Allrad-LKW-Gemeinschaft

Allrad-LKW-Gemeinschaft - mit freundlicher Unterstützung von www.noris.net
Aktuelle Zeit: 2014-09-16 13:24:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-10-27 17:32:50 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2008-07-08 13:12:36
Beiträge: 62
Wohnort: Darmstadt
Hallo Freunde der Insel

Ein wenig Lesestoff für lange, graue Herbstabende:

http://www.derullimog.de/Island2012.htm

Grüße

Thomas

_________________
http://www.derullimog.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-10-27 19:03:12 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Beiträge: 3452
Wohnort: Zora
Ein wenig ;)

Hab dank dafür...10 Tage hebe ich mir noch auf :)

Grüße

_________________
"Viele Menschen schweifen in die Ferne und vergessen dabei die Schönheit vor der eigenen Haustür."


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-10-28 11:04:03 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Beiträge: 1379
Wohnort: Münsterland / Ísland
Netter Bericht, amüsant ist vor allem das erstaunen einiger Reisender das ihr mit Baby unterwegs ward, das haben wir früher auch oft erlebt, wir waren ja mit unseren 3 Kindern immer den ganzen Sommer über in Island unterwegs.
Den Aachener Unimog mit dem Sanka-Aufbau habe ich dieses Jahr mehrmals gesehen.

_________________
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-10-28 13:02:07 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 11:37:02
Beiträge: 723
Wohnort: DD
Hallo,

schöner Bericht und Bilder und dann die Aussicht von der Hekla.... Bis jetzt noch nie Glück gehabt,
dass die Spitze frei war.

Mykines

_________________
... ich würd mich gern in die Wüste schicken lassen...

***Eine Katze hat den gleichen "ökologischen Fußabdruck" wie ein VW Golf - also da fahr ich doch Katze***


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-10-28 19:17:56 
Schlammschipper

Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Beiträge: 425
Wohnort: 92637
Habedere,

vielen Dank, Ihr habt mir den Nachmittag gerettet.
Die Holde hat etwas gemeckert, aber ich konnte mich einfach nicht von Euerem Bericht lösen.

_________________
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-10-29 17:02:45 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Beiträge: 693
Wohnort: 70825
Klasse Bericht, schöne Bilder und vor allem: sehr amüsanter Schreibstil, habs in einem Rutsch verschlungen...
Danke!

_________________
Gruß Alex!


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-01 8:18:59 
abgefahren

Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Beiträge: 1559
Moin,

sehr schöner ausführlicher Bericht. Gut gefallen haben mir auch die zugeordneten Kartenabschnitte mit der jeweiligen Route.

Auf der Krakatindur Tour haben wir auch genau so einen silbernen Kia SUV getroffen. Das Paar sprach französisch. ( vielleicht waren das ja die selben )
Die sind die Komplette Tour mit dem SUV dort gefahren. auch die "Wand", diesen steilen Anstieg mit den Buckeln drin. Wir sind mit dem Deutz vorweg. Als wir festgestellt haben, das der Boden absolut griffig war und die Steigung letztenendes doch nicht so steil war, wie sie aussieht wenn man davor steht, haben wir ihnen bedeutet hinterherzufahren. Für alle anderen gibt es zur Not auch noch den Bypass von unten rechts vorbei.

Warum sollte dort nicht auch ein Synchro fahren.
Richtung Hekla haben wir auf dieser Runde sogar einfache Subaru Kombis getroffen. Nicht mal Forester.
Wie auch immer sie dort hingekommen sind , sie waren da !


LG

OLI


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-01 11:45:46 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2008-07-08 13:12:36
Beiträge: 62
Wohnort: Darmstadt
Hallo Oli

Danke schön..... :)

Bestimmt kann man die Krakatindur-Route mit einem VW-Syncro fahren und ich bin mir auch sicher, das haben schon einige gemacht. :happy:
Ein generelles "Go" würde ich jedoch nicht aussprechen, denn da kommt es ganz gewaltig auf die Bedingungen vor Ort an.
Die Einfahrt von Osten durch den kleinen Bach kann für ein solches Fahrzeug schon zu einem ernsten Hindernis werden.
Meiner Einschätzung nach waren die Stufen dort für einen T4-Syncro an jedem Tage etwas zu hoch und der Franzose, der uns zuschaute, sah das schließlich genau so.
Die "Wand" mit ihren langen Buckeln halte ich im Vergleich dazu für ein Hindernis, welches durchaus Fahrzeuge mit kleineren Rädern und weniger Bodenfreiheit meistern können.
Für uns war die Schlüsselstelle eindeutig die enge Kurve mit den Felsen nahe der Krakatindur. Da kann ein T4 quer drin parken aber wie habt ihr denn da bloß den großen Deutz durchgezwängt? :eek:
Mit einem Allrad PKW auf die Hekla zu kommen, finde ich allerdings sehr ambitioniert. Bestimmt ist mit der nötigen Materialverachtung, Risikobereitschaft und einer ordentlichen Portion Glück aber auch dies hinzukriegen.
Vor uns sind an der Hekla ein RAV-4 und ein hochgelegter Pajero zunächst gescheitert. Die Insassen waren aus meiner Sicht keine Anfänger.

Gruß

Thomas

_________________
http://www.derullimog.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-01 12:05:05 
abgefahren

Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Beiträge: 1559
Bitteschön,hast Du echt vorbildlich aufbereitet. Hut ab

Thomasito hat geschrieben:
Hallo Oli


Für uns war die Schlüsselstelle eindeutig die enge Kurve mit den Felsen nahe der Krakatindur. Da kann ein T4 quer drin parken aber wie habt ihr denn da bloß den großen Deutz durchgezwängt? :eek:

Gruß

Thomas




Ja, war schon ein bisschen eng .
Aber user Deutz ist auch eher zierlich mit dem kleinen Shelter hinten drauf.

"Richtung Hekla haben wir auf dieser Runde sogar einfache Subaru Kombis getroffen."
Also nicht oben an der Hekla oder dem Abzweig der dann als Sackgasse endgültig zur Hekla hoch führt.


LG

Oli


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-03 12:41:21 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Beiträge: 3845
Wohnort: 40789
Gerade hell geworden. Kalt is'! Sturm is'! Windgeschwindigkeit in Spitzen 70m/sec.Das Meerwasser wird vom Ufer über die Straße geweht.Aber der Isländer bei Bulan(Hamburgerbude) meinte: not a storm - strong wind.


Lutz

_________________
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-03 18:23:30 
Selbstlenker
Benutzeravatar

Registriert: 2008-11-11 11:40:04
Beiträge: 197
Hallo Lutz,

wie, Du bist schon wieder auf der Insel? Wünsche Dir/Euch eine schöne Zeit!
Aber 70m/s Windgeschwindigkeit finde schon heftig, über 200km/h sollte auch für Isländer ein Sturm sein. :eek:

Immer schön festhalten!!!!

Gruß
Markus


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-03 19:37:47 
abgefahren

Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Beiträge: 1559
Markus-U2050L hat geschrieben:
Hallo Lutz,

wie, Du bist schon wieder auf der Insel ....
Gruß
Markus


... oder etwa immer noch ?

LG

Oli


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-03 20:38:11 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Beiträge: 1379
Wohnort: Münsterland / Ísland
In den letzten 2 Tagen hat das Wetter auf Island schon etwas verrückt gespielt, starker Sturm der im Norden und Osten noch von starkem Schneefall begleitet wurde.
Etliche Straßen waren aufgrund des Sturm oder wegen Lawinenabgängen bzw. Lawinengefahr gesperrt.

Die Rettungsteams hatten über 500 Einsätze.

Hier sind ein paar Bilder und Videos zusammengefasst:
http://www.visir.is/att-thu-myndir-af-o ... 2121109841

_________________
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 1:15:03 
Forumsgeist
Benutzeravatar

Registriert: 2006-11-24 20:00:35
Beiträge: 6916
Hallo,
wie kommen die Elfen damit klar?

Gruß
MAK

_________________
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 9:32:29 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2008-07-08 13:12:36
Beiträge: 62
Wohnort: Darmstadt
Hallo Stürmer, Windtalker und Freunde der leichten Brise

Was da im Moment abgeht ist schon außergewöhnlich, selbst für isländische Verhältnisse. Ich habe in den letzten Tagen öfters die Windsensoren abgesurft und da wird schon etwas geboten. Die Böen erreichten im Süden bis 67m/s (240km/h). Das ist schneller als der Mensch im freien Fall wird. Wenn da jemand von einem "stong Wind" erzählt, dann hat er anderes im Sinn als eine Beschreibung der Wetterlage. Entschärfend muss bemerkt werden, dass deartige Windgeschwindigkeiten nur sehr lokal auftreten und nur für kurze Zeit so hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. So eine Spitze ist aber gefährlich und wenn die einen erwischt, dann kommt man in die Zeitung.
Bei Nordwind sind besonders die Fjorde südlich des Vatnajökull betroffen, da sich die Winde dort kanalisieren und noch so eine Art "Bora-Effekt" dazukommt. So wie es heute Morgen aussieht, ist aber das Schlimmste überstanden.

Grüße

_________________
http://www.derullimog.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 12:01:30 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 1299
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Schöne Bilder, gut beschrieben, danke für den informativen Sonntag!
Ich habe schon fast die Hälfte gelesen da habe ich mal ne andere Frage, hat euer Mog kein Reserverad? Das vermisse ich auf den Bildern.

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 12:03:01 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Beiträge: 1379
Wohnort: Münsterland / Ísland
Zitat:
Bei Nordwind sind besonders die Fjorde südlich des Vatnajökull betroffen, da sich die Winde dort kanalisieren und noch so eine Art "Bora-Effekt" dazukommt. So wie es heute Morgen aussieht, ist aber das Schlimmste überstanden.

Ist eher der Bereich südöstlich des Vatnajökull, dort sind besonders die Bergwände des Yxnaskarð und des Skarðstindur bei Höfn berüchtigt für ihre plötzlich auftretenden Scherwinde, man hält das Steuer mit aller Macht gegen den von Seeseite stürmenden Wind und im Bruchteil einer Sekunde wechselt der Wind seine Richtung um 180°. Das ist in diesem Bereich schon vielen zum Verhängnis geworden und war auch der Hauptgrund für den Bau des Tunnels unter dem Almannaskarð.
Es gibt aber etliche Stellen in Island wo durch sichelförmige Berge solche gefährliche Scherwinde auftreten oder wo Bergdurchlässe einen Düseneffekt hervorrufen.

Deswegen bitten wir auch alle unsere Mietwohnmobil-Kunden um die Angabe einer Mobiltelefonnummer, damit Sie Sturmwarnungen per SMS bekommen können.

_________________
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 12:11:56 
abgefahren
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Beiträge: 1299
Wohnort: Wenden, Südsauerland
KU 65 hat geschrieben:
Schöne Bilder, gut beschrieben, danke für den informativen Sonntag!
Ich habe schon fast die Hälfte gelesen da habe ich mal ne andere Frage, hat euer Mog kein Reserverad? Das vermisse ich auf den Bildern.


Ah, auf dem Video habe ich es gesehen, auf der Fahrerseite zwischen den Rädern......

_________________
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!


Nach oben
 Profil Website besuchen     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 13:39:06 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2008-07-08 13:12:36
Beiträge: 62
Wohnort: Darmstadt
Hallo Kai Uwe

Danke schön..... :)

Das mit dem Ersatzrad am Unimog ist in der Tat ein Knackpunkt. Unser 1300L fährt auf den weit verbreiteten 14,5er MPT81 Reifen (365/80 R20). Dummerweise passt in die Original-Ersatzradhalterung, die schön tief im Rahmen liegt nur das 12,5er Rad der Originalbereifung hinein. Also haben wir quasi nur ein Notrad dabei. Die meisten anderen 1300er Unimogs haben ein vollwertiges Ersatzrad irgendwo außen angebracht.

Gruß

Thomas

_________________
http://www.derullimog.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-04 14:05:11 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Beiträge: 2937
Wohnort: Dhaka, Bangladesh / Lenggries
Zitat:
Die meisten anderen 1300er Unimogs haben ein vollwertiges Ersatzrad irgendwo außen angebracht.


Oder total stauraumverschwendend semmelbreit innen über der HA liegen :ninja:

Bild

Aber vom Schwerpunkt her gesehen ist das ideal.... :joke:

Viele Grüsse
Jürgen

_________________
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-05 10:35:04 
süchtig
Benutzeravatar

Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Beiträge: 999
Wohnort: Granö - Schweden
Zitat:
...Die Böen erreichten im Süden bis 67m/s (240km/h). Das ist schneller als der Mensch im freien Fall wird....


????

Frag mal Felix Baumgartner.

"Die mit 1342,87 km/h größte im freien Fall erreichte Geschwindigkeit ohne Stabilisierungsschirm. Den bisherigen Rekordwert von 587 km/h hatte Baumgartner im März 2012 aufgestellt."
Quelle Wikipedia

Gruß
Micha d.k.

_________________
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-05 11:21:59 
infiziert
Benutzeravatar

Registriert: 2008-07-08 13:12:36
Beiträge: 62
Wohnort: Darmstadt
Hallo micha

Gehe mal davon aus, dass Dein Beitrag nicht ganz ernst gemeint ist.... :angel:
Daher bitte ich auch darum, mir die Klugschwätzerei etwas nachzusehen.

Felix Baumgartner erreichte diese Geschwindigkeit in sehr dünner Luft, sprich dem oberen Teil der Atmosphäre, wo nur ein Bruchteil des hiesigen Luftdrucks (Luftwiderstand) herrscht. Das war auch der Grund, warum er unten immer langsamer wurde.
In Höhen unter 5000m erreichen Menschen im Freien Fall etwa 200 km/h und werden dann auch nicht mehr schneller.
Daher drückt so ein Sturm mit 240 km/h schon ganz ordentlich.

Gruß

Thomas

_________________
http://www.derullimog.de/


Nach oben
 Profil Website besuchen      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-05 22:25:11 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Beiträge: 3845
Wohnort: 40789
Markus-U2050L hat geschrieben:
.........wie, Du bist schon wieder auf der Insel?

Ja - so'n bisschen semiberuflich. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Außerdem stand ein Geburtstag in adäquater Umgebung an.
Und ich wollte die hier zuletzt eingestellten Islandtröts "standesgemäß" genießen :D Mein Dank an die Verfasser!

Thomasito hat geschrieben:
Wenn da jemand von einem "stong Wind" erzählt, dann hat er anderes im Sinn als eine Beschreibung der Wetterlage.

Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich behaupten, dass Du isländischen Humor noch nicht erlebt hast.

makabrios hat geschrieben:
wie kommen die Elfen damit klar?

Trollen sich!

Bilder vom Sturm:
http://www.youtube.com/watch?v=mH6SmUtSppI

Lutz

_________________
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-05 22:55:57 
abgefahren

Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Beiträge: 1559
Moin,

Wenn ich das so sehe, dann hoffe ich , das es die Containerburg bei Samskip nicht auf meinen 130er geweht hat.

Drei Tage zuvor bin ich mit den Jungs noch an der Seabraut spazieren gegangen.

Nei Nei Nei,

Da bin ich mal gespannt wie der Deutz aussieht wenn er in CUX ankommt.

LG
Oli


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-05 23:00:48 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Beiträge: 3845
Wohnort: 40789
landwerk hat geschrieben:
Wenn ich das so sehe, dann hoffe ich , das es die Containerburg bei Samskip nicht auf meinen..........

War das nicht bei Eimskip und hatte die nicht "nur" PKW unter sich begraben?? Ich schau morgen mal.

Lutz

_________________
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-05 23:27:32 
Überholer
Benutzeravatar

Registriert: 2011-03-29 15:31:25
Beiträge: 240
Wohnort: München
Hallo Thomas,
klasse Bilder mit einer tollen Reisegeschichte!
Vielen Dank dafür!
:unwuerdig:

Gruß Markus

_________________
kaufst a Glump, hast a Glump!


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-06 6:40:09 
abgefahren

Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Beiträge: 1559
LutzB hat geschrieben:
landwerk hat geschrieben:
Wenn ich das so sehe, dann hoffe ich , das es die Containerburg bei Samskip nicht auf meinen..........

War das nicht bei Eimskip und hatte die nicht "nur" PKW unter sich begraben?? Ich schau morgen mal.

Lutz



Hm,

Ja guck mal, eigentlich sollte der Deutz ja letzten Donnerstag nach CUX schippern.

Da war der Sturm doch noch nicht? Der war Freitag oder ?

LG
Oli


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-06 21:28:46 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Beiträge: 3845
Wohnort: 40789
landwerk hat geschrieben:
eigentlich sollte der Deutz ja letzten Donnerstag nach CUX schippern.

Auf'm Verladeplatz stand er heute Nachmittag nicht. Und wenner am Do pünktlich verladen wurde, hoffen wir mal, dass er besser gelascht wurde, als der Hano vom "gesetzlosen Saarländer" :) . Auf dem Weg zu den Westmännern ist Dein Auto sicherlich gut durchgeschüttelt worden.
Hat den Vorteil, dass Du jetzt siehst, wo Du beim Kofferausbau geschlampt hast :D .
http://www.youtube.com/watch?v=mPBaqh3dcVM

Lutz

_________________
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)


Nach oben
 Profil     Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-06 22:26:13 
abgefahren

Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Beiträge: 1559
Na denn,


wenn der Shelter danach immer noch auf der Pritsche steht, möchte ich bitte niieee wieder auf Treffen angesprochen werden "ob das denn so hält" mit den 4 Spanngurten.

Bis jetzt hat es ca 6000 km Island inclusive Gaesavatnaleid sydri etc. gehalten.
Hoffentlich auch den Sturm und die Überfahrt.

Ich werde Berichten wennich den Deutz aus CUX abhole.

LG und Danke für den Check

Oli

( Warum treibst Du dich eigentlich so lange auf der Insel rum ? :angel: )


Nach oben
 Profil      
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisebericht Island 2012
BeitragVerfasst: 2012-11-06 22:35:54 
Allrad-Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: 2009-02-22 0:13:22
Beiträge: 2769
Hallo,

Oli hat geschrieben:
( Warum treibst Du dich eigentlich so lange auf der Insel rum ? )




Lutz will dem momentanen Schalke-Elend entfliehen :joke:

Gruß Markus


Nach oben
 Profil      
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tomwolf und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum