:27 
Schrauber
Benutzeravatar

Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Beiträge: 302
Hi, ich stecke selbst nicht im Thema, vielleicht ist folgender Artikel von Interesse (oder kalter Kaffee?)

Stefan

_________________
Der Zufall geht Wege, da kommt die Absicht gar nicht hin
---
http://ln2-forum.de/


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-02 23:12:21 
süchtig

Registriert: 2015-12-17 16:44:22
Beiträge: 830
Wohnort: Kiel
Danke, scheint aktuell zu sein

Knut


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-09-03 9:57:43 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2012-09-13 9:44:31
Beiträge: 41
Wohnort: Horb a.N.
REDFOX hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

gibt es hier eigentlich schon neue Erkenntnisse?

@Peter: Hast Du ne Rückmeldung von Deiner Brokerin erhalten?

Viele Grüße,

Chris


Hallo Chris, ja ich habe von Sue Blood von Thuminsurance ein Vollkasko-Angebot bekommen. Ist wie erwartet schweineteuer.
Habe auch nochmal mit Frau Allessie telefoniert. Auch Sie kann keine andere Variante anbieten, bzw. ist gerade daran diesen Weg auch über ihr Büro zu öffnen. Sie empfiehlt auch, wenn man mit Seabridge verschiffen würde, die Versicherung ( ist wohl auch dort die Gleiche, habe ich aber noch nicht geprüft) auch gleich dort abzuschliessen. Ich habe parallel noch die unterschiedlichsten Insurance Agenturen von Maine bis Florida angeschrieben, aber bis dato haben alle abgewunken. Einen Versuch starte ich gerade noch über einen Broker in UK, mal sehen, ob er was anbieten kann. War ein Tipp von einer amerikanischen Brokerin.
Ich geb wieder Bescheid, sollte ich was rausbekommen.
LG Peter


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-10-09 14:08:15 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Beiträge: 1834
Seabridge kann aktuell Fzg bis 30 Jahre für die USA versichern.
Ob das nur im Paket mit gebuchten Reisen geht oder als Einzelleistung muss man direkt erfragen.

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-10-11 20:39:35 
infiziert

Registriert: 2013-11-29 0:25:50
Beiträge: 96
ich werde mal bei meinem broker nachfragen wie es mit älteren Fahrzeugen aussieht.
werde berichten.
gruß
rafael


Nach oben
 Profil      
 
BeitragVerfasst: 2017-12-19 17:08:38 
abgefahren

Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Beiträge: 1243
Wohnort: Buxtehude
Hat hier jemand schon neuere Kenntnisse? Hat jemand eine Versicherung gefunden, die nur Haftpflicht anbietet?
Ist evtl. bekannt, ob es auch kanadische Versicherungen gibt, die in der USA anerkannt werden? Oder muss es eine
amerikanische sein?


Heute habe ich bei Seabridge angefragt und als Antwort erhalten, dass auch mein fast 32 Jahre altes Fahrzeug versicherbar wäre.
Doch leider nur mit Vollkasko und das zu ca. 4000 $ im Jahr.

Das ist mir mit Abstand zu teuer. Bei geplant 2 Jahren in Nordamerika mit Verschiffung und Hin-und Rückflug liege ich damit schon
bei gut 15.000 €!!!! Da kann ich mir ja eher da drüben für die Zeit ein Auto kaufen :wack:

Das Thema 'nur Haftpflicht' ist bei der Versicherung über Seabridge leider erst einmal erledigt. Sie hatten mit Ihnen verhandelt, aber
es wurde vorerst negativ verabschiedet - schade.

So wird wohl aus unserem Traum, Kanada, USA und Mexiko mit unserem Auto zu bereisen, wohl nichts werden. so gern wir auch hin wollten,
aber diese Summe nur für Verschiffung und Versicherung ist uns diese Reise nicht wert. Da werden wir wohl doch wieder in den wilden Osten
reisen.

_________________
Gruß Peter


http://www.donnerlaster.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-19 17:52:55 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Beiträge: 603
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hallo Peter,


unsere Recherche ist ganz ähnlich verlaufen - mit bislang gleichen Rückschlüssen.

http://www.wolfgangflorida.info/tipps_wohnmobilkauf

Aber Bernhard_h hat mir diesen Sommer geschrieben, daß er eine Versicherung gefunden hat und ist bereits drüben.


Gruß

Rolf


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-20 0:32:34 
Schlammschipper
Benutzeravatar

Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Beiträge: 461
Wohnort: Niederkassel
Hallo Rolf,

so leider nicht richtig, ich stecke im selben Dilemma wie Peter. Wir wollen im April 2018 rüber (statt Pamir Highway). Wir haben auch nur mit Seabridge Kontakt und sind mit denselben Bedingungen konfrontiert. Aber in NA ein Wohnmobil zu mieten oder zu kaufen ist auch sehr teuer verbunden mit anderen Nachteilen. So sind wir noch nicht ganz sicher was 2018 wird, aber so kategorisch ausschliessen wie Peter möchten wir es nocht nicht. Wenn es nit NA nichts wird, und wir dann doch wieder nach Zentralasien fahren melden wir uns bei dir.

erstmal schöne Weihnachten, vielleicht wird ja alles prima,


Bernhard

_________________
http://mabriblog.wordpress.com/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
BeitragVerfasst: 2017-12-20 0:56:19 
Forumsgeist
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Beiträge: 6321
Wohnort: südl. München /// z.Z.Guatemala
Hallo zusammen,

es ist wirklich nicht nachzuvollziehen, was da genau abgeht in der Versicherungsbranche.
Wir waren ja bei Nowag versichert für 670 US$ Vollkasko.
Dann starb Nowag.
Wir konnten ohne Probleme 4 X hier drüben bei der Versicherung verlängern und bekamen sogar Rabatt.

Auf das Problem angesprochen sagte unsere Versicherungssusi hier drüben, keine Neuabschlüße, aber wir sind im System und könnten jederzeit wieder versichern für dann 800 US$ Vollkasko ....
Muß man nicht verstehen, sollte aber, egal was, dazwischenkommen und wir müssen zurück, dann doch eine Beruhigung.
Und das Seabridge Angebot ist in unseren Augen einfach ne abnormale Abzocke.

Gruß, Wombi

_________________
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-20 21:44:30 
neues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 2017-06-16 20:55:05
Beiträge: 8
Hallo und guten Abend,

gefunden auf eine Niederländische Website. https://www.nkc.nl/forum/nkc/verzekeringen/verzekeren-in-australie-en-amerika/?fromsso=1
Dort gibt es einige tips und Adressen, aber die Beiträge sind aus 2014.

Gruss
Mark


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-20 22:01:57 
neues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 2017-06-16 20:55:05
Beiträge: 8
Hallo nochmal, Bayern-Dortmund ist immer noch 0-0...

Jemand anders nennt auch http://www.blueskyrvinsurance.com/rv_insurance_coverages.html
also Blue Sky RV Insurance. Er hat $3344 bezahlt in 2016, etwa 3000 Euro für 1 Jahr, die Prämien wurden in 12 Terminen von seine Kreditkarte abgebucht.

gerade 1-0...mensch..sowas...

Gruß
Mark


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-21 10:17:19 
süchtig

Registriert: 2015-12-17 16:44:22
Beiträge: 830
Wohnort: Kiel
Sind die Versicherungen nur deshalb so schwierig weil die Fahrzeuge noch in Deutschland zugelassen sind ? Wenn das der Grund wäre könnte es doch bei langen Reisen eine Überlegung wert sein das Fahrzeug offiziell zu importieren und in den USA zuzulassen. Der Reimport nach Deutschland sollte dann trotzdem kein Problem sein wenn das Fahrzeug nicht länger als 36 Monate außerhalb der EU war.
Sicher gibt es da auch Hürden, zb notwendige Adresse in den USA usw. aber wer Familie, Freunde oder Geschäftspartner dort hat dem stünde dieser Weg ggf. offen. Kenne allerdings die Import Tax nicht und es ist ja dann auch die Frage was eine Versicherung dann für ein US zugelassenes RV verlangen würde.
Nur so eine Idee.

Knut


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-21 15:42:15 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Beiträge: 603
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hallo,

wir würden ja gern für das Geld, daß Seabridge für den Transport und die Versicherung nehmen will, in den USA oder Kanada einen Allrad-Pickup mit kleiner Wohnkabine mieten, der auch die Gravelroads fahren darf - haben aber noch nichts gefunden - nur die üblichen Riesenschiffe mit aberwitzigen Hecküberhängen - nichts für Moab - und hier im Forum gab es auf die Frage "mieten":

viewtopic.php?f=18&t=77072&p=727166&hilit=Usa+mieten#p727166

nur "kaufen" als Antwort.


Gruß

Rolf


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-21 17:40:37 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Beiträge: 1634
Wohnort: Münsterland / Selfoss - Ísland
Zitat:
ir würden ja gern für das Geld, daß Seabridge für den Transport und die Versicherung nehmen will, in den USA oder Kanada einen Allrad-Pickup mit kleiner Wohnkabine mieten, der auch die Gravelroads fahren darf

Gibt es hier: http://adventuretravelsportrentals.com/

_________________
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-22 0:29:32 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Beiträge: 1891
Wohnort: Stuttgart-Flughafen
Gerade denke ich ein Offroad Anhänger mit Zeltaufbau wäre doch auch was. Die Dinger sind halbwegs günstig und 4x4 bekommt man ohne Ende;)

_________________
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe viewtopic.php?f=35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig viewtopic.php?f=18&t=75381


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-22 2:24:08 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Beiträge: 603
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hallo Sven,

vielen Dank - schöne Autos - das geht genau in die richtige Richtung - aber für eine längere Miete wären 210 Dollar/Tag verglichen mit dem, was man günstigenfalls für eine Wohnmobilüberführung zahlen muß, doch ganz schön heftig - dann doch eher den Wohnmobilüberhang über die Bodenwellen schleifen?

https://checkout.wheelbasepro.com/reserve?owner_id=2180

Man müsste einen Privatmann finden, der so etwas vermietet - oder jemanden hier aus dem Forum, dessen Auto man drüben mieten könnte.

Gruß

Rolf


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 2017-12-22 15:17:08 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Beiträge: 1634
Wohnort: Münsterland / Selfoss - Ísland
Es gibt die Seite https://rvshare.com/rv/truck-camper-rental.
Allerdings ist die Suchfunktion auf Orte beschränkt.

_________________
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rolandderaeltere und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum